190e 2.6 - Verbrauch optimieren

Diskutiere 190e 2.6 - Verbrauch optimieren im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hi, Fahre seit kurzem einen 2.6er Automatik und finde den Verbrauch (über 12l in der Stadt) etwas zu hoch Ich fahre eigentlich immer (sehr)...

  1. z.1

    z.1

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Fahre seit kurzem einen 2.6er Automatik und finde den Verbrauch (über 12l in der Stadt) etwas zu hoch
    Ich fahre eigentlich immer (sehr) entspannt , die Economy Anzeige ist nur beim Anfahren in oder über der Mitte , sonst immer ganz weit links.
    habe schon einiges hier im forum geforscht zu dem Thema Verbrauch senken und habe nun irgendwo gelesen , dass "zu wenig" gas-geben sich negativ auf den Verbrauch auswirken kann. Kann man jemand etwas dazu sagen ?
    Ausserdem gibt es neben dem Schalthebel einen Schalter wo man entweder S oder E einstellen kann. Da ich davon ausgehe, dass E für Economy steht, ist der Schalter die ganze Zeit in dieser Position.

    danke
     
  2. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Hi,

    zu dem E/S Schalter ist zu sagen, dass diese Kürzel für Economy und Standard stehen. Der Witz ist aber, dass Economy nicht weniger als Standard verbraucht, getestet von einigen W124/w201-Fahrern. Insofern stell ihn auf S um und schau, ob sich etwas ändert. Für Stadtverkehr sind imho 12 auch nicht zuviel, wenn man z.B. mal auf meine Verbrauchswerte sieht:(

    MfG,
    Olli
     
  3. #3 Franky 2.0, 08.04.2005
    Franky 2.0

    Franky 2.0

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Also wieder mal: E/S steht für Economy/Standard (nicht Sport :P) - nachzulesen in der Betriebsanleitung!

    Zum anderen ist es tatsächlich so dass die Stellung S bei mir weniger Sprit braucht als Stellung E (diese schaltet stur hoch und auch nicht zurück wenn die Elastizität im niedrigeren Gang besser wäre - ich vermute daran liegt der Mehrverbrauch).

    Aber mal ehrlich 12 liter im Stadtverkehr mit einem Reihen-6-Zylinder mit 2.6 Liter Hubraum und mindestens 20 Jahre alter Technik? Was erwartest du? Wenn du nur Stadt fährst ist das ein Traumwert!

    Gruß
    Franky
     
  4. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Moin Franky, habe die Nacht unfreiwillig durchgemacht, deshalb der dumme Fehler. Vielleicht sollte ich in so einem Zustand nicht posten :rolleyes: Danke für Deine Anmerkung:)

    MfG,
    Olli
     
  5. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hallo zusammen,
    der Verbrauch ist immer ein Thema, gerade jetzt 1,21 bezahlt!
    Aber zurück
    Hat sich einer von Euch schon mal über ein ECO-Training gedanken gemacht? Wird von MB angeboten und ist recht witzig.
    Es werden den Teilnehmern einfache physikalische Grundregeln nahegebracht.
    Ich habe ein Vorher/Nacherverbrauch provoziert von 50% Einsparung.
    Na zu den Grundregeln:
    Vollgas* Beschleunigen bis zur Wunschgeschwindigkeit, dann rollen.
    (Vollgas heißt nicht Kickdown)
    Rechzeitig/Vorrausschauend fahren und Bremsmanöver vermeiden.
    Jede Bremsung vernichtet zuvor eingestellte Energie.
    Ein einwandfrei eingestelltes Auto ist Pflicht.
    Es geht auch so; Spass ist was anderes...
    Mein 3,6er kann mit unter 7Litern bewegt werden; kann...
    Mit zwanzig Jahre alter Technik!
    Mit heutiger Technik ohne Reglementierungen Euro 23 etc. wären auch nicht viel weniger drin.... soo viel ist das nicht.
    Vorrausschauend fahren und 0,2/0,3Bar Luft in den Reifen; ein leerer Kofferaum und sonst auch kein Gerümpel im Auto helfen mehr.
    Gruß
    R
     
  6. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Moin Raggna, bezieht sich das Vollgas /=Kickdown auf Automatik, damit die Gänge nicht ausgedreht werden? Wenn ja, würde ich gerne mal wissen, wie das bei Schaltung ausschaut. Habe irgendwo mal gehört, dass man Vollgas geben und früh schalten soll. Das praktiziere ich nun auch so (höchstens 2000u/min) und trotzdem kommen bei mir sehr hohe Verbrauchswerte zustande - vorrausschauend fahre ich auch. Gut, der Motor ist mit Sicherheit nicht richtig eingestellt oder irgendetwas ist defekt, aber die Frage interessiert mich trotzdem.

    MfG,
    Olli
     
  7. Big R

    Big R

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes E320 Coupé Bj.1993
    Verbrauch:
    Vollgas deshalb, weil dann die Drosselklappe vollständig offensteht und weniger Verluste provoziert (höherer Wirkungsgrad), das ist also unabhängig davon ob Schalter oder Automatik. Funzt nur bei Fahrzeugen ohne Drosselklappe (Valvetronic oder die meissten Diesel) nicht.
    Kickdown aber deswegen nicht, weil die Automatik dann voll ausdreht, was dem Verbrauch ja wieder kontraproduktiv ist... ;)

    Das ist auch prinzipiell so richtig. Nur traue ich der Sache in der Hinsicht nicht ganz, da die meissten Fahrzeuge eine Volllastanreicherung haben, die bei Vollgas zugeschaltet wird - und IMHO könnte es bei dem ein oder anderen Fahrzeug durchaus sein, dass dadurch der Verbrauchsvorteil negiert wird

    Vielleicht sollte man deshalb mal Dreiviertelgas versuchen. Bei der Automatik sowieso, damit sie noch früh genug schaltet.

    Ich fahre so im Allgemeinen ganz gut:
    1. Grundatz: Auto immer schön warmfahren (dabei nie über 3000 U/Min, meisstens schon unter 2000/Min schalten). Das schont den Motor und senkt den Verbrauch (der ist in der Kaltlaufphase am höchsten).
    Beim Beschleunigen gebe ich gut Gas (aber nicht unbedingt immer Vollgas), und ich drehe die Gänge durchaus auch mal aus, schalte im Allgemeinen aber recht früh (etwa 2000 U/Min). Ich fahre grundsätzlich im höchstmöglichen Gang (Stadt = 5. Gang) und schalte bei Beschleunigungsbedarf runter - oder auch nicht, wenn es auch so schnell genug geht (sind schließlich 2.6 Liter Hubraum).
    Beim Bremsen nutze ich ausgiebig die Motorbremse (-> Schubabschaltung).
    Alles in Allem bin ich IMHO recht sparsam unterwegs, lasse aber den Fahrspaß nicht zu kurz kommen. Wenn ich den 2. mal voll ausdrehen will, dann mach ich das. Wenn ich mal 200 auf der Bahn fahren will (gut, fahre selten Autobahn) dann mache ich das.
     
  8. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hallo Oli,
    danke, hatte ich vergessen zu schreiben!
    Bis max 2/2500U/min drehen!!! - so früh wie möglich schalten!
    Auch bei der Automatik kann man das, allerdings schaltet die Automatik nur im Eco-Modus nicht zurück (Ausnahme Kick-Down).
    Drum hat der Eco-Modus schon seine Berechtigung.
    Bei den letzten paar % "haut" die Vollastanreicherung rein....
    Drum ein "Instjchen" zurückbleiben von Vollgas.
    Ich habe bei meinem 2,6er auch die Einspritzanlage auf "1" codiert.
    Das hilft auch, wenn der Motor nicht muckt.
    Gruß
    R
     
  9. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Und das klappt auch mit Super? Dachte, für "1" (Du meinst doch die Einstellung vom EZL-Stecker?) wäre Super+ nötig. Danke für den Tipp, dann werde ich ab jetzt die Volllastanreicherung umgehen, mal schauen, ob ich da n Verbrauchsrückgang im Stadtverkehr merken kann.

    MfG,
    Olli
     
  10. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:

    Oder bei uns im HiFi Bereich :] :tup

    APS 30 - Eine Übersicht aller Modelle
     
  11. Olli84

    Olli84

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    3.605
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Toyota Landcruiser FZJ 80
    Verbrauch:
    Dann meinten wir etwas anderes, danke für die ganzen Tipps, Raggna. Werde ich bei der nächsten Tankfüllung auch mal testen:)

    MfG,
    Olli
     
  12. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    Zum Thema "Vollgas":

    Man sollte mit möglichst hoher Last fahren bei möglichst geringer Drehzahl, aber wie schon geschrieben kein Kickdown (bei Automatik) oder eben Vollgas (beim Schalter). Einfach das Gaspedal nicht ganz durchdrücken.

    Erklärung dazu:
    Im Motorsteuergerät ist folgendes hinterlegt: wenn der Fahrer Vollgas gibt, wird das Gemisch maximal fett eingestellt (in Abhängigkeit vom der Lambdasonde, die nur geringe Abweichungen des stöchiometrischen Gemisches, also Lambda=1 toleriert), was einen Merhverbrauch bedeutet. Grund dafür ist, dass man (theoretisch) die max. Leistung eines Ottomotors bei Lambda= 0,9 erreicht.
     
  13. z.1

    z.1

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    danke erstmal für die ausführliche Darstellungen.
    Ich habe vorhin mal den Reifendruck kontrolliert , und habe festegestellt dass dieser viel zu niedrig war.

    Zu meiner Fahrweise :
    ich beschleunige in der Stadt immer sehr langsam , und fahre auch generell mit sehr wenig Gas. Ich dachte eigentlich immer , dass der Verbauch auch irgendwie proportional zum "gasgeben" steht. Daher kam für mich ein Anfahren mit Vollgas nicht in Frage. Ich lese jedoch hin und wieder, dass ein anfahren mit "Vollgas" und ein anschliessendes ausrollen sparsamer sein soll als ein untertouriges anfahren. Man sollte sich also von dieser "ECONOMY" anzeige im Tacho wohl nicht verrückt machen lassen.
    Probieren geht hier wohl über studieren :)

    Kann mir jemand vielleicht noch spezifische Tipps für Automatikgetriebe geben?

    danke
     
  14. Fratos

    Fratos

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    moin MAl eben
    Also als erstes finde ich die s diskusion lächelich wenn du ein sparsames Auto willst kauf dir einen Smart.

    Die erste Physikalische Grundregel lautet wo viel Töpfe sind da viel rein von nix kommt nix, des weiteren sollte man sich beim kauf eines bis zu 15 Jahren und älteren Autos mit einem Hubraum von über 2 Lietern darüber im klaren sein dass das Fahrzeug auch mehr als 10 Lieter verbrauchen könnte, da nämlich die Fahrzeug und Motorentechnik zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich auf Sparsamkeit und Kraftstoffreduktion ausgelegt war, zum anderen sind die verbrauchs werte um zehn Lietern durchaus in Ordnung, wenn man auf Sparsamkeit aus ist dann sollte man sich nicht auch noch ein Automatic Fahrzeug zulegen denn dann kommt noch dazu das die Kraftschlüssigkeit zum Motor sehr Kraftstoffraubend ist so ca 2 bis drei Lieter auf hundert nämlich. Ich habe auch einen 2,6er und der verbraucht als schalter acht bis zehn Lieter je nach Fahrweise, da ich den manchmal auch auf den Kopf trette, aber wie gesagt ich habe auch ein Schaltgetriebe, und auch noch die erste Kupplung falls Spekulationen aufkommen sollten, KM Stand 295000. so das da zu.
    Gruss Fratos
     
  15. z.1

    z.1

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ja danke für den tipp Mr.Ernst
     
  16. Raggna

    Raggna

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    32
    Auto:
    190E 3,6, C55, 500SL
    Kennzeichen:
    Hallo zusammen,
    wenn ich mir anschaue was ein C200 heutzutage braucht und was ein 190er braucht; - wo ist der Fortschrit?
    -
    Aber zum Thema Automatik; auch mit Automatik kann man sparsam fahren. Es gilt das Gleiche wie beim Schalter.
    Nur sollte man dazu wissen das die Automatik nur auf Stellung "E" über 60Km/h nicht mehr zurückschaltet (Ausnahme Kickdown).
    Außerdem ist es so, daß man auch mit unserer Automatik in der Stadt sparsamer unterwegs ist wie mit einem Schalter.
    Das liegt aber an der Faulheit der Meißten, immer den richtigen Gang zu wählen.
    Auf Strecke ist sie ein paar 1/10tel teurer.
    Gruß
    R
     
  17. Big R

    Big R

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes E320 Coupé Bj.1993
    Verbrauch:
    Genau das finde ich überhaupt nicht. Mit meinem Mopped achte ich kaum auf den Verbrauch, weil es eh egal ist, ob das Ding jetzt 4,9 oder 5,2 Liter auf 100 km braucht.
    Wenn das Auto aber 10 anstatt 13 Liter braucht ist das eine nicht unerhebliche Einsparung.

    Das heisst nicht, das ich mir den Sprit nicht leisten kann - aber ich finde eben, dass man gerade bei Autos, die eh schon viel Sprit brauchen darauf achten sollte, nicht unnötig noch viel mehr kostbaren Sprit zu verballern.

    PS: 12 Liter sind für eine Automatik in der Stadt IMHO eigentlich normal. Aber dass heißt nicht, das man nicht noch was sparen könnte. Etwas schneller zu beschleunigen könnte wirklich paradoxerweise einen niedrigeren Verbrauch hervorrufen. Faustregel: Beschleunigen kostet viel Sprit (gerade bei Automatik, weil er da viel im Wandler fährt), dahinrollen dagegen kaum etwas. Je früher ich dahinrolle, desto mehr Sprit spare ich - wenn ich das Beschleunigen nicht übertreibe. Also ich würde es einfach mal über ne Tankfüllung versuchen, mit mehr Gas deutlich zügiger zu beschleunigen (macht auch mehr Spaß... ;) ).

    PPS: Ach ja, der Schalter hat halt einfach mehr Möglichkeiten, wenn es ums Spritsparen geht. Leider nutzen die viele nicht. Immer wieder höre ich Leute im 3. Gang bei geschätzten 3000 U/Min durch die Stadt fahren - das ginge auch im 4. oder 5. !!!
     
  18. Shiram

    Shiram

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Tach allerseits,

    mein 2,6er mit 337tkm (echt scheckheftgepflegt, 1. Kupplung) krieg auf minimal 7,5 - 8 L. Schalte bei ~1600 U/min und dreh nicht höher als ~2600 U/min. Das bei Strecken von mindestens 5km. (die 2600 ergeben natürlich Landstraßen Geschwindigkeit :driver) Nach oben sind natürlich wenig Grenzen gesetzt.
    Wenn ich Spass hab und Boxters hinter mir lasse dann gehts an die 15 aber mehr auch nicht.
    Hab mal 500km unter Volllast gefahren (nachts...) also lt Tacho zwischen 220 und 240 (k a was das effektiv ist) Dann musst ich tanken 70L ergibt 14L
    ...und er schnurrt wie ein Kätzchen

    Grüße an alle Heizer und Spritsparer
     
  19. #19 manuel-E320, 15.07.2005
    manuel-E320

    manuel-E320

    Dabei seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Des will ich mal sehen. Mit einem 2,6l 190er einen Boxter abhängen. Dass schaff ich ja nicht mal mit meinen 3,2l annähernt.

    Zum Verbrauch, ich fahre fast nur Stadt. Ihr könnt gerne mal meinen Verbrauch links unten anschaun. Ich trete meinen auch gerne, dann passiert das halt. Aber weniger als 13 komme ich nicht Aber es stimmt, wenn ich einen 3,2 Liter Mercedes fahre, muss ich auch wissen dass ich den nicht so sparsam bewegen kann als nen 3L Lupo.
    Wenn ich 500km Vollgas fahren würde, hätte ich einen Verbrauch von 19 Litern...
     
  20. seg

    seg

    Dabei seit:
    03.09.2003
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    190E 2.0
    Mit meinem 190er 3,2 AMG hatte Ich auch mal einen Verbrauch von ca. 10 L auf der BAB, bei einer Geschwindigkeit zw. 90 und 100Km, aber mal ehrlich, macht das Spass ( Krampf im rechten Fuss ) ? Im schnitt sind es cir. 12 L in der Stadt, und 15-17L auf der Autobahn.
     
Thema: 190e 2.6 - Verbrauch optimieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drosselklappenschalrer mercefes 190 2.6

    ,
  2. mercedes benz 190 2.6 verbrauch

    ,
  3. mercedes 190 2.6 verbrauch

    ,
  4. mercedes-benz 190 e 2.6 verbrauch,
  5. verbrauch mercedes 190 2.6,
  6. w201 2.6l Daten,
  7. w201 verbrauch senken,
  8. drosselklappensensor mercedes 190 2.6,
  9. mercedes w 124 2.6liter technik,
  10. mercedes 190 e verbrauch,
  11. mercedes 190e 2 6 technische daten,
  12. Verbrauch 190 e 2.6,
  13. steuern mercedes 190 2.6 Liter,
  14. w201 e240 wartung verbrauch,
  15. ezl stecker 190,
  16. wo befindet sich die drosselklappe bei einem w201 190e,
  17. mercedes w201 automatik s oder e,
  18. m103 verbruach zu hoch,
  19. mercedes-benz 190 e 2.6 automatik verbrauch,
  20. 190E 2.6,
  21. mercedes 190 2 6 ezl ,
  22. m103 3.0 2.6 verbrauch,
  23. w201 2 6 verbrauch,
  24. 190E2 6 erfahrungen,
  25. mercedes w203 2.6 verbrauch
Die Seite wird geladen...

190e 2.6 - Verbrauch optimieren - Ähnliche Themen

  1. 246 Servolenkung W246 optimieren

    Servolenkung W246 optimieren: Hallo an alle, besonders an W246-Nutzer! Bei meinem W246 geht vor allem bei Autobahngeschwindigkeiten die Lenkung unkomfortabel schwer. Die...
  2. Verbrauch zu hoch

    Verbrauch zu hoch: Hallo, mein S203, Facelift, 2005, CDI220, verbraucht so ungefähr 1-2 Liter mehr als sonst in der Stadt. Autobahn eigentlich gleich. Ich weiß...
  3. AdBlue Verbrauch C205 651.921

    AdBlue Verbrauch C205 651.921: Hatte bei Übernahme in 12 / 2017 mit einem km Stand von 17tsd in der AdBlue Anzeige eine Reichweite von 22900 km. Jetzt nach einem Jahr beim km...
  4. W 201 Werkstatt CD 190D 190E

    W 201 Werkstatt CD 190D 190E: Hallo Ich habe noch eine Original Werkstatt CD für einen 190 E, 1982 - 1993 Hat mir schon oft sehr geholfen. Aber nun habe ich den Wagen...
  5. Batterie, Lichtmaschine, Verbraucher,....

    Batterie, Lichtmaschine, Verbraucher,....: Hallo, kurz die Daten meines MB: C-Klasse C180 Kompressor T Modell 143PS W203 (2004) Avantgarde Vor ein paar Wochen kam öfters die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden