320cdi 4Matic/ OM642 dreht schwer und geht nach Start wieder aus

Diskutiere 320cdi 4Matic/ OM642 dreht schwer und geht nach Start wieder aus im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo, habe hier einen OM642 - er tut sich beim Anlassen sehr schwer (Anlasser dreht die ersten 1-3 Umdrehungen teils sehr langsam und schwer) als...

  1. #1 westberliner, 22.01.2019
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Hallo,
    habe hier einen OM642 - er tut sich beim Anlassen sehr schwer (Anlasser dreht die ersten 1-3 Umdrehungen teils sehr langsam und schwer) als ob Batterie im Argen wäre, springt aber dann nach kurzer Zeit an. Batterie ist ok, Quertausch gemacht mit anderem Fahrzeug. Wenn er warm ist, tut er sich minimal besser beim starten, aber immer noch wie ein Kaltstart mit schwacher Batterie.

    Zudem geht er ca. 10 Sekunden nach dem Starten einfach aus - als ob entweder Elektrik ausschaltet oder kein Sprit da ist. Gefühlt blockiert dabei der Motor nicht, sanftes ausgehen. Danach kann man sofort starten. Kommt aber bei jetzigen Temperaturen vor das er dann nochmals ausgeht. Danach ist das Spiel vorbei und er läuft.

    Keine Fehler abgelegt.

    EZ2009, 119 tkm.

    Jemand eine Idee? Anlasser habe ich einen bestellt, möchte tauschen, ebenso Kurbelwellensensor.
     
  2. #2 playaboy, 23.01.2019
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Hi

    Ist nur ne wage Vermutung aber könnte sein das nen Injektor undicht ist und bei abgestelltem Motor troft? Das würde erklären warum er sich schwer dreht. Anschließend geht er dann aus weil luft in den Kraftstoffleitungen sind.
     
  3. #3 jpebert, 25.01.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Hi,
    - gut möglich, dass Deine Batterie doch im Eimer ist (Kaltstartverhalten). Lass' die doch mal mit einem Batterie-Tester überprüfen. Bei niedrigen Temperaturen zu geringe Leistungsabgabe.
    - Starter verschlissen.
    - Irgendetwas haut mit der Spritzufuhr nicht hin. Geringe Pumpenleistung (Pumpe defekt?, Batterie schwach - zu geringe Leistungsabgabe?, Kraftstoffdruck messen) oder Kraftstofffilter zu (Diesel ist etwas viskoser bei niedrigen Temp und durchdringt schlechter den Filter, der ggf. dazu noch verdreckt ist und damit die Sache erschwert.

    Ich würde es an Deiner Stelle zunächst die Batterie fachmännisch testen lassen und es mit dem Tausch des Kraftstoffilters plus dem Tanken von Markendiesel (Winterdiesel) probieren.

    Bin etwa 1x im Monat in Berlin, könnte es mir mal anschauen und ne SD anhängen.
     
  4. #4 westberliner, 03.02.2019
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    So, das Auto steht bei mir wieder daheim. Konnte gestern tätig werden. Mit dem neuen Anlasser hat es nicht geklappt, der ist spiegelverkehrt, muss diesen tauschen. Der Alte sah ok aus, lies sich auch leicht drehen. Geöffnet habe ich den nicht zwecks Kohlencheck, wollte den jetzt nicht hinrichten.

    KW-Sensor gewechselt, da Anlasser eh draussen und man gut rankommt, ging nach dem Start wieder aus.

    Anschließend noch Luft- und Dieselfilter getauscht.

    Heute Morgen SD dran, angelassen. Hat die ersten 10-15 Sekunden nicht ordentlich gezündet (ruppig gelaufen, aber auf allen Zylindern), ist aber NICHT ausgegangen. Werte lt. SD in Ordnung.

    Ein Fehler war abgelegt: 11AD00 - Die Luftmasse im Dieselpartikelfilter ist zu niedrig. Häufigkeitszähler 17.

    Die Differenzdruckwerte sind aber im Leerlauf in Ordnung. Aschegehalt lag irgendwo bei 3gramm.

    Was mich auch stutzig macht: Die Karre stinkt so richtig kräftig nach unverbranntem Diesel (harzig?), besonders wenn kalt. Das Auto wurde die letzte Zeit nicht bewegt, nur laufen lassen...Wenn heiß geworden, dann normaler Dieselgeruch.
     
  5. #5 jpebert, 03.02.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Hast Du geprüft, wie groß das Regenerationsintvall ist? Die Daumenregel ist Füllstand-in-% = gefahrene-Strecke-seit letzter Regeneration / 10. Also wenn Du 300km seit der letzten Regeneration gefahren bist, dann sollte der Füllstand (Rußgehalt) bei etwa 30% liegen bei 650km bei etwa 65%, usw.

    Hast Du kürzere Intervalle, also der Füllstand liegt substantiell höher als bei obiger Formel, dann deutet es darauf hin, dass der DPF nicht richtig freigebrannt wird, dicht ist und im kalten Sartschwierigkeiten verursacht. Beim OM642 hilft dann fast immer, DPF reinigen (kann man selbst machen), und wenn er schon mal draußen ist auch gleich den TempSensor & den DiffDruckSensor wechseln. Es hat ja einen Grund, warum der DPF nicht richtig regeneriert. Meiner Erfahrung nach sind die beiden Kandidaten die Hauptursachen. Durch das Reinigen wirst Du auch gleich noch die Asche los.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Keine Ahnung, woher diese Daumenregel stammt, aber dann sind 80% der OM642 bereits im Neuzustand kaputt.
    Die Beladung des DPF ist extrem Fahrprofil- und Fahrstilabhängig, da kann eine Regenerationshäufigkeit von 200km völlig normal sein, aber auch von 2000 bei gemäßigter Langstrecke, wobei das technisch nicht mgl. ist.
    Dazu kommts drauf an, ob EU4, EU5, EU6 (…) Auch der Beladungszustand der Luftfilter spielt da, gerade beim EU4, schon eine Rolle.
    Bei 119tkm ist der Aschegehalt im DPF vernachlässigbar, wenn keine sonstige Störung und eine ordentliche Wartung vorliegt.
     
  7. #7 westberliner, 03.02.2019
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Ich habe mir die Intervalle angeschaut, die lagen alle so immer bei 600-1000km. Ich bin selbst das Auto nur nach Hause gefahren (300KM) und dann nicht weiter. Denke hier werde ich fahren müssen und dann sehe ich wie es sich verhält. Aktuell ist das Auto abgemeldet.

    Aber was ich mir vorstellen könnte: Der Vorbesitzer ist mit einem kaputten Turboschlauch gefahren. Dadurch war 1. viel Ölversifft (wurde auch bereits beim Tüv vor 1. Jahr bemägnelt, ergo 15 tkm so gefahren) und 2. die Abgaswerte passen nicht und er rust. Evtl. hat sich dadurch der Filter und Kat zugesetzt? Entweder hilft mal ordentlich Strecke fahren oder DPF aufschneiden und mit Hochdruckreiniger sauber machen...
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Solange er keine Fehlereinträge hat, die die Regn. sperren/gesperrt haben ist das nicht soo tragisch.
    Du brauchst auch nicht großartig fahren, Werkstattregeneration genügt.
    Falls die DPF-Regeneration gesperrt war durch Fehlereintrag, empfiehlt sich die Routine "DPF gebraucht einlernen".
     
  9. #9 jpebert, 03.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Nein, Standardinterval Regeneration sind 1000km, +- wenige Kilometer, dann wird regeneriert, ob voll oder nicht. Das tatsächliche Limit wird aus verschiedenen Gründen nicht genutzt.

    Die Zählung ist genau darauf normiert 1000km, 100% Füllstand. 500 km = 50% Füllstand. Wenn der DPF perfekt funktioniert. Weicht es davon ab, dann funktioniert der DPF nicht richtig.

    Ich weiß nicht, woher Du Deine Weisheiten wie bereits auch in den anderen Thread nimmst. Ehrlich. Ich Kenne mich mit dem OM642 und drumherum bis ins letzte Bit aus.

    Aber ich suche Dir gern auch noch die Informationen raus. Findest Du aber auch, wenn Du ein wenig googelst unter "Standardregenerations Interval DPF OM642"

    TE, Du kannst es auf alle Fälle mit einer Diagnose-Regeneration versuchen, bringt das nix DPF ausbauen, reinigen. Aber den Grund für die Überfüllung musst Du dann trotzdem noch beseitigen, sonst hat Du das Problem früher oder später wieder.
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.428
    Zustimmungen:
    3.340
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Google ist sicher die letzte Quelle die ich da bemühen werde :D
    Ich diskutiere hier auch keine Themen im Detail die ohnehin nur wenige hier verstehen.
    Dazu gibt's Fachleute in Sindelfingen, in UT, bei Bosch (...)
     
  11. #11 jpebert, 04.02.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    178
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Meinetwegen auch das, das Ergebnis wird das gleiche sein ;)
     
  12. #12 westberliner, 09.02.2019
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Nach dem Wechsel des Dieselfilters ging er nicht mehr aus. Auch bei Standzeiten von 2 Tagen nicht.
    Ich habe die dumme Vermutung, dort könnte sich Wasser gesammelt haben und bei den Frosttemperaturen gab es hier evtl. Probleme? Wie auch immer - das ist beseitigt.

    Anlasser habe ich heute gewechselt. Der Neue zieht ordentlich durch und der Motor springt fix an. Aber durch meine Erfahrung von den einigen OM642 die wir bisher hatten, hat dennoch irgendwas einen erhöhten Widerstand. Merkt man jetzt nicht arg, aber man merkts. Ob es was mit dem 4-Matic zu tun haben könnte? Normal ja nicht, da Wandler frei dreht beim Starten...Nun denn, ist so.

    Den alten Anlasser habe ich ausgebaut. Die Kohlen warn jetzt nicht sonderlich runter. Der Kommutator war mit einer schwarzen Schicht überzogen. Habe diese abgekrazt, zusammengebaut --> Notfallersatz :D
     
Thema:

320cdi 4Matic/ OM642 dreht schwer und geht nach Start wieder aus

Die Seite wird geladen...

320cdi 4Matic/ OM642 dreht schwer und geht nach Start wieder aus - Ähnliche Themen

  1. S203 lässt sich nicht starten

    S203 lässt sich nicht starten: Hallo zusammen, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mir leider kaum noch zu helfen weiß und hier auf ein paar Ratschläge hoffe... Zum...
  2. Er will und will doch nicht (W210 springt an und geht sofort wieder aus)

    Er will und will doch nicht (W210 springt an und geht sofort wieder aus): Hallo, ich fühle die grauen Haare wachsen... Gestern Nacht noch im Kino gewesen, alles gut, heute morgen zickt mein Auto (E320 Vormopf). Springt...
  3. ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten

    ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten: Hallo, Fahre ein Mercedes ML 63 AMG 5.5 Bi-Turbo (W166) Bj: 2012, KM: 135.000 km Egal wann ich starte ob er warm ist oder kalt er orgelt...
  4. W211 Kofferraum Beleuchtung geht nicht

    W211 Kofferraum Beleuchtung geht nicht: Hallo Vlt kann mir ja jmd weiterhelfen. Ich hab mir einen w211 e240 bj 2002 limo gekauft. Heut ist mir aufgefallen das kein Licht im Kofferraum...
  5. Start / Stop Verhalten beim Rückwärtseinparken - Automatik

    Start / Stop Verhalten beim Rückwärtseinparken - Automatik: Servus Sternfahrer, ein Problem bzw. evt. Verständnisfrage. Wenn ich das Fahrzeug rückwärts einparken möchte, wird das Fahrzeug leicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden