Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mercedes-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fireborn

  • »Fireborn« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19.11.2007

  • Nachricht senden

1

19.11.2007, 19:41

Risiken bei der Anschaffung?

Hallo zusammen,

Da meine Mutter zur Zeit einen Uralt-Panda fährt und ich einen schlecht laufenden 2er Golf habe wird es nun langsam Zeit für ein neues Auto. Mein Vater, als bekennender Mercedes-Fan (fährt einen E 320 Kombi), plädiert natürlich für eine A-Klasse. Das Auto gefällt uns auch, recherchen im Internet ergeben aber, dass es über das Fahrzeug extrem geteilte Meinungen gibt. Deshalb wollte ich euch im Folgenden mit einer Reihe von Fragen zu bombadieren in der Hoffnung, ihr könnt und wollt sie mir beantworten ;)

Natürlich wollen wir uns einen Gebrauchtwagen anschaffen. Dabei sagen viele im Netz dass bis Baujahr 99 die A-Klasse schrott ist. Ab BJ 2000 wird das Auto allerdings von ihren Besitzern in den höchsten Tönen gelobt. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Baujahren und warum ist er so gravierend? Sollte man überhaupt unter BJ 2000 einen Kauf in erwägung ziehen?

Als nächstes interessiert mich der Motor. Wie viel Kilometer ist Normallaufzeit bei der Maschine (Diesel und Benziner) und gibt es damit allgemeine Probleme?

Eine weitere wichtige Frage ist der Rost. Welche Baureihen fangen schon früh an zu Rosten, welche halten lange durch? Der E 320 von meinem Vater (BJ 2002) rostet nämlich z.T. schon stark :(

Auserdem würde ich gerne Wissen welche allgemeinen Probleme die A-Klasse hat, evtl. Krankheiten usw. (davon hab ich mit meinem Golf nämlich schon genug :( )

Zu guter letzt wäre es schön wenn ihr mir sagen könntet ob ihr vom Kauf eher abratet oder ob man sorglos zugreifen kann (bzw. bei welcher Baureihe man sorglos kaufen kann). Ein paar kurze Erfahrungsberichte sind natürlich auch gerne gesehen :D

Das wars dann fürs erste :) Ich hoffe mal ich habe bei meinem ersten Post hier alles richtig gemacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fireborn« (19.11.2007, 19:45)


2

19.11.2007, 21:00

RE: Risiken bei der Anschaffung?

Hi,

also wir haben beste Erfahrungen gemacht mit einem A 140, Bj. 2002, nach Modellpflege der ersten Serie. Sieht sehr gut aus (immer noch wie neu) und ist schön ausgestattet. Der Wagen hat nun 40.000 km ohne irgendein Problem absolviert und ist für seine Zwecke (Stadt und ein bisschen Überland als Zweitwagen) absolut ausreichend motorisiert. Läuft auch 170 km/h wenn es sein muss. Sehr günstiger Unterhalt und Verbrauch, das raumangebot ist überzeugend. Rost ist kein Thema. Bei guter Wartung haben wir den Wagen für 150.000 km kalkuliert, was er ohne Probleme erreichen sollte. Aus unserer Sicht sehr empfehlenswert.
Allerdings gilt dies nur für Fahrzeuge ab Modellpflege, vorher würde ich nicht kaufen.

Gruss,
Dayton_S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dayton_S« (19.11.2007, 21:04)


Ken

Registrierungsdatum: 23.04.2006

Auto: W168.032

  • Nachricht senden

3

19.11.2007, 21:08

Hallo erstmal!

Also das die Premopf schrott sind würde ich nicht so sagen.Ist halt ne Sache wie der Vorbesitzer auch mit dem Wagen umgegangen ist.Gibt Premopf die wirklich gut in Schuss sind.Bei den gemopften Modellen ist die Verarbeitung besser und hier und da wurden ein paar Sachen Exterieur (Frontstoßstange,Heckstoßstange,Klarglasleuchten,Klarglasrückleuchten Spiegelblinker,Felgendesign,Heckklappengriff) und Interieur (Cockpit, Sitzegarnitur,Verarbeitung) geändert.Zwischen BJ 99 und 00 gibt es auch Modelle die nur teilgemopft sind da muss man noch etwas unterscheiden.Ich würde dir persöhnlich zu einem Mopf raten.

Zitat

Als nächstes interessiert mich der Motor. Wie viel Kilometer ist Normallaufzeit bei der Maschine (Diesel und Benziner) und gibt es damit allgemeine Probleme?


Nunja ich kann dir von meinem sagen das mein A190 jetzt über 200.000 km gelaufen hat.Kommt wie gesagt auch an wie du dein Auto behandelst.Von vielen höre ich aber auch das die Maschinen nicht mal die 100.000 Marke knacken und so voll von Problemen sind das sie die Kiste am liebsten zum Teufel scheren würden.Wenn Benziner dann aber erst ab 160 da der 140 meine Meinung nach zu schwachbruestig ist.Diesel währe die vernünfstige Alternative wenn du viel Kilometer im Jahr fährst.Wenn wenig sag ich ganz klar Benziner ( siehe auch Spritpreis ..Diesel fast so teuer wie Benzin)

Zitat

Eine weitere wichtige Frage ist der Rost. Welche Baureihen fangen schon früh an zu Rosten, welche halten lange durch? Der E 320 von meinem Vater (BJ 2002) rostet nämlich z.T. schon stark


Im allgemeinen kann man sagen das der Elch eigentlich nicht so viel von Rost betroffen wie z.B die alten W202 C-Klassen.Klar gibt natuerlich ausnahmefälle ist klar.Also bei mir sinds jetzt 8 Jahre und es zeigt sich 0 Rost.Gibt hier bestimmt noch ein paar Rost Spezis die dir dazu etwas erzaehlen können


Zitat

Auserdem würde ich gerne Wissen welche allgemeinen Probleme die A-Klasse hat, evtl. Krankheiten usw. (davon hab ich mit meinem Golf nämlich schon genug )


-Fahrwerk ( Federn brechen öfters,defekte Stoßdämpfer)
Fahrwerk ist ausserdem viel zu weich abgestimmt.Auf der Autobahn merkste das Schwimmen und Schaukeln extrem
Würde dir dabei direkt zu Bilstein Stoßdämpfer und paar ordentlichen Federn raten (FW ist größte Manko)
-Stabis sind auch öfters mal defekt
-Knarzende Sitze
-Elektronik Probleme..hab mir mal sagen lassen das es speziell beim W168 ne ganz komplizierte Sache ist

Gut sonst würd ich sagen gibts eigentlich nicht viel zu bemängeln.
Normale Assysts und das wars.

Zitat

Zu guter letzt wäre es schön wenn ihr mir sagen könntet ob ihr vom Kauf eher abratet oder ob man sorglos zugreifen kann (bzw. bei welcher Baureihe man sorglos kaufen kann). Ein paar kurze Erfahrungsberichte sind natürlich auch gerne gesehen


Warum nicht??Nunja es trägt natuerlich auch eine Image Sache dabei aber wenn du dich schonmal zu einer Ueberlegung gewagt hast, dann isses eigentlich kein Thema.Ich sag dir ganz klar nen Mopf Elch allein von den vielen Verbersserungen optisch ( sonst da bin ich mir sicher willste das alles dann auf facelift umrüsten).Denke ma du machst nichts falsches :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ken« (19.11.2007, 21:11)


Fireborn

  • »Fireborn« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19.11.2007

  • Nachricht senden

4

19.11.2007, 21:18

Danke, das hilft mir schonmal weiter. Allerdings würd ich gern wissen, was "gemopft" ist, und ab welchen Baujahr dieses mopfen Stattfand. Sorry, aber bin in der Fachforumssprache noch nicht so vertraut :)

Ken

Registrierungsdatum: 23.04.2006

Auto: W168.032

  • Nachricht senden

5

19.11.2007, 21:21

Zitat

Original von Fireborn
Danke, das hilft mir schonmal weiter. Allerdings würd ich gern wissen, was "gemopft" ist, und ab welchen Baujahr dieses mopfen Stattfand. Sorry, aber bin in der Fachforumssprache noch nicht so vertraut :)


Also 1999 fand eine Teil Modellpflege statt..und ab 2001 fand dann die gesamte Modellpflege statt sprich **FACELIFT**..

Fireborn

  • »Fireborn« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19.11.2007

  • Nachricht senden

6

23.11.2007, 18:50

Jo ich bins nochmal :D
Also wir fahren morgen ein Auto probe.
A 160, BJ 2000, 68 000 km, Halbautomatik, Lammellendach, 8 Fach bereift.
Kostenpunkt: 6500 €

Vom Händler natürlich ^^

Könnt ihr mir da zum Kauf raten wenn während der Probefahrt und unter der Bühne weiter nichts auffällt?

7

23.11.2007, 19:01

Zitat

Original von Fireborn
Könnt ihr mir da zum Kauf raten wenn während der Probefahrt und unter der Bühne weiter nichts auffällt?

Sofort kaufen. :tup
Sag mal ganz ehrlich, kann es sein, dass Du etwas ....
Fahr mit der Karre zum Begutachter, z.B. Dekra da werden Sie geholfen.
Ich werd nicht mehr, wie sollen Andere aus der Entfernung beurteilen können.
Götter des Universums helft uns.
Mit unverstandenen Grüssen
Der Weitblick mancher Menschen besteht darin, die nächsten Probleme zu übersehen.

DarkRothaus

Registrierungsdatum: 21.09.2004

Auto: S202 C200 (12/97) Fam.: S211 E320CDI & R170 SLK200K & W168 A160

  • Nachricht senden

8

23.11.2007, 19:03

Wenn das Auto intressant ist, mit dem Lamellendach auf jeden Fall eine ausführliche Regenprobe machen...

Fireborn

  • »Fireborn« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19.11.2007

  • Nachricht senden

9

24.11.2007, 09:05

Zitat

Original von Samson01

Zitat

Original von Fireborn
Könnt ihr mir da zum Kauf raten wenn während der Probefahrt und unter der Bühne weiter nichts auffällt?

Sofort kaufen. :tup
Sag mal ganz ehrlich, kann es sein, dass Du etwas ....
Fahr mit der Karre zum Begutachter, z.B. Dekra da werden Sie geholfen.
Ich werd nicht mehr, wie sollen Andere aus der Entfernung beurteilen können.
Götter des Universums helft uns.
Mit unverstandenen Grüssen

Naja, hätt ja sein können dass ihr da was erkennt was faul sein könnte. Bin da n bischen vorsichtig, bisher hatte ich noch kein Glück mit Autos.

Danke jedenfalls für die Tipps :)

THHOFMA

Registrierungsdatum: 02.09.2007

  • Nachricht senden

10

24.11.2007, 10:44

Was ich so mitgekriegt habe, ist Halbautomatik und Lammellendach bei der alten A-Klasse nicht unbedingt empfehlenswert, da teilweise anfällig und dann nicht gerade günstig.

Du solltest dein Anliegen vielleicht mal in einem A-Klasse-Forum schildern, denn ich denke das in diesem Mercedes-Forum eher wenige A-Klasse-Besitzer anwesend sind. Dieses A-Klasse Forum kann dir sicherlich helfen.

11

24.11.2007, 14:13

Zitat

Original von Fireborn
A 160, BJ 2000, 68 000 km, Halbautomatik, Lammellendach, 8 Fach bereift.
Kostenpunkt: 6500 €


Das sind genau die Kisten, die hier in Stuttgart keiner mehr kauft. Lamellendach wird nach sieben Jahren irgendwann undicht (wenn es nicht schon ist, die Dichtungen werden eben porös, und das kostet dann), Halbautomatik ist super anfällig. Außerdem ist das Ding zu alt. Investiere T€ 2 mehr und Du hast ein modellgepflegtes Fahrzeug. Bsp. aus unserem Bakanntenkreis: A 140 Classic, 6/2002, 24.000 km, ein Jahr Händlergarantie, scheckheft, wurde 2006 für € 8.600 gekauft und steht da wie neu.

barret

Registrierungsdatum: 16.07.2002

  • Nachricht senden

12

24.11.2007, 17:43

Hallo, erstmal.
Habe von 1999 bis Ende 2006 eine A-Klasse A160 Benziner Bj 4/98, mit AKS und Lamellendach gehabt.

Das Lamellendach war nie undicht.
Aber bitte bei jeder Inspektion schmieren lasen sonst kann die Mechanik kaputt gehen (Schmierung ist nicht im Wartungsplan mit drin !)

Die Halbautomaktik liess mich nie im stich, auch die Kupplung nicht.
Bin 130TKM damit gefahren.

Rost : Hat meine A-Klasse nicht gehabt

(aber die E-Klasse die ich jetz fahre :rolleyes: )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »barret« (24.11.2007, 17:44)


dkolb

Registrierungsdatum: 16.02.2003

Auto: Mercedes A 200 Elegance Autotronic

  • Nachricht senden

13

03.12.2007, 16:22

Zitat

Original von Fireborn
Jo ich bins nochmal :D
Also wir fahren morgen ein Auto probe.
A 160, BJ 2000, 68 000 km, Halbautomatik, Lammellendach, 8 Fach bereift.
Kostenpunkt: 6500 €

Vom Händler natürlich ^^

Könnt ihr mir da zum Kauf raten wenn während der Probefahrt und unter der Bühne weiter nichts auffällt?


Also eines fällt mir in diversen A-Foren immer wieder auf: die Halbautomatik scheint nicht das Gelbe vom Ei zu sein. Macht sehr oft Ärger. X(
Gruß
Dietmar K