Batterieladung reicht für Komfortfunktionen aus aber zum starten nicht?!

Diskutiere Batterieladung reicht für Komfortfunktionen aus aber zum starten nicht?! im Technik und Zubehör Forum im Bereich Rund ums Auto; Guten Tag, mich hat es auch heute erwischt mit der Batterie. Zunächst einmal ist meine Batterie nun 9 1/2 Jahre alt! Ist noch die originale die...

  1. #1 Teebeutel, 05.08.2014
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Guten Tag,

    mich hat es auch heute erwischt mit der Batterie. Zunächst einmal ist meine Batterie nun 9 1/2 Jahre alt! Ist noch die originale die zum Auslieferungszeitpunkt verbaut war. Das Auto ließ sich heute morgen ganz normal öffnen und auch als ich den Schlüssel ins Schloss steckte und mich dann wie gewohnt anzuschnallen war im KI nichts zu merken. Beim um legen des Schlüssels jedoch nur "Klick Klack". Radio, Memory Sitze und die Sitz Lüftung liefen einwandfrei und auch da kam keine Fehlermeldung im KI. Gut ich schnell raus den Booster angeklemmt Auto gestartet und los ging es. Kurz darauf habe ich das Geheimmenü aktiviert und auch nichts außergewöhnliches gesehen. Boardnetzspannung lag bei 12,5V nur das Auto wollte nicht mit der eigenen Batterie starten. Naja ich denke meine Batterie hat es Ladungstechnisch hinter sich. Nur bin ich verwundert das mir das KI keine Fehlermeldung ausgab.

    Ist das vom Vorgang so normal? Ich denke die Batterie hatte die Spannung mindest Spannung dass das SAM nichts mitbekommt jedoch aufgrund des alters keine Kapazität mehr. Wäre jetzt so aus dem Stegreif die plausibelste Erklärung.
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.241
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Der Startvorgang ist nun mal der Vorgang im Auto, der am meisten Strom braucht.
    Dafür wird es nicht mehr gereicht haben. Für Lüftung und Co. hingegen schon noch.
    Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich bei einer sterbenden Batterie.

    gruss
     
  3. #3 Teebeutel, 05.08.2014
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Hmm naja dann lass ich das mal weiter ausser acht, hab mir nun eine neue Batterie bestellt.

    PS: Die alte Batterie war heute am Ladegerät dran, zunächst komplett entladen und dann aufgeladen, die Restkapazität beträgt noch 24,8A. =) =)
    Erstaunlich in 9 Jahren 4/5 der Gesamtleitsung verloren. :tup

     
  4. #4 Zak McKracken, 05.08.2014
    Zak McKracken

    Zak McKracken

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    451
    Auto:
    S205 (C250d)
    Wenn eine Batterie stirbt, kann die Ausgangsspannung (und von der haengt die Deaktivierung von Komfortfunktionen ab) erstmal noch voellig normal aussehen, bricht dann aber unter Last zusammen.

    Bei einer intakten Batterie, die bloss stark entladen wurde, merkt man das sehr schnell an der sinkenden Ausgangsspannung, bei mir hat das COMAND z.B. in dem Fall im Stand gewarnt, dass es sich in x Minuten abschaltet.
     
    Joerg1 gefällt das.
  5. #5 conny-r, 02.09.2014
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    822
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    ... und wie kommst Du auf diesen Wert. :rolleyes:
     
  6. #6 Teebeutel, 02.09.2014
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Guten Abend,

    habe ich mit meinem Ladegerät nach gemessen. Eine kompletter Ladezyklus bringt nur 24,xA in die Batterie.

    Viele Grüße
     
  7. #7 conny-r, 03.09.2014
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    822
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Hallo,

    das ist schon sehr vage.

    Eine genauere Bestimmung geht nur durch eine Verbrauchsmessung.
    Aber bei 9 Jahren erübrigt sich das Experiment.
     
    Teebeutel gefällt das.
  8. #8 Teebeutel, 03.09.2014
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Wieso dass denn?
    Man nimmt ein Ladegerät mit Grafischer Anzeige wo die geflossenen und Ampere angezeigt werden und gut ist. Verstehe da Gerade nicht was da so das Problem sein sollte.
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.241
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Das ist aber nicht die Kapazität (die wird in Ah angegeben).
    Auch sagt dieser Wert nichts über die Restkapazität aus, genauso wenig darüber, ob die Batterie den hohen Startstrom (der im dreistelligen Amperebereich liegt) noch schafft zu bringen.

    gruss
     
    Teebeutel gefällt das.
  10. #10 Zak McKracken, 03.09.2014
    Zak McKracken

    Zak McKracken

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    451
    Auto:
    S205 (C250d)
    Das Problem ist, dass Du damit nur misst, was beim Laden geflossen ist. Ob das von der Batterie gespeichert oder in Waerme umgewandelt wurde, siehst Du da nicht.

    Fuer einen brauchbaren Wert muesste man die Batterie mit einem konstanten Strom entladen und die Zeit messen, bis sie leer ist. Aber bei einer so alten Batterie kann man sich die Muehe sparen. :)
     
    conny-r und Teebeutel gefällt das.
  11. #11 Teebeutel, 03.09.2014
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    Okay dann na dann bedarf es hier einer Erklärung was ich genau gemacht habe:

    Ich habe meine alte Autobatterie geladen und versucht damit das Fahrzeug zu starten, was auch funktioniert hatte, doch bereits nach dem 3 Startversuch war ein starker Leistungseinbruch zu verzeichnen. Somit war die Batterie (12V 90Ah von Varta Bj. 2005) in der Lage den hohen Strom für den Starter abzugeben jedoch mangels der über die Jahre verlorenen Kapazität, nicht in der Lage diesen übere einen längeren Zeitraum zu gewährleisten, da die Spannung sehr schnell eingebrochen ist.
    Ich habe die Batterie ausgebaut und mit einem professionellem Ladegerät wieder voll geladen. Dann habe ich der Bleibatterie eine kleine Schonzeit gegeben von ca. 20-30min. Daraufhin habe ich das Entladungsprogramm in meinem Ladegerät gestartet. Nach gemessenen 24,8A war die Spannungsuntergrenze, die sogenannte Entladeschlusspannung von 10,5V des Blei Akkus erreicht.

    Zum Vorgang der Messung ist zu sagen dass dies unter sehr niedriger Last von 1A statt gefunden hat. Beim wiederaufladen habe ich dies im absoluten schon Programm getan welcher über 2 Tage hinweg angedauert hat. Die geflossene Strommenge belief sich auf knapp 27A. Jedoch sei aber hier zu sagen dass das Ladegerät nur die Strommenge anzeigt die ab dem Messpunkt geflossen ist und auch als solche an den Akku geleitet wurden. Ob der Strom nun aufgenommen wurde oder in Wärme in Form des gasens des Blei Akkus geflossen ist, verzeichnet das Gerät jedoch nicht.

    Find ich klasse das Leute gibt die sich so tiefgründig mit der Materie auseinander setzen können und wollen. :tup =) :D
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.241
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Gute Schilderung, gut gemessen, wonach man aber nur zu einem Urteil kommen kann:
    Die Batterie ist platt!
    Abhilfe gibt es nur eine, kauf eine Neue.

    gruss
     
  13. #13 Teebeutel, 03.09.2014
    Teebeutel

    Teebeutel

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    286
    Auto:
    C209 320 CDI Elegance
    ... schon geschehen:

    209 Teebeutels CLK 220 CDI *Ui Ui hier steht Arbeit an,... VA & HA :-( * - Seite 4 - Coupé und Roadster - Mercedes-Forum.com
     
Thema:

Batterieladung reicht für Komfortfunktionen aus aber zum starten nicht?!

Die Seite wird geladen...

Batterieladung reicht für Komfortfunktionen aus aber zum starten nicht?! - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop

    Problem mit Automatik und ausgeschaltetem Start and Stop: Hallo, bin neu hier im Forum und konnte zu meiner Problematik leider hier nichts finden. Habe folgendes Problem mit meinem V-Klasse, wenn ich an...
  2. S203 lässt sich nicht starten

    S203 lässt sich nicht starten: Hallo zusammen, ich habe mich extra hier angemeldet, da ich mir leider kaum noch zu helfen weiß und hier auf ein paar Ratschläge hoffe... Zum...
  3. ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten

    ML 63 AMG / M157 / Orgelt zu lange beim Starten: Hallo, Fahre ein Mercedes ML 63 AMG 5.5 Bi-Turbo (W166) Bj: 2012, KM: 135.000 km Egal wann ich starte ob er warm ist oder kalt er orgelt...
  4. Start / Stop Verhalten beim Rückwärtseinparken - Automatik

    Start / Stop Verhalten beim Rückwärtseinparken - Automatik: Servus Sternfahrer, ein Problem bzw. evt. Verständnisfrage. Wenn ich das Fahrzeug rückwärts einparken möchte, wird das Fahrzeug leicht...
  5. Batterieschutz / Komfortfunktionen vorübergehend audgeschaltet

    Batterieschutz / Komfortfunktionen vorübergehend audgeschaltet: Hallo zusammen, Batterieschutz / Komfortfunktionen vorübergehend ausgeschaltet. Meine Frage Lösung nur an die jenen die die Batterie ersetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden