A-Klasse 169er - Was gibt es an Erfahrungswerten?

Diskutiere 169er - Was gibt es an Erfahrungswerten? im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Da man in meiner Familie beim nächsten Fahrzeugwechsel stark zu einem kleineren Modell als dem aktuellen 203.061 tendiert, ist natürlich neben den...

  1. E.D.

    E.D. Guest

    Da man in meiner Familie beim nächsten Fahrzeugwechsel stark zu einem kleineren Modell als dem aktuellen 203.061 tendiert, ist natürlich neben den Konkurrenzprodukten auch eine A-Klasse heiß Diskutiert.

    Im speziellen soll es wohl ein 169.008, also ein A 200 CDI, werden. Da ein manuelles Getriebe nicht in Frage kommen wird, bleibt nur die Autotronic zur Auswahl übrig. Was mich nun interessiert, da ich von der A-Klasse keinen großen Schimmer hab, was gibt es an Erfahrungswerten zu berichten?
    Wenn ein 169er bei uns ins Auge gefasst werden sollte, dann wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Mopf werden. Trotzdem wäre es nicht schlecht zu wissen wie die Unterschiede zwischen vorMopf und Mopf sind, was besser wurde, was vielleicht sogar schlechter.

    Auch ganz speziell bin ich an Erfahrungen mit der Autotronic interessiert. Ist die zuverlässig, was für Macken gibt es, etc.
     
  2. Barna

    Barna

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W 203, C 320
    Hallo ED,

    meine Freundin fährt eine A-Klasse W 169 vor Mopf, genauer gesagt einen A 150 bei dem wurden schon alle 4 Türen gewechselt wird so warscheinlich nach Mopf nicht mehr vorkommen. Was mich sehr stört ist das Fahrwerk es polltert und rappelt wir waren damit schon einige mal in der NL da wurden Domlager gewechselt, Scheiben von den Bremsen und so weiter.

    Alles andere ist bei dem Auto aber soweit ok und zufriedenstellend.

    Gruß Barna
     
  3. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    check ma Dein icq...
     
  4. E.D.

    E.D. Guest

    Gemacht & Danke :)
     
  5. E.D.

    E.D. Guest

    Gibts nicht noch mehr an Erfahrungswerten? Kann ja nicht sein, dass nur die Freundin von Barna - übrigens Danke für Dein Feedback - eine A-Klasse fährt.
     
  6. #6 Colisa Lalia, 23.02.2009
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Hallo E.D.,

    wir haben uns bei unserem letzten Fahrzeugwechsel auch intensiv mit der A-Klasse beschäftigt. Leider kann ich zur Automatic nichts beitragen. die Erfahrungen ansonsten:

    Gutes Raumgefühl, viel Platz für die Größe, wertige Materialien, deutlich zu hart gefedert, mit 115 PS flott unterwegs außer auf der Bahn, erschreckend windempfindlich(nach einer Landstraßenfahrt an einem sehr windigen Tag, hat sich meine Frau schlichtweg geweigert, jemals solch ein Auto zu fahren).

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, wird der A kein Zweitgefährt. Falls das stimmt solltest Du unbedingt berücksichtigen, dass die A-Klasse zwar in der Stadt sparsam ist, auf der Bahn aber säuft wie ein Loch(schneller 130 -140). Der Luftwiderstand ist eben einfach miserabel. Falls der Grund für das Downsizing Spritsparabsichten sind und Du öfter auf der Bahn bist, solltest Du es unbedingt noch einmal überdenken.

    Gruß

    Colisa Lalia.
     
  7. E.D.

    E.D. Guest

    Richtig, der 169er wird kein Zweitwagen und er ist auch nicht für mich gedacht. Auf den Punkt gebracht, meine Eltern (beide 60+) wollen sich kleiner stellen. Aktuell wird ein C 240 (W203.061) genutzt, der aber für den nun mehr hauptsächlichen Einsatzzweck einfach zu viel verbraucht und schlicht zuviel des Guten ist.

    Die Jahresfahrleistung liegt im Bereich um die 10000 km bis 12000 km und das haupsächlich auf eher kurzen Strecken bzw. einmal im Jahr eine längere, wenn es in den Urlaub nach Italien geht. Dafür ist der eher als Reisewagen ausgelegete 240er halt nicht soo gut geeignet bzw. für einmal im Jahr eine längere Strecke ist es einfach "to much".

    Da der Wagen überwiegend in sehr stark ländlich geprägten Gebiet genutzt wird - die nächste größere Stadt ist 15 Km entfernt - und damit meistens fahrten zum Einkaufen, diverser Besorgungen oder zum Bahnhof (wenn es nach München gehen soll) getätigt werden, kann man sich das Fahrprofil doch ungefähr vorstellen. Stadtverkehr, Stop & Go oder Staus wird das Auto eher selten sehen. Dafür überwiegend Land- und Bundesstraßen.

    Die Absicht sich kleiner zu stellen hat u.a. was mit dem Spritverbrauch zu tun, aber auch um geringere Wartungskosten, Versicherungsbeiträge zu haben. Insgesamt hat die wirtschaftliche Komponente für das kommende Auto einen sehr hohen stellenwert. Das der Wagen weiterhin praktisch, bequem und auch komfortabel sein soll, braucht wohl nicht erwähnt werden. Nun sind wir, respektive ich, am schauen was da den Besten Kompromiss bietet. - Zur Auswahl steht auch ein E87 1er BMW, da er ein klassisches Fahrzeugkonzept vertritt.

    Überdies soll dieses Fahrzeug auch lange in der Familie verbleiben - es ist also keines mehr was nach drei, vier Jahren wieder abgestoßen werden soll. Daher interessieren mich Erfahrungswerte die mit dem 169er gemacht wurden sehr.
     
  8. #8 Robiwan, 23.02.2009
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    @E.D.,

    aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass ältere Personen die erhöhte Sitzposition vorallem beim Ein-und Aussteigen sehr zu schätzen wissen.
     
  9. #9 Daniel 7, 23.02.2009
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.421
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Das liegt aber eher am sehr kurzen Radstand der A-Klasse, dadurch ist das Auto nicht unbedingt das gemütlichste. Liegt aber weniger an der Federung, sondern ist bauart-bedingt durch den Radstand.

    @ E.D.

    Ich finde diese beiden Sätze stehen schon stark im Gegensatz zueinander:

    und
    So eine niedrige Jahresfahrleistung und dann den größten verfügbaren Diesel nehmen? Da wird der Spareffekt aber unnötig kleingehalten. Bei der Laufleistung macht der Diesel eigentlich keinen Sinn, finanziell betrachtet. Zumal ich mich frage, ob dieser recht starke Motor überhaupt für Kurzstrecken und seltene Autobahnfahrten nötig ist. Da würde ich mich eher nach einem Benziner umschauen oder nach einem kleineren Diesel. Schließlich hat die A-Klasse ein geringes Leergewicht, da ist man in der Stadt mit einem 180 CDI auch schon verhältnismäßig flott unterwegs.
    Wenns aber wirklich darum geht, mit dem neuen Auto wirtschaftlicher zu fahren, unbedingt mal einen Benziner in Erwägung ziehen und die Kosten durchrechnen! Ich meine die Schwelle, ab wo sich ein Diesel in der A-Klasse rentiert liegt zwischen 15.000 und 20.000KM.


    Von dem würde ich dir eher abraten, wenn das Fahrzeug "praktisch, bequem und auch komfortabel" sein soll. Diese drei Kriterien erfüllt der 1er nämlich nicht sonderlich gut, speziell im Vergleich zur A-Klasse. Der 1er ist ein schickes Auto und sehr fahragil, im Innenraum aber auch sehr eng und wenig variabel. Der Kofferraum hat eine recht hohe Ladekante, und der Innenraum ist längst nicht so variabel wie der der A-Klasse (Rückbank umlegen, Sitze ausbauen, in der Höhe verstellbarer Kofferraumboden, Ablagefächer). Platzangebot ist natürlich klar, da die A-Klasse bedingt durch den viel höheren Aufbau eine bessere Ausgangssituation bietet.
    Nicht, dass wir uns falsch verstehen, der 1er ist ein gutes Auto und fahrdynamisch der A-Klasse um Lichtjahre voraus, aber angesichts deiner genannten Kriterien glaube ich nicht, dass sich das mit den Ansprüchen deiner Eltern deckt ;)
    Nicht zuletzt der einfacherere, bequemere Einstieg in die A-Klasse.
     
  10. #10 Copperhead, 23.02.2009
    Copperhead

    Copperhead

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    3.038
    Zustimmungen:
    1.043
    Auto:
    Oo=*=oO
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    h h
    hh
    * * * * *
    Hallo E.D.,

    anbei ein paar fahrzeugspezifische Daten.

    [​IMG]

    Gruß,

    Copperhead :wink:

    EDIT: hier noch vom A200 Benziner (sprach E.D. im Chat drüber)

    [​IMG]
     
  11. #11 Colisa Lalia, 23.02.2009
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Ja, der Einstieg gefällt den alten Leuten sehr. Aber z.B. meine Eltern mochten es gar nicht, jeden kleinsten Huckel bis zur Halswirbelsäule gemeldet zu kriegen. Ein B ist da deutlich komfortabler. Aber der ist leider total unhandlich(Wendekreis 12,2 m).
    Ich hätte ja hemmungslos Ford Focus, Ford Fiesta oder das adequate in Opel empfohlen. Nur bei Ford + Automatic?? Wer baut denn noch ne gute Automatik? Ach ja, VW mit DSG? Wär das was?

    Am wirtschaftlichsten wird übrigens sein, wenn Deine Eltern ihr altes Auto noch zehn Jahre fahren - falls denn irgend möglich. Mein Vater hat jedenfalls seinen 5er BMW behalten. Wertverlust nahe 0, Spritverbrauch bei 10000km/Jahr egal. Kleine Autos sind in der Haftpflicht tendenziell teurer als große. Steuer kostet beim Benziner eh nix. Ich geb ihm nicht oft recht, in dem Fall aber schon.

    Gruß

    Colisa Lalia
     
  12. Barna

    Barna

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W 203, C 320
    Ich weiß ja, daß in einem Forum die Meinungen stets auseinander gehen und das ist ja auch gut so.

    Bis auf das fahrwerkspoltern sind wir eigentlich sehr zufrieden mit dem W 169 A 150. Das mit der Windempfindlichkeit kann ich bestätigen, wenn man es weiß ist das aber ok und da das Auto ja meistens nur in der Stadt bewegt werden soll ist das nicht so tragisch.

    Der Verbrauch liegt bei uns Benziner so bei 7,2 Liter auf 100 Km gemessen bzw Reset gedrückt bei 3500 Km. Freundin fährt jeden tag zur Arbeit ca 35 km über die Autobahn im Sauerland A 45 also Berg rauf Berg runter. Als wir damit im letzten Dezember in den Urlaub nach Oberstdorf gefahren sind bin ich gefahren, das Auto war vollgestopf mit Schuhe *grins nein mit Gepäck. Der Verbrauch lag bei 6,1 Liter auf 100 Km bei einer Geschwindigkeit so um die 120 Km/h Der letzte Assyt B hat uns 198 € gekostet weil ich einiges selbst gemacht habe und wir Öl angeliefert haben Mobil no 1 0W40

    Reparaturen waren bisher nur auf Kulanz 4 neue Türen wegen Rost unten an den Kanten, dann haben sie das fahrwerk nachgeschaut es sind 2 neue Domlager verbaut worden da war das Poltern für ein halbes Jahr weg, das war auch Gebrauchtwagen Garantie. Sonst nur fettere felgen 17 Zoll, Brillenfach von der B klasse, Crom Tür pins von der B Klasse, usw.

    Was ich an der A -kKasse sehr gut finde ist das die Sitze hinten umgeklappt werden können und das Kofferraumfach abgesengt werden kann, da steht meine Limosine w203 hinten an.......

    Das sind so meine Erfahrungen, die ich so gesammelt habe, wenn man das mit dem Fahrwerk in den Griff bekommen würde, würde ich immer wieder eine A-Klasse kaufen. Ich habe schon des öfteren gelesen das es Probleme mit dem fahrwerk gibt. Schau mal in der suche nach wirst du einiges Finden auch bei B Klasse ich glaube die haben ja das gleiche Fahrwerk.

    Es Grüßt Barna
     
  13. E.D.

    E.D. Guest

    Grundsätzlich hast Du recht! Nur hab ich mir via Excel Tabelle ein kleines Rechenmodell gebastelt, weil ich zuerst die Kosten für die jeweils zur Auswahl stehenden Modelle sehen wollte, bevor man überhaupt weiter redet. So hat sich beim 169er herausgestellt das es keinen Unterschied macht ob man den A 200 Sauger oder den A 200 CDI nimmt, wenn man die Parameter zu Grunde legt die bei meinen Eltern gegeben sind. Das gleicht sich bis auf ein paar vernachlässigbare Euros aus.

    Da der 200 CDI aufgrund des Drehmoment auf dem Papier einfach einen kraftvolleren Eindruck macht und wohl auch von der Reichweite pro Tankfüllung sicher dem Otto überlegen ist, ist es sicher nicht verkehrt darauf ein Auge zu werfen. Darum A 200 CDI.

    Zum Thema praktisch. Mit praktisch ist weniger die Variabilität des Kofferraums gemeint - aktuell kommen die zwei ja auch hervorragend mit der 203er Limousine und Durchlade zurecht - da praktisch nie größere oder längere Dinge Transportiert werden. Viel mehr sind damit vier Türen gemeint. Zum Beispiel um eine Jacke oder eine Tasche hinten abzulegen und auch wieder leichter dran zu kommen.

    Der 1er ist ja eher ein 2+2 Sitzer, der von der Platzverhältnissen ausreichen würden - weil, wird ja eh nur höchstens zu zweit gefahren. Von daher wäre selbst der 1er ausreichend "praktisch". Wie das mit "komfortabel" (dazu zählt auch Geräuschkomfort) und "bequem" aussieht, ist wohl nur vor Ort beim Händler auszutesten.

    Tja, dieser Gedanke steht auch im Raum! Ich persönlich halte den sogar für den vernünftigsten. Der C 240 ist nun in seinem 8. Betriebsjahr und gerade mal 88000 km runter, keinen Rost :D und die Ausstattung die sie sich wünschen - insbesondere der Multikontoursitz ist damit gemeint. Wobei der 169er in den Unterhaltskosten schon eine spürbare Ecke günstiger ist im Vergleich zum C 240. Fragt sich trotzdem ob es wirklich den finanziellen Aufwand lohnt in einen 169er oder BMW 1er, ggf. Golf VI umzusteigen.

    Den Golf VI haben wir im Übrigen schon mal Probegefahren, als 1.4 TSI mit 160 PS und DSG. Gar nicht schlecht!
     
  14. #14 A170CDIL, 25.02.2009
    A170CDIL

    A170CDIL

    Dabei seit:
    10.11.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    B 200
    Ich würde sagen, dass die A-Klasse auf die von dir oben genannten Anforderungen gut passt. Ich habe meine A-Klasse unter ähnlichen Bedingungen (überwiegend Landstraße, 1 x Jahr Urlaub) gefahren und war damit sehr zufrieden. Die Federung ist nicht unkomfortabler als von 1er oder Golf. Das Geschreibe von Gehoppel, Seitenwindempfindlichkeit etc. ist Käse, der noch vom alten Modell herrührt und von vielen Seiten immer weitergetragen wird, ohne je nachzuprüfen, ob das beim aktuellen Modell überhaupt zutrifft (tut es nicht!).
    Die aktuelle A-Klasse ist ein kleines, sicheres Auto, in dem man dank der erhöhten Sitzposition einen guten Überblick über das Verkehrsgeschehen hat und bequem ein- und aussteigen kann. Ich möchte diese Vorteile nicht mehr missen, obwohl ich noch nicht so alt bin ;-)

    Die Autotronic kann ich empfehlen, auch in Verbindung mit dem 200 CDI, wenn man "normal" fahren möchte. Wer einen dynamischen Fahrstil pflegt, für den halte ich sie für wenig geeignet, da der Komfortaspekt klar im Vordergrund steht. Ich persönlich bevorzuge allerdings den 200 Benziner, der in Verbindung mit der Autotronic beim normalen Fahren super leise läuft. Man muss schon die Ohren spitzen, um das Motorengeräusch zu hören - was man beim Diesel nicht unbedingt sagen kann. Vor allem beim Langsamfahren ist der Diesel recht laut, obwohl das beim Mopf ja besser geworden sein soll (Ausgleichswelle).

    Ich würde mal eine A-Klasse Probe fahren, aber bitte OHNE Sportfahrwerk ;-)
     
  15. #15 spiky23, 25.02.2009
    spiky23

    spiky23

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Wir haben exakt dasselbe Anforderungsprofil (10000-12000km/a, überwiegend Fahrten auf der Landstraße, 1-2 längere Fahrten pro Jahr).

    Wir fahren einen A170. Ich muss zugeben, dass ich anfangs sehr skeptisch war, mittlerweile bin ich der Meinung, dass das Fzg. dafür vollkommen ausreicht.

    Mir gefällt die Sitzposition (wenn ich selber fahre ;-) ) und die Variabilität des Innenraums habe ich auch Schätzen gelernt.

    Für unsere Fahrten ist der A170 ausreichend motorisiert, den Verbrauch von 7l finde ich akzeptabel.

    Grüße spiky
     
  16. #16 Voodoo2150, 25.02.2009
    Voodoo2150

    Voodoo2150

    Dabei seit:
    14.02.2004
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    175
    Auto:
    C400
    Verbrauch:
    Meine Eltern, auch beide 60+ fahren einen W169 A150. Die Rost Problematik wurde ja schon angesprochen.

    Nur eins wollte ich noch sagen, die A-Klasse hat definitiv keine geringen Wartungskosten. Die Assyst Kosten haben mich beinahe vom Hocker gehauen. Schon klar, dass man beim MB-Händler einen Premium Aufpreis zahlen muss, aber trotzdem ist die A-Klasse ein Kleinwagen, wenn auch ein sehr teurer ;)

    Nun mal zu den positiven Seiten: Für die älteren Herrschafften ist die A-Klasse natürlich einfach zum Einsteigen. Meine Mutter ist immer begeisertert ;)

    Für Personen mit meiner Körpergröße (190cm) ist es dagegen garnicht mehr so einfach, eine bequeme Sitzposition zu finden, weil die Beine irgendwie im Weg sein, evtl. bin ich auch nur zu blöd den Sitz richtig einzustellen ;)

    Ich würde die A-Klasse jederzeit empfehlen, inzwischen bereitet der kleine Elch mir jedes mal eine große Fahrfreude :D
     
  17. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Telefonat hat sich leider bestätigt. Schade...
     
  18. E.D.

    E.D. Guest

    Danke, Holger! Schade, zumindest weis ich jetzt was zu tun ist ;)
     
Thema:

169er - Was gibt es an Erfahrungswerten?

Die Seite wird geladen...

169er - Was gibt es an Erfahrungswerten? - Ähnliche Themen

  1. Harman Kandon gibt keinen Ton mehr wieder

    Harman Kandon gibt keinen Ton mehr wieder: Hallo Zusammen, habe folgendes Problem vielleicht kann jemand helfen. Ich bin heute morgen mit meinem ML durch die Stadt durch ein Schlagloch...
  2. 209 Antriebswelle CLK 500 M113, gibt es Alternativen? (bspw. W203)

    Antriebswelle CLK 500 M113, gibt es Alternativen? (bspw. W203): Hi. Fahre gerade einen VorMopf 500er CLK und meine linke Antriebswelle verabschiedet sich. Auf der Suche nach einem "günstigen" Gebrauchtteil...
  3. W211 E 320 4matic vorne tiefer? Gibt es eine Möglichkeit?

    W211 E 320 4matic vorne tiefer? Gibt es eine Möglichkeit?: Hallo ;-) Ich verzweifle langsam ich habe einen MB W211 E 320 4matic Bj. 2003 eigentlich wollte ich Ihn 40mm VA-30mm HA tieferlegen. Da ich noch...
  4. S203 mit MB audio 10 CC mit CD-Wechsler- Gibt es eine Möglichkeit Cinch Anschlüsse anzubringen?

    S203 mit MB audio 10 CC mit CD-Wechsler- Gibt es eine Möglichkeit Cinch Anschlüsse anzubringen?: Hallo Zusammen, Ich bin neu in diesem Forum, also bitte entschuldigt mich, wenn ich mich etwas unbeholfen ausdrücke. Nun zu meiner Frage: Ich...
  5. C216 Cl 500 w216 gibt ein plötzlich auftretendes Ruckeln im Stand

    Cl 500 w216 gibt ein plötzlich auftretendes Ruckeln im Stand: Hallo Mein Cl 500 w216 387ps gibt seit längerem wie so ein Stoß von sich. Das ganze ist nur im Stand spürbar egal ob in P-N-D oder R. Es fühlt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden