2 x W123

Diskutiere 2 x W123 im Oldtimer Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Grüß euch! Bei einem Oldtimer-Händler hab ich am Wochenende folgende W123 entdeckt: Nummer 1: Mercedes Benz W123 220D Erstzulassung: Ende 1976...

  1. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Grüß euch!

    Bei einem Oldtimer-Händler hab ich am Wochenende folgende W123 entdeckt:

    Nummer 1:

    Mercedes Benz W123 220D
    Erstzulassung: Ende 1976
    Farbe: Braun
    Schaltgetriebe 4 Gang
    Kilometerstand: 77.800km
    Erstbesitz

    Verkaufspreis 5.400 Euro

    Der Wagen sieht oberflächlich betrachtet aus wie neu. Kein Rost zu sehen, der Lack glänzt, keine Beulen Schrammen, innen wie neu.

    Leider hat er keinerlei Ausstattung, wirklich gar nix außer einem Becker Mexico Kassette, Kopfstützen hinten (irgendwann mal nachgerüstet) und den obligatorischen Lammfell-Sitzbezügen.

    Nummer 2:

    Mercedes Benz W123 300D
    Erstzulassung: Mitte 1983
    Farbe: Moosgrün
    Lenkrad-Schaltung (Automatik?)
    Kilometerstand: 123.600km
    Erstbesitz

    Verkaufspreis 7.600 Euro

    Sieht auch gut aus, hat Gebrauchsspuren, aber immer noch sehr schön für das Baujahr. Der Lack ist etwas matt, aber nicht schlecht.

    Ausstattung hat er etwas mehr, zumindest eine ZV, ein Schiebedach, eine Armlehne vorne, ein Becker ohne Kassette und eine AHK.

    Was meint ihr? Welcher der beiden ist historisch gesehen interessanter? Ich hab nicht unbedingt vor, mir einen zweiten Benz für schöne Tage im Sommer zu kaufen, aber wenn mir einer über den Weg läuft, würd ich nicht Nein sagen.

    Lukas, auf eure Meinungen gespannt
     
  2. #2 Cartman, 11.10.2005
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    lenkradschaltung ist natürlich sehr toll und selten, wobei der 220er auch wenig gebaut wurde und einer der ersten serie ist und dann noch in dem zustand. wer braucht schon ausstattung, ist doch alles nur spielerei.
    hat er den nichtmal servo und rechten spiegel?
     
  3. Yoda

    Yoda

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    W126 380SE
    Verbrauch:
    Definiv nummer 2


    denn einen 300D mit Lenmkradschaltung hab ich noch nie gesehen einen 220 D schon öfters =)
     
  4. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Lenkradschaltung! Megascharf, da kann das Mädel ganz zu Dir rüberrutschen.
     
  5. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Der 220D hat wirklich nix an Ausstattung drin, auch keinen rechten Spiegel und keine Servo.

    Nur eine Tatsache irritiert mich etwas. Der 220D hat die Breitband-Scheinwerfer montiert, der 300D aber die geilen Ochsen-Augen.

    Müsste der 220D nicht die Ochsen-Augen haben?

    Lukas

    *EDIT*

    Mir ist noch etwas eingefallen:

    Der 220D ist innen hellbraun, sozusagen Ton in Ton und besitzt die geile Zugstart-Vorrichtung, der 300D sieht innen aus wie wenn jemand Spinat reingekotzt hätte (hellgrün). Der 300D hat diese typischen W123-Alufelgen, der 220D in Wagenfarbe Lackierte Radkappen.
     
  6. #6 matzhinrichs, 29.12.2005
    matzhinrichs

    matzhinrichs

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich halte beide Autos für preislich relativ hoch angesetzt.
    Im Zweifel würde ich für den 220er plädieren, da er ab kommendem Jahr ein H-Kennzeichen bekommen kann.

    Zudem ist die farbliche Zusammenstellung für ein Auto, das man eventuell im Sommer im Alltag fahren möchte, schon ein Thema. Diese bröckelgrünen Innenausstattungen bei den 123ern würde ich nicht unbedingt wollen...

    Ich habe dieses Jahr einen W123 200 geerbt. Er ist außen hellgelb und innen schwarz. Das ist akzeptabel. Der Wagen hat Servo, Radio und Schiebedach sowie die in Wagenfarbe gehaltenen Radkappen. Sonst nichts, außer dem originalen Werkzeugsatz.
    Er hat Roststellen, deren Beseitigung inklusive Nachlackierung ca. 1000 Euro kosten werden. Zudem muss der Fahrersitz an der Seitenwange repariert werden.
    Ansonsten ist der Wagen in einem erstklassigen Zustand, auch mechanisch und historisch mit 120.000 Km und 3. Hand seit 1979 absolut einwandfrei.
    Mit dem Baujahr 1977 ist das H-Kennzeichen schon nahe und die Kiste kann bei 10-11 Litern Verbrauch auch im heutigen Verkehr noch mithalten.
    Ein 220D ist dagegen die Pest in Dosen, da schlafen einem die Füsse ein.

    Der Wert des 200 liegt wie er ist realistisch bei 2.000 - 2.500 Euro. Wenn alles repariert ist, wird der Wagen ca. 3.500 Euro wert sein. Unter Freunden vielleicht auch 4.000.

    Die 5.400 bzw. über 7.000 Euro für die von Dir angegebenen Autos sind somit schon sehr hoch angesetzt, auch wenn sie schön in Ordnung sind.

    Letztendlich hängt es bei alten Autos davon ab, was Du bereit bist, für den "Haben will" - Faktor zu bezahlen.
    Aber gerade 123er sind aktuell noch nicht so selten. Mit etwas Geduld findest Du einen guten 230E, was ich für die beste Motorisierung beim 123er halte, weil sie einigermassen wirtschaftlich und dabei haltbar ist, mit einer besseren Ausstattung.
    Ich würde auf folgendes achten: der Wagen sollte eine Servolenkung haben und keinesfalls ein 250er sein. Der säuft Dir die Haare vom Kopf. Wenn es ein Diesel sein soll: 240 oder 300. Die 200 und 220 sind zu lahm.

    Grüße,

    Mathias
     
  7. #7 Armin84, 29.12.2005
    Armin84

    Armin84 alias Armin 190D

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    190D 2.0, C 180K
    Hallo erstmal. ich finde deine Entscheidung super, neben dem W202 einen W123 zu fahrn. Ich werd das gleiche machen, nur statt dem W123 hab ich dann nen 190er :)

    Zu den Preisen: Die sind in Österreich höher als in D, allein schon wegen der NOVA usw. Außerdem sind so alte Wagen selten. Such mal nen 16V oder einen Azzurro oder so.

    Ach ja, in Krems steht ein W123 in rot herum, denn könntest dir auch anschauen. Kostet nur 3000€ glaub ich und ist ein 280er (könnte evtl. auch ein Coupe sein). Sieht ziemlich gut aus innen und außen, hat jedoch schon etwas Rost außen, wenn ich da richtig geschaut habe.

    MfG armin
     
  8. stern

    stern

    Dabei seit:
    29.04.2003
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    0
    Ich persöhnlich finde den ersten UND den zweiten historisch gesehen interessant!

    Den ersten:
    - wenig kilometer
    - wenig ausstattung ( geht auch nichts kaputt)
    - guter Allgemeinzustand
    - bj. nicht mehr allzuweit vom H kennzeichen entfernt!

    den zweiten:

    - mehr ausstattung ( allerdings auch das höhere risiko auf Reperaturen)
    - ebenfalls wenig Kilometer

    minus allerdings das bj. da fehlt eben noch einiges bis zum günstigen Fahren!, und ebenfalls der etwas hohe Preis!

    Wenn der ZUstand allerdins so ist wie du beschrieben hast, dann geht der Preis fast bei beiedn in Ordnung, bischen handeln geht ja immer imho!
     
  9. #9 w123fan, 29.12.2005
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Sorry, aber die Preise sind maßlos überteuert. Ich hab für meinen 230 E vor zwei Jahren gerade mal 3.200 Teuros geblecht. Der hatte 109.000 km, war erste Hand ( ! ) , Baujahr 1984 . Ausstattung: Fuchsfelgen, wärmedämmendes Glas, höhenverstellbarer Beifahrersitz, Becker Europa, Zentralverriegelung ( aber kein rechter Spiegel !! ) . Rost am hinteren Seitenteil unter der Zierleiste links und ein ca. 2cm langes Stück vom Radlauf vorne rechts. Die Sachen werden im nächsten Jahr gemacht. Reingesteckt hab ich schon einiges, aber mehr als 4.000 Teuros würde ich in einen 123er nicht investieren, es sei denn, es handelt sich um einen T im Topzustand oder um ein Coupe.

    gruß
    w123fan
     
  10. #10 mercedesfreund, 29.12.2005
    mercedesfreund

    mercedesfreund

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    2
    Ich schließe mich meinem Vorredner an: Die beiden Wagen sind maßlos überteuert.

    Gewiß steigt der W123 derzeit wieder im Preis, aber eben nicht die völlig nackten Modelle der ersten Baureihen. Die von dir genannten Preise könnte dein Händler für W123er von ca 1982 bis Ende der Bauzeit verlangen, aber dann auch nur in sehr guter Ausstattung, mit nicht allzuvielen Kilometern und im Bestzustand. Alles andere ist Nepp. Der 220 Diesel ist übrigens ein ziemlich unbeliebter Motor für den W123. Der Motor stammt noch aus dem /8, und wurde 1979 aus dem Programm genommen, da der 200D ab da ebenfalls 60 PS hatte.
    Blockscheinwerfer (oder Breitbandscheinwerfer) gehören in diesem Baujahr und bei der Motorisierung definitiv nicht zur Originalausstattung. Ursprünglich wurden nur die 6 Zylinder Benziner (also 250 und 280) mit Blockscheinwerfern ausgerüstet. Ab 1981 oder 82 waren die Dinger dann Serie anstatt der Ochsenaugen, die mir übrigens nie gefallen haben. Ich fand die Blockscheinwerfer schon immer besser, geben auch mehr Licht.

    Ein 300 D mit Lenkradschaltung könnte auf einen USA Export hinweisen, muß aber nicht sein. Lenkradautomatik find ich ziemlich komisch und unpraktisch, ist aber eigentlich nur Geschmackssache. Allerdings sind da Ersatzteilprobleme vorprogrammiert.

    Wenn es dir wirklich auf alte, originale Benzen ankommt, dann nimm für das Geld gleich einen /8. Allerdings ist der W123 irgendwie schöner.

    Das T Modell ist ein guter Tipp. Habe selber noch einen W123 200T, rot, Innenausstattung MB Tex shwarz mit schwarzem Kunstleder BJ81 in meiner Halle :) da bleibt er auch ...

    Abschließend: Laß besser die Finger von den Wagen, sie sind einfach zu teuer. Der 220D ist max. 2300 Euro wert, der 300D T Modell sollte nicht mehr als 3000 Euro kosten. Bei mobile.de oder autoscout24 kriegst du immer noch gute 123iger zu reellen Preisen.
     
  11. #11 Zündapp-Bernd, 30.12.2005
    Zündapp-Bernd

    Zündapp-Bernd

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W123 250, W201
    Scheise war da meiner günstig...
    Rost hat er wenig, ein bisschen Arbeit ist jedoch dran, das Auto ist immerhin fast 30 Jahre alt! Aber wie gesagt, so eine gute Substanz, sieht man selten an halb so alten Autos!!

    Habe weniger als die obigen gezahlt für meinen W123 250 gezahlt mit 63 000km km :)

    Innenraum ist sowieso wie neu =) Lenkrad nicht abgegriffen, Pedalgummis noch super, Schalthebel super!
    Steinschläge an den Scheinwerfern sind sehr sehr sehr wenige da, eben was nach 63 000km =)

    Also suche lieber weiter. Berechne die imense Steuer bis zum H Kennzeichen noch mit.... Meiner ist zum Glück EZ 11/78

    Der Weg ist das Ziel. Wir haben auch einige KM runtergeschruppt im Auto, bis wir den passenden hatten. Aber es ist es einfach wert, länger zu suchen bis man den richtigen findet!
     
  12. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Also zwecks H-Kennzeichen oder 07er Nummer oder so macht euch mal keine Sorgen, bei uns in der Steiermark gibts das alles nicht. ;)

    Ich möchte mir den W123 als Sommer-Fahrzeug halten und ihn mit Wechselkennzeichen mit meinem 220er Diesel anmelden. D.h. der W123 darf nicht mehr als 95PS haben, aus steuerlichen Gründen.

    Auch möchte ich einen Diesel, weil für mich zu einem alten Mercedes einfach ein Saugdiesel-Motor (schadstoffreich und leistungsarm, aber ewig haltbar) dazugehört.

    Das ist eine Tatsache, die mich irgendwie reizt. Der 220er W123 ist die seltenste Diesel-Version (wenn nicht die seltenste W123-Version überhaupt) und dadurch reizvoll und trotzdem sollte es keine Ersatzteilschwierigkeiten geben, weil der Motor ja im /8 häufig vertreten ist/war.

    Die Gebrauchtwagen und Oldtimer-Preise sind in Österreich wirklich deutlich höher als bei euch in D, das gilt es auch zu bedenken. Der Oldtimer-Händler, bei dem die beiden Wagen (immer noch) stehen ist bekannt als absoluter Mercedes-Profi und Fachmann, aber auch als gnadenloser Preistreiber. Er ist übrigens einer der größen Mercedes-Vertretungen in Ostösterreich und hat das wertvollste Oldtimer-Museum hier weit und breit.

    Siehe hier:

    http://www.kroepfl.at/de/oldtimer/oldtimers/an_angebot.asp

    Oldtimer - Werkstatt - Kröpfl

    Museum - Rundgang - Kröpfl

    Aber bis April ist eh noch Winterpause, erst dann werd ich mich mal umsehen.

    Lukas

    P.S.: Hab einen W123 hier im Ort angeboten bekommen. Ist ein riedgrüner 240 D mit null Ausstattung aus dem Jahr 1984 aus Erstbesitz mit 250.000km und ordentlich Rost serienmäßig. ;) Wartung wurde unregelmäßig bei einem Landmaschinen-Mechaniker durchgeführt und kosten soll er 1500 Euro.

    Hab dankend abgelehnt... ;) =) ;)
     
  13. #13 Zündapp-Bernd, 30.12.2005
    Zündapp-Bernd

    Zündapp-Bernd

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W123 250, W201
    Schon überlegt einen /8 zu kaufen?
    Ist zwar meistens teurer aber noch viel viel Geiler :)
    So ein 200D :)
     
  14. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Beim Strichachter ist das Kaufrisiko nochmal um ne Ecke größer.

    Sämtliche /8 am Markt werden wohl schon mal restauriert worden sein. Und da ist die Qualität der Arbeiten sehr unterschiedlich, hab ich mir sagen lassen.

    Gut restaurierte /8 Diesel werden meistens eh nicht verkauft sondern behalten oder innerhalb der Familie weitergereicht und da ich selber absolut gar nichts am Auto schrauben kann bin ich auf eine gute Substanz angewiesen und deßhalb auch bereit, für ein gutes Auto mehr Geld auszugeben.

    Beim W123 ist das Angebot breiter und die Chance auf einen wirklich guten Originalzustand deutlich größer.

    Lukas
     
  15. #15 w123fan, 30.12.2005
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Das stimmt allerdings. Obwohl ich finde, der /8 hatte irgendwie mehr Charme.
    Aber das Risiko, hier eine Gurke zu erwischen, ist m.E. tatsächlich größer.Was mich über Ostern in Istanbul wunderte: Da fahren mehr /8 er als W123 rum. Und das in einem teilweise guten Zustand. Also genau umgekehrt zur hiesigen Situation. Wobei es bei Ersatzeilen beim /8 er auch langsam " mau " wird, hier sowie auch dort.
     
  16. #16 Zündapp-Bernd, 30.12.2005
    Zündapp-Bernd

    Zündapp-Bernd

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    W123 250, W201
    Wenn du am Auto selber nichts machst, würde ich auch den W123 abraten. 20-30 Jahre lassen ihre Spuren, meist auch heftig und versteckt...
    So gut die Substanz auch ist. Irgendwo ist immer was!
     
  17. wierus

    wierus

    Dabei seit:
    08.03.2003
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1
    Um euch auf dem Laufenden zu halten: Das Thema W123 ist NICHT vom Tisch, ich hab mir Ende 2006 einen 200D in weiß angesehen, leider wurde der als Winterauto benutzt und demnach war die Karosserie völlig am Ende (Rost).

    Ich hab mir sagen lassen, man sollte immer das Zweifache des Kaufpreises als Reparaturrücklage am Konto haben, um nicht auf die Schnauze zu fallen.
    Demnach dürfte der 123er, der mein Herz erobert, so um die 2000 bis 3000 Euro kosten.
    Bekomm ich um das Geld einen W123 Diesel (je schwächer desto besser ;) ), der zuverlässig läuft? Ausstattungs- und Farbwünsche bestehen bei mir schon keine mehr, man bekommt bei Youngtimern eh nie was man sich wünscht sondern muss nehmen was da ist, aber ein paar must have´s hab ich schon:

    * Diesel
    * gute Substanz, sprich ohne große Restaurationsarbeiten durch 2 oder 3 §57A-Überprüfungen (jährlicher und strenger Ösi-TÜV) zu bringen
    * Originalzustand (ich hasse nix mehr als weiße Blinker und moderne Chromfelgen am W123)

    Am Liebsten hätte ich eine weiße 200D Limousine mit den schwarzen Stahlfelgen ohne Radkappen, ordentlich Patina, Dachträger und AHK... :tup :D :D :tup

    Aber mein Problem und der Grund weßhalb ich bisher noch nicht zugeschlagen hab ist, dass ich selber und meine ganze Familie absolut gar nichts am Auto schrauben kann und ich deßhalb auf eine gute Substanz angewiesen bin.

    Ich würde das Auto nur im Sommer zwischen April und Oktober ein paar Tausend Kilometer fahren und nach zwei, maximal drei Saisonen (max. 10.000) wieder verkaufen.

    Ist das realistisch? Oder bleib ich besser bei meinem grünen 240er D von Revell in 1:18?

    Dank euch für eure Einschätzungen!

    Lukas
     
Thema: 2 x W123
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes w123 lammfell

    ,
  2. w123 lenkrad automatik

    ,
  3. Mercedes w123 lenkrad Schaltung

    ,
  4. w123 kopfstützen hinten anders,
  5. w 123 Lenkradschaltung,
  6. w123 fachmann,
  7. mercedes w123 lenkrad automatik,
  8. w123 lenkradschaltung,
  9. Lammfelle für Mercedes w123,
  10. W123 lenkradautomatik ,
  11. w123 mit lenkrad automatik,
  12. w123 braun,
  13. selten w123 220 diesel
Die Seite wird geladen...

2 x W123 - Ähnliche Themen

  1. Defekten Zündschalter W123 240D wechseln

    Defekten Zündschalter W123 240D wechseln: Hallo, ich muß den zündschalter bei meinen 240D erneuern,da er manchmal nicht anspringt. Hat schon mal jemand diesen Schalter,der hinter dem...
  2. 53. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 1. – 2.August 2020

    53. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 1. – 2.August 2020: Aktuelle - Informationen - Das muss man wissen zum… - „Cars & Fun“ Termin: 1. – 2. August 2020 Ort / Veranstaltungsgelände:...
  3. Biete W123 und co Teile

    W123 und co Teile: Hallo, biete von meinem verstorbenen Vater die Mercedes Teile an. Bitte über eBay in Verbindung setzen.:) Lg Verkauf ich gerade bei...
  4. W123 240TDGas reagiert erst nachdem Pedal 1/3 getreten ist.

    W123 240TDGas reagiert erst nachdem Pedal 1/3 getreten ist.: Moin zusammen, ich bin neu in der Gruppe und habe auch meinen 240TD erst seit ein paar Tagen. Das Gaspedal reagiert erst, nachdem es schon 1/3...
  5. 2 Grad mehr - Countdown zum Weltuntergang...?

    2 Grad mehr - Countdown zum Weltuntergang...?: Da diese Woche ein "Nachhaltigkeits-Special" bei n-tv und rtl läuft, konnte ich mir folgenden Leserbrief nicht verkneifen. Es ist absoluter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden