Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mercedes-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

19.02.2007, 14:31

Batterie ausbauen?

Hallo

Sagt mal was muß ich machen um die Batterie aus meinem W203 c220 cdi auszubauen. Da sind nur 2 Schrauben unten an dem Blech wo die Batterie draufsteht. muß man die Lösen ?

Gruß
crap

2

19.02.2007, 15:55

RE: Batterie ausbauen?

Zitat

Original von crap
Hallo

Sagt mal was muß ich machen um die Batterie aus meinem W203 c220 cdi auszubauen. Da sind nur 2 Schrauben unten an dem Blech wo die Batterie draufsteht. muß man die Lösen ?

Gruß
crap

Nee, die musst Du festdrehen. :(

Empfehle "So wirds gemacht" Seite 65
Da aber einige wohl zu geizig sind, 18 € zu investieren, hier die Anleitung:
* Alle elektrischen Verbraucher ausschalten. Zündung aus.
* Motorhaube öffnen
* Staubfilterkasten ausbauen
* Batterriekabel abschrauben - zuerst Masse, dann Plus
* 2 Muttern abdrehen und Halteleiste am Batteriefuß ausbauen
* Batterie herausnehmen

Mit dienlichen Grüssen
Der Weitblick mancher Menschen besteht darin, die nächsten Probleme zu übersehen.

3

19.02.2007, 16:10

kurze frage wie war das mir dem polen (+/-) beim ab und an stecken da war das doch nachher andersrum oder !?
Meine Freundin behauptet ich bin Neugierig und Frauenfeindlich!

Zumindest hat die Schlampe das in Ihr Tagebuch geschrieben.

mein C32 AMG

4

19.02.2007, 16:12

Erstmal Danke

Wieso 18€
Meinst du das Handbuch ?
Hab ich hier liegen aber nix gefunden, nur wie die Batterie abgeklemmt wird.

jboo7

Administrator

Dabei seit: 30.07.2002

Auto: 211.216 - E 270 CDI T + 203.245 - C 200 K T

Kennzeichen-Grafik
  • Nachricht senden

5

19.02.2007, 16:13

Er meint ein Reparaturbuch wie z.B. eines aus der "Wie helfe ich mir selbst" - Reihe!

6

19.02.2007, 16:16

aha

@hcwe
Batterie abklemmen: Zuerst - dann +
anklemmen: erst + dann -

7

19.02.2007, 16:21

Zitat

Original von hcwe
kurze frage wie war das mir dem polen (+/-) beim ab und an stecken da war das doch nachher andersrum oder !?

Als hätte ich es nicht geahnt.
Ok, dann hier die umgekehrte Reihenfolge:
* vor dem Einbau Batterie-Pole blank kratzen, geeignet ist eine Messingbürste
* Batterie einsetzen, Halteleiste am Batteriefuß anbringen und festschrauben
* Vor dem Anklemmen der Batterie sicherstellen, dass Zündung und Stromverbraucher aus sind
* zuerst Pluskabel am Pluspol (+) anklemmen, danach Massekabel am Minuspol (-)
* Anschlussklemmen und Batteriepole mit Polfett oder etwas Vaseline (ja) dünn einfetten. ACHTUNG: Pole nicht vor Anklemmen der Kabel fetten.
* Abdeckkappe am Pluspol (+) aufsetzen
* Staubfilterkasten einbauen
* Motorhaube schliessen, wenn erforderlich
und beten

Mit spannungsreichen Grüssen

<EDIT>
Ist aber ein shit Handbuch. Die erklären nicht, ob der Schraubenschlüssel bei den Arbeiten in die linke oder rechte Hand genommen werden muss.
Der Weitblick mancher Menschen besteht darin, die nächsten Probleme zu übersehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samson01« (19.02.2007, 16:57)


Dabei seit: 27.09.2005

Auto: C270CDI`04

  • Nachricht senden

8

19.02.2007, 17:13

... und ohne Stützbatterie bei den Baujahren 2000 und 2001 beten, dass sich beim Wechsel bzw. ab/anklemmen das vordere SAM nicht verabschiedet.

Angeblich eine gute Methode:
Motorhaube öffnen (Alarmanlagen-Kontakt-Schalter[?] mit einem Klebeband fixieren) und dann das Fahrzeug abschließen. Ca. 10 Min warten, dann hat sich das Bus-System schlafen gelegt.

9

19.02.2007, 17:16

Ist das Auto von 2000 bis 2002 rate ich dringend von einem Ausbau ab.
Warum soll ausgebaut werden??

Hellmuth

Gerry war schneller :)
:driver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »he2lmuth« (19.02.2007, 17:27)


10

19.02.2007, 17:50

also auto ist 12/2002
Ausbau weil Batterie im eimer ist!

Gruß
crap

11

19.02.2007, 18:37

es müsste doch möglich sein eine dritte Batterie mit nem Starthilfekabel oder so an die Kabel zu hängen die an die Batterie gehen, dann die Batterie rausbauen, die neue rein, kabel an die Batterie und dann die dritte Batterie wieder abklemmen... dann dürfte dieses SAM, was auch immer das ist ja garnichts vom wechsel merken, oder? Man müsste halt nur aufpassen mit den kabeln dass man keinen Kurzschluss verursacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Riderman« (19.02.2007, 18:39)


12

19.02.2007, 18:55

Genau das ist das System Stützbatterie :) welches Gerry vorschlug.
:driver

13

19.02.2007, 22:16

Okay, hatte ich anders interpretiert als ich das gelesen hab :D Hab gedacht alle späteren baujahrs haben noch woanders ne 2te "Stützbetterie" eingebaut =)

14

20.02.2007, 08:37

:)
Die späteren Baujahre sind nicht mehr betroffen, weil dort andere Bauteile in den SAM Fond verwendet werden, welche nicht mehr so zickig reagieren.
Ein SAM kostet immerhin viele hundert Euro, deshalb: Keine Starthilfe geben und empfangen... und : siehe oben ;)

Hellmuth
:driver

Dabei seit: 25.08.2003

Auto: W169 A 160 BE

Verbrauch:

  • Nachricht senden

15

20.02.2007, 08:54

Zitat

Original von he2lmuth
:)
Die späteren Baujahre sind nicht mehr betroffen, weil dort andere Bauteile in den SAM Fond verwendet werden, welche nicht mehr so zickig reagieren.
Ein SAM kostet immerhin viele hundert Euro, deshalb: Keine Starthilfe geben und empfangen... und : siehe oben ;)

Hellmuth


Sorry, aber ein Auto (vor allem ein Mercedes!) sollte Starthilfe geben/bekommen schon verkraften, zumindest solange sie _richtig_ gemacht wird.

Dabei seit: 16.01.2006

Auto: Keins

  • Nachricht senden

16

20.02.2007, 09:01

Will jetz nich kleinich sein......aber vielleicht sollte man noch erwähnen, das wenn man beim anklemmen der batterie den pluspol auch gleich festzieht bevor man dann den minuspol auch anklemmt.....sonst is ja die gefahr eines kurzen trotzdem da.

Bitte nich haun :P

Gruß

17

20.02.2007, 09:07

Die späteren Baujahre sind nicht mehr betroffen, weil dort andere Bauteile in den SAM Fond verwendet werden, welche nicht mehr so zickig reagieren.
Ein SAM kostet immerhin viele hundert Euro, deshalb: Keine Starthilfe geben und empfangen... und : siehe oben Augenzwinkern

Hellmuth

Ab welchem Datum ist die Weiterentwicklung eingeführt worden? Meiner ist auch BJ 12/2002!

Hoeli
:wink:

Dabei seit: 26.06.2003

Auto: C 320

  • Nachricht senden

18

20.02.2007, 10:05

Hallo Freunde,

bei meinem C 320 Bj. 12/2000 machte im letzten Winter die Batterie schlapp. Weder die Starthilfe durch den ADAC noch der Austausch der Batterie durch mich verursachte irgendwelche Schäden an der Elektronik.
Das Auto startete und läuft bis heute problemlos.

Gruß Wolfgang

19

20.02.2007, 10:28

Hallo

@ Hopsings Vater

Es könnte sein das dein Steuergerät damals auf Garantie/Kulanz ausgetausch worden ist.
Ich hab bei meinem auch schon mehrmals die Batterie ausgebaut/abgeklemmt auch ohne irgendwelche schäden, aber mein Wagen war das erste Jahr oft in der Werkstatt, so das ich davon ausgehe das ich ein neues Steuergerät bekommen habe.

Bei meiner neuen E-Klasse habe ich in der Werkstatt gefragt ob dieses problem auch bei den W211 besteht oder ob es auch hier probleme geben kann.
Die Antwort war "Bitte keine Starthilfe geben, es könnte in die Hose gehen."
Mir ist auch aufgefallen das bei der E-Klasse jetzt nicht mehr die Zapfstellen für Starthilfe verbaut sind.

Gruß Benzländer
Gruß BENZLÄNDER

Dabei seit: 24.12.2006

Auto: C 270 CDI

  • Nachricht senden

20

20.02.2007, 10:54

Ich habe diesen Electronic-Protector GP12:

VeriMexx GmbH

(Befindet sich ziemlich in der Mitte auf der Seite)
angeschlossen.
Damit habe ich schon mehrere Dutzend Male die Batterie ab- und wieder angeklemmt bzw. Starthilfe gegeben.
Zu kaufen ist das Teil u. A. bei Conrad Electronic unter der Art.-Nr.: 852010 - 62 für 10,21 Euro.