A 170 CDI: Startprobleme bei fast leerem Tank

Diskutiere A 170 CDI: Startprobleme bei fast leerem Tank im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, ich fahre einen A 170 CDI, Baujahr 0/2002. Wenn der Tank fast leer ist (Tankkontrollanzeige muss dabei noch nicht leuchten) springt unser...

  1. #1 Stingray23, 22.10.2004
    Stingray23

    Stingray23 Guest

    Hallo,

    ich fahre einen A 170 CDI, Baujahr 0/2002. Wenn der Tank fast leer ist (Tankkontrollanzeige muss dabei noch nicht leuchten) springt unser Auto sehr schlecht an. Man muss dann lange starten (10-20 Sekunden), damit es anspringt. Abhilfe schafft nur Tanken.
    Lt. meinem Händler ist das Problem bei Daimler-Chrysler bekannt, aber keine Lösung in Sicht.

    Hat noch jemand dieses Problem und kennt vielleicht auch eine Lösung, außer verfrüht zu tanken?

    Danke!

    Stingray23
     
  2. #2 Hubernatz, 22.10.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Vielleicht zieht er Luft? Da hilft nur früher Tanken, der Diesel ist ja sicher zwar selbstentlüftend, was aber nix bringt, wenn er aus irgendeinem Grund wohl 'Luft zieht.

    Parkst du an einem Berg?
     
  3. #3 Stingray23, 22.10.2004
    Stingray23

    Stingray23 Guest

    Nein, das Auto parkt waagerecht.
     
  4. #4 Hubernatz, 22.10.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Dieselfilter?

    Hört sich aber wirklich so an, wie wenn Luft gezogen würde und er erst entlüften muss bevor gestartet wird. Da hilt vermutlich wirklich nur Tanken.
     
  5. #5 Dr.Diso, 01.01.2005
    Dr.Diso

    Dr.Diso

    Dabei seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit,
    Ahh...noch ein Geplagter....Zur Beruhigung kann ich folgendes beisteuern:
    Ich besaß einen 170CDI-lang der, neu wie er war, immer kurz vor(!) Reserve schlecht angesprungen ist. Mehrfache Besuche bei DC waren vergeblich. Ich solle den Tank halt nicht so "leer" fahren.... Bis dahin hatte ich schon einen neuen Tank, 2 neue Tankgeber und irgendwelche neuen Spritleitungen. Selbst in der Niederlassung war man ratlos. Zweimal war ein Werksingeneur da. Man hat einen neuen Spritfilter eingebaut und allerhand Handstände gemacht, aber letztlich mußten auch die zugeben das sie es nicht in den Griff bekommen. Das Ende vom Lied war eine Kaufvertragwandlung und ich habe nach 20 Monaten und 13 Werkstattbesuchen eine neue A-Klasse bekommen. Welche bis vor kurzem auch gut lief. Knapp 70Km auf Reserve aber dann sprang der MOtor auch nicht mehr an - gut das darf er dann auch. Aber jetzt geht das Galama mit schlechtem Anspringen wieder los. Da aber neues Auto, zählt hier: Neues Spiel neues Glück. Fakt ist aber: 1 Woche stand das gute Stück schon in der Werkstatt und es wurde gesucht und gebastelt und eine Ursache wurde auch ausgemacht. Allerdings hatte das den Effekt das die Kiste danach noch regelmässiger schlecht ansprang. Wohlgemerkt wenn das Reservelämpchen gerade aufleuchtet. Aber da müssten theoretisch noch 5-10Liter im Tank sein. Schaut man unter die MOtorhaube sieht man dort eine transparente Leitung am Dieselfilter durch die bei laufendem Motor munter LUft blubbert. Und genau die ist es die die Zicken verursacht. Nur keiner weiß, wie man die LUft wegbekommt. Sie ist durch einige Maßnahmen zwar weniger geworden, aber da ist sie noch.
    Mir wurde zuerst erklärt, daß durch den Spritfilter zuwenig durchginge (Blödsinn). Dann hat man eine zusätzliche Pumpe eingebaut (???) wozu? um noch mehr Luft zu pumpen?
    Dann hat man ein verjüngtes Spritleitungsrohr eingebaut (häää???)
    Wie auch immer die Kiste springt immer noch schlecht an und geht am Montag nochmal in die Werkstatt... Ich bin ja mal gespannt..

    Ach ja, es wurde gefragt wie der Tank aufgebaut sei. Folgendes hat man mir erzählt. Im Tank ist im Bodenbereich ein sogenanntes Beruhigunsbecken. In dieses Becken ragt von oben ein Rohr hinein über das der Sprit angesaugt wird. Und genau dieses Rohr hatte wohl bei mir ein Loch das ab einem bestimmten bestimmten Spritstand freilag und quasi den Sprit belüftet hat. So die Aussage des Meisters.

    Wenn ich damit weiterhelfen konnte....
    Ansonsten denen bei DC weiter auf die Nerven gehen und irgendwann auf Wandlung besteheh.....
    Frei nach dem Motto: Entweder machste das Maul auf oder den Geldbeutel...
    in diesem Sinne viel Erfolg
     
  6. Fabi

    Fabi

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Das selbe Problem ist mir bei unserem A170CDI auch bekannt.
    Leider ist es auch schon so gewesen,total absturz,das der Benz überhaupt nicht mehr wollte.Nach einer Woche Standzeit auf Reserve,knapp auf Reserve,brauchte die A-Klasse 5 Startversuche um ohne den Notdienst wegzukommen.
    Problem wurde öfters bei Mercedes angesprochen,leider bekam ich dort nur Anoworten die mich nicht wirklich weiterbrachten.

    Der Meister meinte das es an einer momentanen "Schlechten" Dieselqualität liegen möge. Ich habe diese Antwort sofort abgehackt und mich etwas belacht.Es seie dann zu viel Wasser im Diesel.
    Ichweiß nicht was Wasser im Diesel zu suchen hat,aber bitte Herr Müller.

    Schade finde ich es,das auch wenn Mercedes das Problem kennt,es weder verbessert oder abgestellt hat nach der Modellpflege.

    Ich meine das unser Vor-Mopf diese Probleme,beide Benziner,nicht hatten. Leid oder Unleid.

    Wir haben es nun dabeibelassen,da Mercedes das Problem so oder so nicht in den Griff bekommt.Schade.Heute das Selbe Spiel bei Ersatzteilverkauf,genau diese Leitungen die Dr.Disco beschrieben hatte lagen dort am Schreibtisch. Nr. W168... .... sagt alles.

    Leider kann ich aber nicht wirklich zur verbesserung helfen,Einfach versuchen den Wagen senkrecht und relativ gut betankt zu parken!


    Gruß Fabi

    Bekomme ich mehr raus,melde ich mich!
     
  7. #7 /////AMG, 06.01.2005
    /////AMG

    /////AMG

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    1
    als ehemaliger A170er fahrer kann ich dir weiter helfen.
    Mein Auto ist mindestens 5 mal stehn geblieben :wand :tdw :motz: :sauer: :R, wurde entlüftet, hatte keinen Zweck
    meine MB Werkstatt hatte mir dann damals einen Kraftstoffabscheider eingebaut, da die Pumpe tiefer als der Tank liegt (haben sie gesagt), danach hatte es dann immer funktioniert meine "geliebte" A-Klasse
     
Thema: A 170 CDI: Startprobleme bei fast leerem Tank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 tank fast leer springt schlecht an

    ,
  2. A170 cdi zieht luft

    ,
  3. A 170 cdi springt nicht immer direkt an

    ,
  4. startprobleme mit leerem Tank ,
  5. a 170 cdi startprobleme bei wenig sprit,
  6. a 170 cdi 2004 springt manchmal schwer an,
  7. a 170 springt nicht an,
  8. a170 cdi springt nicht an luft leitung,
  9. mercedes a 170 klasse startet nicht jahrgang 2005,
  10. startprobleme a170,
  11. mercedes w168 reserve schlecht an,
  12. tank leer am 170 cdi,
  13. w168 cdi startproblem,
  14. mercedes a 170 springt nicht an,
  15. luft gezogen 170 cdi,
  16. w168 luft im tank,
  17. w168 luft im tank motor abgestürzt,
  18. w168 luft im tank startet nicht ,
  19. mercedes w168 tank fast leer springt schlecht,
  20. w168 luft tank
Die Seite wird geladen...

A 170 CDI: Startprobleme bei fast leerem Tank - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Mercedes G Klasse 270 CDI, BJ 2004; 144.000 km

    Kaufberatung Mercedes G Klasse 270 CDI, BJ 2004; 144.000 km: Hallo Zusammen, ich suche schon sehr lange eine G Klasse und bin nun auf einen gestoßen. Nun die Frage an die erfahrenen G- KLasse Fahrer und...
  2. W210 E220 CDI Verbrauch...

    W210 E220 CDI Verbrauch...: Hallöchen, ich schonwieder ;) Nachdem ich hier im Forum recht herzlich empfangen wurde berichte ich gleich mal von meiner nächsten Sorge. Ich hab...
  3. 209 Clk270 cdi startet nur noch mit Startpilot

    Clk270 cdi startet nur noch mit Startpilot: Hallo Mercedes Freunde, habe Ein Problem mit meinem clk270cdi und wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen in der Richtung hat. Es geht um...
  4. ML 420 CDI W164 Ölkühler reparatur

    ML 420 CDI W164 Ölkühler reparatur: Hallo zusammen, bei meinem Wagen (ML 420 CDI W164) wurde ein undichter Ölkühler festgestellt. Die Reparatur möchte ich selbstständig...
  5. W203 2,2 CDI Klappen Ansaugrohr stillgelegt

    W203 2,2 CDI Klappen Ansaugrohr stillgelegt: Grüße euch, Ich habe leider in einer anderen Gruppe keine klaren Informationen bekommen. Ich habe Ende vergangenen Jahres einen W203 2,2 CDI BJ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden