200 cdi oder 220 cdi

Diskutiere 200 cdi oder 220 cdi im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, ich möchte demnächst ein neues Auto bestellen und überlege, ob es ein 200 cdi tut, oder ob es der 220 cdi sein soll. Zur Zeit...

  1. Jesaja

    Jesaja

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S204 C220 CDI Mopf, S211 280 CDI Mopf
    Verbrauch:
    Hallo zusammen,

    ich möchte demnächst ein neues Auto bestellen und überlege, ob es ein 200 cdi tut, oder ob es der 220 cdi sein soll.
    Zur Zeit fahre ich einen 2l Audi A4 und bin mit der Leistung eigentlich zu frieden. Ich hab damals schon lieber etwas mehr Ausstattung genommen.

    Kann mir jemand einen Tipp geben?
     
  2. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Da beide denselben Hubraum haben zahlst du beim 220er auch nicht mehr Steuer. FInanziell ausschlaggebend ist Versicherung und Mehrpreis.
    Persönlich würde ich den 220 CDI nehmen.
    Allerdings findest du das am besten heraus wenn du beide mal Probefährst.
     
  3. dl1gbm

    dl1gbm

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    MB C220T CDI AMG in feueropalrot
    Hallo Jesaja,

    habe seit vergangenem Montag den 220-er und bereue nichts. :] der 220-er hat einen minmal höheren Verbrauch (laut Papier), den gleichen Hubraum (Steuer), aber erheblich mehr "Dampf". 400Nm Drehmoment sind riesig. dem 200-er hat man wohl etwas die "Spitzen" gekappt (flaches Drehmomentmaximum in der Drehmomentkurve), womit man das Empfinden einer gleichmäßigeren Kraftentfaltung hat - aber eben auf etwas geringerem Niveau. Wenn Du vorwiegend im Flachland unterwegs bist und eine verhaltene Fahrweise pflegst, dürfte der 200-er reichen. Wenn Du für nur geringen Aufpreis etwas mehr Kraft (z.B. bei Steigungen, Überholen, Hängerbetrieb) und Fahrspaß ("ein richtiges Spaßauto mit vernünftiger Maschine" sagte mal jemand) möchtest, dann nimm den 220 CDI. Übrigens: Der 220-er dürfte nicht grundlos die meistbestellte Motorvariante sein.

    Soweit meine persönliche Meinung. Du solltest das für Dich bei zwei Probefahrten verifizieren.

    Viele Grüße :wink: und einen gesegneten Sonntag,

    Michael
     
  4. #4 Colisa Lalia, 29.06.2008
    Colisa Lalia

    Colisa Lalia

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    C 180
    Der Grund warum hauptsächlich der 220er bestellt wird,ist der dass wir in einem Land voll Vollgasfetischisten leben. Ich kann mich noch erinnern, da hatte der 200er 102 PS und der 220er 129 glaub ich. Ja, da erschienen mir die Argumente für den 220er plausibel. Inzwischen sind wir bei ca 150 PS für den 200er. Und plötzlich ist das auch schon wieder knapp?.

    Ich persönlich würde nicht einen müden Euro in die Mehrps investieren. Zumal wir bald alle nicht schneller als 130km/h fahren werden. In dichtbesiedelten (Streusiedlung) Räumen wie OWL fährt auch meiner Wanderdüne keiner weg. Alle mit 60-90 km/h schön hintereinander her wie die Entchen.

    Gruß

    Colisa Lalia
     
  5. #5 snobbytec, 29.06.2008
    snobbytec

    snobbytec

    Dabei seit:
    03.09.2002
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Megane 1.6 16V Dynamique
    Genau so sieht es aus !

    Bin vor ca. 8 Monaten von einem E320T auf einen C180TK umgestiegen. Ok vom Platz her etwas knapper aber die Leistung ist für heutige Verhältnisse vollkommen ausreichend.
    Vor wenigen Wochen dann vom Ruhrpott auf nach Usedom. Von 80 - 120kim/h war alles dabei, selbst die neue Ostseeautobahn ist kilometerweit mit 100km/h ausgeschildert.
    Die Tempolimits nehmen also stetig zu, deshalb ganz ehrlich die Frage, warum man mit 150 PS nicht auskommt ??????


    Noch was: im letzten Jahr 5,5 Std. Fahrzeit, in diesem etwas über 6,5 Stunden. Hab die Tempolimits auch einige male leicht überschritten, was in MVP auch gleich per Blitzer bestraft wurde.
    Was da geblitzt wird, ist schon nicht mehr feierlich....
     
  6. #6 123licht, 29.06.2008
    123licht

    123licht

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Skoda
    Was da geblitzt wird, ist schon nicht mehr feierlich....

    Ein Trost habe ich das Geld ist ja nicht wirklich weg nur bei jemanden anders.

    PS War auch schon dran mit Bezahlen.
     
  7. #7 frankennobbi, 24.07.2008
    frankennobbi

    frankennobbi

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 200 CDI T S204
    auch bin seit 10 Tagen besitzer eines W200CDI T. Nachdem ich vorher schon des öfteren einen aktuellen W 200 D gefahren habe entschied ich mich für den kleineren Diesel.

    Das reicht aus. Mir kam der 220 d bei einer Probefahrt eher etwas träger vor. nun nach ca. 1200 Km kann ich mal sehen was die Maschine so bringt.

    Grüße von frankennobbi :wink:
     
  8. #8 stud_rer_nat, 24.07.2008
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    1.313
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Ich persönlich finde nichts was für einen 200er sprechen sollte. Gleicher Verbrauch, gleiche Steuern aber weniger Leistung. Vielleicht etwas langlebiger!? Selbst Taxifahrer nehmen nur selten den "Kleinsten". Für mich auch unverständlich, warum MB diese beiden Varianten so im Angebot beläßt. Früher gabs auch verbrauchsmäßig noch einen Vorteil zwischen 200D und 250D,weil sich dort ja auch wirklich der Hubraum unterschieden hat. Aber heute bei den CommonRail-Motoren mit gleichem Hubraum... ?(

    Und wenn Du einen 2-Liter Audi hattest, nimm auf jeden Fall den 220er. Bin selbst damals von Audi umgestiegen. Bei gleicher PS-Zahl ging der Audi subjektiv deutlich besser und bissiger. Ein Teil wird aber auch mit dem Umstieg von Handschalter zu Automatik zu tun gehabt haben...
     
  9. Zion

    Zion

    Dabei seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    W203 CDI, W202 C180T
    Bis zu einem gewissen Punkt hast du natürlich Recht. Doch geht es in den wenigsten Fällen um Endgeschw. Es geht eher um den Abzug, um Überholvorgänge zu verkürzen.
     
  10. #10 Deutz450, 26.07.2008
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Ich würde auf alle Fälle zum 220CDI raten, der hat schon genug zu tun.
     
  11. #11 Azzkicker, 30.07.2008
    Azzkicker

    Azzkicker

    Dabei seit:
    26.05.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    S204 220 CDi
    Meiner Meinung nach ist der C220 CDI für Vielfahrer (jedoch ohne Leistungsfetisch) wirklich der perfekte Motor, man hat auf der LS genug Leistung um zügig zu überholen und auf der AB kann das Fahrzeug auch mal 220 + KMH bewegen. Der Verbrauch dabei bleibt stehts in einem vernünftigen Rahmen.

    Mir war der C200Cdi einfach zu langsam, aber das ist eben rein subjektiv.

    Fahr am besten mal beide Probe und mach dir deinen eigenen Eindruck.



    In zwei Wochen kommt meiner! Freu
     
  12. #12 Monster, 14.08.2008
    Monster

    Monster

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    kein auto
    wodurch wird denn die mehrleistung beim 220 eigentlich erziehlt bei gleichem hubraum? wird mit mehr ladedruck gefahren?
     
  13. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.616
    Zustimmungen:
    3.402
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Naja...Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden. Bei 220+ mit einem 220CDI kann ich ehrlich gesagt nur lächeln. Ab 200 geht da nicht mehr viel vorwärts. Und mit Mühe und Not erreicht er dann irgendwann die angegebenen echten 224 Vmax.

    Der 220er geht schon deutlich besser als der 200erter. Völlig ausreichend sind beide, Spaß machen beide imho nicht wirklich, da solte es v.a. bzgl. des Klangs als auch bzgl. der Leistung schon ein 280/320CDI sein.

    Beim Verbrauch ist der 200erter schon leicht im Vorteil. Die Zeiten als der 200erter ein rein elektronisch gedrosselter 220er war sind ja vorbei.
    @ Monster:
    Im Prinzip ja, wobei es auch mechanische Unterschiede gibt. Diese dürften aber mehr den Bereich Laufkultur betreffen als den Bereich Leistung/Drehmoment.
     
Thema: 200 cdi oder 220 cdi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 200 cdi oder 220 cdi

    ,
  2. w204 200 cdi oder 220 cdi

    ,
  3. 200cdi besser als 220cdi

    ,
  4. külergrill 220 d wurum verschieden,
  5. mb 200cdi oder mb 220cdi,
  6. 200 oder 220 cdi,
  7. mercedes w204 200 cdi oder 220 cdi,
  8. 200 cdi
Die Seite wird geladen...

200 cdi oder 220 cdi - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung GLA 200

    Kaufempfehlung GLA 200: Hallo zusammen Ich habe mir einige Autos angeschaut und bin nun beim GLA 200 hängengeblieben. Ich habe die folgenden zwei Angebote:...
  2. Sprinter 213 cdi om651

    Sprinter 213 cdi om651: Moin moin in die Runde, habe folgendes Problem am sprinter er hat kaum noch Leistung und im fehlerspeicher steht p2Bac (agr deaktiviert) Was...
  3. 270 CDI - Nach Thermostatwechsel Kühlmittel übrig

    270 CDI - Nach Thermostatwechsel Kühlmittel übrig: Hallo alle zusammen, Wie ihr der Überschrift sicher schon entnommen habt, habe ich meinem C270 CDI (Bj. 2003, Vormopf) ein neues Thermostat...
  4. Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv

    Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv: Hallo liebe Helfer, ich habe eine Frage zu dem MBUX-System meines neuen B 200. Auf dem Fahrerdisplay, zwischen dem Tacho und dem Drehzahlmesser...
  5. W164 ML320 CDI Sicherung Abblendlicht

    W164 ML320 CDI Sicherung Abblendlicht: Moin, Zuerst, bin neu hier im Forum, also bitte verzeiht mir wenn ich Fehler mache :) ich habe folgendes Problem mit meinem ML 320 CDI W164...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden