Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mercedes-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rasmatax

  • »Rasmatax« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.03.2005

Auto: E 220 CDi W211 Classic

  • Nachricht senden

1

29.03.2005, 15:53

Benzin statt Diesel getankt

Mein Vater hat in seinen Diesel 15l Benzin getankt, versehentlich, weiß jemad ob daß schaden kann oder ob das im gemisch untergeht????

sp66

Registrierungsdatum: 15.11.2004

  • Nachricht senden

2

29.03.2005, 15:59

Hallo,

ich glaube das wird teuer, wenn Dein Vater den Wagen angelassen hat. Sonst auspumpen und alles reinigen lassen. Oder Dein Vater einen Diesel ohne Inkejtoren, denn ist der Schaden nicht so groß. Kosten nach anlassen ca. 1000€ pro Zylinder.
Benutz mal die Scuhfunktion...

gruß sp66
Vaneo 1,7 CDI LaVida Modelljahr 2005

sleepwalker

Registrierungsdatum: 23.09.2004

  • Nachricht senden

3

29.03.2005, 16:17

lol @ den über mir ;)

ich hoffe mal mit, dass dein vater den Motor nicht mehr angelassen hat, auf jeden fall raus mit dem zeuchs, sofort, würde ich gleich nem fachmann übergeben.

ulli1969

Registrierungsdatum: 04.06.2004

Auto: Jagdpanther

  • Nachricht senden

4

29.03.2005, 16:21

Ohohoh, dass ist schlecht. Wenns denn dann auch noch der AMG aus dem Avatar ist, wirds ja richtig teuer. ;(
Verwarnung: 1
Grund: Sonstiges (Sticheleien)
Hässlich, brutal und gewalttätig!

Rasmatax

  • »Rasmatax« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.03.2005

Auto: E 220 CDi W211 Classic

  • Nachricht senden

5

29.03.2005, 16:36

nee Gott sei Dank nicht, Daddy fährt nur 220 CDI 211-er Limo ALte Leute Auto mit Hut auf der Hutablage =)

Michl

Registrierungsdatum: 27.02.2004

  • Nachricht senden

6

29.03.2005, 16:37

Hi

Kann mein Dad ein Lied von singen!
Hat vor zwei Wochen auch Benzin statt Diesel getankt.
Ist dann noch 500m zur Werkstatt gefahren ( Nur Gott weiß warum!!)

=> die haben das halbe Auto zerlegt und gereinigt. Kostenpunkt: 5800€
:wink:
Michl

Rasmatax

  • »Rasmatax« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.03.2005

Auto: E 220 CDi W211 Classic

  • Nachricht senden

7

29.03.2005, 16:39

Meiner ist auch noch in die Wrkstatt gefahre aber die sagten etwas um die 1000Euro als Kosten voraus.
Hoffentlich bleibts dabei.
Übrigens habe versucht das über Privathaftpflicht zu regeln geht aber nicht!

Michl

Registrierungsdatum: 27.02.2004

  • Nachricht senden

8

29.03.2005, 16:44

Ich hoffe auch für dich das es bei "nur" 1000 € bleibt.

Ich finds nur absolut sch.... das die Benzinzapfhähne in einen Diesel passen!!
Wer weiß was das schon gekostet hat?!
:wink:
Michl

Rasmatax

  • »Rasmatax« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.03.2005

Auto: E 220 CDi W211 Classic

  • Nachricht senden

9

29.03.2005, 16:46

Also ich finde man sollte den teppich auf dem Boden lassen, schließlich ist jeder selbst verantwortlich dafür.
Sowas passiert halt! Wie? Weiß ich auch nicht mein dad fährt seit eh und jeh Diesel und dann dass?
Wahrscheinlich war Benzin billiger????? =)

Michl

Registrierungsdatum: 27.02.2004

  • Nachricht senden

10

29.03.2005, 16:56

Zitat

Also ich finde man sollte den teppich auf dem Boden lassen, schließlich ist jeder selbst verantwortlich dafür.


Das schon.
Aber es wäre doch trotzdem von Vorteil wenn kein Benzinhahn in einen Diesel passen würde. Denn es passiert ja höchstwahrscheinlich nicht nur 1x am Tag das einer den falschen Sprit tankt.
:wink:
Michl

11

29.03.2005, 17:27

Zitat

Original von Michl

Aber es wäre doch trotzdem von Vorteil wenn kein Benzinhahn in einen Diesel passen würde.


Nun hat der Benzinhahn schon den kleinsten Durchmesser wegen der Katalysatorumstellung vor etwa 20 Jahren und nun ist das auch nicht gut.
Vor einiger Zeit war es noch usus, dem Diesel im Winter bis zu 25 % Benzin zu zu tanken, um die Fließfähigkeit zu verbessern.

Alles Vorbei mit dem CDI.
Die Angst vor der fressenden Verteilereinspritzpumpe geht um ...
Die neue Forensoftware ist schei$$e !!!

Haetni

Registrierungsdatum: 17.08.2004

Auto: Mercedes C180 Esprit

  • Nachricht senden

12

29.03.2005, 18:22

Benzin anstatt Diesel? Aber dass ist doch nach Aussage eines Freundes von mir nicht schlimm! Und vor allem nur 15 Liter!

Ein Grund, dass er sich eine A-Klasse Diesel zugelegt hatte war, dass man im Norfall in den Diesel auch Benzin geben könne!!! :]

Vor allem wenn es noch mit Diese vermischt wäre, sollte es laut Ihm kein Problem sein!

Diesel in ein Benziner zu füllen ist schlimm. Aber Benzin in ein Diesel? Das sollte doch noch fahren. 8)

Oder hab ich da was missverstanden?
Mercedes-Benz W202 C180 Esprit mit AMG Styling II in 7,5 x 17 Zoll und 225/45 ZR 17 Zoll.

eggett

Registrierungsdatum: 11.11.2003

  • Nachricht senden

13

29.03.2005, 18:28

Zitat

Original von Michl
Hi

Kann mein Dad ein Lied von singen!
Hat vor zwei Wochen auch Benzin statt Diesel getankt.
Ist dann noch 500m zur Werkstatt gefahren ( Nur Gott weiß warum!!)

=> die haben das halbe Auto zerlegt und gereinigt. Kostenpunkt: 5800€


5800.- 8o

Da bekommt man ja schon einen kompletten Tauschmotor für...

Kann denn so eine Einspritzanlage dermaßenes Geld kosten?

Dann dürften die Dinger ja ganz oben auf der Hitliste der Diebstähle rangieren (ob kaputt oder nicht, wer wusste das schon vor dem Klau ;) )

14

29.03.2005, 18:32

Zitat

Original von Haetni

Diesel in ein Benziner zu füllen ist schlimm. Aber Benzin in ein Diesel? Das sollte doch noch fahren. 8)



Fährt ja auch. :D
Aber ich würde den Teufel tun, hier folgenden Tipp zu geben :

Etwa einen halben Liter selbstmischendes Zweitaktöl dazu geben und dann die nächsten 1.000 Kilometer nur bis maximal 3.000 U/min. drehen und alle 100 Kilometer Diesel nachtanken.

Aber diesen Tipp würde ich natürlich nie öffentlich geben, denn wenn dann die CDI Pumpe vielleicht doch kaputt geht, was dann ? ?(
Die neue Forensoftware ist schei$$e !!!

Hubernatz

Registrierungsdatum: 23.10.2002

Auto: BMW 540iA - T3 turboD

Verbrauch:

  • Nachricht senden

15

29.03.2005, 18:34

Da gibts nen Thread schon zum Thema.

Ich hab da auch mal mit einem kundigen Menschen gesprochen. CR-Diesel erhalten ihre Schmiernug für die Pumpen etc. nur über den Kraftstoff, das heisst, wenn Benzin eingefüllt wird ist keine Schmierung da, die Pumpe frisst, Metallspäne gelangen in die Injektoren... alles im Eimer....

Kann man zwischen 5 und 6.000€ rechnen. Auf keinen Fall mehr anlassen und zur Werkstatt schleppen lassen.

EDIT: @ghosti: Den Tipp hatte ich auch schon mal gegeben.. leermachen und mit Diesel spülen. Ist aber einfach zu unsicher und im Fall der Fälle zu teuer um mal zu testen.

Hier übrigens der alte Thread wo ich mich geirrt habe: TWINTEC - Rußfilterkat, Kaltlaufregler, Katalysator, Abgaskrümmer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hubernatz« (29.03.2005, 18:39)


AndiWGT

Registrierungsdatum: 17.08.2004

  • Nachricht senden

16

29.03.2005, 18:35

@Haetni

Da redet dein Freujnd ganz schönen Mist daher. Der Dieselmotor in der A-Klasse ist auch n CDI! Der wird sich noch umschauen wenns frisst...
Sag ihm er soll mal den Kraftstofffilter rausmachen und aufschneiden. Im Normalfall müssten bei ihm dann ganz viele kleine silberne Spänchen drin sein. Dann viel Spaß :D

Gruß Andi

Robiwan

Registrierungsdatum: 25.08.2003

Auto: W169 A 160 BE

Verbrauch:

  • Nachricht senden

17

29.03.2005, 19:23

Zitat

Original von Haetni
Benzin anstatt Diesel? Aber dass ist doch nach Aussage eines Freundes von mir nicht schlimm! Und vor allem nur 15 Liter!

Ein Grund, dass er sich eine A-Klasse Diesel zugelegt hatte war, dass man im Norfall in den Diesel auch Benzin geben könne!!! :]

Vor allem wenn es noch mit Diese vermischt wäre, sollte es laut Ihm kein Problem sein!

Diesel in ein Benziner zu füllen ist schlimm. Aber Benzin in ein Diesel? Das sollte doch noch fahren. 8)

Oder hab ich da was missverstanden?


Viel Spaß beim Motorschaden. Der CDI in der A-Klasse verträgt Benzin genausowenig wie die in C-,E-, und S-Klasse.

Zion

Registrierungsdatum: 03.11.2003

Auto: W203 CDI, W202 C180T

  • Nachricht senden

18

29.03.2005, 20:12

Zitat

Original von Michl

Aber es wäre doch trotzdem von Vorteil wenn kein Benzinhahn in einen Diesel passen würde. Denn es passiert ja höchstwahrscheinlich nicht nur 1x am Tag das einer den falschen Sprit tankt.


Nur wenn der Beninhahn zu groß für den Dieseltank wäre, dann würde aber umgekehrt der Dieselhahn in den Benzintank passen..... :rolleyes:

Rasmatax

  • »Rasmatax« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 06.03.2005

Auto: E 220 CDi W211 Classic

  • Nachricht senden

19

29.03.2005, 20:48

Oh wie recht du hast

:wand

:wand
:prost

lazer

Registrierungsdatum: 31.01.2005

  • Nachricht senden

20

29.03.2005, 20:58

Tja - man könnte doch einfach Plastikaufsätze in verschiedenen Formen an die Zapfsäulen und Tanks machen.

zum Beispiel:

Diesel: rund
Benzin: 8-eckig

Gruß

LaZeR
W124 E220 EZ9/93 (nach MoPf), bornitmetallic
Serie : Servo, Alarm, ZV, bichromat. Rückleuchten, weisse Blinker
Fertig : Spannungswandler 220V., Klappschlüssel FFB, FSE
Planung : El. FH, Grilleinsatz schwarz, Rostsanierung

:driver I fahr Daimler - d'Schdroß ghert mir :driver