Am Montag bin ich mit einen 1726 gefahren !

Diskutiere Am Montag bin ich mit einen 1726 gefahren ! im Nutzfahrzeuge Forum im Bereich Andere Fahrzeuge; Hallo leute ! schön das wieder das forum funktioniert ! Am Montag bin ich mit einen MB 1726 gefahren ! zwar nur im durchschnitt 70 km/h aber...

  1. Gregor

    Gregor

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    Hallo leute !
    schön das wieder das forum funktioniert !

    Am Montag bin ich mit einen MB 1726 gefahren ! zwar nur im durchschnitt 70 km/h aber was solls fürs erste mal LKW fahren geht das ! :))

    nun wollt ich euch mal fragen sind bei euch auch alle LKWs auf 80 km/h Kastriert ! oder geht da mehr !
    als wie mit dem Fahrschul - LKW mit dem ich da gefahren bin ??? :))

    Bei den älteren LKW hab ich gehört das mehr geht ! ( aber die sind schon am aussterben ! :D )
     
  2. #2 V8-Driver, 11.04.2003
    V8-Driver

    V8-Driver Gewinner F1 Tippspiel 2003

    Dabei seit:
    06.12.2002
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ML500 W164 - 400E W124
    klar kann man es da so machen dass mehr geht - aber mit den alten ist das so ne Sache

    ich hatte als Fahrschul-LKW nen 1320 Gliederzug oder 1622?? egal auf alle Fälle war der mal 85 km/h kastriert. aber ich denk viel mehr wäre bei dem auch net gegangen vielleicht 19 oder so

    wobei mein/ unser Atego 815 läuft mit 1,5 to Beladung immer noch 115km/h auf der Autobahn ;-)

    Sehr angenehm zu fahren

    Wie gesagt bei den grossen kann man auch ne Sperre rausmachen - nur hier gilt: lass dich nicht erwischen
     
  3. Gregor

    Gregor

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    ich wollts ja nur mal wissen ! :))
    nun ja wenn man dann mal kontroliet wird und dann die Tachoscheibe mal zweigen muss , wirds dann schön teuer ! ;)

    aber trotzdem danke !
     
  4. #4 Atze C280, 11.04.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    @Gregor

    Deutsche LKW`s sind auf 85km/h begrenzt.
    Die Begrenzer mussten in LKW`s bis Baujahr 1988 eingebaut werden. Alles was älter ist als 1988 hat keinen.

    Mit Beladung den Berg runter kommts öfter vor das man übern Begrenzer kommt (das Gewicht schiebt halt einfach).

    @V8-Driver

    Atego= 7,5 Tonner, oder?

    7,5 Tonner haben und brauchen doch "noch" keinen Geschwindigkeitsbegrenzer, oder?
     
  5. #5 V8-Driver, 13.04.2003
    V8-Driver

    V8-Driver Gewinner F1 Tippspiel 2003

    Dabei seit:
    06.12.2002
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ML500 W164 - 400E W124
    ja , aber ich würde doch auch liebr eine haben manchmal zumindest - weil du kannst schon mal die vollen 115 km/h ausnutzen und naja ich find das auch net so doll.

    Genauso wenig wie ein Sprinter 180 fahren kann/darf manchmal auch muss - siehe mobile.de Unfallwägen -Sprinter

    Die meisten haben nen Aufdruck mit German Parcel, UPS, DPD o ä

    Also ich denk da sollte mal was gemacht werden!!!

    Unser 120Ps Sprinter läuft auch seine 180 aber ganz ehrlich, so wohl ist mit dabei nicht!
     
  6. Blobo

    Blobo Guest

    Nö, erst ab 12 Tonnen, soweit ich weiss...

    ...aber trotzdem gilt bei >3.5 Tonnen auf Landstraßen 80 und auf Autobahnen 80.
    Mit Hänger, wenns auch nur ein Einachser ist, auf Landstraßen 60 und Autobahnen 80...

    Ich bin auch schon oft Atego gefahren, aber schneller als 95 hab ich mich nie getraut... wenn die mal die Tachoscheibe kontrollieren, bist Du mit 115 echt am Arsch, aber gewaltig. :(

    Tom
     
  7. #7 Hubernatz, 13.04.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Die Atego rennen 120, hatte mal einen gefahren. Gottseidank dienstlich.
     
  8. Gregor

    Gregor

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    @atze c280

    der 1726 mit dem ich gefahren bin wahr glaub ich so Baujahr 88.
    Aber was mir ein Freund mal über einen alten MAN erzählt hat wahr auch geil ! 114 km/h und schon mind 15 jahre alt !

    diese woche hab ich wieder ein paar Stunden mit dem 1726 ! und nächste woche dann mit hänger !
    na denn
    :D
     
  9. #9 Atze C280, 13.04.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    So einen 115km/h Ritt hab ich vor ca. 5-6 Jahren auch mal hingelegt :))
    Aber nur mal kurz 2km Nachts um 23:00 ohne Diagramscheibe versteht sich.

    War ein 86er M.A.N 26.292 6x4 bei dem die Pumpe auf ca. 360PS hochgeschraubt wurde.

    Allerdings musste ich das Lenkrad schon ganz schön festhalten. Der ganze Bock fing an mit springen. Wohl weil die Räder der LKW`s nicht gewuchtet werden ?(
     
  10. #10 Martin R, 13.04.2003
    Martin R

    Martin R

    Dabei seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0

    Also die ersten LKW mit FGB/HGB waren auf 85 km/h eingestellt.

    Aber momentan ist 88 km/h "normal" - ohne Manipulation!!

    Natürlich war es bei den älteren Modellen noch viel einfacher den Begrenzer auszuschalten als bei den neuen LKWs.
     
  11. #11 Atze C280, 13.04.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Yo, bei den alten mechanischen Begrenzern konnte man noch am Gestänge fummeln, aber seit EDC ist auch der Begrenzer elektronisch.

    Da wirds dann schon schwieriger, geht aber auch.
     
  12. Timo

    Timo

    Dabei seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    golf
    und je schneller desto besser....

    in wörth auffem Rollenprüfstand sind die mit den Ategos auch schon knappe 150 gefahren... aber der war auch nicht für europa....
     
  13. Gregor

    Gregor

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    fast 150 km/h na ja is ganz schon viel auf dem Prüfstand ! Aber in der Praxis glaub ich nicht möglich ! :))

    Heute bin in wieder gefahren ! ( Rückwertsfahren , Rampen , Zielbremsung ,..... Übungen eben und dann Stadtverkehr !

    übringens
    was is den bei euch beliebter :
    Motorstaubremse ( fahr ich auch ), elektrischer Retarder oder Hydraulischer Retrader ? :D

    Sicher die Retrader sind teuerer aber dafür braucht man fast nichts mehr bremsen !
     
  14. #14 Martin R, 15.04.2003
    Martin R

    Martin R

    Dabei seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Motorbremse ist halt praktisch um kurz vor dem Abbiegen mal abzubremsen.

    Aber die Motorbremse hat heutzutage fast jeder LKW schon serienmässig - zumindest die ab 7,5t.

    Auf längeren Gefällstrecken auf alle Fälle ein Retarder.

    Die Telma (meinst du wahrscheinlich mit elektrischer Retarder) hat den Nachteil, dass der Stromverbrauch sehr hoch ist.
     
  15. Blobo

    Blobo Guest

    Nur meistens wird aus Gewichtsgründen auf Retarder verzichtet. Das sind doch einige Kilo, die man sparen kann. Dafür gibts dann Nutzlast = Geld.

    Ich hab meinen 2er noch nach deutschem Recht gemacht, kurz vor der EU Umstellung. Bin deshalb auch insgesamt mit umgerechnet 1200 EUR davongekommen.

    Da war nix mit getrennt LKW und Hänger. In der ersten Fahrstunde hab ich gleich malmit Hänger vom Autohof aus quer durch die Stadt fahren dürfen, ab durch den Kreisverkehr. Ich bin vorher noch nie einen LKW gefahren, kannst Dir vorstellen wie ich geschwitzt hab.
    War übrigens ein MAN 14.232 Hängerzug, war mal ein 16Gang mit ausgebautem Splitschalter -> acht Gänge (kleine). Auf der Autobahn bei 80 hat der auf gut 1800 gedreht, saunervig.

    Tom
     
  16. Blobo

    Blobo Guest

    Ach, noch ne Anmerkung zu Bremssystemen:

    Fragt mal Atze, die Motorbremse wird schon mehr als nur kurz vorm Abbiegen genutzt, bei nem 40 Tonner Kieskutscher verbringst Du ne Menge Zeit drauf, weil Dir die Kiste sonst abhaut.

    Und elektrische Retarder brauchen keinen Strom, sondern erzeugen welchen, der in Wärme umgewandelt wird. Das sind im Endeffekt Generatoren, die unter starker Last laufen, weil entsprechend Starke Widerstände dranhängen, die den Strom in Wärme umwandeln.
    Das gleiche gibt es auch bei Loks, nennt sich dann "Dynamic Brakes". Das ist auch der Grund, warum man bei den US Loks oben die tollen Lüfter sieht (falls das schon mal wer gesehen hat). Da sitzen die Widerstandsgitter drunter und die werden mit Aktivlüftern gekühlt, um die entstehende Hitze irgendwie loszuwerden.
    Vorteil ist halt, dass diese Art von Bremsen verschleißfrei arbeiten. Beim LKW kann man auf die Betriebsbremse nicht so ganz verzichten, aber bei Loks wird i.d.R. die Geschnwindigkeit so angepasst, dass man auch auf langen Gefällstrecken nur mit "Dynamics" auskommt und nur notfalls die Betriebsbremse zur Hilfe nimmt. Ansonsten wird die Betriebsbremse meist nur zum Anhalten genutzt, weil der Generator natürlich erst ab einer entsprechenden Drehzahl vernünftig arbeitet. Drunter bringt er kaum Energie, kann dem Fahrzeug also auch wenig Bewegungsenergie entziehen und ist somit fast nutzlos.

    Ja, Retarder sind schon fein. Aber bei den meisten LKW aus Gewichtsgründen eher die Ausnahme, das rentiert sich nur bei Volumenzügen, wo es nicht so sehr aufs Gewicht ankommt, oder als entsprechender Imagegrund oder Anreiz für die Fahrer.

    Tom
     
  17. #17 Atze C280, 15.04.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Mein Chef hat auch wegen Gewichtsgründen auf den Retarder verzichtet :rolleyes:
    Schließlich hat mein LKW schon 15,20to Leergewicht :]

    Dafür hab ich aber Scheibenbremsen und ne Motorbremse die zusätzliche die Nockenwelle mit verstellt :tup

    Ist doppelt so stark wie die normale Motorbremse wie z.B: im F90

    Die Motorbremse benütze ich, wie Blobo schon sagt, sehr oft.
    Auch wegen des Sounds :)) :)) :))
     
  18. Blobo

    Blobo Guest

    Schimpft sich bei MAN EVB oder? Engine Valve Brake? War des des?
    Keine Ahnung. Verstärkte Motorbremse halt.

    Du musst mal nach Amiland und Dir da die Motorbremsen anhören, da fangst zu wi***en an... ;)

    Nicht ohne Grund stehen an manchen Ortsschildern Zusatzschildchen "Jake brakes prohibited" oder "Only use air brakes please". Ganz lustig in den Rocky Mountains bei ewig langen Gefällstrecken, wo sich die Anwohner gegen Motorbremsen aussprechen...

    Tom
     
  19. Gregor

    Gregor

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    ja genau mir gefällt das ! :)) obwohl der Fahrleher sagt das der lärm ein nachteil sei !
    na ja mir gefällt der nachteil !!! :D
     
  20. #20 Atze C280, 15.04.2003
    Atze C280

    Atze C280

    Dabei seit:
    30.01.2002
    Beiträge:
    1.891
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    W202 C280 SPORT DTM EDITION W168 A140 Classic W163 ML350 Inspiration
    Ehrlich gesagt:"Keine Ahnung wie das heißt!" :))

    Aber funktioniert gut :tup
    Vorallem bei meinem:

    Tritt auf Motorbremse= Motorbremse an
    Und---> bleibt an bis ich wieder trete, oder Gas gebe :tup

    Bei lange Gefällstrecken braucht man nicht die ganze Zeit auf diesem Knoppel stehen :P
    Auch praktisch, da man runterschalten kann und sobald man wieder einkuppelt fängt die Motorbremse wieder automatisch an.

    In Deutschland ist es eigentlich auch verboten, die Motorbremse in geschlossenen Ortschaften zu betätigen :rolleyes:

    Aber ich weiß schon was du meinst ;)
    Hab so nen US-Tanktruck damals gefilmt wie der die Serpentinen zum Hover-Damm runtergebremst hat :tup

    Geil Alter, muss ich dir mal zeigen, dann können wir drauf abw.... :))
     
Thema: Am Montag bin ich mit einen 1726 gefahren !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorstaubremse sprinter

    ,
  2. motorbremse in geschlossenen ortschaften

    ,
  3. mercedes ml dachbox falsche Seite auf

    ,
  4. darf der retarder innerhalb geschlossener Ortschaften benutzt werden
Die Seite wird geladen...

Am Montag bin ich mit einen 1726 gefahren ! - Ähnliche Themen

  1. Montage Elektrik AHK Vito CDI 111 Bj. 2006

    Montage Elektrik AHK Vito CDI 111 Bj. 2006: Hallo zusammen, ich bin hier sozusagen der "Neue" und habe ein Problem bei meinem Vito. Gestern hab ich eine Anhägerkupplung montiert. Montage war...
  2. B Klasse 180 246 DSG ohne Öl gefahren

    B Klasse 180 246 DSG ohne Öl gefahren: Habe einen Service beim Vertragshändler gehabt und bei diesem wurde am DSG ein Ölwechsel gemacht. Als ich nach Hause kam (Fahrstrecke ca.4 Km)...
  3. Vielleicht steht ab Montag ein W204 zu Hause... Bitte um Kaufberatung C200CDI T

    Vielleicht steht ab Montag ein W204 zu Hause... Bitte um Kaufberatung C200CDI T: Hallo, nun muss ich mir auf Grund von beruflicher Pendelei einen Zweitwagen zulegen und möchte zum ersten Mal den Schritt von BMW zu Mercedes...
  4. Frontscheibe ausgetauscht und dann in die Waschstraße gefahren...

    Frontscheibe ausgetauscht und dann in die Waschstraße gefahren...: Hallo, hatte einen Steinschlag. Musste zu Wintec gehen. Freundlicherweise haben die sogar eine Originalscheibe von Mercedes eingebaut. Nach...
  5. Gefährliches Halbwissen

    Gefährliches Halbwissen: Hallo , habe mich heute hier angemeldet und bin schwer erschüttert - was manche Leute hier an gefählichem Halbwissen kundtun da wundert es mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden