böser unfall -- und nun?

Diskutiere böser unfall -- und nun? im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; das ist mir dieses wochende passiert: auf der autobahn fahre ich auf der überholspur mit ca. 150 km/h, im auto frau und kind. plötzlich fährt...

  1. demian

    demian

    Dabei seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    das ist mir dieses wochende passiert:
    auf der autobahn fahre ich auf der überholspur mit ca. 150 km/h, im auto frau und kind.
    plötzlich fährt derjenige, den ich gerade überhole auf meine spur. wir sind fast gleiche höhe - ich hatte keine chance. zwischen den anderen und der leitplanke bin ich ungefähr 25 m an der planke entlanggeholpert, die ganze zeit volle kraft auf die bremse getreten.
    glücklicherweise sind wir alle unverletzt geblieben - bis auf eine prellung an meiner schulter und einem gehörigen schreck.
    nach dem unfall sagt der andere, ich wollte ihn abdrängen. ist schon irre, er hatte nur an seiner linken seite eine ganzseitige beschädigung - bei mir sind es folgende:
    kotflügel vorne rechts, türen beide rechts, kotflügel hinten rechts,
    kotflügel vorne links, türen beide links, kotflügel hinten links, stoßstange vorne rechts (nur an der seite), stoßstange hinten, reifen vorne rechts geplatzt, beide spiegel weggeflogen, blinker ebenfalls. innen keine beschädigungen. daß wir die türen noch aufbekommen haben finde ich persönlich wahnsinnig. ich werde nie mehr andere autos als die mit dem stern fahren!!
    auto: w202, elegance mit wurzelholz, automatikgetriebe, sehr gut in schuß.
    wir waren auf dem direkten weg von meiner arbeit zu einem gebuchten wochenendausflug.
    polizei war da, unfallursache: spurwechsel des unfallgegners.
    das wochenende war somit natürlich versaut.
    ich bin unwahrscheinlich froh, daß wir alle lebend und gesund aus dem auto gekommen sind.
    und ich bin stinksauer, daß dieser unfall überhaupt passiert ist. erst recht, weil sich der unfallgegner mit keiner silbe erkundigt hat, wie es uns nach dem unfall ging.
    fragen:
    was kann ich dem unfallgegner bzw. seiner versicherung in rechnung stellen:
    mietwagen (wie lange)
    das gebuchte wochenende?
    kosten für neuzulassung/fahrzeugsuche?
    schmerzensgeld?
    telefonkosten?
    zählt das noch als arbeitsweg (war direkter weg von der arbeit ins hotel - interessiert mich wegen der steuer)
    wie würdet ihr in so einem fall vorgehen?
     
  2. #2 teddy7500, 22.10.2006
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das ist ein klarer Fall für den Rechtsanwalt. Da die Schuldfrage geklärt ist, übernimmt die gegnerische Versicherung auch diese Kosten.

    Versuch es nicht allein zu klären, dabei kannst du nur den kürzeren ziehen. :wink:
     
  3. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    231
    Auto:
    C220 CDI
    Verbrauch:
    Wird der Rechtsanwalt nicht auch von der gegnerischen Versicherung gezahlt bzw. muss bezahlt werden?
     
  4. #4 teddy7500, 22.10.2006
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ich weiss ja das du alles ausser Hochdeutsch kannst ;) , aber mal ne Frage. Hast du den Post gelesen, oder willst du mich veräppeln? Genau das steht doch da, das die Versicherung den Anwalt bezahlt. ?(
     
  5. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.089
    Zustimmungen:
    2.050
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    :verschieb
     
  6. Manu89

    Manu89

    Dabei seit:
    28.08.2005
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    231
    Auto:
    C220 CDI
    Verbrauch:
    Ups, dass hab ich dann wohl etwas zu schnell überflogen. *rot werd*
     
  7. #7 elTorito, 22.10.2006
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Arbeitweg zaehlt IMHO nur der Weg zwischen Arbeit und Wohnstätte. Frau und Kind sind von der Arbeit mit dir gefahren?

    Naja wie dem auch sei, ich würde auch direkt Anwalt mit beauftragen, un den Sachverhalt mit dem klaeren, der kann dir besser Sagen , was du geltend machen kannst und in welchen Punkten vorgehen, ausserdem zahlt den Anwalt die gegnerische Versicherung, Schuldfrage ist geklaert, also musst du nichts zahlen, ab zum Anwalt, damit der sich mit dem Kram rumstressen kann.
     
  8. demian

    demian

    Dabei seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    @el torito:
    direkter arbeitsweg ja, meine frau hat mich an der firma abgeholt und wir sind dann direkt auf die autobahn zum hotel gefahren.

    mit dem anwalt ist für mich im prinzip auch klar, da ich eh eine rechtsschutzversicherung habe und mir so keine direkten kosten entstehen werden.

    hätte ja sein können, daß sich jemand schon mal in einer ähnlichen situation befand und aus dem nähkästchen plaudern kann...
     
  9. #9 elTorito, 22.10.2006
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Die verlorene Zeit, den Ärger, den Stress.... wirst du nicht ersetzt bekommen.Arbeitsweg hin oder her, spielt in dem Fall IMHO keine Rolle, weil Unfall nicht selbstverschuldet.
     
  10. #10 Samson01, 22.10.2006
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Eben nicht.
    Wie elTorito schon geschrieben hat:
    als direkter Arbeitsweg zählt nur der direkte Weg von der Arbeitsstätte zur Wohnung oder umgekehrt ohne jedweglichen Umweg.
    Selbst einkaufen auf dem Nachhauseweg zählt als Unterbrechung.
    Warum hat wohl der Gesetzgeber die Definition "direkt" gewählt?
    Mit indirekten Grüssen
     
  11. #11 Scotchman, 22.10.2006
    Scotchman

    Scotchman

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Also aus eigener Erfahrung (stehe kurz vor meinem letzten Prüfung im zweiten jur. Staatsexamen, habe über ein Jahr in einer Anwaltskanzlei zivilrechtliche Mandate bearbeitet und werde auch nach dem Examen wohl in diese Richtung gehen):

    Der von Dir geschilderte Fall wird streitig werden. Der Unfallgegner wird voraussichtlich die Schuldfrage anders sehen als Du.
    Daher halte ich die Beauftragung eines Anwalts für dringend geboten, um die Sachverhaltsaufklärung in die richtigen Bahnen zu lenken. Als Pluspunkt für die Klärung der Schuldfrage scheint sich der Spurwechsel des Gegners zu erweisen. Denn beim Spurwechsel gelten besondere Sorgfaltsanforderungen. Die hat er wohl nicht beachtet.

    Zur eigentlichen Frage nach den erstattungsfähigen Posten (stark verkürzt):

    - Ersatz für die Beschädigungen am Fahrzeug. Berechnung nach Gutachten.
    - Ersatz der Kosten für Neuzulassung / Abmeldung Altfahrzeug.
    - Ersatz der Gutachterkosten.
    - Ersatz der Verbringungskosten.
    - Mietwagen / Nutzungsausfall (nach Gutachten)
    - Kostenpauschale für Deine Bemühungen.
    - ev. Schmerzensgeld für die immateriellen Schäden (Prellung etc.)

    Viele Grüße,

    Ulli
     
  12. #12 Cartman, 22.10.2006
    Cartman

    Cartman

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W123-280E BJ 1980 Passat 2.0 TDI BJ 2006 und Polo 1.9TDI 96KW BJ 2006
    der schaden in form des wochenendes ist auch zu bezahlen, da er ja nicht dort ankahm.

    war jedenfals bei ner freundin so.
     
  13. milano

    milano

    Dabei seit:
    09.04.2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Hallo demiam,
    ich freue mich dass Dir und Deine Familie nichts passiert ist! :tup ...und denk´daran, materielle Schaden kann man ersetzen, ...Menschenleben nie! ;(

    Hallo an alle,
    Ihr habt in Deutschland, auf Autobahnen, eine Richtgeschwindigkeit von 130km/h, wie sieht es aus wenn man, wie oben: -"Unfall passiert mit 150 km/h-" angibt; kann die gegnerische Versicherung, eventuell, Fahrlässigkeit vorwerfen und Teilschuld zugesprochen werden?

    Sollte man (bzw. soll demian) lieber die "150 km/h" nicht erwähnen?

    ...wegen die >20 km/h bleibt er, vielleicht, auf seine Schaden "sitzen"! 8o

    Wie argumentieren die "Juristen" unter uns? ;)

    Ciao! :wink:
    Duilio
     
  14. ucki

    ucki

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    w202 C180
    Also unsere Richtgeschwindigkeit ist mir beim Lesen dieses Threads gar nicht in Erinnerung gekommen. Aber du hast vermutlich Recht. Jedenfalls ist sowas aus der Fahrschule hängen geblieben: Man darf zwar schneller, muss dann aber damit rechnen im Falle eines Falles eine Teilschuld zu erhalten.

    Wenn die Polizei bzw derjenige, der den Unfall selbst begutachtet/vermessen hat, nicht sowieso schon eine Unfallgeschwindigkeit angegeben hat, sollte man die 150 km/h vielleicht nicht unbedingt erwähnen ;)

    [edit]
    Das sagt übrigens wikipedia:
    Richtgeschwindigkeit – Wikipedia
    [/edit]
     
  15. #15 Scotchman, 23.10.2006
    Scotchman

    Scotchman

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich ist das richtig.

    Wegen Überschreitung der Richtgeschwindigkeitkeit kommt eine Quotelung bezüglich der Schuldfrage in Betracht - auch wenn dem Fahrer sonst kein Fehlverhalten vorzuwerfen ist.

    Die Urteile, die die Rechtsprechung zu dem Thema hergibt, haben aber meist einen anderen Sachverhalt zum Gegenstand. Da fährt jemand mit 200 km/h auf der linken Spur und es zieht jemand knapp davor raus, so dass ein Bremsen unmöglich ist.

    Hier liegt aber nur eine geringfügige Überschreitung der Richtgeschwindigkeit vor. Und der Unfallgegner ist rausgezogen, als er direkt daneben war. Er hat ihn also "abgeschossen". Da kommt es auf die vom Themenstarter gefahrene Geschwindgkeit kaum an bei der Frage nach der Verursachung...

    Aber in der Tat könnte hier ein Streitpunkt bei der Regulierung entstehen...

    Viele Grüße,

    Ulli
     
  16. #16 cade124, 23.10.2006
    cade124

    cade124

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo demiam,

    Glück gehabt, daß ihr alle unbeschadet davongekommen seid - gut so! und Blech läßt sich immer ersetzen...

    Du bist ja Rechtschutzversichert, also achte darauf, daß Du einen wirklichen Speezialisten für Verkehrsrechtschutz bzw. einen für Unfallschutz bekommst.
    Aus eigener Familienerfahrung kann ich Dir nur zum Besten, den Du bekommen kannst raten, der kennt sich dann auch in ALLEN Punkten aus !

    Viel Erfolg

    Gruß Carsten
     
  17. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    Eben nicht irgendeinen, der trompetet, dass "das zu 100% für uns" ausgeht.

    Solche "Experten" würde ich gleich aussortieren. Fachanwalt, auch wenn es länger dauert als bei einem vom Hinterhof.

    Alles schon gehabt. Und Vorsicht mit Verkehrsclub - Anwälten. Die haben es meist nötig ... :rolleyes:

    Bei mir war es so, dass der sogar den (negativ eingestellten) Zeugen als Mandanten in einer anderen Sache hatte. Was ich aber erst später feststellte.

    Such Dir was Ordentliches ...
     
  18. demian

    demian

    Dabei seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    @all:
    vielen dank für die meinungen...

    ich denke auch, jetzt ist der anwalt dran, sein geld zu verdienen... :P

    ärgerlich ist nur, daß ich jetzt wahrscheinlich ein anderes auto suchen muß. es sei denn, es stellt sich heraus, daß es kein wirtschaftlicher totalschaden war.
    würdet ihr so einen schaden reparieren lassen?

    demian
     
  19. #19 teddy7500, 23.10.2006
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    586
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Ich kann Eggett nur Recht geben. Kenne einen Fall von einem ADAC Anwalt, der den Schaden Reguliert, aber nie an den Klienten ausgezahlt hat.

    Zum Überschreiten der Richtgeschwindigket. Soweit ich weiss wird dort nicht von Teilschuld gesprochen, sondern davon, das ein entstandener schaden, geringerwertig abgerechnet wird, mit der Begründung das der Schaden bei Richtgeschwindigkeit geringer gewesen wäre. :wink:
     
  20. eggett

    eggett

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    7.592
    Zustimmungen:
    3
    @ demian

    stell einfach mal ein paar Fotos (maximal 600x800) ein, dann können Dir das die Experten hier vielleicht beantworten.
     
Thema:

böser unfall -- und nun?

Die Seite wird geladen...

böser unfall -- und nun? - Ähnliche Themen

  1. SL mit Bose System, BO1150, APS BT-2

    SL mit Bose System, BO1150, APS BT-2: Heho, irgendwie finde ich im Internet kaum Infos zu meinem Schätzchen. Ich habe einen SL mit einem verbauten Autoradio von Bosch, APS BT-2 und dem...
  2. Bose verstärker.

    Bose verstärker.: Hallo! Ich brauche mal eure hilfe. Ich suche den Verstärker von bose beim Cl203 kompressor weis nicht wo ich den finde.Subwoofer habe ich in...
  3. Becker Mexico mit Bose Verstärker auf neues Radio umrüsten

    Becker Mexico mit Bose Verstärker auf neues Radio umrüsten: Hallo Leute Ein Bekannter von mir hat einen W140 mit Bose System und nem Becker Mexico 2000. Nun möchte er gerne ein Radio mit normalem DIN...
  4. W209 Bose Endstufe

    W209 Bose Endstufe: Schönen guten morgen zusammen. Folgendes und zwar habe ich ein Problem mit meinem soudsystem im w209 zuerst kam das Problem im Display des Asp 50...
  5. CLA 250 Sport 4m SB -Unfall und hin...

    CLA 250 Sport 4m SB -Unfall und hin...: Dann will ich auch mal kurz den Ersatz-Kombi vorstellen: CLA 250 Sport 4Matic Shooting Brake aus 6.16 mit ~32.000km, 218 PS, mountaingrau metallic...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden