190E 2,6 Liter Motor und Geruchsproblem

Diskutiere 190E 2,6 Liter Motor und Geruchsproblem im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, bin gerade Mercedes Fan geworden :) Ich habe hier in den USA einen alten 190er 2,6 Liter (Benziner) gebraucht gekauft. Das gute Stück ist...

  1. FredM

    FredM

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    190E 2,6 L
    Hallo,

    bin gerade Mercedes Fan geworden :) Ich habe hier in den USA einen alten 190er 2,6 Liter (Benziner) gebraucht gekauft. Das gute Stück ist 17 Jahre alt und steht eigentlich fast da wie aus dem Laden. Da in den USA kein Salz im Winter gestreut wird, ist das Fahrzeug bis ein paar nadelgroße Steinschläge eigentlich rostfrei. Ich will das Fahrzeug erhalten und habe schon einige Reparaturen gemacht. (z.b. Klima von R12 auf 134 umgestellt, automatische Antenne repariert, Wasserpumpe usw.... Kleinzeugs). Von einer Werkstatt wurden Kopfdichtung, Ölwannendichtung erneuert und im Kraftstoffsystem war Wasser, was alles gereinigt und entfernt wurde.

    Aber ich habe zwei Probleme wo ich nicht dahinter komme und da brauche ich irgendwie Tips oder Hilfe:

    1: Der Motor springt hervorragend an (Automatik Getriebe). Wenn er aber kalt ist, hält er kaum Standgas. Ich muss sofort losfahren. Bin ich 50 Meter gefahren ist das Standgas ok - aber ohne dass der Motor schon Betriebstemperatur hat. Auch wenn der Motor warm ist, springt er prima an und hat aber auch dann einen korrekten Rundlauf bzw. Standgas. Wo muss ich denn hier nach einem Fehler suchen? Allen Unterdruckschläuche etc scheinen im guten Zustand zu sein. Kann es ein Luftmengenmesser oder ein Sensor oder sowas sein, der nicht korrekt arbeitet?

    2: Wenn ich in das Fahrzeug steige, stinkt die Lüftung nach faulen Eiern. Egal ob ich die Klima Anlage An oder Aus habe. Selbst wenn ich aussteige und vorne an der Motorhaube stehe, stinkt das Ding als hängt irgendwo ein totes Tier drin. Ich habe schon eine Motorwäsche gemacht und alles abgesucht, finde aber nichts. Den Mikrofilter hatte ich getauscht, der ist neu. Die Klimaanlage ist gefüllt und arbeitet prima. Hat jemand eine Idee wo ich da anfangen kann?

    PS: Ich hatte das Fahrzeug schon in einer Werkstatt, jedoch sind die US Werkstätten hier so unverschämt teuer (verlangen ersteinmal 150 Dollar für Sicht-Inspektion pro Problem, ohne das Fahrzeug zu reparieren), daß ich hier überhaupt keine Lust mehr auf soviel Profis habe. Selbst für die Umrüstung der Klimaanlage von R12 nach R134 wollten sie zwischen 1000-3000 Dollar verlangen (vielleicht ist noch der Kompressor kaputt usw usw), aber ohne Garantie dass die Klimaanlage danach geht. Man stelle sich das vor - andere Länder andere Sitten!!! :sauer:

    Update: Heute werde ich einmal Zündkerzen, Verteilerkappe und Zündkabel wechseln. Mal sehen ob es besser wird. Die Luftschächte habe ich heute von aussen und innen mit Desinfektionsspray behandelt. Im Moment stinkt nur das Desinfektionsmittel, der faule Eiergeruch ist erstmal weg, kommt aber hin und wieder durch.

    Viele Grüsse und Danke für alle Tips.

    Gruss,
    FredM
     
  2. maxx12

    maxx12

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Dein Problem mit dem Standgas halten könnte auch von einem defekten Überspannungsschutzrelais kommen. Das ist ein silbernes Relais mit einer Sicherung oben drauf und sitzt hinter der Plastikabdeckung hinter der Batterie. Das Relais kannst, wenn es leicht geht, im laufenden Betrieb mal abziehen. Wenn sich der Motorlauf ins negative verändert, ists wahrscheinlich nicht kaputt.
    Fürs wieder anstecken mach ich dann den Motor / Zündung vorher aus ;)

    Riecht das Auto erst nachdem Du ihn gestartet hast oder auch schon vorher?
    Wenn es im laufenden Betrieb riecht, könnte es der KAT sein.
    Ohne laufenden Motor ist vielleicht wirklich ein Tier irgendwo in der Lüftung verstorben oder es hat sich mal jemand nen Scherz erlaubt und Milch oder ähnliches in die Lüftung geschüttet X(
    Es kann auch die Klima dran Schuld sein. Da gibr es ja so Bakterien, die sich an den Filtern festsetzen. Vielleicht hast einen Filter übersehen?

    LG, maxx
     
  3. FredM

    FredM

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    190E 2,6 L
    Maxx,

    vielen Dank. Also, die Standgasprobleme wenn der Motor kalt ist habe ich immer noch. Ich habe gewechselt:

    Zündkerzen
    Zündkabel inkl. aller Stecker
    Verteilerkappe
    Verteilerfinger, Kontakte mit Messingbürste gereinigt...sieht noch gnaz gut aus
    Luftmengenmesser unter dem Luftfiltergehäuse

    Keine Änderung! Ist der Motor kalt, schwankt das Standgas zwischen 500 und 900 rpm, geht rauf....geht runter....geht rauf....geht runter.
    Klemme ich den Unterdruckschlauch (Plastikkabel quer über dem Ventildeckel), geht dann ich Gummitüle über zu so einem Relais vor der Batterie, geht das Standgas nach 5 Sek. hoch und hält es ziemlich gut.
    Wie gesagt, fahre ich gleich los und ist der Motor kurz vor Betriebstemperatur, läuft er Astrein, auch wenn ich ihn zwischendurch wieder ausmache. Nur wenn das Auto über Nacht stand, hat er morgens das Problem.


    Mittlerweile hatte ich auch die "Check Engine" Lampe rot am Armaturenbrett. Ich habe durch Batterieabklemmen, Pole kurzschliesen, wieder anklemmen den Fehler wieder gelöscht. Mal sehen, ob sich die Lampe nochmals meldet. Wenn ja, dann werde ich einmal mit einem OBD Sensor den Fehler auslesen. Die Geräte gibts hier für 70 Dollar entsprechend günstig (OBD1/ODDII ca. 200 Dollar).

    Ich werde einmal nach dem Relais suchen das Du empfohlen hast und ausprobieren ob es da eine Veränderung gibt.

    Das Geruchsproblem habe ich vielleicht identifiziert. Das Wasser in der Scheibenwaschanlage (Behälter) war seit gut 2 Jahren im Behälter. (Der Vorbesitzer ist kaum mehr gefahren). Als ich den Deckel öffnete kam der faule Geruch schon entgegen.
    Ich habe alles ausgewaschen und auch die Schläuche zu den Waschdüsen der Scheibe gleich mitgetauscht. Somit kann ich bis jetzt keinen faulen Geruch mehr wahrnehmen.

    Das mit dem toten Tier kam mir auch erst in den Sinn, hatte ich einmal bei einem BMW. Da hing ein halber Vogel tot in den Kühlrippen der Motorhaube 8o

    Ok, danke für die Tips. Ich berichte wieder :prost
     
  4. #4 Wurzel1966, 14.09.2009
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    748
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
Thema: 190E 2,6 Liter Motor und Geruchsproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes benz 190e 2 6 liter

    ,
  2. mercedes 2 6 liter benziner

Die Seite wird geladen...

190E 2,6 Liter Motor und Geruchsproblem - Ähnliche Themen

  1. W 201 Werkstatt CD 190D 190E

    W 201 Werkstatt CD 190D 190E: Hallo Ich habe noch eine Original Werkstatt CD für einen 190 E, 1982 - 1993 Hat mir schon oft sehr geholfen. Aber nun habe ich den Wagen...
  2. Leerlaufdrehzahl machmal niederig 190E -2,6 Liter wo ist der Fehler

    Leerlaufdrehzahl machmal niederig 190E -2,6 Liter wo ist der Fehler: Meine Leerlauf Drehzahl ist manchmal normal so ca. 700, doch jetzt gerade ist es so das die Drehzahl nur ca. 400 ist. Dann kann es sei ich...
  3. 190E 2,6 70 Liter Tank?

    190E 2,6 70 Liter Tank?: Hallo, war schon lange nicht mehr im Forum :D Hätte da mal eine Frage! Es geht um einen 190E 2,6 kann mir jemand sagen ob der einen 70L Tank hat?...
  4. 190E 3.6 Liter AMG

    190E 3.6 Liter AMG: | www.X-FUSION.com | Da kann ich nix mehr sagen ... die hätt ich gern Dere, TCM
  5. 190E 2.6: 17 Liter verbrauch, ist das normal ?

    190E 2.6: 17 Liter verbrauch, ist das normal ?: :wand Hallo 190 er Fans !!! Ich habe nir letzte woche einen MB 190 e 2,6L gekauft bj.88 G-Kat ist wirklich spitze das auto,bin voll zufrieden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden