Brauche mal einen Kaufratschlag E oder C Klasse

Diskutiere Brauche mal einen Kaufratschlag E oder C Klasse im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo Leute. Kinder sind aus dem Haus,mein Arbeitsplatz ist relativ gesichert und nur noch 12 Km weg. Motorräder sind gekauft. Jetzt kommt der...

  1. #1 Altermann, 04.12.2016
    Altermann

    Altermann

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.
    Kinder sind aus dem Haus,mein Arbeitsplatz ist relativ gesichert und nur noch 12 Km weg.
    Motorräder sind gekauft.
    Jetzt kommt der Wunschgedanke auf das Vernunftsauto (Micra) bei der nächsten größeren (dann den Wert übersteigenden Kosten )Reparatur (TÜV 3/2017) gegen eine Rentnerlimousine einzutauschen.
    Jetzt steh ich vor dem Wunschgedanken eine schöne E oder C Klasse oder einen Jaguar anzuschaffen.
    Versicherungstechnich ists mit 35% alles auszuhalten.
    Bauartbedingt ist ein Wunsch das die Rücksitze oder Teile davon umzulegen sind.
    Kombi oder Coupe also nicht allzu unmöglich
    Wäre halt schön wenn ich auch mal nen Teppich oder so transportieren kann.
    Automatik wäre auch endlich mal schön!
    Budget liegt bei 3000-4000 € VB.
    Nun zu meiner Bitte:
    Was habt Ihr an Erfahrungen gemacht? Worauf ist zu achten? Welche Typen kann ich direkt von der Liste streichen,
    Welcher kann oder hat Gas?
    Da ich von Motorrädern und Kunststoff mehr Ahnung als von Sternen habe bitte ich um ganz viel Input.
    Danke schon mal.
     
  2. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Für dieses Geld wird es schwierig, eine schöne E-Klasse zu bekommen. Hier kommt meines Erachtens nur die Baureihe W/S 203 in Frage. Diese ist naturgemäß bereits in die Jahre gekommen, aber auch abgesehen davon hatte einige Probleme. Da muss Du dich gut und ausführlich einlesen, unter anderem hier im Forum, worauf zu achten wäre. Meine persönliche Empfehlung wäre auf Mercedes zu verzichten und zum Beispiel einen weiteren Japaner zu kaufen - für das Geld kriegt man nur heruntergerittene Autos, die man nur dann fahren kann, wenn man selber dran schraubt. Als Beispiel wäre der User Player1 zu nennen. Da Du dich damit wohl nicht auskennest, scheidet das aus.
     
  3. #3 playaboy, 04.12.2016
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    117
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Für das geld am besten einen Guten w202 nehmen. Der kommt auch super mit gas klar.
     
  4. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Genau darin liegt die Schwierigkeit - einen guten zu finden. Mittlerweile gar nicht so einfach. Mit Gas habe ich es vergessen - wenn das Fahrzeug vom Vorbesitzer umgebaut wurde und das Auto ordentlich ohne Probleme läuft, dann kann man den nehmen. Ansonsten würde ich bei so einem alten Auto die Finger davon lassen. Keiner weiss, was damit in zwei Jahren ist - kann schnell weggeworfenes Geld werden.
     
  5. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    213
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Hallo Sven
    Ich hab meinen W210E vor zwei Jahren für 4500 euronen gekauft mit 126000km auf der Uhr. Mir war bekannt das Rost bei der Kutsche ein Problem sein könnte. War es bei mir aber nicht. Man muss sich vorher etwas einlesen und dann auf Suche gehen. Ich hab die Erfahrung gemacht das solche Autos aus Norddeutschland günstiger und besser sind als von anderswo. Warum das so ist ...keine Ahnung. Für meinen sind mir hier in München schon 7000 € geboten worden.
    Hier im Forum wirst mit einem W210 gern belächelt wenn nicht gar beleidigt das muss man einfach aushalten. Ansonsten ist das sicherlich ein Fahrzeug wie Du dir wünschst....und ins Budget passt er auch
    Gruß
    Heinz
     
    Altermann gefällt das.
  6. #6 playaboy, 04.12.2016
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    117
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Altermann und W210E gefällt das.
  7. #7 Sir Drift-a-lot, 04.12.2016
    Sir Drift-a-lot

    Sir Drift-a-lot

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    518
    Auto:
    BMW 328i E36, aktuell im Neuaufbau. Audi A3 1.8 und Mercedes C200 (BMW Ersatz)
    Hallo.

    (W=Limo, S=Kombi, Zahl ist die Baureihe bei Bedarf bitte kurz googeln)

    Diesel ist wohl generell nicht ratsam bei dir.


    Bei dem Budget würde Ich die E Klasse auch nicht nehmen. Reparaturkosten liegen höher und vom Rost her steht der in Frage kommende W/S210 fast immer nicht mehr schön da. Technische aber durchaus robust und kaufbar. Und der ultimative Transporter. Größer ist weder eine andere E Klasse, noch was anderes aus Europa. Musst du wissen, ob du das brauchst, ist aber heutzutage das größte Argument für ihn.

    W/S202 würde Ich für das Geld sicher keinen C180 nehmen. Das ist wirklich ein Schlaffi, der 200er auch. Ein größerer Motor steht dem Auto besser. Ich hab den C200 auch nur genommen weil es schnell, günstig und rostarm sein musste. Bei 4000€ sollte es schon was großes geben.

    W/S 203 ist wohl das ansprechendere Modell. Dort fühlt sich der 180er dank Kompressor auch schon kraftvoll genug an. Vor der Modellpflege 2003 mit einigen Kinderkrankheiten, daher bei dem Budget auch gut hin gucken.

    Automatik ist bei Mercedes kein Problem, haben eh die meisten und funktioniert gut.

    umklappbare Rückbank kann nicht jede Limo. Achte drauf ob es eine Armlehne hinten gibt, dann geht es auch klappen. Ist zumindest beim W202 so.



    Alternativ würde Ich mir noch einen BMW 5er E39 angucken. Auch sehr bequem, aber die flottere, hübschere, modernere und in dem Bauzeitraum bessere E Klasse, meiner Meinung nach. Hat auch seine Macken, rostet dir aber nicht so heftig unterm hintern weg.
    523i, 525i, 530i Automatik wirst du lieben.
    3er eher nicht, weil eher auf der sportlichen Seite.



    Wegen meiner Motorenempfehlungen:
    Ich weiß das du keine Rennen fahren willst. Aber etwas flotter als im Micra darf es ruhig sein.
    Mit dem C200 brauch Ich nirgends groß zum spontanen Überholen ansetzen. Das ist in meinem 328i schon eine andere Art Luxus, den Ich auf Dauer nicht missen möchte, Gas und vorbei ohne Qualen. Dazu merkt man im Stand nichtmal das er läuft, weil er nicht wirklich vibriert.
    Die 6 Zylinder sind schon was ganz anderes, grade in den Baujahren. Bei 4 Zylinder Saugern kommt nicht viel und die Mercedes sind noch ewig lang übersetzt, das es einem extra schlapp vor kommt. Ist zwar schön auf der Autobahn, weil er nicht so hoch dreht für Reisetempo, aber bäh.
    Die 180er Kompressor im W203 sind wieder voll ok. Mehr muss es gar nicht sein.




    Alles hier geschriebe ist meine Meinung, andere sehen es vielleicht anders. (wohl besonders den BMW Teil)
     
    Altermann gefällt das.
  8. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    213
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    mit dem BMW Teil hab ich seinerzeit auch geliebäugelt.....war aber keiner da und der Benz hat sich schneller in Position gebracht.
    An einem Freitag auf mobil gesehen...angerufen... noch da ....... Ticket nach Eutin gebucht.......angeschaut... pure Freude und Überraschung wg des Zustands. Gekauft und heim nach München. Total genussvolle Fahrt.
     
  9. #9 playaboy, 04.12.2016
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    117
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Ein w203 in dem Budget kann nur Vormopf sein. Davon kann man nur abraten ausser man hat lust auf ständige Elektronik probleme. Vom rost sind die teile auch nicht verschont.
    Wenn er bis jetzt mit nem Micra klar gekommen ist wird der C180 ne Rakete sein und das ding läuft ohne zicken.
     
  10. #10 Altermann, 04.12.2016
    Altermann

    Altermann

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Super Hinweise und Antworten bisher. Sehr interessante Tipps.
    Klar wäre ein große Motor was schöneres. Hatte ja "DAMALS" auch den 2.6 und 3.0 L B-Senator.
    Bin jetzt aber seit 2000 erst den 75 PS Accent und dann seit 2007 den Micra gefahren. Da könnte es allein von der Steigerung auf den 180er ein echter Meilenstein sein.
    Auch die Kosten könnten vielleicht ( nicht schlagen ) auf 2-3 K gesenkt werden. Nur im Gedanken halt erstmal... Will halt mal die Welt der Sterne erkunden und wenns was ist dann was besseres holen. Dann ist von dem Grundgedanken auch ein Stern mit 2 Jahren TÜV und MHD von 2 Jahren möglich. Und wenn er dann zu teuer in den Reparaturwartungen wird dann kommt er weg. Wenn mans so sieht kostet ein normaler Wagen mit Wertverlust usw. auch so ca. 1000 € im Jahr.
    Der Tipp mit der Armlehne gleich Durchreiche oder so war aber auch schon mal einer der besten Detailtipps.... Auf sowas achtet man sonst nicht.
     
  11. #11 stud_rer_nat, 04.12.2016
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    1.306
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Ehrlich, für Dein Budget bekommst Du nur Sterne aus der schlimmsten Daimler-Zeit, als die Qualität eher mit früheren Fiat zu vergleichen war...
    W202 bekommt man kaum noch Gute und die Technik ist teilweise schon sehr veraltet. VorMopf haben z.B. eine 4G-Automatik, Mopf rosten mehr...
    W203 VorMopf sind qualitativ auch mies, einen gescheiten Mopf bekommst Du für das Geld nicht
    W210 wohl der schlechteste Benz aller Zeiten
    W211 VorMopf eine Elektronikkatastrophe mit SBC-Bremse, ein guter Mopf nicht im Budget...

    Bei Deinen Strecken würde ich auch keinen Gasumbau nehmen: eine Fehlerquelle mehr die Nerven kosten kann, gerade bei einem alten Auto

    Außer einen W211 hatte ich alle genannten, sowohl als Gas, Benzin und Diesel... Deshalb fahre ich jetzt keinen Benz mehr... ;)

    @W210: 7.000 € ... der war gut... =)
     
    dimm25 gefällt das.
  12. #12 Altermann, 04.12.2016
    Altermann

    Altermann

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    In auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/ der W210 Test von 2015 liest sich aber nicht alles schlecht!
    Trifft aber nicht schlecht den Gedanken den ich ein bisserl auch ja schon hatte:
    Zitat:
    Mit Unterstützung von Daimler-Benz hatte sie herausgefunden, dass Ausscheidungen eines Bakterienstammes die Eigenschaften des Lacks verändern können. Je nachdem, wann neuer Lack angeliefert worden war und wann welches Karosserieteil lackiert wurde, war Korrosion nicht zu verhindern – oder auch kein Thema.

    Der Blick auf den heutigen W210-Bestand bestätigt das: Es gibt zahlreiche E-Klassen, die nicht oder allenfalls nur so viel und dort rosten, wie man es einem Auto in diesem Alter gestatten kann. Einige wenige, die noch nicht den Weg des Bloß-weg-damit-Exports gegangen sind, gammeln rostbraun an den unmöglichsten Stellen ihrem nahen Ende entgegen – perfekte Winterkarren für Motorradfahrer oder Verbrauchsautos für jene, die nur mit 14 Monaten Rest-TÜV billig mobil sein oder ein Häuschen bauen wollen.
     
  13. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Dann zeig mir gerne, wo man diese zahlreiche rostfreie E-Klassen findet. Auf den Straßen sehe ich ausschliesslich die rostenden W/S210. Du muss wissen, was Du mit deinem Geld anstellst. Starte doch eine Suche auf mobile.de und schaue Dir 10 Fahrzeuge in deiner Nähe, die in Frage kommen, dann kannst Du Dir deine eigene Meinung bilden. Ich persönlich würde es mir nicht antun. Den Vorschlag mit einem BMW finde ich gar nicht schlecht. Obwohl da kenne ich mich nicht aus und daher nicht sagen kann, ob doch irgendwelche bekannte Probleme existieren.
     
    stud_rer_nat gefällt das.
  14. #14 stud_rer_nat, 04.12.2016
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    1.306
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Wenn Du noch einen Guten 210er findest, sicher keine ganz schlechte Wahl. Mechanisch auf Mercedes-Niveau. Die alte Rostbeule von meinen Eltern (mittlerweile nur noch Drittfahrzeug - kommt nächstes Jahr weg) hat knapp 300.000 km runter mit dem ersten Motor (220 CDI), Automatik, Turbo. Wird aber nur noch von Spachtel und Lack aus der Sprühdose zusammengehalten, die Achse war schon durchgefault und einige Federn gebrochen.
     
  15. #15 Altermann, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    Altermann

    Altermann

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Deswegen ja auch meine Bitte um Tipps. Will mich ja nur vorbereiten und nicht auf einmal da stehen. Bei 3k wird die Kutsche eh zur Werke meines Vertrauens gebracht bei der Probefahrt,oder wenns weiter weg ist dann zum TÜV oder so zwecks Begutachtung. Werde ich eh nur machen wenn ich bauchgefühlstechnisch gut dabei bin.Der Fuffi plus minus ists wert.
    Z.B : xxx.autoscout24.de/classified/299713274?asrc=fa|as
    was wäre auf dem ersten Blick falsch daran?
     
  16. #16 stud_rer_nat, 04.12.2016
    stud_rer_nat

    stud_rer_nat

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    1.306
    Auto:
    2015er Citroen C5 Tourer HDI 200 Exclusive & 2018er Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit & 2016er Dodge Challenger R/T 5,7l Hemi :-) & 1997er Mercedes-Benz C180 Classic
    Versteh mich nicht falsch, aber was erwartest Du denn wirklich für 3.000 €...!? Solche Käufer kann ich ehrlich gesagt leiden. Wollen ein Auto kaufen, dass ca. min. 15 Jahre alt ist und noch 10% des Neupreises kostet, aber dann einen riesen Aufriss veranstalten und zum TÜV fahren, Gutachten machen lassen, etc.p.p. und dann rumfeilschen. Solche Anfragen hatte ich auch schon und habe dankend abgelehnt. Am besten noch 1/2 Tag Urlaub nehmen müssen, damit man für den alten Hobel mit zum TÜV kommen kann...
    Sei froh wenn Du für den schmalen Kurs überhaupt ein Auto mit frischem TÜV bekommst...
    Ich sage es ungern, aber für das Budget bekommst Du sicher mit einem Asiate (Kia, Hyundai, etc.) mehr Auto für's Geld. Auch wenn's da schon sehr knapp wird. Bei einem Benz wird's gewollt, aber nicht gekonnt...
     
  17. #17 Altermann, 04.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2016
    Altermann

    Altermann

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich versteh das nicht falsch. Aber Punkt 1: Was hab ich von feilschen gesagt? VB ist trotzdem ein VB das man sich auf Augenhöhe in der Mitte irgendwo trifft. Ich rede nur von einer NORMALEN Gebrauchtwagenbegutachtung ob da nicht was faules ist was mir alles verdirbt.
    In deinen Worten lese ich das ich mir mir (auch wenns in deinen Augen nur 3000 roundabout sind ) alles andrehen lassen muss ?
    Wieso darf ich ein Fahrzeug nicht durchchecken lassen wenn ich keine Ahnung oder weniger Ahnung habe? Ich weiß das ich mit 3000 keine Neuwagenqualität bekomme. Kratzer ,Flugrost und und und ist doch alles okay. Aber muss ich versteckte große Mängel die den TÜV nur mit Kohle oder Beziehungen passiert haben denn dulden oder von vorne rein akzeptieren?
     
  18. Seppo

    Seppo

    Dabei seit:
    15.07.2011
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    17
    Für das Geld wäre ein clk 208 230K Modell am besten. Die haben zwar auch Rost, aber die Wahrscheinlichkeit einen rostfreien zu finden ist größer als beim 210 oder 202 Mopf. der Motor ist gasfest und meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Aggregat. Ich habe selbst einen gefahren inklusive Gas und ihn mit 263tkm abgegeben. Er hatte Rost, (kotflügel, Radläufe , Türen unten, war aber technisch in einem sehr gutem Zustand. Die ClKs sind sehr tief im Kurs, kauf bloß keinen 200 ohne Kompressor der macht keinen Spaß und kostet das selbe an Unterhalt wie ein 200K bzw 230K (Steuer etwas mehr)
     
  19. dimm25

    dimm25

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    1.968
    Zustimmungen:
    258
    Auto:
    C208 430 (ex), W211 500 (MOPF) und A207 500 (MOPF)
    Wenn Du wie Du selber schreibst keine oder weiniger Ahnung hast, dann ist so ein altes Auto die falsche Wahl. Natürlich kann man ein Auto vom TÜVler begutachten lassen. Was passiert aber wenn er sagt - nee, der ist schlecht? Fährst Du dann mit dem nächsten vorbei? Wie oft willst Du es wiederholen?
    Wie ich schon geschrieben habe - solche Autos sind für die Leute, die viel Ahnung haben und selber daran schrauben können.
    Zum Thema Rost - ich glaube Du hast es nicht ganz verstanden. Es geht nicht um ein Bisschen Flugrost, sondern um komplette Durchrostung von Karosserieteilen aber auch von Fahrwerkteilen und Bremsleitungen. Um die neuen Bremsleitungen zu verlegen muss zum Beispiel die Hinterachse runter. Was das kostet, bzw. wie viel Arbeit das ist, kannst Du Dir ja denken.
    Ich kann es nur noch ein Mal empfehlen - such Dir in der Nähe 10 Autos, die deiner Meinung nach passen und schaue Dir diese an. Dann hast ein wenig Ahnung, was Du bekommen kannst.
     
    Jupp und stud_rer_nat gefällt das.
  20. #20 Altermann, 04.12.2016
    Altermann

    Altermann

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auch ein guter Ratschlag,dann eben auch die Zeit nutzen mich noch schlauer zu machen.
    Karosserierost interessiert mich bis zu einem gewissen Punkt eh nicht ,ausser wenn ein silberner Wagen fast schon grau vom Grundieren ist oder rot vom Rost-
    Und jetzt mal ehrlich: Wenn der Wagen 16-24 Monate TÜV hat: Wie viele gibt es die nur durchgewunken wurden? Zumeist ist der TÜV schon zuverlässig!
    Kleinigkeiten können ja selbst ereldigt werden. Mach ich an den Motorrädern ja auch!
    CLK? Gibts da ad hoc noch Tipps?
     
Thema: Brauche mal einen Kaufratschlag E oder C Klasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlüssel mercedes c-klasse s204 verlegt zu Hause und findet nicht

    ,
  2. w205 rost

Die Seite wird geladen...

Brauche mal einen Kaufratschlag E oder C Klasse - Ähnliche Themen

  1. Russpatikelfilter nachrüsten C 220 CDI BJ 2001 W 203 143 PS

    Russpatikelfilter nachrüsten C 220 CDI BJ 2001 W 203 143 PS: Wehr kann uns weiterhelfen. Mein Enkel hat sich ein C 220 CDI W203 Bj 2001 gekauft. Hat nicht nach der Umweltplakete geachtet. Er ist...
  2. C-klasse 2010 w204 Musik

    C-klasse 2010 w204 Musik: Hy ich hab ein C-Klasse w204 bj2010 Ich wollte von meinem Handy musik abspielen. Habe mir dazu ein Aux kabel besorgt und im Handschuhfach ist ein...
  3. V-Klasse und die singende Hinterachsbremse

    V-Klasse und die singende Hinterachsbremse: AUTOHold und Feststellbremse ca. 20 cm Seilzug und Kunststoff der Übeltäter? 2 x 17,22 € sind bei der V-Klasse einer sehr hohen Belastung...
  4. Steuer-kette bei 651.921 C 220 d 170 PS

    Steuer-kette bei 651.921 C 220 d 170 PS: Welche Laufleistungen wurden bisher erreicht, mit oder / ohne Probleme. Zeigt dieser Motor diesbezüglich auch Schwächen.
  5. Sporadische Geräusche asu dem Antriebsstrang W202 C 180 Bj. 1999 Schalter

    Sporadische Geräusche asu dem Antriebsstrang W202 C 180 Bj. 1999 Schalter: Hallo, hier der Versuch von euch ein paar Ideen oder Ratschläge zu bekommen, wie ich das Problem eingrenzen kann. Problem nur insofern, dass es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden