Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mercedes-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gtom

  • »gtom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.12.2007

  • Nachricht senden

1

18.05.2010, 10:04

Steuerkette M271.946

Hallo, hat jmd Zugriff auf die Anweisungen Wechsel Steuerkette M271???

Lt. meinen Unterlagen muss die Kette aufgetrennt werden und wieder neu vernietet werden,
wie ist die Best.-Nr für die Vorrichtung und dem Kettenbolzen???

Vermutlich kann man aber auch den kompletten Deckel abbauen incl. Schwungscheibe und aller Anbauteile ???

Gruss Thomas

magentis

Registrierungsdatum: 12.05.2008

Auto: C180K T / S 204 245; KIA Picanto

  • Nachricht senden

2

19.05.2010, 16:47

Hallo Thomas,
von früheren Autos kenne ich, daß es eine fabrikmäßige Endloskette ist, die samt Rizel aufgezogen werden muß.
Ich staune, daß man jetzt diese Steuerketten per Hand zusammen nieten kann..? 8o Na und das Trennen im Motorraum erst!? Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen!
Du wirst sicherlich davon berichten, es interessiert mich einfach nur!
Gruß!
Peer

gtom

  • »gtom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.12.2007

  • Nachricht senden

3

19.05.2010, 23:13

Es ist tatsächlich so dass die Steuerkette des M271 im Motor getrennt wird, dann kommt ein Verbindungsstück zwischen, alte Kette rausdrehen und neue gleichzeitig einführen, dann Nieten!!!! So steht es zumindest in der MB Arbeitsanweisung...

Gruß Thomas

gutemiene

Registrierungsdatum: 04.07.2007

Auto: S 204

Verbrauch:

  • Nachricht senden

4

20.05.2010, 00:09

Steuerkette

Hallo @
Habe früher bei meinem W123 schon die Steuerkette erneuert. Wird heute nicht anders sein!
Ventideckel ausbauen. Dichtfläche reinigen, neue Dichtung besorgen.
Zuerst den Kettenspanner ausbauen, dann Kette an irgendeiner Stelle auftrennen, mit Kettenschloß neue Kette an alter Kette verbinden und Motor an Kurbelwelle in Drehrichtung langsam neue Kette einziehen. Auf Spannung halten! Wenn neue Kette oben ankommt, vorsichtig neues Kettenende mit Kettenschloß verbinden. Alte Kette muß nun draußen sein!
Kettenschloß ist im allg. bei Rep.-Satz dabei! Es ist nie falsch, bei dieser Arbeit den Kettenspanner ebenfalls zu erneuern. Kostet eh nicht die Welt. Hab ich bei ca. 120T km gemacht. Ergebnis war ein laufruhiger und wieder spritzigerer Motor.

Gruß gutemiene

gtom

  • »gtom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.12.2007

  • Nachricht senden

5

20.05.2010, 06:21

Wobei das "Kettenschloß" NICHT zum Verbinden der neuen Kette gedacht ist sondern nur zum Einziehen (als Verbinder zw. alter und neuer Kette)
Die neue Kette muss VERNIETET werden
Nur zur Klarstellung :-)

Gruß Thomas

magentis

Registrierungsdatum: 12.05.2008

Auto: C180K T / S 204 245; KIA Picanto

  • Nachricht senden

6

20.05.2010, 10:30

und die Ritzel unterliegen so wenig Verschleiß, daß nur die Steuerkette ersetzt werden muß? Beim Motorrad wird grundsätzlich Kette und Ritzel gewechselt --- blöder Vergleich, aber Kette bleibt doch Kette, oder?
Nichts für ungut, ich bin halt etwas neugierig geworden. :s70:
Gruß!
Peer

Wurzel1966

Registrierungsdatum: 27.12.2007

Auto: S124-300TE ; R170-230 Komp. ; W211-E 300 BlueTec

H D
-
I S * * * *
H D
-
I S 1 3 6 6
H D
-
I S 1 4 6 6
  • Nachricht senden

7

20.05.2010, 16:49

Moin

@magentis

Motorradantriebsketten und Kfz-Steuerkette kannst Du nicht direkt Vergleichen.Beim Motorrad hast Du 1.)keinen direkten Kettenspanner (dadurch peitscht die Kette mehr,daß dann auch den Verschleiß der Ritzel fördert und 2.)bekommt die Kette am Motorrad allen möglichen Straßendreck ab,der dann wie Schmiergelpapier wirkt.Beim Kfz Verschleisen häufiger die Gleitschienen der Steuerkette die dann brechen können.Einen Verschleiß hast Du natürlich auch an den Ritzeln im Kfz,nur ist dieser in der Regel so gering das er Vernachlässigbar ist.

Gruß Ingwer :wink:
Gruß Ingwer

gutemiene

Registrierungsdatum: 04.07.2007

Auto: S 204

Verbrauch:

  • Nachricht senden

8

20.05.2010, 17:18

Steuerkette

Das wesentliche jedoch sind die Kräfte, die auf die Steuerkette wirken. Beim Motorrad die gesamte Motorleistung als Antrieb am Getrieberitzel von bis zu fast 200 PS, und bei der Motorsteuerung sind es geschätzte 10-15 PS. Hervorgerufen durch Reibungsverluste und Widerstand der Ventilsteuerung.

:wink:

M-Darkwolf

alias M-Darkwolf

Registrierungsdatum: 07.01.2010

Auto: E 350 CDI Coupe

  • Nachricht senden

9

20.05.2010, 18:37

Huuuh Leute,


Wenn ich dieses Thema (Steuerkette) nur schon höre stehen mir die haare hoch 8o 8o hatte das bekannte Steuerkettenproblem mit meinem EX Fahrzeug Golf IV R32 (VR6 Motor)
diese Steuerketten wurden bei manchen R32 nicht ersetzt (auch bei meinem nicht) und den anderen VR6 Motoren auch nicht trotz produktionsfehler mit den ketten X( X( X(
darum habe ich ihn auch verkauft.....die steuerkettenprobleme sind wirklich eine heikle sache mit dennen man nicht scherze macht, sonst verjagt es einem den ganzen motor :sauer: meine freunde die auch dieses problem hatten, haben berichtet das nach dem neuen steuerkettenwechsel mehr leistung zu spüren war !!!!!!!!!!!!!

magentis

Registrierungsdatum: 12.05.2008

Auto: C180K T / S 204 245; KIA Picanto

  • Nachricht senden

10

20.05.2010, 18:47

Hallo,
vielen Dank für diese Info, hatte mich wirklich interessiert! :s71:
Gruß!
Peer

gtom

  • »gtom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.12.2007

  • Nachricht senden

11

21.05.2010, 21:49

Also, neue Steuerkette ist drin, zu Kontrolle habe ich zuerst ne "alte" Kette durchgezogen um die im Fahrzeug verbaute mit der neuen Kette zu vergleichen:

1,8cm Längenunterschied !!!!!!!

Kein wunder dass der Kettenspanner am Anschlag war und die Kette übergesprungen ist... :-(
Vermutlich war dann doch das falsche Öl drin... :-)
Im übrigen schaut die neue Kette etwas massiver aus als die alte, auch die Gleitschienen sind unterschiedlich...

Gruß, Thomas

W203T

Registrierungsdatum: 10.04.2010

Auto: einen Benz

  • Nachricht senden

12

22.05.2010, 18:00

Hallo Thomas



wie hat sich das beim 271er ausgewirkt ?

ist das ein Einzelfall bei Dir oder kommt das noch so oft vor wie bei den früheren M102 mit Einfachkette ?



Mfg Norbert

M-Darkwolf

alias M-Darkwolf

Registrierungsdatum: 07.01.2010

Auto: E 350 CDI Coupe

  • Nachricht senden

13

22.05.2010, 18:51

Kann sein das mehrere davon betroffen sind, kann aber auch sein das es ein einzellfall ist. War ja beim VR6 auch kein Einzelfall, aber beim Mercedes sollte es ja keine Probleme mit den Ketten geben.

gtom

  • »gtom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.12.2007

  • Nachricht senden

14

22.05.2010, 19:49

Hallo Thomas



wie hat sich das beim 271er ausgewirkt ?

ist das ein Einzelfall bei Dir oder kommt das noch so oft vor wie bei den früheren M102 mit Einfachkette ?



Mfg Norbert

Naja, die Kette ist beim Starten übergesprungen mit den üblichen Folgen (Ventile krum...)
habe in letzter Zeit öfters von Schäden an der Steuerkette beim M271 gehört aber noch nicht selbst gesehen,

Meiner Meinung nach müsste es möglich sein den vorderen Deckel abzunehmen und dann das Maß zwischen der Kette in höhe des Kettenspanners zu messen. Somit hätte man zumindest einen Anhaltspunkt wie weit die Kette gelängt ist... !?

Scheint aber bei MB bekannt zu sein da die neue Kette etwas massiver gebaut ist als die alte, dies betrifft auch die Gleitschienen.
Bei mir jedenfalls war nur die Kette gelängt und der Kettenspanner voll draußen, Gleitschienen waren noch einwandfrei...

Gruß Thomas

W203T

Registrierungsdatum: 10.04.2010

Auto: einen Benz

  • Nachricht senden

15

22.05.2010, 21:34



Meiner Meinung nach müsste es möglich sein den vorderen Deckel abzunehmen und dann das Maß zwischen der Kette in höhe des Kettenspanners zu messen. Somit hätte man zumindest einen Anhaltspunkt wie weit die Kette gelängt ist... !?


Gruß Thomas





Hallo

Oder man stellt die Nockenwellen auf Markierung und liest unten an der KW die Gradzahl ab, dann hat man auch ein maß um wieviel die Kette gelängt ist.

Ist vieleicht einfacher als den Stirndeckel zu demontieren.



Mfg Norbert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »W203T« (22.05.2010, 21:42)


gtom

  • »gtom« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11.12.2007

  • Nachricht senden

16

24.05.2010, 08:23

Stimmt, das wäre natürlich einfacher... :-)

Da ich mit dem Auto noch in die Werkstatt gefahren bin vermute ich dass die Nockenwelle der Einlassseite nur um 1 Zahn verdreht war, der Motor lief ja noch aber mit sehr wenig Leistung. 1 Zahn = 20 Grad, somit setzen die Ventile noch nicht auf !!!

Vermutlich ist dann die Kette beim Kompressions-Test in der Werkstatt nochmal eine Zahn übergesprungen und dann haben die Ventile aufgesetzt !!!

Der Werkstattmeister meinte der Motor muss komplett ersetzt werden (7200 Euro zzgl Kleinteile) weil keine Kompression auf Zylinder 2 & 4 vorhanden war,
mein Einwand der Motor könne keine richtige Kompression haben wenn Ventile nicht schliessen schob er beiseite und meinte er kenne sich mit den Motoren sehr gut aus. Da ich darüber nicht mit einem KFZ-Meister disskutieren wollte habe ich wie gesagt beschlossen das selbst zu machen... :-)

Jedenfalls war das mein letzter Besich in einer Werkstatt mit dem M271 Motor ... :-)

Gruß Thomas