Angeblich KI Anzeige Kühlmittel zu heiß & Motorlüfter läuft auf max

Diskutiere Angeblich KI Anzeige Kühlmittel zu heiß & Motorlüfter läuft auf max im Geländewagen und SUV Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo ich habe heute einen Freund geholfen, eine neue (gebrauchte) Beifahrertür einzubauen. Das ging relativ Problemlos, Tür SG und zusätzlich der...

  1. #1 jpebert, 19.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Hallo ich habe heute einen Freund geholfen, eine neue (gebrauchte) Beifahrertür einzubauen. Das ging relativ Problemlos, Tür SG und zusätzlich der Crashsensor mussten umgebaut werden, dann lief es fehlerfrei. Es ist ein GLK 350 CDI 4matik von 2009, OM624.

    Nun, er kam außerdem mit 2 Phänomenen:
    1. Der Motorlüfter läuft bei Zündung ein mit max. Drehzahl.
    2. Bei etwas mehr Last kommt das Kühlmittelzeichen im KI.

    Ich gehe davon aus, dass das zwei getrennte Probleme sind. Alle SGs ausgelesen, nur das MSG hat einen Fehler gespeichert, siehe Foto (109300, das Bauteil M4/7 Lüftermotor Verbrennungsmotor und Klimaanlage mit integrierter Regelung hat Unterbrechung). Da der Lüfter läuft, gehe ich davon aus, dass es keine Unterbrechung gibt. Das Steuerungssignal sollte auf der Versorgungsleitung PWM - moduliert sein. Die Frage ist jetzt: Hat der Lüfter bzw. die integrierte Steuerung eine Macke? Oder das MSG, was den Lüfter steuert? Oder seht Ihr da noch andere Möglichkeiten?

    Beim zweiten Problem sehe ich gar nicht durch, bzw. habe nur eine vage Vermutung. Angeblich ist das Kühlmittel zu heiß, siehe Foto. Lt. Temp-Anzeige im KI jedoch nicht, da stehen ~83°C. Wenn ich den Motor etwas 'abkühlen' lasse bis das entsprechende KI-Warnzeichen erlischt und dann eine kurze Strecke bergan per Volllast fahre zeigt die Diagnose 82,5°C Kühlmitteltemperatur und 67.3°C Motoröltemperatur just in dem Moment an, in dem das Kühlmittelzeichen im KI (Tacho) aufleuchtet.

    Nun halte ich es für fast unmöglich, dass das Motoröl kühler ist als das Kühlmittel. Auch hier die Frage: Ideen dazu? MSG evtl. defekt? Oder hat der Öltemperatursensor eine Macke und die nicht passende KI-Meldung resultiert daraus? Dazu würde ich tendieren. Werde den gelegentlich Plausibilitätsprüfen bzw. mit einem tempgesteuerten Fön.

    Ich gebe zu, recherchiert und nachgelesen habe ich noch nicht. Asche auf mein Haupt. Evtl. hat jemand von Euch ad hoc eine Idee oder entsprechende Erfahrungen?
     

    Anhänge:

  2. #2 conny-r, 19.02.2022
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    8.099
    Zustimmungen:
    1.274
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 316 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Das ist doch am Anfang immer so. Aber 11,8 Volt bei SD ist schon knapp, da 11,6 V Minimum.
     
  3. #3 jpebert, 19.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Nee, Conny, das ist Blödsinn. Davon mal abgesehen, dass die Batterie etwas platt war durch den Dauerlauf des Lüfters und das kleine Ladegerät das nicht wettmachen konnte. Vielleicht noch mal zum Verständnis: Eine SD misst nichts, aber auch gar nichts bis auf die Spannung. Die kann bloß Werte ausgeben, die das Auto bereitstellt. Möglicherweise sind die Messwerte durch Unterspannung verzerrt, aber im Fahrbetrieb, LM-Versorgung, wohl eher nicht ;) Also zumindest so viel elektrotechnischen Verstand darfst Du mir zutrauen.

    Aber ich habe einen dringenden Verdacht nach einem Bierchen mit Reflexion, etc. ... Der Lüfter hat wahrscheinlich kein Problem. Mir fiel auch ein, dass der Lüfter nicht sofort bei Zündung ein hochgeht. Das dauert einige Sekunden und dann erst fängt er an hochzulaufen. Vermutlich hat der Kühlmittelsensor eine Macke, dessen Werte des MSG auch irgendwann mit ins Kalkül nimmt. Evtl. auch der Öltempsensor, aber der Lüfter hängt regelungstechnisch am Kühlwasser, insofern... Das würde auch die KI-Warnung erklären. Die Temp-Anzeige allerdings nicht. Aber möglicherweise wird da auch ein Ersatzwert genommen. Das weiß ich beim GLK/OM642 nicht. Schauen wir mal, ich prüfe morgen den KMTP-Sensor.

    p.s. Bei einem E46 und weiteren späteren BMWs ist es zumindest so, dass bei Ausfall der KMTP bzw. festgestellter Drift, ein Schätzwert aus der Saugrohrtemp gebildet wird und man das im KI dann sieht bzw. ins Motormgt. eingeht.
    .
     
  4. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    336
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Bei den älteren VW ist ein sterbender Sensor auch mit Problemen behaftet, da kann man ihn aber abziehen und das MSG läuft mit festwerten weiter..was zeigt die Diagnose beim abziehen?
     
  5. #5 jpebert, 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ich denke beim Abziehen müssten -40°C oder so als Festwert genommen werden.
    Der Wagen ist jetzt kalt, Plausibilitätscheck demnächst. Interessehalber schaue ich ebenfalls, was der Ersatzwert ist. Die Info nützt mir zwar nix, da der Sensor liefert, wenn auch möglicherweise Werte mit einer dicken Drift.
     
  6. Nemo78

    Nemo78

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    336
    Auto:
    W246/ S205/ div
    Bei dem Thema letztens hier konnte so wenigstens der Sensor ausgeschlossen werden..ist nicht beim 211er auch n ähnliches Thema gewesen wo nachherder neue Sensor müde war?.. war ja nur als Beispiel gedacht, bei meinem hat die Stiftung schlimmere Auswirkung als ein totalausfall
     
  7. #7 jpebert, 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Das Problem ist halt, das höchstwahrscheinlich die Fehlermeldung ziemlich irreführend ist, weil nachgelagertes Problem, was mit der Lösung eines anderen Problems (KMTP-Sensor) evtl. behoben wird. Wir werden sehen.
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.435
    Zustimmungen:
    4.123
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    das Motoröl wird immer langsamer warm als das Kühlmittel.. völlig normal...und definitiv kein Blödsinn.
    Das letzte mal hatte ich dieses Verhalten bei einem M273.. da lag es am MSG. Die PWM-Spannung ist richtig schön gesprungen.
    Baut der Wagen Druck im Kühlsystem auf? Ist der KM-Stand tatsächlich abgesunken oder definitiv Falschmeldung?
    Die Anzeige warnt doch vor zu wenig KM und nicht vor Übertemperatur?!?
     
    conny-r gefällt das.
  9. #9 conny-r, 20.02.2022
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    8.099
    Zustimmungen:
    1.274
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / -/// SL 350 Sportmotor 316 PS, Bj.04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Danke Dir, es gibt mehrere Screenshots von mir wo die Külmitteltemperatur deutlich vor eilt hier, weil ich Torque sehr oft mit laufen lasse, da gibt es nicht den geringsten Zweifel und ist außerdem logisch.
     
  10. #10 jpebert, 20.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Okay, jetzt mal Butter bei die Fische, wie soll das KM das Motoröl kühlen (Ölkühler)? Der Wagen war gefahren mehrmals. Hatte also einige Kilometer, war warm, geschätzte 60-70°C jeweils vor dem Motorstart (mehrere Testfahrten, gewartet, biss das Zeichen weg war). Die Wärmequelle ist der Motor und das Öl, das KM sollte die Wärme abführen. Das geht nicht, wenn das KM wärmer ist als der Motor / Öl. Mehrere Fragezeichen tun sich auf ... Auf die Erklärung bin ich ehrlich gesagt gespannt.

    Das KM ist nicht abgesunken. Hatte aber sicherheitshalberhalber etwas aufgefüllt und mehrere Runden gedreht. Selber Effekt. Lt. Betriebsanleitung kommt bei zu wenig KM-Stand ein anderes Zeichen (Kühlerzeichen) und das im Foto abgebildete nur bei zu heißem Motor.

    Ja, das KM-System ist dicht und hat Druck. KM ist sauber. Komplett alle (!) Flüssigkeiten sind vor etwa 4 Wochen getauscht worden, u.U. auch gespült (KM), da der Wagen 11 Jahre auf dem Buckel hatte, wenn auch wenige km (133tkm).

    Alles ein bisschen mysteriös. MSG wäre die schlechteste Fehlerquelle, zumal ich mich dann messtechnisch auch etwas mehr bemühen müsste.
     
  11. #11 jpebert, 20.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Na, da bin ich auf die Erklärung gespannt, Conny, wie das KM dann kühlen soll. Wir reden hier nicht vom Warmfahren, wie Du oben bereits lesen konntest. Beim Warmfahren kann ich mir das zunächst noch vorstellen, da die Zylinder direkt mit dem Kühlwasser bespült werden. Sobald der Motor warm ist, ausgeschlossen, da das Kühlwasser durch einen riesigen Kühler läuft. Das Öl nicht, der ist vergleichsweise mini.

    Es hat wenig Sinn, bei einem vertrakten Problemchen irgendetwas loszuwerden. Da muss man schon genauer auf die Umstände eingehen und ein bisschen Spezialwissen mitbringen. Die Allgemeinplätze helfen mir wenig, über den Punkt bin ich schon eine Weile. Ich würde sonst kaum hier fragen ;)
     
  12. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.435
    Zustimmungen:
    4.123
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Du hast da einen grundlegenden Denkfehler:
    Das KM hat etwa Blocktemperatur, das Öl nicht. Anfangs nur der kleine KM-Kreislauf, dann der Große.
    Beim Öl ist die große Masse im Ölsumpf und nur wenig im Umlauf. Beim KM ist es umgekehrt.
    Dadurch wird das Öl deutlich langsamer warm und im Warmlauf wärmt tatsächlich das KM das Motoröl zusätzlich im Wärmetauscher.
    Betriebswarm überholt irgend, je nach Lastprofil die Öltemp das KM. Dann kühlt das Kühlmittel auch das Öl.

    Hast Du nach dem KM-Tausch den Kreislauf evakuiert oder nur einfach reingeschüttet?

    Ich bin der Meinung du suchst ein Gespenst.
    Der Wagen zeigt nur eine KM-Stands-Fehlermeldung.. das hat nichts mit den Temperaturen zu tun.
    Früher waren die Flüssigkeitsstände von KM und Spritzwasser eine Reihenschaltung.. schau mal in den Schaltplänen ob das immer noch so ist...weiß ich spontan nicht.
    Schraub mal, wenn die Kühlmittelstandsmeldung an ist den Behälter auf... und schau wieviel KM tatsächlich drin ist. Verschwindet die Meldung nach dem Öffnen des Behälters, oder erst nach dem Abkühlen?
     
    conny-r gefällt das.
  13. #13 jpebert, 20.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Dann sind wir uns einig, beim Kühlmittel. Ich bin nicht beim Aufwärmen. Naja, der Motorlüfter läuft volles Rohr und ich habe die Kühlmittelmeldung bei Last.

    Nur eingefüllt und ein zweimal kontrolliert, nach längeren Strecken. Das mache ich schon seit es dem OM642 gibt aus Bequemlichkeit. Sollte ohne weiteres funktionieren. Aber ich teste den Wagen jetzt noch mal, Unterdruckbefüllung würde ich zur Not auch versuchen, obwohl ich mir nichts davon verspreche. Irgendwie scheint die Kühlmitteltemp ja auch in dem Bereich, wo man es vermutet.

    Ich gehe jetzt mal auf Gespensterjagd, mal sehen, vielleicht ist es ja so wie Du sagst. Jedenfalls interessantes Problemchen, mal sehen was am Ende das Problem ist. Wird sich sicherlich finden.

    Wie gesagt, lt. Betriebsanleitung heisst das Zeichen mit den Wellen und Thermometer (zuviel Temperatur) und das im Foto angehangene ist für zuwenig Kühlmittel (s.ä.). Für Wischwasser gibt es ein weiteres Zeichen.
     

    Anhänge:

  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.435
    Zustimmungen:
    4.123
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    stimmt... das gabs auch schon anders...ist wohl eine Temperaturmeldung:(
    Die Warnung würde ich erstmal ignorieren bis der Lüfterfehler behoben ist.. das kann durchaus ein Folgefehler als Störmeldung sein.
    Das PWM-Signal kannst ja messen mit einem brauchbaren Multimeter...das ist ja kein Problem einzugrenzen ob es am Lüfter oder am MSG liegt.
     
    jpebert gefällt das.
  15. #15 jpebert, 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Bringt das Messen etwas? Oder anders gefragt wenn das PWM - Signal seltsam aussieht: Wie bekomme ich raus, ob es am Lüfter oder MSG liegt? Wie prüfe ich den Lüfter?
     
  16. #16 Balmer, 20.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2022
    Balmer

    Balmer

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    64
    Auto:
    G 350 BT
    Was passiert wenn du am Drehzahlregler vom Lüfter das Schwarz/Rote Steuerkabel vom MSG auspinst, den Stecker wieder einsteckst und dann die Zündung einschaltest? Läuft der Lüfter noch dann ist der Drehzahlregler hin.

    In den Ansteuerungen M45/7 Lüftermotor kann der Lüftermotor prozentual angesteuert werden. Funktioniert das nicht?

    Dann kann man in N3/9 in den Istwerten, unter Systemkomponenten/Elektrischer Lüfter nach dessen Werten schauen.
    In den Istwerten unter Motorleistung/Prüfwerte aller Temperatursensoren, kann man sich die Werte des Temperatursensors anschauen.

    Edit: Mal GF07.10-P-1012OG anschauen, das ist die Funktionsbeschreibung "Wärmemanagement".
    Hier kann man folgendes nachlesen:
    Fehler im Lüftermotor werden dem MSG über die PWM-Leitung als Signal übermittelt.
    Bei Störung in der Signalleitung schaltet die Regelung des Lüfters selbstständig auf maximale Drehzahl (Lüfternotlauf).
     
    jpebert gefällt das.
  17. #17 jpebert, 20.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Naja, wenn er dann im Notlauf bleibt, weiß ich allerdings immer noch nicht, ob Lüfter oder MSG betroffen ist.

    Funktioniert nicht.

    Wollen wir mal hoffen, dass es nur der Lüfter ist. Ein MSG ließe sich sicherlich recht preiswert auftreiben, allerdings muss das meistens noch jungfräulich gemacht werden und es ist immer noch teuerer als ein Lüfter.

    @C240T Du hast wahrscheinlich recht mit den Gespenstern, aber merkwürdig bleibt die Sache. Das Zeichen für zu hohe KM - Temp poppt nur als Grafik im Tacho auf. Das Lämpchen mit dem gelben/roten (?) km-Festzeichen außerhalb des Tachos leuchtet nicht.

    Ich habe heute einfach mal den KM - Sensor getauscht, weil ich einen da hatte und die Steckerfassung leicht beschädigt war. Neuen Sensor leider nicht gemessen. Liegt an höchster Stelle des Motors, KM stand im Loch. UnterdruckKMbefüllung lass' ich, dürfte nichts bringen. Der alte Sensor bringt bei ca. 5°C 5kOhm, das ist i.O. Merkwürdig war auch, das der Öl- und KM-Temp-Sensor 13 bzw. 16°C angezeigt haben, obwohl der Wagen in eine Blechgerage bei etwa 0°C den ganzen Tag und die Nacht davor stand. Es hängt wahrscheinlich irgendwie mit dem Lüfterproblem zusammen, wie Du bereits vermutest.

    Ich hole mir diese Wochen nochmal den Wagen, werde die Tips mal abarbeiten +MSG aus dem Radkasten holen, Steckerverbindung begutachten, Kabel durchmessen und je nach Befund es auch mit einem neuen Lüfter probieren.
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.435
    Zustimmungen:
    4.123
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    vergiss den Temperatursensor.
    Wenn der ausgelesene Temperaturwert passt, dann ist der i.O.
    Ich hatte mir damals kurz ne Leitung mit Messabgriff vom MSG zum Lüfter angefertigt und eingepinnt. Somit waren auch Leitungsdefekt und geweitete Kontakte gleich ausgeschlossen.
    Wenn die PWM-Spannung so ausschaut wie in dem Video, dann hast nen eindeutigen Befund.
    Wenn der PWM-Wert sauber steht, dann tippe ich eher auf den Lüfter als Fehlerquelle. Im Idealfall natürlich die PWM-Spannung kurz mit dem Oszi messen.. hatte ich aber keines spontan greifbar.
    https://photos.app.goo.gl/DKYEr9TZtzanmznB8
     
    jpebert gefällt das.
  19. #19 jpebert, 20.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2022
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    948
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Ay, ay ... den Temperatursensor bzw. die Sensoren habe ich mit der letzten Prüfung ad acta gelegt.

    Das probiere ich aus. Oszi habe ich im Moment auch nicht in Reichweite (obwohl ich schon länger eins kaufen wollte).
    Hast Du AC (oder DC) gemessen?

    thx, Du hast vollkommen recht, genug Diagnose, schlussfolgern und probieren ... messen. Vielleicht noch eine Frage zur Messmethodik: Hast Du mit angeschlossenem Lüfter oder ohne gemessen? Oder anders gefragt, wird die Lüftersteuerung abgeschaltet, wenn kein Lüfter dranhängt? Misst man mit angeschlossenem Lüfter ist ja auch nicht eindeutig geklärt, ob das MSG oder der Lüfter die Störung verursacht. Werde mal beides ausprobieren.

    Sobald ich den Wagen wieder habe und neue Ergebnisse vorliegen ...
     
  20. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    23.435
    Zustimmungen:
    4.123
    Auto:
    E400d 4matic
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    du hast den ton aus...sonst hättest du den lüfter gehört :]

    Es war alles angeschlossen.. man will ja den Fehlerfall sehen/messen, möglichst ohne Ersatzreaktionen.
    Wenn nun keine Spannung messbar wäre, dann auch ohne Lüfter messen, falls dort ein Kurzschluss vorhanden ist auf dem PWM-Pin.
    Messung DC, ist ja keine Wechselspannung sondern PWM.
    Ideal mit einem Oszi, oder halt, wenn das Messgerät ne schnelle Analoganzeige hat wie das Fluke.. da sieht man dann schön wie die Spannung springt.
    Schon das high-Level Spannungsniveau zeigt hier dass das MSG einen Schuss hatte.
     
    jpebert gefällt das.
Thema:

Angeblich KI Anzeige Kühlmittel zu heiß & Motorlüfter läuft auf max

Die Seite wird geladen...

Angeblich KI Anzeige Kühlmittel zu heiß & Motorlüfter läuft auf max - Ähnliche Themen

  1. Angebliches Gurtproblem

    Angebliches Gurtproblem: Hallo, es geht mal wieder um den Vito meines Bekannten. Da haben wir das Airbagsteuergeraet duch ein neues gebrauchtes ersetzt. Jetzt sagt die...
  2. Defekter Luftmengenmesser angeblich IO

    Defekter Luftmengenmesser angeblich IO: Hallo. Ich weis nicht ob das hier rein passt aber folgendes ist passiert . Ich hatte Anfang des Jahres bei meinem ML500 Bj.2006 einen defekten...
  3. FLA- / ILS-Ausfall und angeblich defekter Blinker

    FLA- / ILS-Ausfall und angeblich defekter Blinker: Hallo zusammen, erst seit kurzem sind wir zum Stern gewechselt und haben leider gleich ein ominöses Problem mit unserem C220 (Modell 2013):...
  4. CL203 Kühlwasser angeblich über 100°C !! GELÖST :D

    Kühlwasser angeblich über 100°C !! GELÖST :D: Hallo, ich bin sehr besorgt über mein Auto. Während der Autobahnetappe von ca. 200km bin ich mit dem Tempomaten bei knapp 110 km/h dahin...
  5. Vordere Felgen werden angeblich heiß.... schlimm?

    Vordere Felgen werden angeblich heiß.... schlimm?: Hallo liebe Mercedes Gemeinde, habe das Forum hier zufällig bei Google gefunden, muss sagen bisher gefällt es mir recht gut :D Besitze ein...