Abgase riechen nach verbranntem Öl

Diskutiere Abgase riechen nach verbranntem Öl im 190er Klasse Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo bin neu hier, wer kan mir helfen. Habe meinen 190 1,8E 230 000km ca gelaufen. Vor ca. 3 Jahren stillgelegt. Aufgrund von...

  1. #1 zeppelin, 28.06.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin neu hier, wer kan mir helfen. Habe meinen 190 1,8E 230 000km ca gelaufen. Vor ca. 3 Jahren stillgelegt. Aufgrund von Ölverbrennungsgeruch. Bis dachin hatte er keinen nennenswerten Ölverbrach.Der Motor ist von aussen trocken Es sabbert nichts raus. In der zwischenzeit habe ich die Ventilschaftdichtungen getauscht Ebenfalls habe ich die Kompression überprüft : auf allen Zylindern sensationelle 13 bar. Zusätzlich habe ich von syntetischem, auf mineralisches Motoröl (15W 40 MB Freigabe nach 229.1) gewechselt. Leider haben diese Massnahmen nicht wirklich gewirkt. Die Abgase riechen im Stand immer noch nach Öl, aber keine blaue Wolke beim Fahren. Hat jemand eine Idee?
     
  2. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.228
    Zustimmungen:
    3.301
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das Mineralöl ist da eher kontraproduktiv. Wie waren denn die kopfdichtung und die ventilführungen?
     
  3. #3 zeppelin, 28.06.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Den Zylinderkopf habe ich nicht abgenommen. Bin davon ausgegangen das die guten Kompressionswerte mir weitere Arbeiten ersparen würden.
     
  4. #4 zeppelin, 29.06.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich den Kopf abnehme,und die Ventilführungen wirklich erneuert werden müssen. Brauche ich dafür Spezialwerkzeug ? Oder ist es eher sinnvoll den kopf ernneuern zu lassen? Oder einen Austauschkopf zu organisieren? Wenn ja, an wen wendet man sich da. Habt ihr eine gute adresse ?
     
  5. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.228
    Zustimmungen:
    3.301
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    die Ventilsitze werden eingeschrumpft. Das ist in Eigenregie eher schwierig.
    Das ist aber auch nicht sicher. Hat er denn jetzt wieder öl an den Ventilen, hast du das geprüft? Vlt sitzen auch die Kolbenringe fest...
     
  6. #6 zeppelin, 29.06.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann ich das feststellen ob er Öl an den Ventilen hat ? Und ob die Kolbenringe fest sitzen wie merke ich das ? Das fühlt sich so nach totaloperation an ,oder?
     
  7. #7 jpebert, 01.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Bei festen Kolbenringen kann eine Motorspülung helfen.

    KGE/Zentrifuge i.O.?

    Bist Du eine gr. Runde gefahren? Möglicherweise werden Restbestände im Abgastrakt noch verbrannt/ausgedünstet.
     
  8. #8 Speedjogy, 02.07.2019
    Speedjogy

    Speedjogy

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    W 203 C 230 K T, 141 kW
    Die Ölabstreifringe verrichten ihre Arbeit nicht mehr in gewohnter Manier, könnte auch eine Ursache sein. Verkokungen der Schlitze und ein festsetzen der Ringe in den Nuten sind oft die Folge von minderwertigen oder falschen Motorölen. Wenn Motoröl mit verbrannt wird, dass man es riecht, sollte man dies den Kerzen ansehen. Wenn man z.B. bergab bei entsprechender Drehzahl zurückschaltet oder Gas wegnimmt und dann nach ca. 10 sec. wieder Gas gibt, müsste er hinten rauchen.
    Speedjogy
     
  9. #9 zeppelin, 03.07.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Tipps. Leider kann ich noch nicht alles ausfüren,da er noch nicht zugelassen ist. Ich fasse nocheinmal zusammen:
    1. Prüfen ob Öl auf den Ventilen ist (dafür muß ich mir wohl ein Endoskop besorgen ? Richtig ?)
    2. Eine Motorspülung vornehmen.
    3. Kerzen ansehen (müßten wohl dann verrust sein?) und
    4. KGE/Zentrifuge prüfen. Dazu Frage: Kann ich das von außen prüfen oder muß ich die Ölwanne abbauen? Oder noch weiteres.
     
  10. #10 conny-r, 05.07.2019
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.112
    Zustimmungen:
    774
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    ... gibt es da noch eine Top Kompression ?
     
    jumbo1970 gefällt das.
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.228
    Zustimmungen:
    3.301
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ja
     
    jpebert gefällt das.
  12. #12 jpebert, 05.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Das Motoröl dichtet auch ;)
     
  13. #13 zeppelin, 05.07.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also wird meine 1. Maßnahme sein die Motorspülung durchzuführen. Aber wie kann ich die KGE/Zentrifugen-Sache überprüfen ? Habe in meinem Anleitungsbuch darüber nichts gefunden! Über Hinweise dazu wäre ich sehr dankbar!
     
  14. #14 conny-r, 06.07.2019
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.112
    Zustimmungen:
    774
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Ich hatte vor vielen Jahren mal einen total verkokten 323er BMW glaube 143 PS für damalige Zeiten schnelles Auto billig erworben. Er war über 100 tsd km nur Kurzstrecke gefahren worden, lief total unrund und gefühlt max 100 PS.
    Ich habe ihn mit Motorspülungen wieder gut hin gekriegt.
     
  15. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.228
    Zustimmungen:
    3.301
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    der Motor hat keine Zentrifuge.. einfach eine KGH-Entlüftung die durch ihre Gestaltung das Öl abscheidet.
    Wenn das erheblich verkokt bzw verschlammt oder gar verstopft ist, dann funktioniert das nicht mehr
     
  16. #16 zeppelin, 07.07.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wo finde ich die KGH-Entlüftung um sie zu reinigen?
     
  17. #17 jpebert, 07.07.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Gib' Deinen Motorcode bzw. die FIN durch, dann bekommst Du die exakte Verbaulage.
     
  18. #18 zeppelin, 09.07.2019
    zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist die FIN: WDB 20101816003880 Ein es iterresirt mich auch noch . Was bedeutet der komentar " Öl dichtet auch ab " ? Müsste es nicht doch verkoktes verbrantes material ,ehemaliges Öl sein? Vielen Dank .
     
  19. jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    142
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Stimmt die FIN?

    Dieser Schlauch ist die KGE und führt zum Luftfiltergehäuse. Ich glaube zwar nicht, dass der Motor über das Luftfiltergehäuse/KGE Öl zum verbrennen bekommt, aber schauen kann man ja mal.
     
  20. zeppelin

    zeppelin

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Erklärung u. Foto . Die Nr. habe ich vom Tüpenschild neben dem Kühler : Fahrzeugidentifizierungsnummer WDB 2010181 6 003880 Bei der Ziffer 6 da war ich mir nicht sicher ob es doch ein G sein könnte. IST DAS RICHTIG ,der Schlauch zwischen Luftfiltergehäuse u. Ventildeckel ?
     
Thema:

Abgase riechen nach verbranntem Öl

Die Seite wird geladen...

Abgase riechen nach verbranntem Öl - Ähnliche Themen

  1. CL203 Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?

    Fremdkörper im Motorschacht, Öl-Wanne ab?: Seid gegrüßt liebes Forum! Ich habe letztes Jahr an meinem Sportcoupé (Details siehe Signatur) angefangen die Steuerkette zu wechseln. Dabei sind...
  2. M272 350 CGI Öl wird nicht warm

    M272 350 CGI Öl wird nicht warm: Servus, bei meiner E Klasse wird das Kühlwasser und Motoröl sehr spät warm ca 30-35KM Fahrtzeit. Aber sobald ich das Auto im Stand laufen lasse...
  3. Öl Verlust links oben am Motor

    Öl Verlust links oben am Motor: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen mein w204 Bj 2009 hat Öl Verlust links oben am Motor an einem Plastik Gehäuse.ich habe...
  4. Abgas Rückführung am E 250 Diesel stillegen

    Abgas Rückführung am E 250 Diesel stillegen: Hallo Habe seit kurzem einen S 124 E 250 TD ( 10/ 1993, Mopf 2)). Aufgrund der AGR soll sich da auf Dauer die Ansaugseite mit Russ zusetzen. Wie...
  5. W212 E500 4-Matic Differential Öl Verlust

    W212 E500 4-Matic Differential Öl Verlust: Hallo liebe Leute, Vor kurzem habe ich ein E500 gekauft, der Vorgänger hat das Differential tauschen lassen, es kam vom GTC und hat ca. 20000km...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden