Brabus E V12 im Sommer diesen Jahres

Diskutiere Brabus E V12 im Sommer diesen Jahres im Studien und Conceptcars Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Was haltet ihr von dem neuen Brabus E V12 der im Sommer diesen Jahres auf den Markt kommen soll? Hier die Eckdaten: -Zwölfzylinder-Biturbo...

  1. #1 SLR 2003, 08.05.2003
    SLR 2003

    SLR 2003

    Dabei seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Was haltet ihr von dem neuen Brabus E V12 der im Sommer diesen Jahres auf den Markt kommen soll?

    Hier die Eckdaten:

    -Zwölfzylinder-Biturbo Triebwerk
    -640 PS/471 KW
    -V/max: 340 km/h

    Weitere Info bald unter: BRABUS
     
  2. Emp

    Emp

    Dabei seit:
    11.04.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    -
    Ich weiß was ich zwangsläufig davon halte: Abstand. Der ist nämlich viel schneller als ich :(

    Aber wenn ich da mal drinsäße müsste man mich rausoperieren :P
     
  3. #3 MaximaQx2.0V6, 23.03.2004
    MaximaQx2.0V6

    MaximaQx2.0V6

    Dabei seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    geht mir genau so....
    fond des is so n abartiges car da geht nix mehr....
    aber leider wirds wohl für immer n traum bleibn....
     
  4. #4 spookie, 24.03.2004
    spookie

    spookie Guest

    Wieso Sommer diesen Jahres? Hier der offizielle Pressebericht von Brabus:

    ---------------

    Weltpremiere auf der IAA 2003:
    BRABUS E V12 mit 640 PS / 471 kW, 1.026 Nm und 340 km/h
    Weltpremiere auf der IAA 2003 in Frankfurt/Main: Der BRABUS E V12 feiert auf der wichtigsten Automobilausstellung des Jahres seine Weltpremiere. Die Hochleistungslimousine, die von einem 640 PS / 471 kW starken Zwölfzylinder-Biturbo Triebwerk angetrieben wird, gehört mit einer elektronisch auf 340 km/h begrenzten Höchstgeschwindigkeit zu den schnellsten Automobilen der Welt. Im Herbst 2003 startet BRABUS die Kleinserienproduktion des 298.000 Euro teuren Viersitzers, der auf der aktuellen Mercedes E-Klasse der Modellreihe W 211 basiert.

    Der neue BRABUS E V12 hat einen legendären Vorgänger, der eine neue Leistungsdimension für sportliche Limousinen eröffnete: Im Oktober 1996 zog der erste BRABUS E V12, der auf Basis der E-Klasse der Baureihe W/S 210 gebaut wurde, mit einer elektronisch auf 330 km/h begrenzten Höchstgeschwindigkeit als „Schnellste Limousine der Welt" ins Guinness Buch der Rekorde ein.

    Der BRABUS E V12 des Modelljahrs 2004 wird von einem BRABUS SV 12 Hubraummotor angetrieben, der in präziser Feinarbeit in den modifizierten Motorraum der E-Klasse implantiert wird.

    Der Hubraum des Zwölfzylinder-Biturbo Triebwerks, das normalerweise die aktuellen Mercedes 600 Modelle antreibt, wird durch die Installation einer aus dem Vollen gefräste Spezialkurbelwelle, feingewuchteter Pleuel und Kolben mit größerem Durchmesser sowie der entsprechenden Erweiterung der Zylinderbohrungen von normal 5,5 auf 6,3 Liter Hubraum erweitert. Zusätzlich wird der BRABUS Motor mit Sportnockenwellen, fein bearbeiteten Zylinderköpfen, einer Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit Sport-Metallkatalysatoren und vier Endrohren sowie einer neu programmierten Motorelektronik aufgerüstet.

    Damit leistet das Triebwerk des BRABUS E V12 enorme 640 PS / 471 kW bei 5.100 U/min und ein noch eindrucksvolleres maximales Drehmoment von 1.026 Nm, das bereits ab 1.750 Touren verfügbar ist.

    Damit erreicht der neue BRABUS E V12 Fahrleistungen, die die Limousine auf das Niveau der schnellsten Sportwagen der Welt bringen: 4,2 Sekunden von 0 - 100 km/h, 12,9 Sekunden von 0 - 200 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h sind die wichtigsten Fahrleistungsdaten dieser exklusiven Hochleistungslimousine.


    Bei solch hohen Leistungswerten ist eine optimale Schmierung besonders wichtig. Deshalb werden das Triebwerk, das spezielle Fünfgang-Automatikgetriebe und das BRABUS Hinterachs-Sperrdferenzial mit Schmierstoffen von BRABUS Technologiepartner ARAL betrieben.

    Die hohen Fahrleistungen machen die Verwendung von speziellen Pneus notwendig: BRABUS Technologiepartner Michelin liefert die exklusive Bereifung für dieses Auto: Auf den mehrteiligen BRABUS Monoblock VI Leichtmetallrädern der Dimensionen 8.5Jx19 auf der Vorderachse und 9.5Jx19 hinten werden Michelin Hochleistungsreifen der Größen 255/35 ZR 19 vorne in Kombination mit 285/30 ZR 19 auf der Hinterachse gefahren.

    Das luftgefederte Fahrwerk des BRABUS E V12 ist sportlich-komfortabel abgestimmt und gegenüber dem Basisauto um ca. 20 Millimeter tiefergelegt. Die BRABUS Sportstabilisatoren unterstützen das sportliche Handling mit hohen Sicherheitsreserven und hohem Fahrkomfort.

    Selbstverständlich rüstet BRABUS den neuen E V12 mit einer speziellen Hochleistungsbremsanlage aus. Das System, das auf das elektro-hydraulische SBC Bremssystem der E-Klasse abgestimmt ist, besteht aus 375 Millimeter großen Keramikscheiben und 12-Kolben-Aluminiumsätteln an der Vorderachse und 6-Kolben-Bremszangen und 355 Millimeter großen, gelochten und innenbelüfteten Stahlscheiben hinten.

    Bei den extrem hohen Geschwindigkeiten, die der neue BRABUS E V12 mühelos realisiert, ist die Aerodynamik von elementarer Bedeutung, weshalb BRABUS mit dem E V12 umfangreiche Tests im Windkanal unternahm: Der BRABUS Frontstoßfänger mit integriertem Spoiler und zusätzlicher Carbon-Lippe besticht nicht nur durch seine aufregende Optik. Er verringert auch den Auftrieb an der Vorderachse und verbessert damit die Fahrstabilität bei hohem Tempo. Als aerodynamisches Pendant am Heck wurde die BRABUS Spoilerlippe für den Kofferraumdeckel entwickelt, die bei hohen Geschwindigkeiten Abtrieb erzeugt.

    Die BRABUS Seitenschweller lassen die exklusive Limousine tiefer und gestreckter wirken und besitzen darüber hinaus ein interessantes Feature: Durch einen Druck auf die Fernbedienung des Fahrzeugs oder durch das Ziehen der Türgriffe werden die an der Unterseite integrierten Einstiegsleuchten aktiviert. So wird der Boden seitlich neben dem Fahrzeug beleuchtet, womit das Ein- und Aussteigen noch sicherer wird.

    Die markant geformte BRABUS Heckschürze rundet das sportlich-elegante Karosseriedesign des E V12 harmonisch ab.

    Ein besonderes Ambiente herrscht im Cockpit des BRABUS E V12: Der Viertürer ist mit einer exklusiven BRABUS Volllederausstattung in einer Kombination aus besonders weichem und dennoch strapazierfähigem BRABUS Mastik Leder und Alcantara ausgestattet.

    Echt-Carbon Einlagen an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen schaffen ein sportliches Ambiente. Zusätzlich kann die Limousine mit einem State-of-the-Art BRABUS Multimedia-Konzept mit DVD-Player und LCD-Monitoren, die in die Kopfstützen integriert werden, ausgerüstet werden.

    Bilder vom E V12
     
  5. #5 Daniel 7, 10.11.2004
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.420
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    mal ne frage zum alten E v12: Hatte der eigentlich auch Turbolader? Wenn ja, wieviele?
     
  6. wahliP

    wahliP

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 350 CDI Avantgarde
    Nein, der alte EV12 hatte keine Turbolader. Der hatte noch den 12-Zylinder aus dem W140 drin. Also vom Vorgänger der jetzigen S-Klasse.
    Der wurde auf 7.3L aufgebohrt, dazu die klassischen Tunningmaßnahmen und fertig. Der hatte auch "nur 582PS.

    Finde aber nen 12 Zylinder in ner E-Klasse schon gut übertrieben, wo man doch die Masse eines 8-Zylinders in Kurven in der E-Klasse spürt.
     
  7. #7 Daniel 7, 10.11.2004
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.420
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Wow, 582 PS ohne Turbo - wieviel PS wären wohl ohne turbos drin? Geht das überhaupt? Oder wäre ein Turbo bei so einem Motor nicht mehr drin?

    noch ne Frage: Kriegt die M-Klasse auch den neuen V12? Den alten V12 mit 580 PS gabs ja....
     
  8. #8 AMG-Rulez, 10.11.2004
    AMG-Rulez

    AMG-Rulez Guest

    Mit Turbo meinst du? na reichlich - das geht doch sehr weit 800ps wären sicher möglich. Siehe Hennessy Viper mit 8liter Hubraum und Turbos hat über 1000ps wenn ich mich nicht irre. Also es ist auf jeden Fall möglich. Mit der M Klasse weiß ichs nicht aber das wäre ja ein feines Gegenstück zum 710PS Cayenne von Gemballa.
     
  9. wahliP

    wahliP

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 350 CDI Avantgarde
    Tjaja, das Du Dich da nicht mal täuscht AMG-rulez! Les hier:

    Basismotor: Mercedes Benz 12-Zylinder 6,0-Ltr.
    Einbaulage: Mittelmotor
    Anordnung: V-Motor 60 Grad
    Hubraum: 5987 ccm
    Bohrung x Hub: 98,0 x 80,2
    Verdichtungsverhältnis: 8,5 : 1
    Ventile 4 pro Zylinder
    Aufladung: 2 Spezial KKK-Turbolader K27
    Ladeluftkühlung: 2 Luft-Luft Ladeluftkühler
    Schmierung: Trockensumpfschmierung
    Kühlung: Wasser

    Leistung in PS (Variabel):
    bei 0,85 bar Ladedruck: 1000 PS bei 6300 U/min
    bei 1,20 bar Ladedruck: 1200 PS bei 6300 U/min

    Max. Drehmoment:
    bei 0,85 bar Ladedruck: 1100 NM bei 3400 U/min
    bei 1,20 bar Ladedruck: 1320 NM bei 3400 U/min

    Beschleunigung:
    0-100 in 3,8 Sek.
    0-200 in 7,8 Sek.

    Höchstgeschwindigkeit:
    V-Max. bis 400 km/h je nach Übersetzung


    Uiuiui, heisses Eisen. Nachzulesen bei Lotec GmbH - Hightec by Lotec Das Auto heisst "Sirius" und ist unter "Prototypen" zu finden.
     
  10. #10 AMG-Rulez, 10.11.2004
    AMG-Rulez

    AMG-Rulez Guest

    Wieso mich irrst - ich hab ja gemeint dass weit ÜBER 800PS gehen und dass das möglich sei - insofern decken sich unsere Aussagen. Wie auch immer aber der Sirius ist echt ein Monster - da sieht man wieder was man aus nem MB Motor rausholen kann.
     
  11. wahliP

    wahliP

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 350 CDI Avantgarde
    @AMG-Rulez
    Hm...zwischen 800 und 1200PS liegt zwar schon n bissl was aber, wenn Du das so gemeint hast, sind wir einer Meinung ;) :prost
     
  12. E290TD

    E290TD

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Also Freunde es ist auch möglich aus 4 Zylinder-Turbos 700 Ps zu machen, ohne irgendwelchen Lachgas-schnickschnack! Aus Reihen 6ern sind gerne 1000 Ps oh eanderen Sprit möglich und V8 und V12 naja föllig egal! ICh glaube aber das der neue Brabus Ev12 mehr als genug bestückt ist! mehr PS würden die Traktionsgrenze weit überschreiten, wenn sie nicht schon so überschritten ist!! Bei grösseren geschichten ist dann schon gerne Allrad nötig! Ausserdem wehr soll bei solch extremen LEistung den Sprit bezahlen um dann von Flensburg nach Croatien zu kommen muss man 9 mal Tanken oder wat ? 8) 8) 8)
    Durch Turbolader, bzw. grösseren Turboladern ist immer ALLES möglich, aber Turbolader ist beim BEnziner das UNWIRTSCHAFTLICHSTE Tuning, das es gibt! Aber das geilste!!


    mfg- OLe
     
  13. wahliP

    wahliP

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 350 CDI Avantgarde
    Da hast Du wohl recht mit deinen 1000PS 6-Zylindern, genauso auch mit überflüssigen Leistung eines EV12. JEDOCH ist es beeindruckend so etwas einigermaßen haltbar hinzubekommen und das zweifle ich bei deinem 1000PS 6-Zylinder stark an.
     
  14. E290TD

    E290TD

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Keineswegs! Die haltbarkeit ist gegeben, allerdings nur durch stärkste umbauten! (z.B Schmiedekolben, Titaniumpleul usw.)!
    Nur durch Turbolader ist nichts getann!!!!
    Es gibt ne Mänge Nissan GT-R Skylines die high end getunnt wurden, und so schon 30-50.000 km runter haben!
    Nix desto trotz im Nissan Skyline R34 Gt-R würden mir schon 400-600 reichen!

    1000 ey is schon bald dum darüber zu sprechen wer kann den sprit bezahlen??

    mfg- OLe
     
  15. wahliP

    wahliP

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    E 350 CDI Avantgarde
    Aja, stimmt, den Skyline kenn ich. An den hätt ich jetzt gar nicht gedacht.
    Naja, vom Spritverbrauch her ist das ja nicht bezahlbar. Da bewegste wahrscheinlich nen Cayenne Turbo noch billiger =)
     
  16. #16 Daniel 7, 11.11.2004
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.420
    Zustimmungen:
    2.549
    Auto:
    S202 C180, Renault Grand Espace 2.0 dCi
    Skyline, Supra, Evo, Subarus, das sind alles so bekannte Autos, die sich locker auf 600-700PS und mehr hochzüchten lassen. In Japan fahren davon jede menge rum, und die fahren nicht nur Rennen, sondern damit auch zur Arbeit.....alles eine frage des richtigen Tunings. Wie bereits von E290TD geschrieben, man muss den motor halt nur der Leistung anpassen. und der Spritverbrauch ist halt so eine Sache.In der AutoBild tuning war mal ein Bericht von einem Skyline mit 800PS, der auch im Alltag benutzt wurde. Soviel verbraucht hat der aber gar nicht. Wenn man ihn nicht fordert, verbrauchte der so um die 20L. Und da ein Großteil der Leistung ja durch die Turbolader erst kommt (welche bei diesem Skyline erst ab 6000 Umdrehungen richtig aktiv wurden), geht das auch noch. Der hohe Verbrauch kommt halt, wenn man mal Vollgas fährt. Dann dürfte man nicht weiter als 100KM kommen, selbst wenn man einen 100Liter-tank hat :prost
     
  17. E290TD

    E290TD

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Also Skyline Geschichtenim High-End bereich bewegt man erheblich Teurer als Cayenne Turbo 8) 8)

    So nun wirds aber langsam off Topic!

    mfg- OLe


    PS- bei Skyline GT-Rs (R32-34) ist eh das einzigste auto wo sehr hohe leistung ok ist halt wegen dem besten Strassenallrad der Welt!! Beim Toyota Supra hinegegen find ich es dum der hat dann solche starken Traktionsschwierigkeiten! Beim Skyline dreht fast garnichts durch es sei den es istn GT-S oder GT-ST ... die haben ja leider alle HEckantrieb und ein etwas anderen 6Zylinder!!
     
Thema:

Brabus E V12 im Sommer diesen Jahres

Die Seite wird geladen...

Brabus E V12 im Sommer diesen Jahres - Ähnliche Themen

  1. W209 brabus felgen

    W209 brabus felgen: Servus, Bin hier im Forum neu und wollte euch nach der Meinung fragen. Bin vor kurzem auf Brabus Monoblock VI felgen gestoßen und bin mir sehr...
  2. Ausbau Zigarettenanzünder am S 124 E 250 D

    Ausbau Zigarettenanzünder am S 124 E 250 D: Hallo Wer kann mir sagen wie Ich beim Ausbau des Zigarettenanzünders beim S 124 E 250 D ( Mopf 2)vorgehen muss ,ohne das da etwas kaputtgeht...
  3. 2005 S211 E 240 6-Gang zum E 320 umbauen

    2005 S211 E 240 6-Gang zum E 320 umbauen: Moin Leute. Mein Name ist Mike, ich bin seitens Hobby-KFZ eher in der US-Car Szene unterwegs aber wir bewegen als Daily zwei W211. Und der E240...
  4. E 430 Mopf: "ADS"- und "ESP OFF"-Schalter vertauscht?

    E 430 Mopf: "ADS"- und "ESP OFF"-Schalter vertauscht?: Hallo zusammen, seit einigen Monaten besitze ich einen E 430, Baujahr 2001, mit adaptivem Dämpfersystem. Leider scheint es so, dass die Schalter...
  5. 209 AHK fahrzeugspez. E-Satz C209 Steckersuche

    AHK fahrzeugspez. E-Satz C209 Steckersuche: Hallo zusammen, ich konnte im Forum leider noch nichts passendes finden. Ich möchte bei meinem C209 eine abnehmbare AHK von Westfalia mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden