209 320cdi mega Problem! Merkwürdiges Geräusch zwischen Motor und Getriebe! SOUNDDATEI

Diskutiere 320cdi mega Problem! Merkwürdiges Geräusch zwischen Motor und Getriebe! SOUNDDATEI im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo allerseits, *bitte hört euch die Sounddateien an* der C209 320CDI mit 7G Automatik von einem Freund macht seit zwei Tagen ein sehr...

  1. #1 Teebeutel, 24.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Hallo allerseits,

    *bitte hört euch die Sounddateien an*

    der C209 320CDI mit 7G Automatik von einem Freund macht seit zwei Tagen ein sehr merkwürdiges Geräusch.
    Das Geräusch ist Drehzahlabhängig und wird lauter wenn der Motor höher dreht und wird leise wenn die Drehzahl abnimmt. Das Getriebe schaltet weiterhin butterweich alle Gänge und Fahrstufen durch. Der Motor selbst hat ganz normal Leistung, im KI ist auch keine MKL oder irgendeine Warnung zu sehen. Das Fahrzeug steht seit zwei Tagen in einer Werkstatt und die nächste Niederlassung ist 85km weit weg. Da der Wagen bereits vor zwei Tagen einmal stehen geblieben ist ohne MKL und ohne Notlauf hat er entsprechend Angst sich zur nächsten Niederlassung zu fahren. Er ist vor zwei Tagen an einer Ampel normal gefahren und dabei ist die Drehzahl des Motors angestiegen jedoch hat sich das Fahrzeug nicht bewegt. Beim wiederholten starten des Fahrzeugs wurde der erste sowie der zweite Gang mit einem heftigen Ruck/Knall eingelegt und daraufhin blieb das Auto stehen. Nach ca. 30 Minuten Wartezeit (Schieben nach Hause ohne laufenden Motor) sprang der Motor wie gewohnt an und auch die Schaltung klappt jedoch ist seit dem das Geräusch vorhanden.
    Die Werkstätten in der nähe bekommen ein total verzweifeltes Gesicht wenn man Mercedes und Automatik erwähnt.

    Was haben wir bisher gemacht:
    1x Getriebeölstand geprüft ist in Ordnung (Getriebeölwechsel wurde vor ca. 25.000km bei MB gemacht)
    1x Keilriemen abgenommen Geräusch immer noch vorhanden
    1x Fehlerauslesen mit einem Lesegerät aus einer Freien Werkstatt da keine MB Werkstatt in der Nähe (bis auf Klimaanlage und Most Ereignisse sind keine Fehler hinterlegt)

    Hier sind einige Tonaufnahmen welche von unterhalb des Fahrersitzes vom Garagenboden aus aufgenommen wurden. Das Geräusch kommt definitiv irgendwo unterhalb zwischen Getriebe und Motor. Oberhalb des Motors (vom Turbo aus betrachtet) ist das Geräusch definitiv in Richtung Unterseite zu lokalisieren. Meine Vermutung ist das der Drehmomentwandler durch ist, jedoch ergibt sich mir der Sinn nicht. Denn wenn der Wagen steht egal ob N oder D Stellung mit gedrückter Bremse ist das Geräusch zu hören. Genau das gleiche auch wenn der Wagen rollt/fährt. Egal welcher Gang egal welche Fahrstufe das Geräusch ist da. Je höher die Drehzahl desto lauter das Geräusch.

    Das Geräusch ist sehr schwer zu beschreiben da es kein heulen auch kein jaulen ist.

    Ich danke euch im voraus.

    Sound 1:
    Vocaroo | Voice message

    Sound 2:
    Vocaroo | Voice message

    Sound 3 (Geräusch beim Fahrzeug ausschalten):
    Vocaroo | Voice message
     
  2. #2 Teebeutel, 25.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Guten morgen, hat keiner eine Idee?
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    wow.. kann das sein, dass der den Starter mitschleift?
    Das Geräusch ist nicht ganz typisch, aber wäre eine Möglichkeit. der läuft auch schwer, so schnell wie der beim Abstellen ausläuft.
    Wandler glaube ich eher nicht. Dann müsste es grade die KÜB total zerlegt haben.
     
  4. #4 Teebeutel, 25.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Danke dir C240T.

    Meine Vermutung liegt auch das es der Anlasser oder eben die KÜB wäre. Weil das Geräusch ist 100% parallel zur Motordrehzahl. Wenn es etwas anderes wäre dann wäre das Geräusch leicht verzögert zur Drehzahl.
    Wir werden mal am Wochenende den Wagen vorne Aufbocken und beim starten leicht gegen den Anlasse klopfen um zu schauen ob wir ihn dazu bewegt bekommen sich zurück zu stellen.
     
  5. #5 Teebeutel, 27.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Hallo allerseits,

    Anlasser/Starter wurde heute ausgebaut und durch die Öffnung wo das Ritzel vom Starter in den Motor greift konnte man anhand des Immensen Abriebs schon nahezu eindeutig sagen dass das ZMS (Zweimassenschwungrad) defekt ist. Um den Verdacht zu bestätigen habe ich mit einer kleinen Kamera via USB und einem Laptop einen Blick ins Innere mir ermöglicht und ich sag mal so, dort schaut es aus als ob Kingkong höchst persönlich rumgehampelt wäre. Seit drum der Wagen steht nun sicher auf einer Grube ist NICHT mehr fahrbereit und eine neue ZMS muss verbaut werden.

    Das Interessant kommt aber noch, der Wagen hat gerade einmal echte 101.000km auf der Uhr. Der Kerl der den Wagen fährt meinte auch nur das er der Wagen ordentlich "gibt" wenn er fährt. Ein Blick auf das KI zeigte das die letzten 23.000km mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,8l diesel auf 100km gefahren wurden. Das nenne ich mal sportlich.

    Ich finde es nur schade um die tolle Maschine.
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ein OM642 mit NAG hat kein ZMS;)
    Der hat einfach nur das kleine Schwungrad mit dem Starterzahnkranz.

    Wurde da schonmal gebastelt?
    Evtl wurde die Verbindung Schwungrad/Wandler nicht korrekt montiert?
    Wie sah denn der Starter aus? ist dieser mitgelaufen?
    Ob der Wagen Prügel bekommt oder nicht ist da unerheblich... Das machen andere täglich und das 250tkm lang mit diesem Motor/Getriebe.
    Wenns nur den Starterzahnkranz erwischt hat, dann muss der Motor ja noch lange nichts abbekommen haben.. erstmal Getriebe raus und dann schauen was los ist.
    Auf einer Grube würde ich das allerdings nicht unbedingt freiwillig machen.
     
  7. #7 Teebeutel, 27.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Guten Abend,

    entschuldige bitte ich habe das total verwechselt. Du hast vollkommen Recht dir Automatikgetriebe habe kein ZMS sonder nur ein Schwungrad wo aussen der Zahnkranz für den Starter ist.
    Der starter sieht eigentlich ziemlich gut aus ich konnte jetzt keinen erheblichen oder sagen wir übermäßigen Verschleiß feststellen. Lediglich das Schwungrad hörte sich nicht mehr gesund an. Wenn man bei ausgeschaltetem Motor mit einem Schraubenzieher das Schwungrad versucht hat seitlich zu bewegen dann hat man ein deutliches metallisches scheppern/klappern bemerkt.
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Na da gibt's ja nicht viele Möglichkeiten. Verschraubung zum Wandler schadhaft, Gewindelaschen am Wandler abgerissen, oder das kleine Schwungrad selbst hat einen weg. Ich würde als erstes die Verschraubungen prüfen...das geht ohne das Getriebe zu ziehen.
     
  9. #9 Teebeutel, 27.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Meinst du mit Getriebe ziehen den Ausbau des Getriebes? Falls ja wie soll ich denn bitte die Verschraubung denn prüfen?
     
  10. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    der wandler wird doch von unten verschraubt...zur Öffnung rein. die musst du doch zum getriebe ziehen eh lösen.
     
  11. #11 Teebeutel, 27.08.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Achja stimmt, hab ich total vergessen. Und hier soll ich die Verschraubung am Wandler überprüfen?
     
  12. #12 Teebeutel, 12.09.2016
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Hallo allerseits,
    nun es ist getan! Wir haben in einer vier tägigen Arbeit den Antriebsstrang bis auf den Motor ausgebaut und analysiert. Das erstaunliche ist das kleine Schwungrad hat mit dem Starter/Anlasser eine längere als nötige Bekanntschaft gemacht und ist demnach sehr gut abgenutzt wie auch der Anlasser. Desweiteren aber hat dies nicht das Problem gelöst. Auf der Recherche nach dem komischen Geräusch haben wir den Drehmomentwandler im Auge gehabt und waren extremst verwundert warum dieser eine sehr starke dunkle Färbung (ganz leichter bläulicher Schein) hat. Der Drehmomentwandler sah auf den ersten Blick noch in Takt aus. Beim demontieren des Getriebes wurde festgestellt das die Steuerplatine einen defekt hat. Dies wurde damit festgestellt das der Stecker außen am Getriebe gerissen war (die Kunststoffverschraubung war defekt und hielt den Stecker nicht 100%ig)!! Nun denn Parallel hierzu hat uns ein extrem beißender und stark riechender Ölgeruch begrüßst. Das Öl stank dermaßen das wir uns jeweils längere Pausen gönnen mussten. Das Öl war schwarz wie die Nacht und fühlte sich leicht klebrig an (Verdacht auf verbranntes Öl). Nachdem wir das Öl abgepumpt haben aus dem Getriebe kam dann etwas zum Vorschein was ich so bisher nie gesehen hatte bei Mercedes (bei den VAG 2.0TDI Motoren schon öfters). Die Ölpumpe im Getriebe hat gefressen!! Sie ließ sich absolut gar nicht mehr bewegen. Wir haben das Getriebe dann bei einem Instandsetzer in Niederlande vorgefahren und dieser bestätigte unsere Feststellung.

    Was ist nun die Ursche:
    - Die Steuereinheit im Getriebe ist teil defekt
    - Die Ölpumpe im Getriebe hat ihren Deinst verweigert woraufhin das Öl nicht mehr richtig im Getriebe verteilt wurde
    - Das ergab dann dass das Öl Punktuell auf Grund starker Reibung zu heiß wurde und zu dem defekt am Wandler führte

    Die Ursache für die defekt Ölpumpe im Getriebe beschreibt der Instandbesetzer wie folgt: Wenn das Öl nicht auf Betriebstemperatur ist und die Pumpe gegen das leicht zähe Öl ankämpfen muss kann so ein Fehlerbild zustande kommen. Die Pumpe ist ausreichend Dimensioniert um mit einem kalten Getriebeöl zurecht zu kommen doch bei starken Leistungsanforderungen im nicht Betriebs warmen Zustand wird so ein Fehlerbild möglich. Das reparierte Getriebe wird in den nächsten Tagen geliefert und kostet mit Versand und der ganzen Reparatur 970€. Weitere Kosten für den Aus- und Einbau sind iher nicht berücksichtigt. Aber eine Endsumme läge wohl bei ca. 1800€.
     
  13. #13 Wurzel1966, 13.09.2016
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.845
    Zustimmungen:
    746
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Danke für die Rückmeldung , woran es gelegen hat. :tup
     
Thema: 320cdi mega Problem! Merkwürdiges Geräusch zwischen Motor und Getriebe! SOUNDDATEI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w211 e320 cdi problem zweimassenschwungrad

    ,
  2. mercedes 447 Getriebe probleme

    ,
  3. Mercedes 447 getriebe Geräusche

    ,
  4. 320cdi motorgeräusche,
  5. atomatik wandler geräusche in p,
  6. om642 geräusch,
  7. mercedes automatikgetriebe klopfen,
  8. mercedes 642 macht geräusche beim startn ,
  9. motor geräusch 642,
  10. om642 metallisches geräusch,
  11. 320 cdi metallisches Geräusch,
  12. 3.0 cdi schleifgeräusch wandler,
  13. om642 zweimassenschwung,
  14. geräusche am antriebsstrang bei automatikgetriebe ml 270,
  15. kann wandler w210 320cdi geräusche machen ?,
  16. 320cdi geräusche nicht vom turbo,
  17. ml 270 cdi geräusch wandler
Die Seite wird geladen...

320cdi mega Problem! Merkwürdiges Geräusch zwischen Motor und Getriebe! SOUNDDATEI - Ähnliche Themen

  1. R171 Suche Motornummer ( am Motor ) bei meinem W 208

    Suche Motornummer ( am Motor ) bei meinem W 208: Hallo, nachdem ich ein paar - noch nicht zu lösende - Probleme mit meinem CLK 230 Kompressor Cabrio Bj. 2001 habe, hat meine Werkstatt gemeint,...
  2. W220 W220 S320Cdi Motor im Notlauf

    W220 S320Cdi Motor im Notlauf: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen eine S-Klasse zugelegt. Motor und Getriebe ist im guten Zustand. Leider ist der Motor im Notlauf. Am...
  3. Einbau Ölsperrstecker Problem mit Abdeckprofil

    Einbau Ölsperrstecker Problem mit Abdeckprofil: Ich möchte bei meinem W203, Kompressor, Bj. 01/2003 Ölsperrstecker einbauen. Lassen sich die Stecker so montieren und anordnen, das die...
  4. Nach Getriebe wechsel

    Nach Getriebe wechsel: Hoi, ich brauch Hilfe, s 600 bj. 2007, w221 /205 Nach getriebe wechsel brummt er bei niedrigen Drehzahlen durch die Käffer. Jemand meinte...
  5. Problem vom 3. auf den 4. Gang

    Problem vom 3. auf den 4. Gang: Guten Tag Bei meinem Mercedes C220 CDI 2,2 143 PS BJ:2004 - Automatik - Diesel habe ich das Problem, wenn er vom dritten in den vierten Gang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden