Billige runderneuerte Reifen - JA oder NEIN ??

Diskutiere Billige runderneuerte Reifen - JA oder NEIN ?? im Technik und Zubehör Forum im Bereich Rund ums Auto; Hi, was haltet Ihr denn von diesen billigen, runderneuerten Reifen für einen C 220 CDI ? Würdet Ihr sagen "Ja, super billig ist spitze" oder...

  1. Stefan

    Stefan

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    was haltet Ihr denn von diesen billigen, runderneuerten Reifen für einen C 220 CDI ?
    Würdet Ihr sagen "Ja, super billig ist spitze" oder würdet Ihr eher davon abraten ? Hat vielleicht schon jemand Ehrfahrung mit so einer Art von Billigreifen ?

    Zur INFO: Der C 220 CDI benötigt nur H-Reifen(die gibts dort auch für ein paar Cent weniger), mit V-Reifen wäre ja schon eine gewisse Sicherheit, gegeben durch die noch höhere Geschwindigkeitsfestigkeit. Die Reifen sind ohne Montage, diese kostet z.B. bei A.B.C.-Reifen 11.-Euro pro Alurad.
     
  2. #2 Ghostrider, 21.08.2004
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Einmal runderneuert ... nie wieder runderneuert ! :(
    Egal, welche Marke.

    Es gibt ein paar Sachen am Fahrzeug, da sollte man nicht sparen : Öl, Reifen und Bremsen z.B. ...
     
  3. #3 Sashman, 21.08.2004
    Sashman

    Sashman

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mercedes-Benz - CLK-Klasse - CLK 200 Cabrio (A208)
    Verbrauch:
    Dies sehe ich ähnlich. Spätestens beim Bremsen oder bei Nässe
    sind runderneuerte allg. deutlich schlechter. Da spart man nicht
    wenn einem mal ein Meter fehlt !!!
     
  4. #4 Hubernatz, 21.08.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Schau mal bei Startseite - Quick Reifendiscount - billig, gut, schnell... ob da ein Laden in deiner Nähe ist und lass dir neue Reifen aufziehen, keine Runderneuerten

    Ab 50€ gibts bereits annehmbare Neureifen, deren Qualität und Haltbarkeit Runderneuerte weit übertreffen. Ich denke, hier sparst du sonst am falschen Ende.
     
  5. #5 OF. Diesel, 21.08.2004
    OF. Diesel

    OF. Diesel

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    S204 200 CDI
    Denke auch daß runderneuerte Reifen eine schlechte Wahl sind. Schließlich weißt Du nie wer vorher die Reifen aufgezogen hatte und wie es mit den nicht mit erneurten Teilen im Reifen aussieht (Karkasse, Flanke). Einmal über den Bordstein und es kann auch noch Jahre später daraus ein Reifenschaden entstehen.
     
  6. tino.h

    tino.h

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    .@Stefan,

    .....ich bin Produktionsleiter in einer Runderneuerung,..............ich sag Dir.....lass das bloß bleiben..!!!!!!!!!! =)


    ....wir hatten das Reifenthema generell jetzt schon ein paarmal,und bissel aufs Geld aufpassen ist ja normal,aber warum manche sich unbedingt nen MB kaufen müssen und dann irgendwelche Reifen aus "hugenduble" ud dann noch runderneuert......... 8o 8o 8o, da rüttelts mich ganz schön durch.......

    also,spar nicht an Deiner Sicherheit


    :wink: Tino
     
  7. #7 Sashman, 21.08.2004
    Sashman

    Sashman

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mercedes-Benz - CLK-Klasse - CLK 200 Cabrio (A208)
    Verbrauch:

    Damit sollte doch alles gesagt sein !!!
     
  8. tino.h

    tino.h

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0


    ...... 8o 8o 8o........ =) =) =) =) =)............

    :prost
     
  9. #9 nicod78, 21.08.2004
    nicod78

    nicod78

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    CLK 320 Cabrio
    der macht sich damit ja quasi selber arbeitslos 8o

    MfG Nico
     
  10. #10 Petrolferrari, 21.08.2004
    Petrolferrari

    Petrolferrari

    Dabei seit:
    14.03.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Lieber die billigsten "Zweite-Wahl"- Reifen eines Markenhersteller, als runderneuerte Reifen. Uns ist auf dem Weg in den Wintersport mal ein runderneuerter Reifen beinahe hops gegangen. Mein Dad hörte bei 160 so ein Wummern. An die nächste Tankstelle ran (22.30, kurz vor München), netter Mann vom ADAC vor Ort. Angeschaut mit Taschenlampe und uns an die nächste Tankstelle mit Reifendienst verwiesen (50 km weiter). Angekommen, zwei Pneus gewechselt, Schweinekohle dagelassen (ging ja nicht anders, da Wochenende). Weitergefahren und im Stress in Bozen noch den Grenz-Schlagbaum übersehen (20 Minuten Gesichtskontrolle durch den Grenzbeamten, danach ging wahrscheinlich die Fussballübertragung weiter).

    Habe und werde auf Grund dieser Erfahrung niemals runderneuerte Reifen kaufen/ fahren. "Zweite-Wahl"-Reifen sind manchmal fahrtechnisch auch nicht so der Bringer, aber muss man halt angepasst fahren. Und wo ich ja garnicht drauf kann, sind Leute, die sich aus falschem Geiz gebrauchte 2 bis 4 mm Reifen beim Reifenverwerter kaufen, die schon so 5 - 6 Jahre gut abgelagert wurden 8o :wand
     
  11. tino.h

    tino.h

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0


    ......@Nico,wir runderneuern LKW,LLKW und Transporterreifen.
    Und dann auch noch kalt und nicht heiß,aber es geht um die Sache selber,auf deutsch das was drunter steckt,die alte Karkasse ist das größere Risiko,erst dann kommt die Runderneuerung als zweites Risiko.


    .....arbeitslos,vor Lachen nicht,jedenfalls nicht aus mangelnder Arbeit,gibt genug Leute mit der "Billigeinstellung",leider immer mehr,weil wirklich keine Kohle da ist.

    aber bei LKW ist das alles wieder anders,so dass für uns eigt. immer viel Arbeit da ist.


    :wink: Tino
     
  12. #12 MW_1207, 22.08.2004
    MW_1207

    MW_1207

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon10 oder 11 Radsätze (keine runderneuerten!) bei Reifendirekt gekauft und bin sehr zufrieden mit der Quali!


    Mir hat es auf der Autobahn mit einem Werkstattersatzwagen bei knapp 160 mal so nen runderneurten zerlegt und seitdem sage ich: NIE runderneuerte für mein Auto!!



    Mfg MW_1207
     
  13. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Je nach Dimension kosten normale neue Qualtiätsreifen doch nicht die Welt... :rolleyes:

    Pina Colada und 2 Schachteln Kippen pro Tag am Wochenende, Optimax an der Tanke, Superleichtlauföl mit Glitzereffekt, tiefer/härter/breiter, Spoiler ohne Ende, Chromfirlefanz an allen Ecken und Enden

    aber Reifen, die auf 30.000 Km zusammen 150.- billiger (nicht günstiger) sind...

    Warum nur dauernd einer auf solche GEdanken kommt.

    Und das bei einem Benz. Tut mir leid, dann sollte man Cinquecento fahren.

    Da kosten die Reifen ohne Runderneuerung auf nur 31.- ;)
     
  14. tino.h

    tino.h

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0


    =) =) =).........mein Reden........... =) =) =)



    :prost
     
  15. Stefan

    Stefan

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja o.k., ist ja gut. War ja nur eine Frage.
    Ich werde mir keine solchen und auch keine anderen runderneuerten Reifen kaufen.
    Ich bin nun mal kein Reifenspezialist und nur weil ich gefragt habe muß ich mir noch lange keinen Cinquecento kaufen. Übrigens trinke ich nicht ständig Pina Colada, rauche nicht, tanke kein Optimax, benutze kein Superleichtlauföl mit Glitzereffekt, mein Fahrzeug ist weder tiefer noch härter noch breiter, habe keine Spoiler und keinen Chromfirlefanz. Ich wusste auch nicht daß man, wenn man einen Benz fährt, nicht nach "Günstig" fragen darf.
    Vielleicht sollte man einfach ein Gesetz erlassen in welchem der Erwerb von MB-Fahrzeugen geregelt wird.
    §§ Der Erwerb eines KFZ des Herstellers Mercedes Benz, Daimler Benz, Daimler Crysler usw. darf nur von Personen durchgeführt werden, welche nachgewiesener Maßen über einen monatlichen Netto-Mindestverdienst von 4000.-Euro verfügen. Bei Verstoss kann mit Freiheitsentzug und Zwangsarbeit in der staatlichen Reifenrunderneuerungsanstalt, bis zu 24 Monaten bestraft werden.


    Sind diese Reifen jetzt besser und entsprechen der allgemeinen Zustimmung?
     
  16. #16 Hubernatz, 23.08.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Naja, W-Reifen sind auch etwas übers Ziel hinaus. :rolleyes: ;)

    Wie wärs mit Conti Premium Contact. TopReifen für ca. 80€
     
  17. #17 Indianer99, 23.08.2004
    Indianer99

    Indianer99

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt ! Hab mir dieselben letztens draufziehen lassen. Super-Komfort und die Optik stimmt auch. Bei normaler Fahrweise (ohne burnouts)halten die bis über 40.000 km. Echte Qualität. :tup
     
  18. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    Also wir fahren zurzeit auf allen Fahrzeugen Maxxis und sind sehr zufrieden. Unsere 17 Zöller haben auch nach 5000km keine Verschleisserscheinungen gebracht. Und der Preis in Höhe von rund 350,- Euro für die 4 Reifen war IMHO auch gut: 235/ 45 R17 97W. DOT 1104, also aus laufender Produktion und keine Lagerware.

    Gruß Rodion

    [​IMG]
     
  19. tino.h

    tino.h

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0


    ............ 8o 8o 8o...... =) =) =) =) =) =) =) =).......


    .......spitze............. =) =) =)
     
  20. #20 DJMellowZee, 19.05.2005
    DJMellowZee

    DJMellowZee

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ein großer deutscher Reifendienst (Reifen online @ ReifenDirekt.de: Winterreifen, Sommerreifen, Pkw-Reifen und Reifenhandel) bietet seit einiger Zeit unter dem gleichen Usernamen bei eBay verstärkt "günstige" Reifen an. Dazu gehören preiswerte Reifen aus Fernost bzw. europäischer Produktion. Vermehrt bietet dieser Verkäufer auch runderneuerte Reifen der Hersteller "King Meiler" bzw. "Suntic" (Sommerreifen) sowie "Arktic" (Winterreifen) an. Letztere wiederbelebte Reifen zeichnen sich durch extrem günstige Preise aus (z.T. ab 12,00 Euro, bis ca. 30,00 Euro für die Breitesten in 225 bzw. 16 Zoll) und haben Profile, die von führenden Herstellern (Conti, Michelin) übernommen wurden. Es sind Reifen aus deutschen Runderneuerungsbetrieben und somit deutsche Produkte. Wie man an den Verkaufszahlen sieht, erfreuen sich diese Reifen immer größerer Beliebtheit - der Verkäufer spricht von über 3500 verkauften runderneuerten Reifen in den letzten Monaten - Tendenz steigend. Dies war für mich ein Grund, das Thema runderneuerte Reifen mal ausführlich zu diskutieren und so viele (sachliche !!) Argumente und Erfahrungsberichte zu sammeln, um für mich selbst und auch für Andere eine objektive Entscheidung für oder gegen diese Reifen zu treffen.

    Ich habe mir erst vor 2 Wochen einen Satz der besagten "Arktic M790" bestellt, in der (eher seltenen) Größe 195/50 R15 82H (bis 210 km/h). Kostenpunkt 27,94 Euro pro Stück inkl. Versand. Meiner Meinung nach ein absoluter Kampfpreis, denn (fast) derselbe Reifen Original von Continental hätte mich pro Stück etwa 85,00 Euro gekostet ! Wie gesagt, das Profil ist dem Conti sehr sehr ähnlich, und der Reifen ist DOT 1305 (also erst Ende März 2005 frisch hergestellt). Ich habe die Reifen bereits da, und der erste optische Eindruck des "Laien" ist gar nicht so schlecht - hatte was Schlimmeres erwartet. Gut, oben, wo die Lauffläche auf die Karkasse vulkanisiert wurde, steht bei einem Reifen mehr, beim anderen weniger, etwa 1mm oder 2mm Gummi ab, was aber optisch kaum auffällt, und was hoffentlich kein Sicherheitsrisiko darstellt ?! Bei den Neureifen ist die Lauffläche ja normalerweise genau bündig mit der Karkasse, auch wenn ja angeblich bei neuen Reifen das Profil fast genauso ensteht wie bei der Runderneuerung (bitte korrigiert mich falls ich mir irre)...

    Ansonsten fühlt sich der Reifen sehr robust an, augenscheinlich ist damit nichts verkehrt, auch wenn man etwaige "Fehler" im Material mit dem Auge sicherlich eh nicht erkennt... Bevor ich mir die Reifen auf meine Winter-Alus montieren lasse (die kommen dann auf meinen getunten "Blitz" - Sorry an alle Mercedes-Freaks), habe ich aber vor, die Reifen mal mit zu meinem Reifendienst zu nehmen und hoffe dort auf ein objektives Urteil. Sprich ich habe keine Lust mir aufschwatzen zu lassen, der Reifen wäre Mist (= grundsätzliche Ablehnung der Reifendienste ggü. Runderneuerten), und dass ich mir (am besten noch sofort) 4 neue Reifen bei ihnen hole, und vielleicht gleich noch je einen Satz für die anderen Autos in meiner Familie ;-)) Da stehen sich wahrscheinlich Objektivität und Verkaufslust entgegen. Bei sicheren Mängeln hört der Spaß aber auf.

    Aus diesem Grund möchte ich Euch hier zu Euren Erfahrungen mit runderneuerten Reifen befragen ! Dabei hoffe ich auf möglichst sachliche Kommentare, Anregungen, Einschätzungen und Tipps. !

    Es ist nämlich so, dass ich für meinen Vater und seinen Mercedes E200 (W124 - also doch noch ein Mercedes :wink:)) dieselben Winterreifen bestellt habe (Größe 195/65 R15 91H), für schlappe 25,94 Euro pro Stück. Angeblich sind runderneuerte Winterreifen grundsätzlich "empfehlenswerter" als die für den Sommer ?! Na, jedenfalls hab ich ne Bestellung für die "Suntic Sport" Reifen abgegeben, selbe Größe, nur mit Speedindex V, und preislich nur 2 Euro teurer. Naja, der E200 ist ja kein Autobahn-Schleicher, aber mein Vater fährt mittlerweile längst nicht so aggressiv wie damals, sprich über 160-180 km/h fährt er selten, zumal er doch relativ viel Autobahn fährt (sicherlich 50% oder etwas mehr) und z.T. auch längere Strecken darauf zurücklegt. Und im Juni wollen die mit dem Wagen nach Paris fahren, wahrscheinlich mit weiteren Personen und Gepäck... Muß man sich da Sorgen machen ? Soll man lieber auf nen günstigen Sommerreifen aus Fernost wechseln (ca. 30 Euro Aufpreis für den ganzen Satz) ? Weil: der einzige Grund für den Kauf der RE-Reifen wäre eigentlich der günstige Preis gewesen, da mein Vater keine Lust hatte 70 Euro pro Reifen zu blechen - dann würde er lieber seine alten Contis noch blank fahren =) Aber 28 Euro pro Reifen wie beim "Suntic" sind schon verlockend um sich nen neuen Satz Reifen zu holen...

    Also, man hört ja gelegentlich von abgesprungenen Laufflächen, Plattfüßen etc., und damit verbunden von Schäden, die von einem kaputten Reifen bis hin zu schweren Unfällen und Schäden am Auto oder Menschen führen können. Aber sind das nicht nur Einzelfälle ? Sind das nicht Fälle hauptsächlich aus den 90ern, als die Reifen noch nicht so gut waren ? Wird denn auch heute noch so "schlampig" gearbeitet ? Schließlich dürften die Betriebe nicht über Jahre hinweg diese Reifen anbieten, wenn jeder damit fahrende Wagen einen Schaden davon trägt. Dann müßten die doch gesetzlich verboten werden. Und warum bieten einige Reifenhändler (u.a. auch die "ganz großen") diese Reifen an ? Doch nicht etwa nur für "Oldies", die ihr Auto nur im Ort hin und her bewegen und nie schneller als 120 km/h fahren ?! Eine Daseinsberechtigung müssen die doch haben, sonst würde die ja keiner mehr herstellen oder verkaufen. Und erst recht würde der Hersteller bzw. der Verkäufer keine 2 Jahre Gewährleistung geben, wenn er doch wüßte, dass jeder so-und-sovielte Reifen kaputt geht, und dass der Besitzer nach einem Reifenplatzer ggf. gar nicht mehr in der "gesundheitlichen Verfassung" ist einen Austauschreifen überhaupt anzufassen, wenn Ihr wißt wie ich das meine (mal ganz hart formuliert: was nützt mir ein ersetzter Reifen, wenn ich im Krankenhaus oder auf dem Friedhof liege ?!?)...

    Zudem gab es in den letzten Tagen hier und da "schlechte Bewertungen" von eBayern, die die o.g. Runderneuerten gekauft haben. 1 Mal war ein Plattfuß dabei (nach 2 Wochen), 1 Mal ließ sich der Reifen nicht wuchten, und 1 Mal wurde nur die "schlechte Qualität" bemängelt. In den meisten Fällen aber, wurden diese Reifen positiv bewertet, z.T. auch von den Kunden gelobt. Klar, wenn der Reifen ankommt und erstmal da liegt, sieht er ja nett aus. Nur: würden dieselben Leute nach einigen Wochen Fahrt noch dasselbe sagen, oder ist ihnen der Reifen schon Hopps gegangen ? Dann andererseits die Frage: wieso bietet man diese Reifen in rauhen Mengen mit gutem Gewissen an ?! An dieser Stelle wird es für mich sehr schwer eine objektive Beurteilung zu machen.

    Ich hatte vor etwa 3 Wochen dem Leiter des Bundesverbandes Reifenhandel in Bonn eine längere eMail zu diesem Thema geschickt, und ihn mit den "Problemen" und "Klischees" dieser Reifen konfrontiert. Herr Drechsler behauptete felsenfest, dass viele dieser Klischees (abgesprungene Laufflächen, Plattfüße, schwereres Wuchten etc.) zumeist auf ältere Fabrikate zutreffen und zum heutigen Zeitpunkt nicht mehr nachvollziehbar seien, da sich die Qualität dieser Reifen inzwischen sehr verbessert habe. Runderneuerte aus Deutschland seien z.T. noch besser als Neureifen aus Fernost. Er meinte, dass diejenigen Betriebe, die ein ECE-Siegel tragen, sicherlich eine gewisse Qualität bieten können (der "Arktic" trägt sogar ein E1-Siegel, d.h. in Deutschland zertifiziert, und nicht wie viele Neureifen in Holland, Italien, England etc.). Da Herr Drechsler ja auch Mitglied im AIR (Arbeitsgemeinschaft Industrieller Runderneuerer) ist, empfiehlt er hauptsächlich die Reifen der Mitgliedsbetriebe Condor, Ökon, Rigdon und Rodos, da diese Firmen ihre Runderneuerten wohl noch krasseren Tests unterziehen (Ergebnis: deren Reifen waren bei Stiftung Warentest im letzten Winter noch empfehlenswert !). Aber er meinte halt, dass der Standard in Deutschland grundsätzlich recht hoch sei. Er hat mir also quasi Mut gemacht und meine Entscheidung für die "Arktic" wesentlich beeinflusst. Und dabei muß man bedenken, dass er ja im Bundesverband Reifenhandel tätig ist, und somit eigentlich keinen Nutzen daraus zieht, Runderneuerte gegenüber den etablierten und auch den "billigen" Neureifenherstellern zu loben. Schließlich glaube ich nicht, dass eine Firma wie RWE (Reifenwerk Egeln = Hersteller der "Suntic" und "Arktic" Reifen) sein Gehalt bezahlt - wenn dann wohl eher ein "Continental" oder "Michelin" =) Aber darüber möchte ich nicht mutmaßen. Mehr Infos gibt es unter BRV Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. .

    Zurück zu meinen "Suntic" Reifen. Was also tun ? Ich denke ich mache es so: ich lasse mir die Reifen schicken, und begutachte diese dann bzw. fahre zu meinem Reifenhändler und lasse die dort mal begutachten. Sollte man irgendwas "Verdächtiges" feststellen, werde ich von meinem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen, die Reifen wieder abholen lassen und mir im Austausch einen Satz Neureifen (aus Fernost) bestellen. Ich denke, eine Chance haben die Reifen doch verdient - anschauen werd ich mir den Kram auf jeden Fall mal. Wer weiß, vielleicht hab ich ja auch Glück damit ?! Ich werde auch einige Käufer der Reifen bei eBay anschreiben und sie um einen kurzen Erfahrungsbericht bitten.

    Ich danke Euch für Eure Geduld (fürs Lesen) und hoffe auf viele objektive und anregende Kommentare. Und mit objektiv meine ich, dass hier Leute schreiben sollen, die sich damit beschäftigt haben, und die einem nicht einfach nur "was aufschwatzen" wollen. Und bitte lasst das Thema nicht unötig abschweifen - das passiert bei solchen Threads ja leider zu häufig...

    Viele Grüße und allen eine gute Fahrt !!

    *Oliver*
     
Thema: Billige runderneuerte Reifen - JA oder NEIN ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Reifendienst Rauen

    ,
  2. Reifendienst Egeln

    ,
  3. runderneuerte Autoreifen darf ich damit weite Strecken fahren

Die Seite wird geladen...

Billige runderneuerte Reifen - JA oder NEIN ?? - Ähnliche Themen

  1. Defekter Reifen?

    Defekter Reifen?: Moin! Mir ist gestern Abend was blödes passiert. Auf einer zweispurigen Straße zum links abbiegen fuhr ich auf den rechten Streifen und links...
  2. W177 Rad Reifen Kombinationen

    W177 Rad Reifen Kombinationen: Guten Abend Leute Habe einen W177 A250 Schrägheck. Ich habe im Sommer Original AMG Räder in 7,5 x 19 ET 49 mit 225 40 19. Der Wagen ist von...
  3. Felgen und Reifen beim AMG C43 T

    Felgen und Reifen beim AMG C43 T: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach 18" -Felgen für den C43, was sich quais als unmöglich herausstellt, will man nich die Originalfelgen...
  4. Welche Reifen Größe?

    Welche Reifen Größe?: Hallo , Ich fahre einen CL 63 AMG Typ C216 und habe mir jetzt 9.5J x 21 zoll mit Einpresstiefe 22 bestellt . Wollte euch gerne Frage welche...
  5. Reifen

    Reifen: Hallo, ich fahre ein Mercedes T-Modell C220 CDI mit AMG Sportpaket. 204K; HSN 1313 TYP AGX; Ich bin nun überfragt, ob ich mit dem Sportpaket...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden