220 CDI : Common Rail entlüften ?

Diskutiere 220 CDI : Common Rail entlüften ? im W211 / S211 Forum im Bereich E-Klasse; Hi, ich möchte bei einem W211 in der Werkstatt eines Freundes die Pumpe entlüften. Problem: Kunde hat Super E10 getankt, Auto gefahren, gemerkt,...

  1. #1 Durango2k, 22.06.2011
    Durango2k

    Durango2k

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    ich möchte bei einem W211 in der Werkstatt eines Freundes die Pumpe entlüften. Problem: Kunde hat Super E10 getankt, Auto gefahren, gemerkt, angehalten.

    Nun kann man ja den Tank leerpumpen- den Dieselfilter macht man eh neu, und an der Zugangsleitung pumpt die Tankpumpe die 55 Liter, die drin sind (10 + 45) locker weg.

    Nur, dann bleibt noch die Pumpe mit Diesel umzufüllen.

    a) ist die Pumpe das schwarze Bauteil, Aufkleber Bosch, das vorn mittig oben am Motor sitzt ? Von dort aus geht eine einzelne HD- Leitung an die Rail dran. Von der Rail gehen 4 Leitungen zu den Injektoren. Vorn und hinten an der Rail sitzen Sensoren. Ich wollte die Sensoren oder die Injektoren NICHT abmachen, denn ich nehme an, das er bei Nichterreichen des Druckes in den Notlauf fällt. Das wäre doof. Also sollte ich NICHT die HD- Leitung einfach abnehmen + die Pumpe (bei mit Diesel gefülltem Filter) leerpumpem lassen. Die Drucksensoren würden das finden.

    Dann: Oben mittig auf der Pumpe ist ein schwarzer Stopfen / eine Schraube, mit einer Aufnahme für eine Vielzahn-Nuss. Ist das die Entlüftungsschraube ??? Was ist darunter ?

    b) Ich könnte die Leitung, die von der Pumpe kommt, abschrauben, und mittels einer Spritze die Rail leersaugen + dann per Spritze mit Diesel wieder füllen. Dann wäre die Rail "erledigt".

    c) wie komme ich nun an die Brühe in der Pumpe ?

    Und, bitte: Ich möchte Praxistips :-). Sprüche wie "Da musst Du alles tauschen", oder "Mercedes sagt, aber, dass...,", oder "Das ist eh alles Schrott jetzt" brauch ich nicht.

    Das kann ich alles noch rauskriegen, wenn es nach Neufüllen nicht geht.

    Der Kunde ist ein guter Kumpel- also wäre echte Hilfe angesagt, nix anderes.

    Danke !

    Carsten
     
  2. #2 derzwozeher, 22.06.2011
    derzwozeher

    derzwozeher

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E350 W211 Bj.06 91er Golf 1 Cabrio G60
    mach den tank leer und neuen kraftstofffilter rein...tanke mit diesel voll und starte das ding solang bis es anspringt...das system kannst bzw.braucht du nicht entlüften...wenn das fahrzeug allerdings gefahren ist würde ich mal in den alten filter schauen ob späne drin sind...wenn das der fall ist wirds teuer
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.103
    Zustimmungen:
    3.273
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Auha... das ja doof:( Hast Du den FIlter auf Späne geprüft?
    Die Pumpe hat so gut wie kein volumen. Ich würd sie ausbauen und kurz von Hand durchdrehen.. Dann bist defakto auf der richtigen Seite und bissl 2t Öl direkt reingeben, damits gut schmiert. Dichtringe aber erneuern!
    Das Rail kannst am einfachen leeren indem du den Regler rausschraubst...dann müsste das meiste rauslaufen.
    wichtig ist, die Leitung nach vorne noch leerzusaugen/pumpen, bzw ich würd da bei vollem Dieseltank einfach 2l durchpumpen...Du müsstest ja die Vorförderpumpe schon im Tank haben, ergo einfach Schlauch ab und Zündung an. Is aber lange her, dass ich sowas mal gemacht habe:(
     
  4. #4 Mercedes-Jenz, 22.06.2011
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    858
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    HI,

    für gewöhnlich wird im Falle das noch gefahren wurde das Rail, Injektoren alle Leitungen und die Hochdruckpumpe, erneuert. Man weis nämlich nicht ob es nicht schon zur Spanbildung in der Hochdruckpumpe kam (der Diesel Schmiert die Pumpe).

    Du kannst ja her gehen, alles Zerlegen, also Rail abbauen, die Hochdruckleitungen von der Pumpe zum Rail und vom Rail zu den Injektoren und die Pumpe abbauen. Die Hochdruckleitungen würd ich in nen Teilewaschkessel legen und mal ne zeitlang waschen lassen. Danach mit ner Luftpistole trockenblasen. Beim Rail könnte man es probieren mit der Luftpistole in ein Loch zu halten so das die Plörre aus den restlichen Öffnungen spritzt. Alles wirst du wohl nicht rausbekommen, aber das bisschen was dann noch drin ist denk ich macht den Injektoren nix aus.
    Wie man aber aus der HD-Pumpe den E10 rausholt ist ne gute Frage, habe ich selber noch nicht gemacht (in der Fachwerkstatt wird halt nach Vorgabe gearbeitet und die Betroffenen Bauteile erneuert).
    Ich selber würd aber die HD-Pumpe erneuern, du weisst schliesslich nicht ob sie nicht schon angefangen zu fressen hat da die Schmierung fehlte.
     
  5. #5 Durango2k, 22.06.2011
    Durango2k

    Durango2k

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    ich wollte folgendes tun:

    a) sämtlichen Sprit durch die Leitung per Pumpe aus dem Tank leermachen. Raus damit. Dann hinten 10 Liter Diesel rein, und weiterlaufen lassen, bis vorn sauberes Diesel kommt.

    b) dann die Rail reinigen- ich mache das, wie oben geschrieben, und nehme den vorderen Sensor raus, lasse es leerlaufen, fertig. So muss ich keine andere Verschraubung lösen.

    c) Filter: Ich säge den alten Filter auf, und suche Späne.

    d) Pumpe: Hm. Wozu ist denn die Vielzahnnuss - Schraube oben ? In irgendeinem Forum stand, das man die lösen kann, und dann den Schlüssel dreht, so dass die Tankpumpe die HD- Pumpe füllt bzw. in meinem Fall dann Diesel nachschiebt. Legt man einen Lappen drum, und dann, anwerfen, den Kahn....

    Ich war beim Fahren dabei, der Wagen ist wie folgt gelaufen (deswegen glaube ich nicht an Schäden): Tanken, Autobahn, 10km ohne Unterschied / er hat nix gemerkt, dann bergab, rollen lassen- und beim erneuten Gasgeben Geruckel. Runter vom Gas, nochmal kurz ! Gas, wieder Rucken, dann flasshhh- Geistesblitz: Falschen Sprit getankt !!!, AUSGEMACHT, auf N gestellt und von der Autobahn gerollt, seitdem nicht mehr angemacht, per Abschlepper reingeholt.

    Der Spritfilter riecht fett nach Super Plus :-(

    Carsten
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.103
    Zustimmungen:
    3.273
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    toi toi toi.. aber nach 10km BAb fürchte ich isses vorbei.
    Erster Schritt: Filter öffnen.
     
  7. #7 Durango2k, 22.06.2011
    Durango2k

    Durango2k

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    4
    Glaub ich nicht. Ich als Beifahrer hab keinen Leistungsmangel gemerkt, alles war gut. UND es waren ja noch 10l Diesel unten drin, die hat er wohl auf der Strecke verbraucht....
    bis er dann an das Gemisch kam, das er nicht mochte. Ruckel-Ruckel- nach 200m war er schon aus.


    Bin aber auch gespannt.

    Was kostet die Pumpe eigentlich ?


    Carsten
     
  8. Herbix

    Herbix Guest

    Kann mir einer kurz erklären wie da Späne reinkommen sollen? Zersetzt sich da irgendwas?
     
  9. #9 Mercedes-Jenz, 22.06.2011
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    858
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Die Dieselpumpe wird ja durch den Dieselkraftstoff geschmiert. Benzin schmiert nicht so gut und wenn Metall auf Metall reibt ohne Schmierung frisst es und es entstehen Späne.
     
    sterndeuter gefällt das.
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.103
    Zustimmungen:
    3.273
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Also bei den aktuellen Modellen kenn ich sogar Fälle, da hats ausser dem DPF gar nix zerschossen trotz Falschbetankung. wie gesagt, Filter raus ist der erste Schritt.
    ich fürchte aber, wenns zu ruckeln gekommen ist, dass dann auch was defekt ist.
     
  11. #11 Durango2k, 23.06.2011
    Durango2k

    Durango2k

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    4
    So,

    hier die Info.

    A) er läuft wieder, bisher ohne Probleme. Da war heute jemand so RICHTIG froh. Schön, wenn man so helfen kann !


    B) die lange Version: Das How- To:

    - Dieselfilter am Ausgang trennen (dünner Schlauch), dann dort Schlauch zum 50 ltr- Kanister dran, dann Zündschlüssel drehen, ca. gefühlt 100x in 60 Minuten :-), dann ist der Tank irgendwann leer. Komischerweise kommt dann kein Sprit mehr, ABER er zeigt dann noch ca. 4 Balken im Display an. Später mehr !

    - Pumpe: Man öffne oben die Vielzahn- Schraube, mit einem Torx ging es ganz gut. Drunter ist eine Feder, und ein kleines plattes Bauteil. Dazu eine Frage: Habe die genaue Reihenfolge vergessen zu notieren: Wie gehört das zusammen ? Derzeit habe ich das Bauteil / Scheibe oben, darunter die Feder. Aber wie rum kommt das platte Bauteil, das in der Mitte eine kleine Federplatte hat ??? Federplatte hoch oder unten ? Mysteriöses Teil. Wie funktioniert dieses Ding ? Selbstentlüftung, scheint mir, doch wie ist es gedacht.... ?

    Man stellt dann jedenfalls fest, das hier die Pumpe manuell gut entlüftet werden kann !

    - Rail: Vorn den Sensor ausbauen (32er Schlüssel oder so in etwa). Dann mit einem dünnen Aquarienschlauch ganz tief ins Rail rein, pusten, der Sprit kommt raus (etwas bleibt drin, sie ist nach hinten geneigt, egal). Das, was rauskam, auf ein weißes Tuch laufen lassen: Keine Späne gefunden. Rail wieder zugemacht. Festziehen !

    - Dann, als endlich kein Sprit mehr aus dem Tank vorn ankam, habe ich hinten schonmal 10 ltr Diesel in den Tank gekippt.

    - Alten Filter aufgemacht (Meißel, Hammer): Keinerlei Späne.

    - Dann per Zündung an wieder Sprit gefördert, solange, bis vorn klarer Diesel kam, um die lange Leitung zu spülen.

    - Filter angeschlossen. Filter gefüllt per Zündung an. Jetzt ist sauberer Diesel bis am Filter präsent.

    - Filter mit Pumpe verbunden. Lappen um Ausgang oben gewickelt, stopf- stopf auf den Riemen darunter, denn da kommt SEHR VIEL raus.

    - Zündung an, Schraube war schon auf, ergo Pumpe mit frischem Diesel aus Filter aus Tank gefüllt, und oben aus dem Stopfen kommt das E10- Gemisch und viel Luft.
    Dann Schraube rein, festziehen bis FEST, fertig.


    - Mutiger Moment: Stoßgebet, dann Zündung an. Anlasser kommt. Ca. 10x georgelt, bis ESP, ABS Warnungen im KI kamen, Bremsfehler etc- und dann ging er an. Lief vielleicht 2 sec. unrund, dann war er sauber da. Es blieb nur die Motorstörleuchte im KI an. Der Rest war wohl Stromnotstand oder so.

    - Auto nach 10 sec. wieder ausgemacht, vorn alles gecheckt, alles dicht, dann wieder angemacht, Leuchte blieb an, Motor läuft ruhig. Na gut, ausgemacht, Werkstatt aufgeräumt, Auto aufgeräumt, Cover auf Motor gebaut, fertig.

    - Motor an, orange LEUCHTE bleibt diesmal AUS, freu, losgefahren. Alles gut. Vorher noch schnell hinten weitere 8 Liter aus 2 Kanistern reingefüllt.

    Nach ca. 12 km abgestellt, alles gut, nix ruckelt, Auto leise und heile.

    Nach weiteren 3 h wieder angemacht, springt schwer atmend spät an, ruckelt bei leichter Last. ARGHH, doch noch Probleme ? Und warum ist der Tank jetzt über halb voll bei 18 Litern Diesel ? Da war doch was mit den 4 Balken. Mist, der Karren meint das Ernst, der Tank WAR NIE WIRKLICH LEER !!!

    Mathematik: Fix mal Volltanken gefahren. 36 gingen rein. Diesel. Demnach waren jetzt 18 + 36 = 54 Liter Diesel drin. Demnach müssen die 4 Balken noch ca. 11 Litern Super E10- Diesel- Gemisch entsprechen, die die ganze Zeit drin blieben. Oder so, denn bei einem 65er Tank geht es gar nicht anders.

    Seitdem ich jetzt die 36 Diesel obendrauf habe, ist Ruhe mit dem Ruckeln. Volle Power, läuft sehr schön. Anspringversuch nach 3 h: Wie immer, instant ist der Diesel da.

    Gemisch derzeit demnach 1:5, also ca. 20 %, oder knapp drunter.


    Bleibt also:

    - Kein Schaden sichtbar, keine Späne, also wohl Glück gehabt.

    - große Frage: Warum geht der Tank nicht ganz leer ? Ich hab sogar in den Tank durch die Klappe hinten noch einen Schlauch gesteckt, und mit dem Mund gesogen, als die Pumpe nix mehr brachte: Da war nix drin, da kam nix. Nur, wie fährt man den Wagen dann "leer", also unter die letzten 4 Balken ? Schaltet der IM TANK noch eine Abteilung um, wenn er die 4 Balken erreicht ???? Sehr seltsam. Mehrkammertank, ok, aber selbst "Autowackeln" hat den Sprit nicht zur Pumpe kommen lassen.


    Aber immerhin: Ich scheine "für lau", wenn man von der ganzen Spritkauferei absieht, davongekommen zu sein. Übrig sind jetzt ca. 50 Liter Super E10 + 8 Liter Diesel, und ein Kanister mit vielleicht 50:50 Gemisch, 2 Liter.


    Die E10- Brühe wird unser Smart im Verhältnis "1 Kanister pro Tankfüllung" wegmachen, das 50:50- Gemisch haue ich nach dem übernächsten Volltanken Diesel in den E, der Liter Super macht dort auch nix bei 65 Litern Diesel.


    UFFF.

    Carsten
     
  12. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.103
    Zustimmungen:
    3.273
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich empfehle Dir, pump das Gemisch ab... Wäre nicht die erste Pumpe, die 1:5 nicht überlebt! ZU meiner Werkstattzeit wurde gesagt, alles ab 2l Benzin wird abgepumpt.
    Freut mich, wenn er gut läuft... dann habt ihr ja hoffentlich Glück gehabt.
     
  13. #13 Durango2k, 24.06.2011
    Durango2k

    Durango2k

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    4
    Ja, ich / wir sind auch echt happy.

    Ich wollte auch nochmal die Hälfte oder etwas drüber rausholen, so dass wir auf 1:10 oder größer kommen.

    Ab wann wäre man wohl "sicher" - so 1:20 oder so ???


    Ich möchte immer noch zu gern das Tankding verstehen- warum konnten wir den nur bis auf 4 Balken leermachen ? Wie kann man dann das Auto aktiv überhaupt "leerfahren" ???


    Danke !

    Carsten
     
  14. #14 Durango2k, 27.06.2011
    Durango2k

    Durango2k

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    4
    Wir haben heute nochmal den Tank über die Pumpe leergemacht. Selbes Ding wie letztes Mal: Man kann ca. 40 lt. rauspumpen, ziemlich genau dann ist Schluss. Die Anzeige blieb, weil vorher VOLL war, so bei 3/4 stecken, und dann kam kein Sprit mehr an.

    Die Probefahrt VOR dem Nachfüllen liess dann den Tankinhalt lt. Display auf ca. 50 % zusammenbrechen, innerhalb weniger Meter.

    Spannend, was da wohl so abgeht.

    Vermutlich müsste man Abpumpen, 100m fahren, dann weiter pumpen. Ob man so dann 2*40 rauskriegt, also wirklich LEER erreicht ???


    Das abgepumpte Zeug roch ziemlich scharf, 20% E10 sind ne Menge.

    Aber der Wagen läuft immer noch sehr gut.

    Carsten
     
Thema: 220 CDI : Common Rail entlüften ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. common rail diesel entlüften

    ,
  2. rail hochdruckpumpe kein öl

    ,
  3. common rail entlüften

    ,
  4. w211 diesel entlüften,
  5. diesel hochdruckpumpe entlüften,
  6. mercedes c 220 cdi entlüften,
  7. cdi hochdruckpumpe entlüften,
  8. common rail system entlüften,
  9. hochdruckpumpe entlüften,
  10. 203 220cdi hochdruckpumpe automatische entlüftung,
  11. hochdruckpumpe common rail entlüften,
  12. injektoren entluften,
  13. db c 203 diesel enlüften,
  14. w211 220 cdi common ruil,
  15. mercedes 320 cdi entlüften,
  16. 220 cdi entlüften,
  17. common rail diesel entlüften ?,
  18. w204 rail entlüften,
  19. cr hochdruckleitung entlüften,
  20. cdi 220 entlüften,
  21. Commonrail enlüften vw,
  22. tank leerpumpen Mercedes ,
  23. common rail bosch entlüften,
  24. Common Rail wie lang entlüften ,
  25. sprinter diesel entlüften
Die Seite wird geladen...

220 CDI : Common Rail entlüften ? - Ähnliche Themen

  1. W204 2.2 cdi Automatik Probleme kalt start!

    W204 2.2 cdi Automatik Probleme kalt start!: Hallo! Hab seit 2 wochen bei meinem w204 2.2 cdi automatik 2010,das problem beim kaltstart auf D oder R schaltung geht das motor aus und nach ein...
  2. Steuergerät PDC W163 270 Cdi Bj. 2003

    Steuergerät PDC W163 270 Cdi Bj. 2003: Hallo zusammen, lt. Stardiagnose ist das Steuergerät für das PDC defekt. Ein Gebrauchtteil habe ich als Ersatz jetzt vor mir liegen. Ich brauche...
  3. Differential für C220 CDI Bj. 2002 W 2033505414 1 . 2,87

    Differential für C220 CDI Bj. 2002 W 2033505414 1 . 2,87: Hallo Leute, mein Differential ist gestern gewechselt worden, weil es leichte Pfeifgeräusche machte. Falls jemand da ist der so etwas reparieren...
  4. Feststellbremse Viano 3.0 CDI

    Feststellbremse Viano 3.0 CDI: Hallo, ich hab da mal ein Problem mit meinem Viano, im Winterurlaub waren wohl die Bremsseile der Feststellbremse bei Minus 20 Grad über Nacht...
  5. V 220 gelegentliches intervallmäßiges lautes Knacken Abgasanlage (?)

    V 220 gelegentliches intervallmäßiges lautes Knacken Abgasanlage (?): Hallo zusammen, ich habe einen V 220 Marco Polo Activity 5, Diesel, Motor OM 651 DE 22 LA 120 kW 3800/min mit BlueEfficiency Paket, Erstzulassung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden