Batterien im Fahzeug Laden Vito W639

Diskutiere Batterien im Fahzeug Laden Vito W639 im V-Klasse, Vito & Viano Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Zusammen, ich mal wieder mit unserem Feuerwehr Vito. Folgendes Problem haben wir: Da unser Vito oft mal ne Woche ungenutzt in der...

  1. #1 oetzi112, 12.02.2013
    oetzi112

    oetzi112

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Vito W639 111CDI Feuerwehrfahrzeug
    Hallo Zusammen,
    ich mal wieder mit unserem Feuerwehr Vito.
    Folgendes Problem haben wir:
    Da unser Vito oft mal ne Woche ungenutzt in der Fahrzeughalle steht sind wir am überlegen ein Ladeanschluss einzubauen. Hab da schon ein bischen was gefunden z.B. von Ctek ein Ladegerät + Buchse zum Einbauen direkt an die Batterie.
    Nun haben wir aber zwei Batterien im Fahrzeug:
    - Starterbatterie 90Ah (keine weiteren Verbraucher angeschlossen)
    - Zusatzbatterie 110Ah (Fahrzeugfunkgerät ca. 4A; Sondersignalanlage ca. 15A)
    Wäre es möglich beide Batterien gleichzeitig zu laden mit einem Ladegerät?
    Warum schafft es die Lima nicht Sondersignal und Funk unter Betrieb am laufen zu halten? Beides fällt nach ca. 10 Minuten betrieb aus wegen Unterspannung der Zusatzbatterie < 11Volt
    Ladestrom kommen von der Lima 14,4 Volt, wieviel Ampere habe ich noch nicht gemessen.

    Vielen Dank schon mal für das Kopfzerbrechen :3wand
     
  2. #2 elTorito, 12.02.2013
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.273
    Zustimmungen:
    1.166
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Wie ist denn die jetzige Batterie angeschlossen? Ich meine mal gehört zu haben das wenn die Hauptbatterie und Zusatzbatterie nicht gleich sind Ausgleichströme zwischen den beiden fließen können, welche zur Entladung führen können, und über längeren Zeitraum gar eine Batterie zerstören können. Da verwendet man dann gerne ein Trennrelais.

    PS: Möchte mir auch ne Zweitbatterie nachrüsten, wegen Standheizung, der Plan ist beide Batterien Paralel schalten, damit die beide während der Fahrt geladen werden, nach Abstellen soll aber die SHZ nur Strom von der Zusatzbatterie nehmen, und mit ein Trennrelais möchte ich vermeiden das die SHZ an die Startbatterie geht falls die Zusatzbatterie nicht mehr reicht. Nicht das ich mich mal Schlafen lege und der Wagen springt danach nicht an :)
     
  3. #3 oetzi112, 12.02.2013
    oetzi112

    oetzi112

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Vito W639 111CDI Feuerwehrfahrzeug
    Die beiden Batterien sind durch ein Relai getrennt aber auch schon aus Polizei Zeiten, wie genau kann ich nicht sagen.
     
  4. #4 turbo-harburg, 13.02.2013
    turbo-harburg

    turbo-harburg

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    59
    Auto:
    S211 V8
    Beim unserem Sprinter auch eine Zweitbatterie unterm beifahrersitz diese wird über ein trennrelais oder so erst mit in den stromkreis mit eingebunden/geladen wenn die Lima lädt bzw wagen läuft, muß allerdings auch dazu sagen beide batt´s haben 110Ah und an der zweitbatterie ist wirklich mal so garnix angeschlossen, zb läuft meine standheizung nur über meine hauptbatterie, merkt man wenn die 2x 120min hintereinander laufen lässt ohne zu fahren und dann strom an beiden batterien checkt.

    Prob wenn du bei eurem beide zeitgleich laden mächtest mußt schon das ctek größer 7 nehmen, weil zb mein mx7 kann einzelbatterien nur bis 125ah laden aber achtung erhaltungsladung von glaube ich batt mit 175ah oder mehr.

    Aber wenn du nur eine buchse im auto verbaust lädt er vermutlich auch nur eine batt, also entweder 2 buchsen verbauen und y-kabel bzw. 2 ctek buchsen einbauen mit lade anzeigeindiakto und an dem Ctek machst dann je 2 plus und 2 minus stecker, dann sind immer beide voll geladen.
     
  5. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    868
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Ja, aber nur unter optimalen Bedingungen. Bei Parallelschaltung von Batterien die sich in Größe (Ah)/Alter/Zustand/Ladung stark voneinander unterscheiden, kann die Batterie, die sich von allen im besten Zustand befindet, frühzeitiger verschleißen. Wenn diese Batterien parallel geschaltet werden und mit einem Ladegerät verbunden sind, erhält dann jede einzelne Batterie nicht die jeweils benötigte Ladung. Bevor also Batterien parallel geschaltet werden sollte sichergestellt sein, dass die Batterien vorher einzeln voll geladen wurden. Wenn dies sichergestellt ist, spricht nichts dagegen, ein Ladeerhaltungsgerät zu verwenden. Bei Auswahl eines Ladegerätes darauf achten, dass die Summe der Batterie Ah (110 und 90) nicht den empfohlenen Ladebereich des Ladegeräts übersteigt. Zu empfehlen wäre für den Fall dann das CTEK MXS 10.
    Aber, jetzt kommt der Einwand. Gerade bei einem Notfallfahrzeug wäre mir diese Lösung zu unsicher. Da beide Batterien im Fahrzeug einer unterschiedlichen Nutzung unterliegen kann man nicht davon ausgehen, dass beide Batterien nach dem Stillstand des Fahrzeugs den gleichen Ladezustand bzgl. Vollladung haben. Also ist es dann auch nicht ratsam, die Batterien parallel zu schalten und an ein Ladeerhaltungsgerät anzuschließen. Da in dem Fahrzeug 2 Stromkreise der Batterien durch das Trennrelais realisiert sind, müßtest du auch eine Lösung schaffen die 2 Batterien, am Trennrelais vorbei, zusammen zu schalten. Das wäre aber das geringste Problem, schafft jeder Bastler.
    Meine Empfehlung. Bei Stillstand des Fahrzeugs pro Batterie ein entsprechendes Ladeerhaltungsgerät dauerhaft angeschlossen lassen (24h/7Tage).
    Auf diese Weise erhält jede Batterie die richtige, bedarfsgerechte Ladung, und keine Batterie erfährt frühzeitigen Verschleiß.
    Entweder ist die Ladezeit (laufender Motor) nicht ausreichend, oder aber die Batterie hat die besten Jahre hinter sich. Die Spannung bricht bei Belastung von Funk und Sondersignal zusammen. Wie alt ist denn die Gute? Wenn es eine Neue werden sollte, evt. gleich eine Nummer größer (wenn es die Lichtmaschine erlaubt).
    Hier noch der Link zu CTEK ==> www.ctek.com
     
  6. #6 oetzi112, 13.02.2013
    oetzi112

    oetzi112

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mercedes Vito W639 111CDI Feuerwehrfahrzeug
    Vielen Dank schon mal,
    hat mir schon mal ein bisschen weiter geholfen. Vermutlich werden wir nur ein Ladeerhaltungsgerät benutzen für die Zusatzbatterie da bei der Starterbatterie keine großen Spannungsabfall Probleme sind.

    Die Starterbatterie ist ein Jahr alt und die Zusatzbatterie erst nen viertel Jahr, denke das sollte nicht das Problem sein.
    Wird ehr dran liegen das nur kurze Strecken gefahren werden.
     
    Joerg1 gefällt das.
  7. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    868
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Wenn es das CTEK wird sollte es das MXS 7.0 sein, das kommt für die 110 Ah Batterie auch nicht an die Leistungsgrenze. Das MXS 7.0 eignet sich für eine Batteriekapazität von 14 bis 150Ah
    Damit das An- und Abklemmen schnell geht, und das ist in eurem Fall ja notwendig gibt es von CTEK die Comfort Connect - Eyelet Schnellverbinder, für die Fälle in denen die Batterie schwer zu erreichen oder versteckt eingebaut ist. Die Ringösenklemmen (6, 8 oder 10mm) werden an die Batterie montiert und ermöglichen so einen kinderleichten Anschluss, ohne dass der Bediener tatsächlich an die Batterie herankommen muss.
    Hier der Link zum CTEK Zubehör (u.a. Schnellverbinder) ==> www.ctek.com
     
  8. #8 elTorito, 14.02.2013
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.273
    Zustimmungen:
    1.166
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Hallo Joerg
    Darf ich fragen wie du das mit der Standheizung realisieren würdest?

    Ich möchte eine Zweitbatterie installieren, die Standheizung soll sich den Strom daher holen, über die LiMa sollen beide Batterien geladen werden.
    Falls die Zweitbatterie zu schwach für die Verbraucher wird sollen die Verbraucher abschalten, so das meine Starterbatterie / Hauptbatterie nicht leer gesaugt wird.
    Evtl. würde ich auch noch Endstufe an der Zweitbatterie anschließen wollen.

    Demnach würde bei laufenden Motor alles über HauptBatterie laufen?, und bei Motor Aus, die angeschlossenen Verbraucher (Standheizung,Endstufe) über die Zweitbatterie?

    Danke
     
  9. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    868
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Hallo Peter,
    du brauchst in deinem Fahrzeug für deine 2. Batterie einen 2. Stromkreis.
    Stromkreis 1 und 2 werden über ein Trennrelais gesteuert.
    Bei lfd. Motor/Lichtmaschine wird Stromkreis 1 und 2 mit Spannung versorgt. Damit werden beide Batterien geladen und das Bordnetz mit Spannung versorgt.
    Bei Motor/Lichtmaschine aus, wird der 2. Stromkreis über das umgeschaltete Trennrelais von der Verbindung zum 1. Stromkreis getrennt.
    Im 2. Stromkreis sind deine elektrischen Verbraucher Standheizung/Endstufe angeschlossen.
    Während diese in Betrieb sind, besteht keine Verbindung zur Hauptbatterie und kann diese auch nicht entladen.
    Die Größe (Ah) der 2. Batterie wird durch die Stromaufnahme/Einschaltdauer der zusätzlichen Verbraucher bestimmt.
    Natürlich muss die Leistung deiner Lichtmaschine ausreichen um beide Batterien und Bordnetz ausreichend versorgen zu können.
    Um die 2. Batterie vor Zerstörung durch Tiefentladung zu schützen brauchst du eine Ladezustandsüberwachung mit Tiefentladeschutz.
    Dazu bietet der Handel entsprechende Geräte. Diese gehören bei Motoryachten und Segelsport i.d.R. zur Standardausrüstung und sind auch sehr zuverlässig aufgebaut.
    Schau mal in den Link, unter Batterie-Computer bzw. Tiefentladeschutz stehen ausführliche Erläuterungen, was die Geräte im Einzelnen leisten.
    Sonst Google mal nach 'Batterieüberwachung', da gibts noch genügend andere Anbieter mit ähnlichen Angeboten, von preiswert bis teuer.
    Batterie-Überwachung und Schutz vor Tiefentladung bei Yachtbatterie.de
     
    elTorito gefällt das.
  10. #10 elTorito, 14.02.2013
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.273
    Zustimmungen:
    1.166
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Hallo Jörg,

    vielen dank für die Infos. Habe ich mir etwas einfacher vorgestellt, so frei Motto Batterie dran, Paralel schalten, Trennrelais, evtl. noch Zusatzsicherungskasten und ab die Post... Muss man sich wohl doch etwas befassen mit dem Thema :)

    Ich hab eine große (bzw weiß gar nicht ob man die als groß bezeichnet) LiMa , 14V 150 A, Hauptbatterie ist derzeit 100 Ah .
    Dann werde ich den Tipp mit der Batterie Überwachung mal beherzigen und berücksichtigen. Vielen Dank für deine Antwort!
     
    Joerg1 gefällt das.
  11. #11 clk-2222, 14.02.2013
    clk-2222

    clk-2222

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    43
    Auto:
    Leihwagen
    schon seltsam??? Habt Ihr eine LED-RKL die zieht doch eigentlich weniger Strom. Ich hab bei mir 5 Spiegel laufen, Warnblinkanlage, Funk, Licht aussen und innen und meine einzige 100Ah Batterie steckt das locker weg bei laufendem Motor. Ohne Motor ist auch nach 20min. Schluss. Keine besonderen Relais oder sonst. Bauteile verbaut.
    Ich würde daher auch mal erst beide Batterien prüfen, ob eine nicht ggf. einen Zellenschluss hat und die Ladeaufnahme blockiert, vorausgesetzt LM bringt Leistung, dann die Stromaufnahme der RKL prüfen, danach LM Leistung prüfen wenn alle max Verbraucher an sind.
     
  12. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    868
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Genau so sollte es gehen. In die Zuleitung zur 2. Batterie kommt das Trennrelais.
    Das Trennrelais abhängig von "Motor an/aus" ansteuern, also 12 V an einem Punkt abgreifen, an dem bei "Motor an", 12 V vorhanden ist, und bei "Motor aus" die 12 V abgeschaltet ist.
    Parallel zur Relaiswicklung Sperrdiode vorsehen um Spannungsspitzen beim Schalten des Relais zu verhindern. Wird oft vernachlässigt, schützt aber wirkungsvoll das Bordnetz. Es gibt auch Relais mit im Gehäuse integrierter Schutzbeschaltung.
    Absicherung im Lastkreis der Zusatz Verbraucher auf jeden Fall berücksichtigen.
    Vorteilhaft für dein Projekt wäre auch ein Stromlaufplan von einem Fahrzeug in dem 2 Batterien verbaut sind.
    Da sieht man u.U. noch weiter optimale Ideen zur Umsetzung deines Vorhabens.
    Zum Schluss, das wirklich Wichtige. Voraussetzung zum guten Gelingen ist eine exakte Planung. Dann alles benötigte Material bereithalten, und los gehts.
    Hier hab ich einen Link gefunden, der im Detail gut erklärend auf die Umsetzung deines Vorhabens eingeht. ==> Einbau einer Zweitbatterie
     
    elTorito gefällt das.
  13. #13 stud_rer_nat, 14.02.2013
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    1.222
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Die Erhaltungsladegeräte von CTEK sind wirklich top. Kein falsches Anschließen, Überspannung, u.ä. möglich. Mittels Schnellverschluß in Sekunden an-und abgesteckt. Man muß halt trotzdem "im Eifer des Gefechts" dran denken. Hab mir auch schon ein Laqegerät beim Rausfahren aus der Garage zerstört, weil ich das Abstöpseln vergessen hatte... 8)
     
    Joerg1 gefällt das.
  14. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.306
    Zustimmungen:
    868
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Ist mir auch schon passiert. Zum Glück war nur das Kabel aus der Steckverbindung raus.
     
  15. HundW

    HundW

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bin neu bei mercedes-forum
    Hier meine Frage, weil ich von Mercedes keine ausführliche Antwort erhalte und Westfalia keine Auskunft erteilt und an Mercedes verweist!
    Seit 11/2018 bin ich Besitzer eines nagelneuen Mercedes Marco Polo 220d (Campingausrüstung mit Zusatzheizung (über Kraftstoff)), Kühlschrank, Küchenblock, Aufstelldach etc.)
    In der Betriebsanleitung steht, dass man die Zusatzbatterie (Warmwasser-Zusatzheizung) alle 4 Wochen über eine 230-V-Steckdose aufladen sollte um eine Tiefentladung (unter 10.5) zu vermeiden.
    Über die zentrale Bedieneinheit kann ich die Zusatzheizung ein- bzw. ausschalten und auch den Ladezustand über das Balkendiagramm und die Batteriespannung über die Anzeige „V“ ablesen.

    Meine Fragen:
    Muss / soll ich tatsächlich alle 4 Wochen das Fahrzeug an eine Steckdose anschließen, um die Zusatzbatterie aufzuladen, obwohl z.B. noch 4 Balken (schwarz) angezeigt
    werden und die Batteriespannung mit 12.2V angegeben wird.
    Wann und über welche Anzeige kann ich sehen, ob die Zweitbatterie zu 100%, 50% bzw. 25% geladen ist bzw. die volle Batteriespannung erreicht ist.

    Vielen Dank für eine für einen Laien verständliche Antwort.

    Harald
     
  16. #16 jpebert, 11.03.2019
    jpebert

    jpebert

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    75
    Auto:
    W211 E280 CDI T vorMopf, W211 E350 Mopf, VW LT 28 (1988), BMW X5 E70 - alles 6 Zylinder
    Nein.

    Batterien leben länger, sofern Sie voll sind. Längere Spannen mit Tiefentladung sind demzufolge nicht gut. Aber bei 12,2V brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Die 4 Wochen sind eine allg. Aussauge für den Endanwender, der sich überhaupt keine Gedanken machen möchte und kann, weil völlig ohne Plan. Ich würde als Daumenregel sagen, fällt die Spannung unter 11,5, dann nachladen. Will man auf Nummer sicher gehen, dann nachladen wenn kleiner 12V. Es hindert Dich allerdings auch nichts daran, entweder die Batterien vollzuladen und ganz abzuklemmen, so mache ich es wenn ich mein WoMo längere Zeit abstelle (Bord & Zusatzbatterie), oder ein Ladegerät mit Ladungserhaltungsfunktion anzuklemmen. Letzteres geht natürlich nur, wenn man die baulichen Vorraussetzungen wie Halle zum Unterstellen, eigenen Carport am Haus, Garage, etc. zur Verfügung hat.
     
  17. #17 conny-r, 11.03.2019
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    4.870
    Zustimmungen:
    738
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Wenn Du gelegentlich mit dem Fahrzeug unterwegs bist, wird die Zusatzbatterie über den Generator geladen, daher erübrigt sich das Prozedere, selbst wenn sie nur noch 3 Balken haben sollte.
     
Thema: Batterien im Fahzeug Laden Vito W639
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vito batterie laden

    ,
  2. viano batterie laden

    ,
  3. mercedes viano batterie laden

    ,
  4. mercedes viano batterie nachladen,
  5. viano batterie ausbauen,
  6. batterie laden im viano,
  7. batterie laden viano,
  8. vito w639 batterie wechseln,
  9. vito w639 batterie laden,
  10. vito batterie ausbauen,
  11. mercedes vito batterie laden,
  12. vito w639 batterie ausbauen,
  13. mercedes vito 2000 batterie laden,
  14. vito w639 batterie,
  15. vito w639 schaltplan Zusatzbatterie,
  16. vito w639 d ,
  17. wie baue ich die batterie im vito bj.2012 aus ??,
  18. wo ist die batterie beim vito cdi 609 bj 2005,
  19. mercedes vito batterie wechseln,
  20. viano 639 batterie laden,
  21. Viano 2010 Ladegreät anklemmen,
  22. batterie ladezustand überwachen mb viano fun,
  23. zweitbatterie vito w639,
  24. Zweitbatterie Vito 447,
  25. batterie vito
Die Seite wird geladen...

Batterien im Fahzeug Laden Vito W639 - Ähnliche Themen

  1. Vito 113 cdi Leistungsverlust 4x4

    Vito 113 cdi Leistungsverlust 4x4: Hallo, habe einen Vito W639 Baujahr 2011 mit den 2.2 cdi motor mit 136ps und 4x4. Seit einiger Zeit habe ich folgendes Problem. Auf der Autobahn...
  2. defekte Rückfahrkamera W639, BJ2011, Viano

    defekte Rückfahrkamera W639, BJ2011, Viano: Hallo zusammen, wir haben einen Viano W639, Baujahr 2011, 3.0 CDI Blue Efficiency. Comand APS System mit original Rückfahrkamera. Erst hatte das...
  3. Batterie-Probleme beim W/S205

    Batterie-Probleme beim W/S205: Batterie-Probleme beim W/S205 sind ein bekanntes Thema ! Batterie-Probleme bei W/S205 Wer weis näheres über dieses Bauteil ( Sensor auf dem Foto...
  4. W221 Batterie Leer?

    Batterie Leer?: Hallo, Heute ist mir aufgefallen wo ich die Heckklappe öffnen wollte das er nur einwenig hochging. Also habe ich mit der hand nachgeholfen, der...
  5. W221 Batterie 320 CDI

    Batterie 320 CDI: Guten Tag an Alle, die sicher wissen wieviel Batterien Akku dieser Typ1313/AAP exakt WDD2210221A226474 hat. Bedauerlich der Service Berater...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden