-18 Grad - heute hat er mich im Stich gelassen!

Diskutiere -18 Grad - heute hat er mich im Stich gelassen! im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Forum, nach dem ich jetzt ein Jahr lang mit meinen W 204 220cdi problemlos gefahren bin, hat er mich heute zum ersten Mal im Stich gelassen....

  1. #1 pasteki, 20.12.2009
    pasteki

    pasteki

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    nach dem ich jetzt ein Jahr lang mit meinen W 204 220cdi problemlos gefahren bin, hat er mich heute zum ersten Mal im Stich gelassen. Er stand im Freien(-18 Grad) und ließ sich ohne Probleme starten. Nach 250 Meter auf einer Bundesstraße, morgens um 6.00 Uhr war dann Ende der Fahrt. Motordiagnoselampe leutet, ESP gibt Fehlermeldung und ab und zu ließ er sich dazu bewegen ein paar Meter zu fahren. Auto stehen gelassen und mein Kollege hat mich nach Hause gebracht.
    In zwei Stunden treffe ich mit dem Abschleppwagen. Im Telefonat hat der Mechaniker gleich gefragt ob es ein 22 cdi wäre.....und erwähnt...da wäre was bekannt X( !
    So nun bin ich mal gespannt!
     
  2. #2 Delatino, 20.12.2009
    Delatino

    Delatino

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C 280 T Avantgarde (AMG)
    Ich glaube du hast ein OM651 Injektorprobleme Problem..



    Kannst gleich zu ner Niederlassung bringen. :-)
     
  3. #3 pasteki, 20.12.2009
    pasteki

    pasteki

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ....da geht er in einer Stunde hin. Was heisst das auf deutsch ;) ?

    ...habe es gerade mal gegoogelt :sauer: :tdw :sauer: . Das scheint ja ein recht häufiger Fehler zu sein!
     
  4. #4 Dome220CDI, 20.12.2009
    Dome220CDI

    Dome220CDI

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C220 CDI - Sportcoupé - W203
    Wenn ich richtig liege, ist es folgendes Problem:

    Mercedes Benz hat aus Kostengründen den Zulieferer seiner Dieselinjektoren gewechselt... diese wurden dann anstatt von Bosch von Delphi (Ich glaub das war der Name der Firma) geliefert.

    Das schöne daran war natürlich der billigere Preis... das schlechte, die miese Qualität!

    Hier ist auch nochmal der Artikel von Auto Motor Sport:

    Mercedes-Dieselmotoren: Qualitätsprobleme mit Delphi-Einspritzdüsen
     
  5. #5 thommyfarmer, 20.12.2009
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Wird auch akutelle in der AutoBild aufgearbeitet! Die fallen reihenweise aus und werden dann gegen "ausfallsichere" Teile ersetzt. Im Fall von einem Leser hielt "ausfallsicher" knapp eine Woche. Wie immer und überall rächt sich hier die Sparmentalität, deren Folge(n) der zahlende Kunde ausbaden darf. Traurig - vor allem für einen Hersteller wie Mercedes...


    Gruß

    Thommy
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.963
    Zustimmungen:
    3.521
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Mal langsam mit den jungen Pferden:)
    Ob der TE einen OM651 hat oder noch den alten OM646 ist doch gar nicht gesagt.
    Bei -18° kann es schon zu Problemen mit den DIeseln kommen, die nichts mit einem techn. Defekt zu tun haben.
    Weiterhin wurde beim OM651 nicht nur der System-LIeferant (Delphi) gewechselt, sondern ein deutlich geändertes Systen von Injektoren verbaut, welches auch erhebliche Vorteile mit sich bringt.
    Ich erinnere nur, wieviele Probleme es mit Bosch Injektoren schon gab.
    Ob man alles glauben sollte, was in der Auto-Blöd steht stelle ich jetzt einfach mal in Frage;)
     
  7. #7 thommyfarmer, 20.12.2009
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Der Punkt geht klar an Dich - aber die vielen Besitzer, die mit diesen Problemen liegen bleiben, haben mit AutoBild nix zu tun und sind real... :-)


    Gruß

    Thommy
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.963
    Zustimmungen:
    3.521
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die existenten, erheblichen Probleme habe ich doch nie bezweifelt.. Siehe meine Postet im entsprechenden Fred.
    Das ganze ist mehr als traurig..ohne Zweifel auch ein erheblicher Imageschaden.
    Allerdings pauschal zu sagen, Es wurde hier halt "gespart" ist dann doch etwas sehr einfach und pauschalisiert.
     
  9. #9 pasteki, 20.12.2009
    pasteki

    pasteki

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    So, nun ist er abgeschleppt! Danke an den freundlichen Mitarbeiter!!!
    Nun fahre ich eine alte A-Klasse....Ich halte Euch auf dem Laufenden. Im Bericht von "auto, motor und sport" steht: Mercedes hat aus Fehlern der Vergangenheit gelernt: Der Fehler wird nicht nur sofort eingestanden. Kunden erhalten zudem ein offizielles Entschuldigungsschreiben des Mercedes-Händlers und eine "Aufmerksamkeit", wie etwa einen Service-Gutschein, in Höhe von zirka 200 Euro.
    Dann bin ich mal gespannt!
     
  10. A-N

    A-N

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    1
    Das stimmt aber nicht, hat bis dato noch keiner bekommen.
     
  11. Phil_W

    Phil_W Guest

    Kann das nicht an der Benutzung von "Sommerdiesel" liegen?
    Hatte das Problem gestern mit dem Traktor... :D :D :D
    Oder sind da Heizsysteme eingebaut?
     
  12. sativa

    sativa

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    25
    Auto:
    S205 C250d 4MATIC
    @Phil_W
    Das ist das, was @C240T in seinem Beitrag wohl auch meinte.
    Wenn ich den Ablauf des Ausfalles in der Schilderung des TS so lese, tippe ich auch auf ein Kraftstoff-Problem.
     
  13. #13 Muulinho, 20.12.2009
    Muulinho

    Muulinho

    Dabei seit:
    26.06.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C-Klasse T-Modell 204
    Da ich das gleiche Problem im letzten Jahr bei -23C in Berlin hatte, tippe ich auch eher auf ein anderes Problem: Anders als andere Hersteller hat es MB versäumt die Kraftstoffleitungen ausreichend zu isolieren. Das Diesel wird zu zähflüssig und kommt nicht mehr zum Motor. Daher fährt der Wagen zunächst problemfrei mit dem, was in Motor und Zuleitung ist und danach ist Sense. Fehlerbehebung durch MB war, den Wagen in eine geheizte Garage zu stellen - dann lief er wieder. Da ich fürchte, dass eine Ursachenbehebung nicht vorgenommen wurde, schaue ich schon jeden Morgen ängstlich aufs Thermometer. Aber sollte er nicht starten, nehme ich eben meinen 98er Ford, der ist zuverlässig...
     
  14. #14 Wurzel1966, 20.12.2009
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    748
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Moin

    Flockenden Diesel dem Fzg. Hersteller Vorzuwerfen ist etwas daneben! :( Denn wenn ist die Raffinerie die den Kraftstoff Hergestellt hat schuld!Denn Winterdiesel wie es in früher gegeben hat,gibt es nicht mehr!Die Raffinerien sind dazu übergegangen Additive beizumengen die ein Flocken des Diesels verhindern sollen und dieser Kraftstoff wird Sommers wie Winters verkauft.Eine Beimengung von Otto Kraftstoff wird schon seit einigen Jahren nicht mehr gemacht.Denn das würde a.)die vom Gesetzgeber geforderte Kraftstoffnorm verändern und b.) vertragen die neueren Dieselmotoren diese Gemisch nicht immer (vorallem wenn es wieder wärmer wird).
    Und Kraftstoffleitungen werden von keinem Hersteller besonders oder gesondert Isoliert.Das ältere Diesel Fzg. besser den heutigen Dieselkraftstoff verdauen liegt zudem an deren Einspritzsystemen, das einfach größere Toleranzen hat als die modernen CDI's und TDI's.Moderne Diesel haben heutzutage den doppelten,stellenweise sogar dreifachen Einspritzdruck als die älteren Motoren,was eine vielfach feinere Zerstäubung zur Folge hat.Und daher reagieren moderne Diesel auch viel extremer auf Temperaturschwankungen.

    Gruß Ingwer :wink:
    PS : Auch die zur Zeit verkauften Otto Kraftstoffe haben mittlerweile ein Verfallsdatum!Denn nach ca. einem halben Jahr fangen die Additive an sich Aufzuspalten wodurch dann Korrossion im Kraftstoffsystem hervorgerufen werden kann.Um den Kraftstoff Haltbar zu machen,gibt es mittlerweile Zusätze im Zubehörgeschäft zu kaufen,die vor allem für Fzg. gedacht sind die nur Saisonal bewegt werden.
     
  15. timohb

    timohb

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    C-Klasse w204
    Das stimmt so nicht... Es gibt Sommerdiesel, Übergangsdiesel und Winterdiesel. Dass die Ausflockung mit Hilfe von Additiven unterdrückt wird ist richtig. Aber die Beimengung erfolgt nicht das ganze Jahr.
     
  16. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    932
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Die Nutzbarkeit des Dieselkraftstoffes ist über den CFPP-Wert in Deutschland jahreszeitabhängig in der DIN EN 590 geregelt:

    Zeitraum => CFPP-Wert
    15.04 - 01.10. => 0 °C
    01.10. - 16.11. => -10 °C
    16.11. - 01.03. => -20 °C
    01.03. - 15.04. => -10°C
    (Quelle Wikipedia)
     
  17. #17 pasteki, 21.12.2009
    pasteki

    pasteki

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    So nun eine Rückmeldung von mir!
    Laut Werkstatt habe ich einen Motor ohne Injektorenprobleme (Baujahr 12/2008).
    Schuld an der Misere war laut Werkstatt der Diesel. Gleichzeitig haben sie 2 Relais ausgewechselt. Vor 2 Wochen war der Wagen zum 25.000km Kundendienst in der Werkstatt.
    Brauche ich jetzt ein "Winterauto" 8o ?

    Übrigends bei T-online ist das Injektorproblem heute auch ein Thema:
    http://auto.t-online.de/mercedes-be...en-defekten-einspritzduesen/id_21120158/index
     
  18. timohb

    timohb

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    C-Klasse w204
    wie viel grad hattet ihr denn und wo steht dein auto?
     
  19. #19 pasteki, 21.12.2009
    pasteki

    pasteki

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ...steht alles ganz oben.... :rolleyes:
     
  20. timohb

    timohb

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    C-Klasse w204
    Sorry, komm gerade von der Arbeit... Es kann wirklich am Diesel liegen, bei -18 Grad und vielleicht etwas Kondenswasser im Tank und schön Wind ums Auto im kann es schnell dazu kommen... Das hält selbst Winterware nicht mehr aus
     
Thema: -18 Grad - heute hat er mich im Stich gelassen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ab wann gibt es übergangsdiesel in Raffinerie

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden