Bremmscheiben und Bel?ge wehseln ???

Diskutiere Bremmscheiben und Bel?ge wehseln ??? im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Möchte mir die Zimmermann Bremscheiben vorne und hinten Wehseln !! habe schon nachgeschaut ist ja ein Imbus um die Scheibe zu lösen oder ? könnte...

  1. MCXAMG

    MCXAMG

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Möchte mir die Zimmermann Bremscheiben vorne und hinten Wehseln !!
    habe schon nachgeschaut ist ja ein Imbus um die Scheibe zu lösen oder ?

    könnte mir vieleicht jemand genauer erklären wie ich die Scheiben und Beläge wechsel ?? muss da der Bremmsattel abmontiert werden ???
     
  2. Mannny

    Mannny

    Dabei seit:
    05.08.2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    43
    Auto:
    2007 C 230 Sport
  3. #3 Chester, 12.01.2005
    Chester

    Chester

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C-180 Sport
    Hmmmzzzzzz
    Magst du net lieber wen fragen der es dir zeigt wie es geht ?
    Weil neja, wenn es so etwas wie z.b. Stossfänger oder so wäre ist es halb so wild. Aber Bremsen sind so ne Sache für sich, wenn du etwas falsch machst, kann es sein das du net mehr richtig bremsen kannst! Hör dich lieber um wie dir Tips zu holen , denn einer der es vormacht ist durch keine beschreibung zu ersetzen!
     
  4. Haetni

    Haetni

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mercedes-Benz C180 Esprit
    Verbrauch:
    An den Bremsen würd ich mich auch nicht zu schaffen machen.

    Es gibt da sehr viel zu wissen darüber. Auch hat da jeder Meister seine Erfahrungen. Auch richtig geschmiert werden müssen sie und das macht nicht jeder gleich!

    Ich hab zum glück zwei Meisterfreunde die mir diese Arbeiten zu sehr günstigen konditionen machen. Das nächste mal werde ich auch zuschauen. Aber sonst lass ich die Finger von! :]
     
  5. #5 anolen1, 23.02.2005
    anolen1

    anolen1 Guest

    geht ganz einfach, aber am besten einen dabei haben der sich auskennt.

    Aber jetzt zum aufschreiben. Räder runter, linke seite dann lenkrad rechts und umgekehrt. Normalen schlussel auf 13 es sind nur zwei schrauben. Danach Belege etwas lockern und rausziehen, nicht vergessen die Bremszylinder wieder einzupressen, weil die neuen Belege ja "etwas breiter sind". Die Bremsscheibe ist glaube ich nur mit einer Schraube befestigt. Danach im umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbaen.
    Wichtig!!! Nicht vergessen die kleinen Aluminiumteie die bei den neuen Belegen mitdabei sind.

    Viel Erfolg.
     
  6. #6 huherzog, 23.02.2005
    huherzog

    huherzog

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Wieder einer, der mit seinem und dem Leben anderer leichtsinnigerweise spielt.
    Hoffe nur, dass man zur Besinnung kommt und solche Arbeiten nur ausführt, wenn man Ahnung davon hat oder einem Fachmann überlässt.
     
  7. B3nz0r

    B3nz0r Guest

    hmmm ich bin zwar selber mechaniker aber man sollte schon gewisse ahnung haben den um die scheibe zu lösen muss da bremssattel runter und da müssen ebenfalls neue schrauben rein und mit einem drehmomentschlüssel auf 120 NM gesichert werden!!!!!!!!!!!!!!!die kleine schraube an da scheibe mit gefühl anziehen nicht anziehen wien hufschmied denn wenn se abreist dann viel spaß :wink:

    Wie heisst als ein Benz in ne schlucht geflogen ist "Schwarzarbeit ist schwer zu bremsen" :D
     
  8. SKone

    SKone

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0

    kleine Ergänzung:

    Faust- und Festsattel VA -> 115Nm

    Festsattel HA -> 55Nm

    Bremsscheibe -> 10Nm

    Schrauben IMMER erneuern da microverkapselt!!!
     
  9. #9 spookie, 24.02.2005
    spookie

    spookie Guest

    Ich möchte nicht vor Dir fahren, Du sparst an der falschen Stelle, geh zu einer freien Werkstatt, halbe Stunde und das ist gewechselt und vor allem fachmännisch. Für sowas geht man nicht zum Händler.
     
  10. Big R

    Big R

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes E320 Coupé Bj.1993
    Verbrauch:
    Also ich weiss nicht.
    Bremsscheiben und -Beläge wechseln ist jetzt nicht wirklich ein Problem!

    Nur das erste mal würde ich mir auf jeden Fall jemanden dazu holen, der es kann, aber sonst - ist echt kein Hexenwerk. Ich mach das schon immer selber.
     
  11. #11 SilenceX, 25.02.2005
    SilenceX

    SilenceX

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ich mache das auch schon ewig selbst. Aber es stimmt schon. Man muss es sich zeigen lassen und wissen was man tut. Es ist kein Problem, das selbst fachmännisch zu machen. Ganz sinnvoll nen MB-Meister privat zu kennen :-]

    Ganz wichtig: Nach dem Wechseln, erst ein paar mal im Stand bremsen um den Bremsdruck wieder aufzubauen. Mein Nachbar hat das mal vergessen und ist danach über seinen Gartenbusch gefahren :-)
     
  12. #12 ulli1969, 25.02.2005
    ulli1969

    ulli1969

    Dabei seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Jagdpanther
    Sehr wichtig: Die Scheiben vorher mit Benzin oder Bremsenreiniger sehr gründlich waschen, damit das Konservierungsöl abgeht, sonst hast nicht viel Spaß dran. Ich würde es aber einmal machen lassen und dabei zuschauen, Bremsen und Lenkung sind wirklich keikle Dinge. Ich habe auch schon 100 te von Bremsen gemacht, aber es kommt ab und an vor, dass mal was abreißt oder die Kolben klemmen.....
    Auch empfehle ich, vorher die DOT4 (Bremsflüssigkeit) eben messen zu lassen, denn wenn die Nix mehr ist, dann kannst die viel leichter erneuern, wenn die Räder schonmal ab sind....
     
  13. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    wer auf die Idee kommt, Scheiben selbst zu wechseln, sollte schon ein bischen Ahnung von der Materie haben. Eine Kernfrage zum Stand der Metallerfahrung: Gibt es Schrauben, die Du nicht aufkriegst? Nach meinem Metallpraktikum bei der DB gab es die bei mir nicht mehr (nix Caramba).

    Da hab ich dann auch die Scheibe bei meinem (P)opel selbst abgedreht, die laut Auskunft Werkstatt sehr verglast waren. Die Sattel müssen natürlich runter, und die Kolben müssen zusammengedrückt werden. Mach ich mit Rohrzange 0,75m, was unterlegen, damit die Gummidichtungen ganz bleiben. Wenn Du fertig bist , mußt Du solange am Pedal pumpen, bis Du Widerstand spürst, wg Nachbars Gartenbusch.
    Der Bremsflüssigkeitbehälter darf vorher nicht zu voll sein (wird wieder voll). Später ist er ein Maß für die Belagstärke, aber besser direkt gucken. Zuletzt hab ich's bei asymertischen Belägen gemacht, ist etwas kniffeliger, dafür geht es wirklich nur zusammen, wenn alles paßt (VW-Polo)

    Wer sonst auch nix selbst macht, Finger weg! Werden auch ziemlich schmutzig, vorher eincremen, geht hinterher leichter wieder bürosauber. Aber nicht Scheibe eincremen!
    Waschbenzin , wie Ulli sagt !
     
  14. #14 poelrace, 26.02.2005
    poelrace

    poelrace

    Dabei seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ihr macht ja den armen kerl ganz nervös. :rolleyes: das wichtigste beim bremsen machen ist das mann in ruhe gelassen wird. ich habe gerade bei meinem c250tdt die radlager und scheiben mit belägen gewechselt. als werkzeug braucht mann für denn belag und scheiben wechsel einen 5 mm imbus zum lösen der scheibenschraube ( zuerst vieleicht die schraube mit einem großen durchschlag prellen) einen 7mm imbus zum rausdrehen der sattelführungsschrauben, einen 18mm ringschlüßel oder nuss zum abschrauben des sattelhalters, den sattel niemals am schlauch hängenlassen am besten mit einem schweißdraht hochbinden, ich drücke denn kolben immer mit eingesteckten alten belag mit einer schraubzwinge langsam zurück. bei mir hat bis jetzt noch nie eine bremse versagt bei meinem 190er habe ich 525tkm runter gefahren und immer meine bremsen selber gemacht. und ich habe nicht mechaniker gelernt.

    mfg :wink:
    andreas
     
  15. MCXAMG

    MCXAMG

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos !
    werde die wehseln sobald es wärmer wird muss auch die Hinteren Bremmschläuche wehseln !!?
     
  16. #16 MW_1207, 26.02.2005
    MW_1207

    MW_1207

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wenn du die hinteren Bremschläuche wechseln willst dann fahr aber definitiv in eine Werkstatt bzw eine Selbsthilfewrkstatt!!

    Denn das entlüften der Bremsen ist wirklich heikel!

    Lass dann auch gleich die Bremsflüssigkeit mit wechseln!

    Ich mache seit 8 Jahren meine Bremsen selber aber das entlüften/wechseln lass ich von ner freien Werkstatt machen!!


    Mfg Micha
     
  17. Big R

    Big R

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes E320 Coupé Bj.1993
    Verbrauch:
    Jepp, so sehe ich das auch. Scheiben und Beläge - Ja, Schläuche mach ich nix dran (wobei ich da auch schon die ein oder andere Schlamperei von Werkstätten gesehen habe - finde ich unverantwortlich).

    PS: Ich wechsel auch nicht mal mehr selber die Bremsflüssigkeit (nicht weil es so schwer wäre, sondern weil es ne blöde Arbeit ist, und man den Wechsel für ~30 EUR (inkl. Bremsflüssigkeit) z.B. bei ATU machen lassen kann).
     
  18. #18 coyanis, 02.03.2005
    coyanis

    coyanis Guest

    Schon mal daran gedacht, daß im Falle eines Unfalls -wenn etwas falsch gelaufen ist beim wechseln- jeder Versicherungsschutz weg ist???!!!

    Ein Freund meines Sohnes hat an seinem Golf 2 die Scheiben und Beläge gewechselt. Wenig später Unfall/Bremsversagen.

    Jetzt hat er (nach Versicherungsregress) 27000EUR Schulden. Und seinen Führerschein los. Und eine Vorstrafe (!!) wegen vorsätzlicher!! (er war ja bewußt und aktiv tätig bei seiner Reparatur) Straßenverkehrsgefährdung, plus fahrlässiger Körperverletzung.

    Der Junge ist ruiniert. UND NIEMAND SAGE, DAS PASSIERT MIR NICHT. Es ist schnell eine alte Schraube reingedreht, weil man gerade die neuen vergessen hat zu besorgen, und schon.....

    Auch wenn die Reparatur wirklich nicht übermässig kompliziert ist: Finger weg, könnte das teuerste Sparen des Lebens werden! Grüsse
     
  19. #19 MW_1207, 02.03.2005
    MW_1207

    MW_1207

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    So pauschalisieren kann man das auch nicht!

    Wenn man danach geht dürfte man auch keinen Reifen selbst wechseln!
    Könnte ja abgehen und soweiter!

    Man sollte halt das machen was man kann!
    Wie gesagt Bremsflüssigkeit oder Schläuche wechseln mach ich auch nicht selber weil mir das passende Equipment fehlt und ich das auch noch nie gemacht habe!

    Ausserdem muss ich da BigR rechtgeben, das ist bei ATU, PitStopp und CO so billig das es sich kaum lohnt selber anzufangen!

    Ich mach meine Bremsen seit 8 Jahren selber und schätze mal das ich das inzwischen 30-40 mal gemacht habe und weiß wovon ich rede!


    Mfg Micha
     
  20. MCXAMG

    MCXAMG

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    wie gesagt ich wehsel meine Bremmsen mit meinem Vater zusammen der hatt etwas erfahrung und hatt auch schon mla selber gemacht !
    und infos habe ich ja jetzt auch und eine gute Beschreibung Anleitung!
    da werde ich auch meine Bremmsattel reinigen und rot lakieren :;
    ps . vorne und Hinten gelochte Zimmermann scheiben , mit original Bremmsbelege !!

    die Bremmschläuche lass ich auch lieber werde es beim nächsten Kundendienst machen lassen in 3000 Km ( 105000 )
     
Thema:

Bremmscheiben und Bel?ge wehseln ???

Die Seite wird geladen...

Bremmscheiben und Bel?ge wehseln ??? - Ähnliche Themen

  1. G Modell 230/300 GE geht oft auf 120°C Kühlwasser

    G Modell 230/300 GE geht oft auf 120°C Kühlwasser: Moin ! Hilfe brauche ich nicht, aber andere könnte es sehr interessieren.....( ?) dazu sollte man wissen, dass ein W463 230 oder ein 300 GE...
  2. Achsöl Kugelgelenkfett Schmiernippel G300 GE Bj 1991 Mercedes G Klasse

    Achsöl Kugelgelenkfett Schmiernippel G300 GE Bj 1991 Mercedes G Klasse: Achsöl Kugelgelenkfett Schmiernippel G300 GE Bj 1991 Mercedes G Klasse Hallo Freunde, ich bin so froh an der G Klasse zu schrauben, den es macht...
  3. R171 Tür Fahrerseite öffnet per Schlüssel (Funk) schließt aber nicht per Schlüssel (Funk) / Mechanisch ge

    Tür Fahrerseite öffnet per Schlüssel (Funk) schließt aber nicht per Schlüssel (Funk) / Mechanisch ge: Tür Fahrerseite öffnet per Schlüssel (Funk) schließt aber nicht per Schlüssel (Funk) /über Taster Mittelkonsole das gleiche Ergebnis Mechanisch...
  4. Getriebeübersetzung 230 GE W460.2

    Getriebeübersetzung 230 GE W460.2: Hallo, ich bräuchte von dem oben angegebenen Wagen mal die beiden Getriebeübersetzungen 4- und 5-Gang. Geht um die Eintragung von einem KLR....
  5. vito 110 diesel läuft wieder zurück von filter? - Motor startet ab und zu mal wenn er lange nicht ge

    vito 110 diesel läuft wieder zurück von filter? - Motor startet ab und zu mal wenn er lange nicht ge: startet ab und zu mal wenn er lange nicht gefahren wurde...beim abschalten von motor dauert es nciht lange da läuft der diesel von schlauch wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden