14 Monate GLA haben gereicht.

Diskutiere 14 Monate GLA haben gereicht. im G-, M-,R-, GLK-, GLC-, GLE-, GL/GLS- und X-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Leute Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit dem Mercedes Kundenservice, dem Gebrauchtteilecenter und allgemein mit dem GLA loswerden um...

  1. tk2007

    tk2007

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    CLK 200 K Master Edition (208)
    Hallo Leute

    Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit dem Mercedes Kundenservice, dem Gebrauchtteilecenter und allgemein mit dem GLA loswerden um mögliche Interessenten die hier im Forum lesen und über dieses Fahrzeug nachdenken auch ganz klar davor zu warnen.

    Gekauft hatte ich im August 2018 einen Mercedes GLA 250 4M AMG Line mit nicht mal 4000 Km auf der Uhr.
    Warum bin ich unzufrieden mit dem Auto?

    1. Bereits beim Kauf wurde ich vom Verkäufer der Fa. Kunzmann wissentlich getäuscht und bekam ein Fahrzeug mit Lackmängeln an der hinteren Stoßstange.
    Nach einer längeren Diskussion hierüber mit dem Verkäufer wurde die Stoßstange neu lackiert.
    Anmerkung: Ich ärgere mich inzwischen tierisch das ich nicht vor 14 Monaten auf die Rückabwicklung des Kaufvertrages bestanden und einen Rechtsanwalt aufgesucht habe.
    Es lag ein kaufrelevanter Mangel vor und es wäre mein gutes Recht gewesen. Aber damals fand ich das Auto auch noch richtig geil und wollte ihn eigentlich unbedingt haben.
    Dies ist natürlich kein Fehler des Autos oder der Marke Mercedes.
    Allerdings muss ich sagen das ich hierzu auch damals bereits Mercedes Benz kontaktiert hatte und die sich nicht wirklich dem Problem angenommen haben,

    2. Ein Comand sollte eigentlich eingebaut werden.
    Zum Newsletter im GTC konnte man sich anmelden und bekam einen Gutschein mit 20% Rabatt auf den nächsten Einkauf.
    Ich habe mich sehr gefreut und nach einem passenden Comand Gerät für mein Fahrzeug gesucht.
    Immerhin sollte es über 1500 Euro kosten aber offenbar ist das für Mercedes Benz nicht mal die Mühe wert auf Fragen zu dem Comand Gerät zu antworten.
    3 Mal habe ich eine Anfrage gestellt um zu vermeiden das falsche Gerät zu kaufen. Danach hab ich drauf geschissen und bin im Grunde heute froh darüber diesen Pennern nicht noch mehr Geld in den Hals geworfen zu haben.
    Vom GTC bekomme ich nur regelmäßig die Reifenangebote und so ein Scheiß. Antwort habe ich in 14 Monaten nie erhalten.

    3. Im Frühjahr dann musste ich feststellen das bei nicht mal 20.000 Km bereits die Cromeleisten anfingen zu gammeln.
    Ja richtig zu gammeln. Massenhaft kleine Rostpickelchen drauf trotz das meine Autos immer gut gepflegt und nur von Hand gewaschen werden.
    Diese wurden freundlicherweise von der Fa. Neils und Kraft (örtliche MB Niederlassung) auf Garantie ersetzt.
    Man muss hier noch erwähnen dass das vor allem durch die freundliche Abwicklung der Fa. Neils und Kraft das ganze so reibungslos über die Bühne ging.
    Die Reklamation beim Werk sollte nämlich eigentlich anders ablaufen.
    Das Werk antwortete nach 2 Wochen mit folgender Idee: Man solle die Teile alle einsenden und diese würden dann im Werk begutachtet und ggf. durch neue ersetzt welche dann zurück gesendet werden.
    Da frage ich mich ob die noch alle Tassen im Schrank haben? Ich soll mein Fahrzeug in der Niederlassung abstellen und dann 3-4 Wochen warten bis die sich mal klar darüber sind ob ich neue Leisten bekomme?
    Der Karosseriemeister hat einfach neue Crometeile bestellt und diese dann getauscht und danach die alten eingesendet.
    Aber was ist das denn für eine Art einer Reklamationsabwicklung? Die können doch nicht von einem Kunden erwarten das er 3 Wochen oder länger auf ein Fahrzeug wartet wegen ein paar vergammelter Cromeleisten.
    Bei aller Liebe aber das ist ein absoluter Witz.

    4. kurze Zeit später dann ein defekter Regensensor (der im übrigen schon wieder anfängt zu spinnen und von Zeit zu Zeit von Hand überredet werden muss zu wischen)

    5. Danach musste ich dann diese Lackfehler feststellen was ich nicht genau sagen kann was es war und woran es lag. Beide linke Türen wiesen kleinere Bläschen im Klarlack auf. Hierzu suchte ich wieder die Fa. Kunzmann auf da ich geneigt war bei Nichterfüllung der Garantieansprüche doch noch vom Kaufvertrag zurück zu treten.
    Das wäre bei einer Neulackierung und Abweichung des Farbtons der Fall gewesen.
    Leider muss man sagen hat die Fa. Kunzmann mit oberflächlichem Anschleifen und polieren das ganze wirklich tip top hinbekommen.

    6. Was leider nach wie vor der Fall ist wäre die Tatsache das die Sitze im Bereich der Nackenstütze leicht schief sind.
    Außerdem beginnt das Leder am rechten Vordersitz auf der Rückseite an zu reißen.
    Genauer gesagt am Übergang zu diesem silbernen Rahmeneinsatz. Das sieht aus als hätte man kräftig mit dem Fingernagel drüber geroppt und nun sind viele winzig kleine oberflächliche Risse zu sehen.
    Das die Sitze schief sind bezeichnet die Fa. Kunzmann als Toleranz da die Teile in diesem Bereich weich sind und die Bezüge sich da schonmal leicht verschieben können.

    7. Die letzten 6-8 Wochen habe ich ein merkwürdiges Klappern im hinteren Fahrzeugbereich.
    Selbst bei kleineren Bodenwellen ist es zu hören und man kommt sich vor wie in einem alten Golf II statt einem Mercedes.
    Da ich selbst in der Branche gelernt habe dachte ich mir ich gehe der Sache selbst auf den Grund.
    Nach 3 Stunden und dem zerlegen des gesamten Kofferraums konnte ich das klappern leider nach wie vor nicht finden. Keine Ahnung woher es kommt. Ist mir jetzt auch scheiß egal.

    8. Der USB Slot hat nun auch von Zeit zu Zeit Aussetzer und erkennt den Stick nicht mehr.
    Dieser funktioniert aber einwandfrei und wurde auch formatiert.
    Aber was solls. Auch das kann der nächste Besitzer auf Garantie reparieren lassen.

    Derzeit wären also im Grunde noch Punkt 6, 7 und 8 eigentlich offen was mir aber nun ziemlich egal ist denn die Karre wurde vor 2 Tagen an ein anderes Autohaus übergeben.

    Ich habe mir jedenfalls einen 3 Jahre alten Kia Sportage gekauft der im Übrigen noch 4 Jahre Garantie hat (insgesamt 7 Jahre was Mercedes ja auch nicht gibt).
    Vielleicht ist die Materialanmutung des Armaturenbrett oder der Türverkleidungen nicht ganz zu vergleichen mit dem GLA.
    Auch mag er optisch nicht ganz so genial aussehen wie der GLA AMG Line den ich vom optischen und Fahrverhalten wirklich klasse finde.
    Vielleicht kann die Qualitätsanmutung auf den ersten Blick auch nicht ganz mit dem GLA mithalten.
    Aber der zweite Blick lohnt sich denn da fällt bei Mercedes dann auf das vieles in Sachen Qualität nicht mehr stimmt.
    Und die Ausstattung mit den vielen Extras liegt deutlich über dem GLA und wenn man bedenkt das bei Mercedes jedes Extra nicht nur grundsätzlich extra kostet was bei anderen serienmäßig mit drin ist, nein auch im Vergleich kostet es mehr als bei anderen Marken wie beispielsweise eine Sitzheizung die gut 350 Euro Aufpreis kostet während es bei anderen Marken nur 150-200 Euro sind und da frage ich mich wofür eigentlich?
    Andere Dinge wie Lenkradheizung oder Sitzheizung hinten sind beim GLA gar nicht zu bekommen.
    Das diese Dinge in Fahrzeugen wie dem Sportage, Opel Grandland, Nissan Qashqai oder anderen Marken überhaupt kein Problem sind aber von Mercedes in einem Fahrzeug welches ohnehin schon wesentlich teurer ist nicht mal angeboten wird das finde ich einfach armselig und passt zu dem Eindruck den ich inzwischen von Mercedes bekommen habe. Das Beste oder nichts heißt es doch in der Werbung und dann kann das Premiumprodukt bei überhöhtem Preis dennoch nicht mal eine Vollausstattung bieten von der Qualität und Verarbeitung mal ganz zu schweigen.
    Warum soll man sich noch einen Mercedes kaufen? Das einztige Premiumprodukt ist keines mehr.
    Mein Vater hat 50 Jahre als Mercedes Mechaniker gearbeitet und fährt nach wie vor Mercedes.
    Er meinte mal zu mir "die anderen sind doch auch nicht besser".
    Nun damit mag er Recht haben. Aber sie sind billiger und wenn ich deutlich mehr Geld bezahle dann erwarte ich auch deutlich mehr für mein Geld.
    Das ist im Falle von Mercedes offensichtlich leider nicht mehr gegeben.
    Ich habe nun 18 Jahre Mercedes gefahren und als ehemaliger Mitarbeiter das auch aus Überzeugung.
    W201, W202, C208 und auch nach wie vor einen A208 (CLK Cabrio der ersten Serie von 1998 ).
    Die Ledersitze des 20 Jahre alten Cabrios sind nicht so schief wie die meines 2 Jahre alten GLA.

    Unterm Strich bleibt der bittere Beigeschmack das ich ein Fahrzeug mit 36.500 Euro gekauft habe, es ein Jahr gefahren habe, noch gut 1500 Euro investiert habe und zum Schluss gut 9.000 Euro innerhalb von 14 Monaten verloren habe. Als sei das nicht genug bekommt man dann auch noch so eine Schrottschüssel die es von vorn herein nicht wert war.

    Das alles hat dazu geführt das ich nach 18 Jahren und voller Überzeugung nun auch voller Überzeugung Abschied von der Marke Mercedes Benz nehme.
    Das Preis Leistungsverhältnis ist inzwischen auf dem absoluten Tiefpunkt angekommen und der Emailservice sowie der des GTC lassen auch mehr als zu wünschen übrig.
    Leid tut mir nur die Tatsache das ich mit dem Kia nicht zum Service zu der Fa. Neils und Kraft fahren kann denn die sind wirklich super und eigentlich habt ihr eine so tolle Niederlassung gar nicht verdient.

    Im Gespräch mit meinem Onkel meinte dieser ob ich nicht einen Anwalt einschalten wolle um mir meinen Kaufpreis zurück zu erstreiten.
    Eigentlich hat er auch Recht. Das was Mercedes abliefert ist eine Sauerei.
    Ich habe hierzu mal mit einem Mitarbeiter telefoniert und er meinte das müsse ich mit der Fa. Kunzmann klären.
    Ich sehe das jedoch anders denn die Garantie ist die Herstellergarantie und nicht die Kunzmanngarantie.
    Ich habe ein Fahrzeug erworben was so fehlerhaft ist das man die Freude am Autofahren wirklich komplett verlieren kann und das in einem Mercedes Benz.
    Ich habe ein Fahrzeug erworben was mich innerhalb eines Jahres gut 9000 Euro gekostet hat (Wertverlust) und für diese 9000 Euro habe ich kaum eine wirkliche Gegenleistung erhalten.
    Erhalten habe ich vor allem einen rollenden Schrotthaufen der ständig neue Mängel aufweist und in der Werkstatt steht.
    Von MB kommt da absolut nichts.
    Keine Rückmeldung, keine Hilfestellung und schon gar keine Entschädigung.

    Einen Anwalt habe ich hierzu nicht kontaktiert.
    Aber einen entsprechenden Bericht werde ich an die Autobild und Auto Motor und Sport Zeitschriften einreichen um andere potentielle Käufer sowohl vor diesem Fahrzeug als auch vor dieser Marke (die sich einen Scheiß um unzufriedene Kunden schert) zu warnen.
    Wirklich eine Schande was aus Mercedes Benz geworden ist.

    PS: Den CLK Cabrio von 98 behalte ich dennoch.
    Das war noch ein Auto was den Stern auf der Haube meiner Meinung nach verdient hat.

    LG Timo
     
  2. #2 jpebert, 24.10.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    208
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Bei wenigen Punkten gebe ich dir recht. Z.B. Chromeleisten bei neueren Modellen sind eine Katastrophe. Ein Winter und etwas Salz, dann sind die zum Vergessen.

    Aber im großen und ganzen kann ich Deine Punkte nicht nachvollziehen. Das fängt schon bei den 20% an. Warum sollte Dir MB beim COMAND-Kauf helfen, was Du woanders beziehen möchtest? Und dann noch 20% darauf geben? Und das geht so ein Deinem Bericht weiter. Was kann der Autoverkäufer dafür, wenn Du Bläschen im Lack der Tür hast, die wahrscheinlich ursächlich von kleinen Steinschlägen herrühren. Usw. und so fort. Ich bin sicherlich kein Fan von den MB NLs, aber wenn ich eine Werkstatt hätte, würde ich Dich als Kunde nicht haben wollen.

    Übrigens, wenn's klappert dann, dann am besten mit dem Fahrwerk anfangen, evtl. Abdeckungen. Ich würde sagen normal, dass es frühzeitiger losgeht bei sportlich aufgestellten Modellen wegen des harten Fahrwerks und der größeren Kräfte die wirken (Geschwindigkeit, Reifenbreite, ...)
     
  3. #3 RolBec, 24.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2019
    RolBec

    RolBec

    Dabei seit:
    20.05.2018
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    C180K BE
    @jpebert Erstmal leeeesen (191, ne) 8)
    GTC = MB Gebrauchtteilecenter, nicht woanders! Wenn die mir einen 20% Gutschein geben und ich nach einem Teil anfrage, dann erwarte ich auch Antwort – egal ob verfügbar oder nicht!
    Allerdings kann man die reine Teileinfo auch woanders herbekommen und dann im GTC nach Teilenummer suchen.

    Generell wäre ich hier ähnlich stinkig wegen der vielen 'Vorkommnisse' innerhalb nur 1 Jahres wie der TE, immer vor dem Hintergrund, dass sich MB alles sehr gut bezahlen lässt, aber in vielen Dingen auch nicht besser ist als die günstigere Konkurrenz. Wobei die wahrscheinlich noch gerade Sitze bauen können und keinen Scheiß erzählen v.w. Fertigungstoleranz.

    Ich hab in der MB NL-Werke satte 700 Taler nur für die Fehlersuche bezahlt, damit war noch nix repariert ...
     
    Modell T gefällt das.
  4. tk2007

    tk2007

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    CLK 200 K Master Edition (208)
    @jpebert: Wie RolBec schon geschrieben hat.....
    Das GTC ist das Gebrauchtteilecenter von MB und die haben mir 20% per Newsletter versprochen aber nie auf meine Frage geantwortet.
    Ich habe im GTC auf der Homepage geschaut weil ich ja nach einem Comand gesucht habe und da kam dann die Werbung eingeblendet "Melden Sie sich zum Newsletter an und erhalten 20% auf ihren ersten Einkauf im GTC". Dieser Einkauf kam dann nie zustande weil die in 3 Monaten auf 3 Anfragen nicht geantwortet haben was ich nicht nur kundenunfreundlich sondern auch allgemein ziemlich unhöflich und anstandslos finde.

    Dann diese Bläschen in den Türen waren nach Meinung eines Lackierers vermutlich kleine Metallpartikel die sich im Klarlack befanden.
    Was die Werkstatt oder MB dafür kann? Naja MB hats gebaut und lackiert und die Werkstatt muss es auf Garantie eben in Ordnung bringen.
    Wäre es zu einer Nacklackierung gekommen könnte dies zu einer Wertminderung führen und da der Mangel nachweislich bereits in der Herstellung passiert ist wäre dies ein kaufrelevanter Mangel welchen mich zu einem Rücktritt vom Kaufvertrag befugt hätte.

    Und dein Kommentar zum Fahrwerk und dem klappern kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
    Wir reden von einer originalen Bereifung mit 235/45/19 und einem originalen AMG Fahrwerk.
    Klar bissel sportlicher aber bei 20.000 Km ist das normal das es klappert?
    Willst du mich verarschen? Willst den Scheiß auch einem GT-Fahrer erzählen?
    Ach das klappert halt weil tief, breit und hart etc. da passiert das halt mal.
    Was glaubst du was der dir erzählt? Für Preise jenseits von gut und böse darf da gar nix klappert...........

    @RolBec Ja die Teilenummer welche für mich passend ist habe ich später auch woanders gefunden.
    Allerdings war dann kein passendes Gerät mehr im GTC vorhanden und damit ist die Sache dann geplatzt weil so viel Kohle wollte ich nicht aufn Tisch legen für ein neues Comand.
     
Thema:

14 Monate GLA haben gereicht.

Die Seite wird geladen...

14 Monate GLA haben gereicht. - Ähnliche Themen

  1. starke Windgeräusche beim GLA

    starke Windgeräusche beim GLA: Bei meinem GLA 220 habe ich bei 80 unerträgliche Windgeräusche bei geöffneter hinterer Seitenscheibe. Kennt jemand das Problem. Hatte ich bei...
  2. Unterschied GLA 200D zu 220D

    Unterschied GLA 200D zu 220D: Hallo, wo bzw. was ist der Unterschied bei den beiden GLA Motoren (BJ 07/18) ?
  3. Chiptuning GLA 200 D

    Chiptuning GLA 200 D: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Chip Tuning oder Steuergerät updaten?! Ist der Motor des 200D Baugleich mit dem 220 D ? Würde gerne meinen GLA...
  4. Lackmängel an meinem GLA

    Lackmängel an meinem GLA: Hallo Leute Ich habe meinen GLA (Mopf mit 19.000 Km auf der Uhr) am Wochenende mal poliert und dabei eine erschreckende Feststellung gemacht: An...
  5. Chromteile GLA

    Chromteile GLA: Hallo Leute Habe heute meinen GLA gewaschen und dabei eine üble Feststellung an den Crometeilen gemacht. Nachdem ich mit ein wenig Politur drüber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden