Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mercedes-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »X5-599« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 09.02.2012

Auto: Dodge Caliber SXT 2.0 CRD + Mercedes-Benz A200CDI Urban Style

  • Nachricht senden

1

09.02.2012, 22:03

oder vielleicht doch nicht?

Hallo Leute

Bis jetzt fahre ich noch was ganz anderes, bin mir aber am überlegen dieses Jahr - vermutlich eher ende Jahr - etwas neues zu kaufen.
Da es auf dem Markt nichts gibt was mir gefällt und Preismässig im Rahmen liegt, habe ich mir mal auf der Webseite von Mercedes die B-Klasse angeschaut.
Sieht auf jedenfall besser aus als die A-Klasse aber ich habe mit beiden absolut keine Erfahrungswerte. Allgemein mit Mercedes habe ich keine Erfahrung.

Könnt ihr einem eventuellen interessenten mal auf die Sprünge helfen was der Wagen eventuell für Macken hat, worauf man bei einer Probefahrt achten soll usw. Einfach alles was mir den Entscheid für oder gegen den Wagen erleichtern könnte. Oder anders gefragt, ist es auch wirklich von der Qualität her ein Mercedes oder ist es quasi das billig Modell und man darf nicht allzuviel erwarten?

Dazu ist noch zu sagen, mich interessiert nicht wie es vom Fahrersitz aus ist sondern vom Beifahrersitz. Da ich definitiv mehr Zeit auf dem Beifahrersitz verbringen werde. Als Beispiel was mich interessieren könnte. Ich hatte mal einen Seat Leon, der Beifahrersitz war derart gekrümmt, ich sas ständig wie eine Banane darin, absolut unbequem.

Wäre für jeden Tipp dankbar. Bin zwar morgen in einer Mercedes Werkstatt, aber ich weiss noch nicht ob ich Zeit habe den Wagen mal in Live anzuschauen.

gruss

X5-599
gruss

X5-599

Registrierungsdatum: 25.08.2003

Auto: W169 A 160 BE

Verbrauch:

  • Nachricht senden

2

10.02.2012, 07:59

Die jetzige B-Klasse (W246) ist erst seit 3 Monaten auf dem Markt, da gibt's leider noch keine großartigen Erfahrungswerte. Er wirkt aber hochwertiger als das Vormodell was auch schon nicht schlecht war.

Registrierungsdatum: 24.02.2005

Auto: C250CDI

Verbrauch:

  • Nachricht senden

3

10.02.2012, 09:16

Könnt ihr einem eventuellen interessenten mal auf die Sprünge helfen was der Wagen eventuell für Macken hat

Wie Robiwan schon sagte, das ist ein vollkommen neues Modell (auch technisch). Da gibt es noch keine Erfahrungswerte.
Und nur der Vollständigkeit halber: Die A-Klasse ist noch das alte Modell, klar dass das Neue da etwas frischer wirkt (ändert sich bei der A-Klasse aber auch demnächst)
Oder anders gefragt, ist es auch wirklich von der Qualität her ein Mercedes oder ist es quasi das billig Modell und man darf nicht allzuviel erwarten?

Naja, die Qualität ist schon ordentlich, aber entspricht naturgemäß eben nicht ganz der einer doppelt so teuren E-Klasse (wäre es anders, dann wären alle E-Klasse Käufer ja auch dóof).
Dazu ist noch zu sagen, mich interessiert nicht wie es vom Fahrersitz aus ist sondern vom Beifahrersitz. Da ich definitiv mehr Zeit auf dem Beifahrersitz verbringen werde. Als Beispiel was mich interessieren könnte. Ich hatte mal einen Seat Leon, der Beifahrersitz war derart gekrümmt, ich sas ständig wie eine Banane darin, absolut unbequem.

Da kann man eigentlich nur empfehlen Probe zu fahren. Jeder Mensch ist anders gebaut. Der eine fühlt sich Pudelwohl in einem Sitz, wo der andere nur schmerzen hat. Ob sich die eigene krumme Haltung an den krummen Sitz gut anschmiegt ist die entscheidene Frage ;).

gruss

Registrierungsdatum: 03.02.2008

Auto: 168+201+124=493

  • Nachricht senden

4

15.02.2012, 08:15

Die alten "A-und B-Klassen" sind zum Kotzen, wenn es um Reparaturen geht. Besonders aufwändig (viele AW´s!) und teuer.
Der Zugang zum Motor....der muss entweder raus, oder runter...oder weiß der Geier was noch.
Trotz guter erfahrungen mit w168 170 cdi (haben wir wohl Glück gehabt!) werden wir uns kein anderes derartiges Fahrzeug anschaffen.

Die neuen B-Klasse.....naja,ich fand die hinten total unübersichtlich und fühlte mich in der Kiste nicht wohl.
Bei Dir mag es aber anders sein.

Gruss
Teresa
...Nicht reich muss man sein, sondern unabhängig...

Registrierungsdatum: 17.01.2007

Auto: derzeit: C117 - CLA 220cdi

Verbrauch:

  • Nachricht senden

5

15.02.2012, 08:21

Also ich bin die neue B-Klasse schon Probe gefahren und das ist kein Vergleich zur alten B-Klasse.
Die Materialen sind hochwertig (oder sehen so aus und fühlen sich auch so an). Platztechnisch ist es sowohl vorne als auch im Fond(da man die Sitze einzeln nach vorn und hinten verschieben kann) kein Problem (ok ich bin nur 1,80m groß, aber ich hatte auch hitnen noch genug Platz. Die vorderen Sitze sind sehr bequem und ich musste mich keinesfalls krümmen oder dergleichen.
Einziges Problem was ich derzeit noch sehe, ist das der größte Motor 150 PS hat, es soll wohl noch ein 250cdi und ein 25AMG folgen, aber der C200cdi wäre mir jetzt zu "langweilig" gewesen, wobei der den meisten Menschen vermutlich völlig ausreicht ?!?

Im großen und ganzen ist das meiner Meinung nach das ideale Auto wenn man nicht mehr als 1 Kind hat und nicht zur Fraktion der Leute gehört, die auf Autobahnen dann konstant auch mal gern schneller als 200 fahren.

Registrierungsdatum: 07.12.2009

Auto: CLC220CDI; B200BE

Verbrauch:

  • Nachricht senden

6

15.02.2012, 08:28

Einziges Problem was ich derzeit noch sehe, ist das der größte Motor 150 PS hat, es soll wohl noch ein 250cdi und ein 25AMG folgen, aber der C200cdi wäre mir jetzt zu "langweilig" gewesen, wobei der den meisten Menschen vermutlich völlig ausreicht ?!?


Einfach abwarten. Wie ich aus sicherer Quelle weiß kommen zum Ende des Jahres 2012 noch ein B220CDI mit 170PS und ein B250 Benziner mit guten 210PS. Was danach noch kommt, vielleicht sogar ein AMG steht ja, meines Wissens nicht ganz fest.

Gruß
T.
Mein Stern im Forum: Mein CLC

ToWa

alias General

Registrierungsdatum: 24.10.2010

Auto: Coupé-Lust-Ciste

Verbrauch:

* *
-
* * * * * *
  • Nachricht senden

7

15.02.2012, 10:05

Naja wichtig wäre einfach erstmal zu wissen ob die Interessenlage zu nem Neuwagen geht, oder eben zu nem Gebrauchten?
Bei letzterem wird es mit dem aktuellen Modell dnn schwierig zum Ende diesen Jahres, da das Fahrzeug noch gar nicht so lang am Markt ist. :)

Erst dann kann man hier weiterschauen, wenn es sich nachher um nen T245 dreht, dann auf jeden Fall der Griff zur Modellpflege (nach 06/2008).

Ansonsten kann man von der B-Klasse eigentlich gar nicht so schlecht reden, natürlich ist die neue ein Schritt weiter in Richtung Zukunft. :D
Teamspeak 3 Server: klick

Mein CLC & Papas SLK & Familien A

Registrierungsdatum: 27.04.2012

Auto: B 200

  • Nachricht senden

8

27.04.2012, 15:02

Hi,

möchte mich hier als "Neuling" mal outen.

Habe gestern auch einen B-200 bei meinem MB Händler bestellt.

Hatte am letzten WE eine Probefahrt. Meine Frau und ich waren begeistert vom Platz und der Qualität des Fahrzeugs.
Fahre aktuell noch einen 320 dA. Der jetzt aber 10.Jahre alt wird. Der wird dann im Herbst,wenn die neue B-Klasse dann ausgeliefert wird,ausgetauscht.
Wir freuen uns jedenfalls auf den B 200 mit dem 7.g DSG Getriebe. :wink:

1 Person(en) gefällt das.

Benutzer, denen das gefällt:

ToWa

9

27.04.2012, 20:37

Hast Du Deinen Rentenbescheid bekommen, Knieprobleme, oder warum steigst Du von einem 3er auf eine B-Klasse um? 8)
Gruß, stud :wink:

DODGE - GRAB LIFE BY THE HORNS


2 Person(en) gefällt das.

Benutzer, denen das gefällt:

ToWa, xnL

Registrierungsdatum: 27.04.2012

Auto: B 200

  • Nachricht senden

10

28.04.2012, 11:31

Hi,

schön wär es. Ne habe noch zig Jahre zu arbeiten. :D

Ich mag das etwas höher Sitzen. Habe mit den niedrigen Sitzen im BMW so meine Rückenprobleme.

Zweitens sind meine "Kinder" groß und kommen nicht mehr mit. Dafür meine Schwiegereltern. Und die haben im 3er noch mehr
Probleme ein und auszusteigen. Und dann wollte ich auch mal einen "Benz" fahren. :]

VG. Mahri

11

28.04.2012, 16:22

Benz fahren geht aber erst ab C-Klasse los... 8) :D
Gruß, stud :wink:

DODGE - GRAB LIFE BY THE HORNS


2 Person(en) gefällt das.

Benutzer, denen das gefällt:

(murcielago), womiti

C240T

Moderator

Registrierungsdatum: 25.11.2005

Auto: C240T@3,2 (S202)

  • Nachricht senden

12

28.04.2012, 16:54

DAS würd ich bei der neuen B-Klasse so blind nicht mehr unterschreiben.. das Auto ist im Vergleich zum Vorgänger schon mehr als nur eine Nummer erwachsener.
Immer locker bleiben...

13

28.04.2012, 17:13

Das Ganze ist für MICH keine Frage der Größe, sondern der Form. Könnte genauso ein Renault Scenic sein. Demnächst dann nicht nur formal sondern auch technisch, aber zum Mercedes-Preis... :(
Gruß, stud :wink:

DODGE - GRAB LIFE BY THE HORNS


Registrierungsdatum: 18.05.2009

Auto: C180 - W203

  • Nachricht senden

14

28.04.2012, 17:20

Das Ganze ist für MICH keine Frage der Größe, sondern der Form. Könnte genauso ein Renault Scenic sein. Demnächst dann nicht nur formal sondern auch technisch, aber zum Mercedes-Preis... :(


Das sehe ich auch so, wobei die neue A-Klasse endlich einen anderen Weg geht und optisch attraktiver wirkt.

Letztendlich ist das ganze aber eine Geschmackssache, ich kenne genug Menschen denen auch die Optik der B Klasse gut gefällt. Zumindest im inneren einer B Klasse fühle auch ich mich wie in einem Mercedes :)

Registrierungsdatum: 11.05.2010

Auto: W 168/ W 169/ W176

  • Nachricht senden

15

29.04.2012, 09:24

..na vom Innenraum her hat die B-Klasse ja nicht viel mit nem Renault gemeinsam..und technisch würde ich es auch nicht unbedingt sagen, der Motor soll ja nur als Rex dienen,also je nach Fahrweise zur Benutzung kommen..

C240T

Moderator

Registrierungsdatum: 25.11.2005

Auto: C240T@3,2 (S202)

  • Nachricht senden

16

29.04.2012, 15:53

Der aktuelle B hat den OM651 drin;)
Nix Renault.
Und wer einmal in so einem plastebeplankten Baguette dringesessen ist, wird sowas auch nicht ernsthaft mit einem Mb vergleichen hoffe ich doch.
Ich frag mich manchmal wie sich manche Produkte am Markt überhaupt halten können.
Immer locker bleiben...

Registrierungsdatum: 10.02.2007

Auto: Blauer Löwe

Verbrauch:

  • Nachricht senden

17

29.04.2012, 17:14

Ich frag mich manchmal wie sich manche Produkte am Markt überhaupt halten können.


Ganz einfach: Über den Preis.
Nicht jeder kann und will sich einen Mercedes leisten. Wenn man zudem noch nie so ein Auto über eine längere Distanz gefahren ist, weiß man um die Unterschiede auch nicht.

MfG
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...


MfG Brabuspower

1 Person(en) gefällt das.

Benutzer, denen das gefällt:

Thomas.

C240T

Moderator

Registrierungsdatum: 25.11.2005

Auto: C240T@3,2 (S202)

  • Nachricht senden

18

29.04.2012, 17:25

Ach komm.. wenn ich bei einem Megane die Türe öffne und da glänzt mir blankes Plaste entgegen, mit offenliegenden Schrauben und der Haptik eines Joghurtbechers.. also DAS geht nun wirklich nicht.
Ist mir durchaus bewusst dass sich nicht jeder einen Premiumwagen kaufen will und kann.. aber sowas gibts auch bei Opel und CO nicht.
Immer locker bleiben...

Registrierungsdatum: 28.03.2011

Auto: MB B180 BE

Verbrauch:

  • Nachricht senden

19

29.04.2012, 18:40

Ach komm.. wenn ich bei einem Megane die Türe öffne und da glänzt mir blankes Plaste entgegen, mit offenliegenden Schrauben und der Haptik eines Joghurtbechers.. also DAS geht nun wirklich nicht.
Ist mir durchaus bewusst dass sich nicht jeder einen Premiumwagen kaufen will und kann.. aber sowas gibts auch bei Opel und CO nicht.

Die Franzosen nennen das "Lebensart" und bei den Autos von der Insel hieß es früher "It´s not broken, it´s British".

Registrierungsdatum: 24.02.2005

Auto: C250CDI

Verbrauch:

  • Nachricht senden

20

29.04.2012, 19:08

Ach komm.. wenn ich bei einem Megane die Türe öffne und da glänzt mir blankes Plaste entgegen, mit offenliegenden Schrauben und der Haptik eines Joghurtbechers.. also DAS geht nun wirklich nicht.

Naja fairer Weise muss man sagen, dass einen Megane ich ab 12.700€ inkl. Überführung kaufe (inkl. gängigen Rabatten). Bei A/B-Klasse muss man schon bald das doppelte hinlegen. Da liegt einfach ein Unterschied im Geld, wo ich auch sagen muss, dass das kaum vergleichbar ist. Aber ok, einen Opel würde ich in dem Fall einem solchen Renault auch vorziehen.

gruss