Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mercedes-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TobiWe_AMG

  • »TobiWe_AMG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.12.2012

Auto: E200 CDI (W212)

  • Nachricht senden

1

02.03.2013, 23:53

A200 - Benziner oder Diesel?

Hallo zusammen. Spiele mit dem Gedanken, mir die neue A-Klasse zu zulegen.
Beim Modell habe ich mich auf den A200 festgelegt. Die Frage die sich mir jetzt stellt ist, ob ich den Benziner oder doch den Diesel nehmen soll.
Wo haben beide Ihre Vor - und Nachteile? Und vor allem, wie sieht es mit dem Verbrauch aus? (Doppelkupplungsgetriebe)
Am Dienstag habe ich einen Termin in der NDL, jedoch wollte ich mich hier vorab informieren.

Vielen Dank!

Gruß
Tobi

X5-599

Registrierungsdatum: 09.02.2012

Auto: Dodge Caliber SXT 2.0 CRD + Mercedes-Benz A200CDI Urban Style

  • Nachricht senden

2

03.03.2013, 12:08

Dazu gibt es doch schon mindestens zwei Threads. Wenn ich mich nicht irre einer davon sogar von mir.

Und schlussendlich, um deine Frage auch nur halbwegs beantworten zu können, braucht es schon wesentlich mehr infos von dir.
Denn ein Diesel lohnt sich zum Beispiel nicht für Kurzstrecken. Auch nicht wenn du pro Jahr nur 10'000km fährst.

Dann gehe ich mal davon aus das du aus Deutschland kommst. Dann ist wenn ich mich nicht irre Versicherung und das ganze sowie Treibstoff beim Diesel auch noch teurer.
Der Wagen selber kostet auch schon mehr, dafür hat er mehr Drehmoment, was man beim Beschleunigen spürt.

Weshalb ich mich auch für den Diesel entschieden habe. Er wird zum Glück in den nächsten zwei Wochen endlich Produziert damit ich im April endlich damit herumfahren kann :prost
gruss

X5-599

TobiWe_AMG

  • »TobiWe_AMG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.12.2012

Auto: E200 CDI (W212)

  • Nachricht senden

3

03.03.2013, 13:03

Dann wünsche ich jetzt schonmal viel Spass mit dem neuen Auto :driver
Sorry, habe vorher nicht nachgeschaut, ob das Thread-Thema schon einmal behandelt wurden ist, wird nicht wieder vorkommen. :]
Aber noch einmal zum Thema zurück. Hauptsächlich fahre ich in der Woche kurze Strecken (max. 15km). Natürlich kommen da, hauptsächlich am Wochenende und im Urlaub auch mal längere Strecken bei. Wegen der doch Hauptsächlich kurzen Strecken hatte ich überlegt, dass sich der Benziner für mich doch einwenig besser eignet. Auch im Verbrauch sollte sich dieser ja in Grenzen halten. .... :D

derMic

Registrierungsdatum: 15.01.2013

Auto: W176, Smart 451

Verbrauch:

V E C
-
M S * * *
  • Nachricht senden

4

03.03.2013, 13:24

Wieviel fährst du denn im Jahr?

Ich habe bevor ich den A180 bestellte, alle kosten miteinander vergleichen- auf 4 jahren.
Anschaffung
Wartung
Versicherung
Steuer
Sprit

Und habe dann den CDI genommen, obohl es kaum was ausmachte, aber ich einfach ein FAn des Diesels bin

HollyElch

Registrierungsdatum: 03.03.2013

Auto: A200Turbo

  • Nachricht senden

5

03.03.2013, 17:40

Hallo, und guten Tag Ihr "SternenKinder"!

... kennt hier einer von Euch das, Benzin: Super Plus E10???

...weil für meinen A200Turbo, hab ich E10 Freigabe, aber sollte unbedingt weiterhin Super Plus tanken -> ???

Liebe Grüße :driver aus SHA

6

03.03.2013, 17:57

...weil für meinen A200Turbo, hab ich E10 Freigabe, aber sollte unbedingt weiterhin Super Plus tanken -> ???

Eigentlich ganz einfach. Du dürftest Sprit tanken, der mit 10% Ethanol gepanscht wurde (E10). Der Motor sollte aber idealerweise Sprit mit 98 Oktan bekommen, also Super Plus. Das wird (in Deutschland) aber mit maximal 5% Ethanol versaut. Fall es das Super Plus irgendwann auch mit 10% Ethanol gäbe, dann dürftest Du das dann auch tanken.

Die "soll ich einen Diesen oder Benziner kaufen" Fragen finde ich immer sehr lustig. Wo ist das Problem beide Motoren mal Probe zu fahren und anschließend (oder auch vorher) eine kleine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchzuführen. Dann sollte man noch wissen, dass der Partikelfilter eines Diesel Dauer-Kurzstreckenbetrieb überhaupt nicht witzig findet. Auf dieser Basis sollte man selbständig eine Entscheidung treffen können. :D

cu ulf

TeddyDU

Registrierungsdatum: 07.12.2009

Auto: CLC220CDI; W246 200BE; S204 Mopf 220CDI

Verbrauch:

  • Nachricht senden

7

03.03.2013, 18:37

Auch im Verbrauch sollte sich dieser ja in Grenzen halten. ....

Ich äußere mich mal zu der Frage. Zwar ist bei uns kein A sondern ein aktueller B200BE (also Benziner) mit 7G-DCT im Einsatz.
Der wird häufig in der Stadt bewegt und das meistens auch nur ca. 10-15km pro Arbeitsweg. Der Verbrauch hat sich jetzt im letzten halben Jahr auf rund 8 Liter eingependelt. Wie gesagt, hauptsächlich Stadtverkehr mit relativ ruhiger Gangart und eingeschaltetem Eco-Modus.
Ich werde den Wagen kommende Woche mal über mehrere hundert km über die Autobahn fahren - ich gehe davon aus, dass er dann deutlich unter 8 landen wird.
Viel macht halt die Fahrweise und das Streckenprofil aus.

Wenn Dir das zuviel sein sollte, dann ist für dich der Diesel wohl die bessere Wahl und dann ist es ein Rechenexempel mit der Jahres-KM-Fahrleistung. Rein schätzungsweise würde ich bei einer Jahresfahrleistung von unter 20000km über einen Diesel gar nicht nachdenken.

Gruß
T.
Mein Stern im Forum: Mein CLC

X5-599

Registrierungsdatum: 09.02.2012

Auto: Dodge Caliber SXT 2.0 CRD + Mercedes-Benz A200CDI Urban Style

  • Nachricht senden

8

04.03.2013, 00:10


Aber noch einmal zum Thema zurück. Hauptsächlich fahre ich in der Woche kurze Strecken (max. 15km).

Wenn ich das richtig interpretiere sind das dann 7 km hin zur Arbeit und 7 km wieder zurück? Oder ist ein Weg 15km? Bei ersterem würde ich mir ein Elektrofahrrad zulegen, wäre in jedem Fall das bessere. Denn das ist Kurzstrecke und das ist der Tod für jedes Fahrzeug. Noch nicht einmal der Kat kommt bei dieser kurzen Distanz auf Temperatur.
gruss

X5-599

C240T

Moderator

Registrierungsdatum: 25.11.2005

Auto: C240T@3,2 (S202)

  • Nachricht senden

9

04.03.2013, 07:23

Denn das ist Kurzstrecke und das ist der Tod für jedes Fahrzeug. Noch nicht einmal der Kat kommt bei dieser kurzen Distanz auf Temperatur.

öhm... schonmal gemessen? wenn nach 5km ein Kat nicht auf Temperatur wäre, dann wärs aber Essig mit dem bestehen eines EU 5/6 Abgastests;)
Immer locker bleiben...

TobiWe_AMG

  • »TobiWe_AMG« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 02.12.2012

Auto: E200 CDI (W212)

  • Nachricht senden

10

04.03.2013, 07:25

Vielen Dank schonmal für die Antworten! - Tolle Community! :D
Habe am Dienstag einen Termin beim Freundlichen, da werde ich dann nocheinmal alles genau durchgehen.

:driver

elTorito

Registrierungsdatum: 16.08.2002

Auto: W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi

Verbrauch:

* *
-
* * * * *
* * *
-
* * * * *
  • Nachricht senden

11

04.03.2013, 09:59


Die "soll ich einen Diesen oder Benziner kaufen" Fragen finde ich immer sehr lustig. Wo ist das Problem beide Motoren mal Probe zu fahren und anschließend (oder auch vorher) eine kleine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchzuführen. Dann sollte man noch wissen, dass der Partikelfilter eines Diesel Dauer-Kurzstreckenbetrieb überhaupt nicht witzig findet. Auf dieser Basis sollte man selbständig eine Entscheidung treffen können. :D


Ich finde die Frage auch immer lustig. Ob man sich Diesel oder benziner kauft macht man ja meistens abhängig von dem was man vorher gefahren ist, aktuell fährt der TS einen E200 cdi. Warum man dann plötzlich einen Benziner in Erwägung zieht ? Keine Ahnung...

Bekommt man bei der Fahrzeug Übernahme (beim Neukauf) eigentlich eine EInführung zu den Partikelfilter gedöns? Oder wird im verkaufsgespräch darauf hingewiesen? Ich denke mal viele wissen gar nicht was es mit der Regeneration des PF aufsich hat. Und das diese "Verkomplizierte" Technik bei der Entscheidung nicht ins Gewicht fällt, frei Motto: "Ich fahre viel ich brauch ein Diesel", wie die anderen schon sagen da sind ja einige Faktoren die gegen den Diesel sprechen, Steuer/Versicherung ... ...

Einfach ist wenn man wie ich Diesel aus Überzeugung fährt ;-) Da kommt nichts anderes in die Garage.

Viel Spaß beim Probefahren

derMic

Registrierungsdatum: 15.01.2013

Auto: W176, Smart 451

Verbrauch:

V E C
-
M S * * *
  • Nachricht senden

12

04.03.2013, 10:54

Naja ob ich jetzt den A200 als CDI oder als Benziner nehme, ist nicht der Unterschied, der Diesel ist knappe 60€ teurer im Jahr (bei SF5, 15tkm)

Hesse 12

Registrierungsdatum: 28.03.2011

Auto: MB B180 BE

Verbrauch:

  • Nachricht senden

13

04.03.2013, 10:58

Es ist wohl aus so, dass sich der DPF trotz Regeneration mit der dabei entstehenden Asche zusetzt und nach etwa 120.000 km ersetzt werden muss (habe das in einem TV-Magazin gesehen).
Je nach FZ und Modell entstehen für den Tausch beim Vertragshändler Kosten zwischen 2000 und 5000 Euro.
Allerdings soll es mittlerweile Werkstätten geben, die sich auf den Tausch der Innereien spezialisiert haben und entsprechend preisgünstiger eine Reparatur anbieten.

elTorito

Registrierungsdatum: 16.08.2002

Auto: W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi

Verbrauch:

* *
-
* * * * *
* * *
-
* * * * *
  • Nachricht senden

14

04.03.2013, 11:12


Allerdings soll es mittlerweile Werkstätten geben, die sich auf den Tausch der Innereien spezialisiert haben und entsprechend preisgünstiger eine Reparatur anbieten.


z.B.: Barten GmbH – Russfilterreinigung • DPF • Dieselpartikelfilter

Macht es überhaupt noch Spaß Diesel zu fahren wenn man ständig an die Regeneration des DPF denken muss, nach ca. 100 TSD den DPF ersetzen/reinigen lassen muss? Am besten auch noch dran denken muss AdBlue zu tanken, hehe... so viele Faktoren die nicht vernachlässigt werden dürfen, hmm... Ganz schön aufwendig :)

derMic

Registrierungsdatum: 15.01.2013

Auto: W176, Smart 451

Verbrauch:

V E C
-
M S * * *
  • Nachricht senden

15

04.03.2013, 11:15

Ja macht es- man muss nur vorher das Auto wieder abgeben ;)

X5-599

Registrierungsdatum: 09.02.2012

Auto: Dodge Caliber SXT 2.0 CRD + Mercedes-Benz A200CDI Urban Style

  • Nachricht senden

16

04.03.2013, 14:18

Denn das ist Kurzstrecke und das ist der Tod für jedes Fahrzeug. Noch nicht einmal der Kat kommt bei dieser kurzen Distanz auf Temperatur.


öhm... schonmal gemessen? wenn nach 5km ein Kat nicht auf Temperatur wäre, dann wärs aber Essig mit dem bestehen eines EU 5/6 Abgastests;)



Dann zeig mir bitte mal den Link wo steht, ab wann ein Kat bei EU5/6 Abgasnorm Betriebstemperatur hat.
Wobei es ja nicht nur um den Kat geht. Es geht auch um die ganzen Materialien selber. Denn auch ein Auspuff wird nicht richtig warm und somit entsteht darin Kondenswasser.
Ach bevor ich es vergesse, in welcher Auto-/Motorradwerkstatt Arbeitest du schon wieder?

Ein DPF Regeneriert sich in der Regel bis zu einem gewissen Grad selber. Mein Diesel hat schon über 100'000km auf dem Tachon und läuft noch immer wie am ersten Tag.
gruss

X5-599

Jupp

Registrierungsdatum: 24.02.2005

Auto: C250CDI

Verbrauch:

  • Nachricht senden

17

06.03.2013, 17:28

Schön wie hier wieder mit Halbwissen um sich geworfen wird!

Ein Partikelfilter, der richtig betrieben wird, hält so einige hunderttausend Kilometer.
Richtig betreiben bedeutet, dass man ihm die Chance gibt, sich ab und an freizubrennen und ihm das richtige Öl gönnt (aschearm). Mehr Geheimnis ist nicht dahinter.

Auch dem Kat sind Kurzstrecken, wie 3km zum Kindergarten, 2km zum einkaufen und das ganze zurück herzlich egal. Das schadet ihm null und gar nicht. Das einzige was er da nicht so richtig tut, ist seine Funktion ausüben. Aber das ist eher ein Umweltthema, als als Haltbarkeitsproblem ;).

gruss

2 Person(en) gefällt das.

Benutzer, denen das gefällt:

derMic, TeddyDU

exxe

Registrierungsdatum: 09.02.2013

Auto: S211 280

  • Nachricht senden

18

07.03.2013, 11:35

den dpf reinigt man mit nem kärcher zu hause und gut ist XD
Gibt genug videos dazu im internet...

jboo7

Administrator

Registrierungsdatum: 30.07.2002

Auto: 211.216 - E 270 CDI T + Mini Cooper S Roadster

- W E S
-
* * * *
-- M O
-
* * * *
  • Nachricht senden

19

07.03.2013, 14:54

Ist das Dein Ernst?

1 Person(en) gefällt das.

Benutzer, denen das gefällt:

Charlie

derMic

Registrierungsdatum: 15.01.2013

Auto: W176, Smart 451

Verbrauch:

V E C
-
M S * * *
  • Nachricht senden

20

07.03.2013, 15:02

den dpf reinigt man mit nem kärcher zu hause und gut ist XD
Gibt genug videos dazu im internet...

zeig mal ein solches Video bitte!