BMW BMW?s mit M an der Heckklappe

Diskutiere BMW?s mit M an der Heckklappe im andere Fabrikate Forum im Bereich Andere Fahrzeuge; @hubernatz: hat nicht z.B. ein E39 525tds mit M-Sportlenkrad und M_Lederschaltknauf nicht auch automatisch das M-Logo aufm Heckdeckel? MfG...

  1. #1 kricknhaza, 01.11.2003
    kricknhaza

    kricknhaza

    Dabei seit:
    03.11.2002
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C250 Saug-DIESEL
    @hubernatz:

    hat nicht z.B. ein E39 525tds mit M-Sportlenkrad und M_Lederschaltknauf nicht auch automatisch das M-Logo aufm Heckdeckel?

    MfG
    Harald
     
  2. #2 Hubernatz, 01.11.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Nicht wirklich, soweit ich informiert bin. Die M´s haben es z.B. garnicht. Das ist eher so ein nachträglich aufgeklebtes Teil. Sieht auch noch dazu schice aus. Keine Ahnung, wer sich sowas antut :rolleyes:

    Wobei ein M-Paket ja auch keinen M macht. Da hilft auch der Schaltknauf nichts... Aus dem Grunde habe ich auch keine M-Spiegel, ich habe nämlich keinen M. Auch wenn die 2 km/h mehr Top-Spedd bringen könnten :D

    @ Mr.S: Ein Brabus kommt aber auch von der Firma Brabus, ist insofern Original. Und die "Tuner" haben ja auch ihren eigenen Aerodynamik-Teile.


    EDIT: Du meinst das hier . Ich mach mich mal schlau.
     
  3. #3 DonPromillo, 01.11.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    M3 und M5 haben das Logo auf Schaltknauf, Lenkrad, den Felgen, den Seitenschwellern, im Tacho / Drehzahlmesser, am Kofferraumdeckel, an den Luftauslässen im Kotflügel und wenn mich nicht alles täuscht auch im Navi, wenn man es einschaltet kommt eine kleine Sequenz. Tja, Hubi, biste mal danebengelegen :D :prost
     
  4. #4 Hubernatz, 01.11.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Nicht wirklich, es ging um das seltsame M-Zeichen am Heck. Und ausserdem sind M3 und M5 ja richtige M´s. Die dürfen das.

    [​IMG]


    BTW: Back to topic bitte!
     
  5. #5 DonPromillo, 01.11.2003
    DonPromillo

    DonPromillo Guest

    *off Topic on*
    Der M3 und M5 haben ja das Zeichen am Heck und sonst auch an jeder freien Stelle, die BMW gefunden hat ;) Wenn man nur ein M-Paket kauft, hat man das Teil nicht am Heck. Ähnlich wie das AMG Paket, da gibts ja auch nur Schweller und keine Logos.
    *off Topic off*

    Für alle dies noch nicht wissen, ja ich bekenne mich, ja ich bin ein Faker ;( bei mir steht Carlsson hinten und an den Seitenleisten drauf.

    *Edit* aber ist mir egal, weil nur relativ wenige wissen, das Carlsson ein Autotuner ist.
     
  6. #6 Hubernatz, 01.11.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Carlsson? Ist das nicht der auf dem Dach?

    @DonP.: Ich hab mal imBMW-Forum nachgefragt, bin selber gespannt. Ich hielt das immer für so einen "Nachrüst-Aufkleber". Mir ist so ein Teil an echten M´s an der Heckklappe noch nie aufgefallen. Sonst ist das M ja überall bei denen.
     
  7. #7 nicod78, 02.11.2003
    nicod78

    nicod78

    Dabei seit:
    27.04.2003
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    CLK 320 Cabrio
    bei den alten E30 konteste wenigsten optisch sehen obs einer ist...
    an den Bauschbacken (Kotflügel)
    die neueren haben ja nur ne andere Schwellerverkleidung - die mittlerweile jeder nachmacht...

    Naja mein Falls isses nich - entweder ich hab was drauf steht ansonsten wenns mir peinlich ist dann clean...

    Ich hab nen effen C180 und der reicht mir - Ich kleb mir kein AMG oder sonstiges drauf-
    denn sollt ich irgendwann mal gezwungen sein - die Haube aufzumachen - bin ich zumindest nicht derjenige der ausgelacht wird...

    MfG Nico
     
  8. #8 Zarrooo, 02.11.2003
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    740
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Nicht nur daran. Beim E30 war bei der M3-Variante der Kofferraumdeckel höher und dadurch die Heckscheibe kürzer und die C-Säule anders geformt.

    Das war der E36, beim aktuellen E46 unterscheidet sich der M3 von den zivilen Modellen neben Schwellern und Schürzen noch durch den "Powerdome" (Buckel auf der Motorhaube) und die Kiemen in den vorderen Kotflügeln.

    Zum Thema Logo: Bei den echten M-Modellen ist nicht nur ein einsames M-Logo auf der Heckklappe, sondern auch noch die dazugehörige Ziffer.

    cu ulf
     
  9. #9 Hubernatz, 02.11.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Also hier gibt´s ein paar Antworten dazu: Wann hat ein BMW das M auf der Heckklappe? - BMW-Treff Forum

    unter anderem:

     
  10. #10 netburner, 02.11.2003
    netburner

    netburner

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem "M"-Logo verhält es sich exakt wie mit dem AMG-Schriftzug oder den "S"/"RS"-Logos von Audi: entweder man hat wirklich ein solches Sportgerät oder man faked ein wenig, indem man sich ein solches Logo ans Auto heftet und so tut als ob.

    Selbst mein Vater hat das an seinem Golf II mal gemacht, als der Golf III VR6 rauskam. Da hat er sich kurzerhand für 6,-DM (ja, damals war sowas noch günstig...) ein VR6-Logo beim VW-Händler geholt und hinten angebracht. Ist halt just-for-fun gewesen, aber sah schon nicht schlecht aus.
     
  11. #11 Ghostrider, 02.11.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    BMW F25 35i / SL350 R231.457
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Sehr sympathische Einstellung ... :tup
     
  12. #12 Hubernatz, 02.11.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Also ich hab jetzt mal die einzig wahre Antwort erhalten:

    :tup
     
  13. #13 Thorsten 190, 15.05.2004
    Thorsten 190

    Thorsten 190

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    außerdem sollte im Schein bei Nr. 3 die Bezeichnung "M539" stehen. Der M5 E39 trägt nicht die "normale" Typbezeichnung. Bei Nr. 2 sollte dann auch noch "BMW M" stehen, da der Hersteller nicht BMW sondern BMW-M ist. Wenn dann auch noch oben die 7909 steht, dann darf man auch den Schriftzug "M5" am Heck und vorne an den Seiten haben.

    Es dürfte wirklich nur peinlich sein, wenn man sich ein M5 auf den Deckel klebt und hinten nur zwei Rohre raussehen (auch beim M-Optikpacket). Ein "Downgrade" hingegen käme schon besser, nur müßte man dann auch zwei Endrohre verschwinden lassen und die normalen Außenspiegel montieren, da die rundlichen Spiegel nur der M539 hatte.

    Man konnte den M539 ab Werk aber auch ohne die Außenschriftzüge am Heckdeckel und den Seiten bestellen. Was allerdings überflüssig ist, da der M539 sowieso sofort als M5 erkannt wird. Bei seinem Vorgänger mußte man schon genauer hinsehen um ihn von seinen "normalen" Artgenossen zu unterscheiden, wenn er nicht sein "M5" am Heckdeckel trug.
     
  14. #14 Zarrooo, 15.05.2004
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    740
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Beim M-Optikpaket gibt es nur ein Endrohr, beim Diesel nach unten gebogen, bei den Benzinern gerade.

    cu ulf
     
  15. -Sam-

    -Sam- alias CCCKlasse

    Dabei seit:
    22.05.2003
    Beiträge:
    2.483
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    w211
    Ich finde das Typkennzeichen-Faken verdammt witzig und gut, allerdings nur wenn es in die andere Richtung geht..

    wir hatten mal einen Kunden mit einem umgebauten S3 (315PS) und mit Typkennzeichen TDI (auch noch ohne rotes I).... :)) :))
    Der hat wirklich jede Woche erzählt, was er für einen Spaß auf der Autobahn hat, wenn er nach rechts geht und jeder Vetreter denkt: So, jetzt aber...... :))

    Grundsätzlich finde ich es ganz ohne Typschild am besten; bei den BMW ist es ja echt peinlich, da ist ja jeder 2. ein M.
     
  16. #16 Thorsten 190, 15.05.2004
    Thorsten 190

    Thorsten 190

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Uhps, stimmt.

    Hab noch nie so genau darauf geachtet, weil ich mich jedes mal ärger, wenn ich einen Diesel E39 mit M-Packet herumfahren sehe (von dem wußte ich das mit dem nach unten gebogenen Rohr). Dachte, daß die größeren Benziner dann Doppelrohr hätten.

    Am meisten habe ich mich mal geärgert, als mich auf dem Parkplatz mal einer wegen meinem M539 ansprach und wissen wollte, was die M-Spiegel kosten und ob es schwierig sei, die anzubauen. Er hätte auch einen E39 mit M-Packet, aber nur die normalen Spiegel, da es die M-Spiegel nur für den M539 gab. Hab dann mal ganz dezent auf die 4-Endrohre gedeutet um ihn darauf hinzuweisen, daß es sich bei meinem Wagen um einen "echten" M gehandelt hat :wand.
    Ich kann dieses "Möchtegern" Autoumbasteln nicht leiden. Am wiederlichsten fand ich mal ein 3er Cabrio, mit M3 Optik. Hinten sahen wirklich 4 Rohre raus. War aber ein Fake. Da saß nur ein Topf links mit zwei Endrohren und aus dem Topf ging dann noch ein Rohr nach rechts, wo es in zwei Endrohre mündete :motz:.
    Ich würde mir unsagbar blöd vorkommen, wenn ich auf der Autobahn mit so einer "umgebastelten" Karre fahre, womöglich noch mit winzigem Motor und dann von jedem anderen überholt werde.




    Ich hatte früher mal einen W126 420SE und statt dem "420SE" ein "260SE" auf dem Deckel. War lustig, wenn ich dann nem größeren 6Ender davon fuhr und dessen Blick im Rückspiegel sah.

    Gruß
    Thorsten
     
  17. Emp

    Emp

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    -
    Hehe, heute gesehen, einen 316 oder 318 Coupé (ein Popel-Endrohr) mit hässlichen 15" Felgen und was steht am Heckdeckel? "M5"!
    Ich musste lachen ;)
    Wen der wohl verarschen will? ;)
     
  18. idk

    idk alias TranceMellow

    Dabei seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Renault Clio 1.2
    Also ein bekannter von mir hat einen M5 (bzw dessen Eltern). Da ist ein M zeichen hintendrauf, wenn ich mich jetzt recht erinnere. Darf er ja auch.
    Wieder andere die ich kenn haben auch ein M zeichen hintendrauf, das Auto hat aber nur einen Doppelauspuff und hört sich mit laufendem Motor nach Diesel an :)) . Auf meine Frage ob das ein M5 sei haben die nach einigem Überlegen sogar: Ähhmm ja!? gesagt LOOL.
    Sowat find ich auch peinlich.
    Bloß wegen irgendwelchen M Verspoilerungen sich gleich ein M hintendraufzupappen find ich wirklich lächerlich.
    Allerdings auch diejenigen, die sich auf ihren Mercedes nen AMG Schriftzug pappen, weil sie AMG Felgen oder so haben :P
     
  19. #19 Thorsten 190, 16.05.2004
    Thorsten 190

    Thorsten 190

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beim E39 5er BMW wurde das mit den "M" Zeichen neu geregelt.

    Bei den Vorgängern gab es ja auch ein M-Packet, was z.B. ein besseres Fahrwerk umfaßte. Diese Wagen hatten dann auch häufig ein "M" auf dem Heckdeckel, aber eben nur ein "M". Das zeigte, daß der Wagen Teile von der M-GmbH bekommen hat.

    Ein "M" in Verbindung mit einer "5" gibt es natürlich nur für die richtigen M5.

    Beim E39 verschwand dann das einzelne "M", auch wenn der Wagen M-Parts bekommen hat, wie z.B. Verspoilerung. Der einzige der hier ein "M" trägt, ist der M5 und da steht dann eben auch hinter dem "M"gleich die "5", außer man hat ihn ab Werk ohne Zeichnung bestellt.

    Der M539 ist auch der erste M5, der im BMW-Werk gebaut wurde. Er lief durch die ganz normale E39 Serienfertigung, bekam aber eben die meisten Teile von der M-GmbH angeliefert (Fahrwerk, Felgen, Bodykit, Motor, Getriebe, Auspuff, Inneneinrichtungsteile usw. usw.). Sein Vorgänger wurde noch von der M-GmbH in Handarbeit gefertigt. Der M539 wurde auch in deutlich größeren Stückzahlen gefertigt und verkauft, als seine Vorgänger.

    Wer also einen E39 fährt und vielleicht ein paar M-Parts verbaut hat, der darf noch lange nicht ein "M" am Deckel tragen. Gibt es aber trotzdem, doch da haben die Besitzer einfach beim BMW-Dealer das "M" gekauft und festgemacht (das M und die 5 sind einzeln erhältlich).

    Beim Vorgänger vom E39 ist es deutlich schwerer zwischen einem echten und einem gefälschten M5 zu unterscheiden, da der M5 wie auch die anderen Doppelrohr hatte und keine besondere Auffälligkeiten an der Karosse hatte. Hier gibt es viele "gefälschte" M5, wo nur das "M5" Zeichen "echt" ist.
    Den M539 kann man ja leicht an seinen 4-Endrohren erkennen und an den Spiegeln.

    Aber im Prinzip ist es ja egal, ob einer seinen E39 verzweifelt als M5 ausgeben möchte. Spätestens auf der Autobahn wird selbst ein als M5 ausgegebener 540 den kürzeren ziehen, wenn von hinten ein echter M539 angeflogen kommt. Die meisten M539 sind sowieso "offen" und fahren weit mehr als 250 Km/h. Selbst wenn der M539 nicht offen ist, wird er den 540 alleine vom Abzug her stehen lassen.
    Hab schon oft mitleidig gelächelt, wenn ich so einen gefakten M5 von der linken Spur gescheucht habe.

    Das tollste was ich mal gesehen hab war ein M539, der weder über die M-Optik noch über die 4-Endrohre verfügt hat. Unter dem Blech war aber alles M539.
    Ich war ganz verzweifelt, als dieser "normale" E39 wie festgeklebt an meinem Heck hing und ich ihn nicht abschütteln konnte. Hab ihn überholen lassen und angesehen, sah aber eben wie ein "normaler" E39 aus. Als er auf einen Rastplatz abfuhr bin ich hinterher. Dann fand ich heraus, daß der seinen M539 mit den normalen Bodyparts bestückt hatte. Die Auspuffanlage war eine Sonderanfertigung. Nur im Innenraum war alles M539 geblieben. Das hatte er machen lassen, da er oft geschäftlich in den Ostblock muß und ein M539 mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit über Nacht vom Parkplatz verschwinden würde. Mit der normalen Optik war der Wagen nicht ganz so gefährdet.



    Was die AMG-Zeichen angeht, so finde ich es besonders lächerlicht, wenn sich z.B. ein W201 mit dem AMG-Logo schmückt, welches aber das neue Logo ist (das mit den Rauten). Zu Zeiten des W201 gab es nur das alte AMG-Logo. Wenn, dann würde ich mir das alte Logo besorgen und draufkleben. Dann aber bitte auch an der richtigen Stelle und nicht womöglich auch noch schief :motz:. Solange wenigstens EIN Teil im Auto von AMG ist, kann ich mit dem Logo am Deckel auch "leben". Richtig blöd wird es erst, wenn dann zu dem AMG-Logo auch noch eine größere Motorbezeichnung dazukommt, als in wirklichkeit unter der Haube steckt :wand.


    *Gruß
    Thorsten
     
Thema:

BMW?s mit M an der Heckklappe

Die Seite wird geladen...

BMW?s mit M an der Heckklappe - Ähnliche Themen

  1. BMW K 1200 R

    BMW K 1200 R: Hallo, da ja hier auch einige Motorrad-Fahrer unterwegs sind, die sich vielleicht diese Saison was neues holen wollen oder jemanden kennen, der...
  2. Bye bye Kia Niro Hybrid - welcome BMW X3

    Bye bye Kia Niro Hybrid - welcome BMW X3: Hallo zusammen. Nun also mein vierter BMW - der Niro stand zur Disposition, der SL bleibt sowieso. Lange schon mobile.de im oberen Drittel der...
  3. Würdigung Dieter Zetsche - durch BMW.

    Würdigung Dieter Zetsche - durch BMW.: So geht Respekt ! [MEDIA]
  4. BMW Erfahrungsbericht BMW 740 xd

    Erfahrungsbericht BMW 740 xd: Hallo Mercedes Fans. Nach knapp 4000 Km im 7 er BMW muss ich schon sagen, die Bayern können auch sehr gute Autos bauen. Das hat schon Spass...
  5. BMW BMW 530 xd , Erfahrungsbericht

    BMW 530 xd , Erfahrungsbericht: BMW 530 xd Als ich fuhr nach Rostock hin, saß ich in nem 530 x mit Diesel drin. 258 PS die sind ganz gut, zum Überholen macht diese Zahl dir Mut....