Bye, bye Mercedes (-Forum)

Diskutiere Bye, bye Mercedes (-Forum) im Userkurzvorstellung Forum im Bereich Allgemeines; So, nun ist es soweit. Gestern wurde unser letzter Benz verkauft. Zeit für mich nach 7 Jahren und 7 Mercedes (S210, W126, C126, C215, W202, CL203)...

  1. #1 Gast14866, 06.06.2013
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    So, nun ist es soweit. Gestern wurde unser letzter Benz verkauft. Zeit für mich nach 7 Jahren und 7 Mercedes (S210, W126, C126, C215, W202, CL203) Tschüß zu sagen und danke für die oft hilfreichen Tipps.

    Viele wird es sicher freuen (v.a. von den scheinbar immer mehr werdenden, lobhudelnden Daimler-Mitarbeitern hier) - ein Nörgler weniger... 8)

    Tragt die Nase nicht ganz so hoch: ein Benz, wie ich leider mehrfach feststellen mußte, ist auch nur ein Auto wie viele Andere. Die Zeit der Alleinstellung ist lange vorbei. Macken, Wehwehchen und Qualität, die oft nicht ganz den Premiumanspruch erfüllt und m.E. nicht zur Arroganz ("Das Beste oder Nichts") des Konzerns paßt... Auch optisch hat sich Mercedes für meinen Geschmack zu weit von wirklichem "Mercedes-Design" entfernt (Ausnahmen bestätigen die Regel). Was da mittlerweile mit Stern und "Korea-Gesicht" verkauft wird...

    Im Stich gelassen hat uns aber kein Benz wirklich. Auch wenn immer wieder nervige Kleinigkeiten waren (und natürlich Rost)...

    Lange Rede, kurzer Sinn: So schnell werde ich mir keinen Benz mehr in die Garage stellen.

    Tschüß! :wink:

    P.S.: Werde angemeldet bleiben, da (noch) Benz in der Familie sind. Bis daß der Rost Sie scheidet...
     
    bandit gefällt das.
  2. #2 Karl204, 06.06.2013
    Karl204

    Karl204 Zweiter F1 Tippspiel 2010

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    746
    Auto:
    GLK 220 CDI
    Mache es gut und stell Deinen neuen hier mal mit Bildern vor,
    Gruß Karl204 :driver
     
    Gast14866 gefällt das.
  3. #3 Nero Augustus Germanicus, 06.06.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    649
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Ich kann mich Karl nur anschließen, halt uns auf dem Laufenden was die neuen Wagen angeht. Auch Fremdhersteller sind hier gern gesehen. Bis bald! :)
     
    Wurzel1966, Gast14866 und teddy7500 gefällt das.
  4. Drake

    Drake

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    176
    Auto:
    derzeit: C350cdi
    Verbrauch:
    weiterhin alles gute und evtl. stellst uns deine Fremdfabrikate ja dann mal vor.
    Würde mich schon interessieren, was dann folgt und wie du damit dann zufrieden bist.
     
    Gast14866 gefällt das.
  5. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    1.412
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Tschööö...
    In der Hoffnung dass du dein Seelenheil bei den neuen Weggefährten finden kannst. ;)

    Immer schön dran denken, alle kochen mit Wasser und man kann sich alles schönreden,
    genauso wie man überall Glück und Pech haben kann.
     
    Gast14866 gefällt das.
  6. #6 Gast14866, 06.06.2013
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    Ich fahre weiterhin meinen 330xi (Freude am Fahren im wahrsten Sinne des Wortes). Der "Neue" für meine Frau ist ein Dodge Nitro SXT 4x4. Finde die Kiste einfach geil. Hatten im letzten USA-Urlaub einen relativ baugleichen Jeep Cherokee und haben uns in den Wagen verguckt. Viel Platz, eine Blechburg (für Ami-Verhältnisse aber immer noch recht klein - Midsize SUV) Ein bissl Benz ist auch dabei: die Automatik. Läßt sich super fahren - anders eben. Schwarz mit 20-Zoll-Dodge-Felgen.

    So gesehen schade, daß sich Daimler von Chrysler getrennt hat... Wenn Fiat mit Dodge / Chrysler schwarze Zahlen schreibt, hätten die das sicher auch hinbekommen. Und fruchtbarer als ein Techtelmechtel mit Firmen wie Renault wäre es sicher auch gewesen... ;(
     
    bandit gefällt das.
  7. #7 Daniel 7, 06.06.2013
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.482
    Zustimmungen:
    2.590
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Na dann hat es ja zumindest für deine Frau schon mal geklappt mit der Umstellung auf US ;) Mal sehen wie lange es bei dir noch dauert? :prost
     
    Gast14866 gefällt das.
  8. #8 Gast14866, 06.06.2013
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    Bei einem Challenger könnte ich auch schwach werden (oder Mustang)... Leider bei meiner jährlichen Fahrleistung nicht wirklich wirtschaftlich. Aber wer weiß... Prinzipiell brauche ich das ganze überteuerte deutsche "Premium"-Blingbling nicht.

    Mal sehen wie sich der Nitro so auf die Dauer schlägt... Meine Frau will Ihn (leider) gar nicht mehr hergeben. Eigentlich war geplant, daß ich Ihn auch ab und an mal für den Weg zur Arbeit nehmen kann... :girl_witch:
     
  9. #9 Bigfoot, 06.06.2013
    Bigfoot

    Bigfoot

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    165
    Auto:
    C 292 GLE Coupe 350 d + 639/2 Viano 3.0 CDI extra Lang Ambiente Edition + Honda VTX 1800
    Mit ein Durchschnittverbrauch von +/- 12L wird der bestimmt Spaß machen, oder kommt da ein LPG Anlage drin?
     
  10. #10 Gast14866, 06.06.2013
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    Hab mich vor dem Kauf umfassend mit dem Nitro beschäftigt. Eigentlich sollte es ein R/T mit 4-Liter-Maschine werden. Diese wurde in D aber nur 2007 angeboten. Alles danach sind Importe. Habe mir zwei Griechenland-Importe angesehen. Der eine ungepflegt, der andere unseriös. Schon blöd, wenn man im Scheckheft nicht ein Wort versteht... So ein Stempel ist auch schnell nachgemacht... Nachteil 4-Liter: Zahnriemen, der nach 100 TKM od. 6 Jahren für ca. 1-1.500 € gewechselt werden muß. Außerdem fand ich den Durchzug der 260 PS nicht so weltbewegend.

    Dann hab ich mich auf den 3,7 Liter konzentriert. Vorteil: Steuerkette. Kaum weniger Leistung aber nur 4G-Automatik und oft schlecht ausgestattet (auch viele Südeuropa-Importe auf dem Markt, z.B. ohne Sitzheizung). Der Motor dafür unzerstörbar (um zwei Zyl. gestutzter V8 aus dem RAM). Da mein Gasumrüster dann aber 3.800 € wollte, bin ich schlußendlich dann doch beim Diesel gelandet. "Nur" 177 PS, 2,8 Liter, Verbrauch: ca. 10 Liter (die Benziner laufen nicht unter 12 Liter, mit Gas nicht unter 14 eher so um die 16). Die 460 NM ziehen aber ordentlich. Ich konnte keinen riesigen Unterschied zum 4-Liter-Sauger feststellen... Klingt natürlich deutlich nach LKW-Diesel, paßt aber irgendwie zum Rest des Wagens.

    Zudem ist eine Gasanlage doch immer eine Fehlerquelle mehr. Dafür hätte der Unterschied zum Diesel größer sein müssen. Die Gasanlage hätte sich bei 15 TKM / Jahr einfach nicht gerechnet. Die Auswahl an Dieseln, da bis 2011 in D angeboten, war dann schon deutlich besser.

    Hab dann ein gutes Angebot bei einem Mercedes-Händler gefunden inkl. Garantie, neuen Reifen, Wartung, etc. Hat erst 52 TKM runter der Gute und ist sehr gut ausgestattet. Vor allem hat er ausreichend Platz. Da müssen die Kinder bei der Fahrt zum Flughafen jetzt nicht mehr die Knie an den Ohren haben, weil ein Koffer hinterm Rücksitz steht. :D In den Dodge passen locker 4 große und 2-3 kleine Koffer in den Kofferraum.

    Ich finde den "rauhen" Charme des Dodge klasse. Alles ist zweckmäßig, logisch und leicht bedienbar. Man muß nicht erst stundenlang Handbücher wälzen, bevor man das Auto bedienen kann. Die Amis bauen einfach noch bezahlbare Autos fürs Volk (die natürlich in D mit deutlichem Aufschlag verkauft wurden) mit vielleicht einfacher, aber zumeist robuster Technik. Von Hartplastik kann schon mal kein Softlack abplatzen... 8)
     
  11. #11 ThomasCrown99, 06.06.2013
    ThomasCrown99

    ThomasCrown99

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    E93 u. 164.172
    Moin

    dann viel Spaß. Aber bei BMW ist es doch genauso, sogar noch schlimmer, weil sie weniger Kulanz zeigen als früher und auch bescheidener Garantien geben, v.a. die verlängernder Garantie kenne ich bei BMW nicht wie bei Porsche und MB.
    Ebenso ist das, was BMW mittlerweile bietet, eine Frechheit- schlechtere Haptik, schlechtere Tasten, man sieht den Aktiengewinnzwang, ähm, Sparzwang an.
    Die übertreiben es genauso.
    Schau Dir die Lederentwicklung an: Individual Walknappe - geil
    Individual Merino (2007-2009/2010) - schon schlechter
    Individual Merino (z.B. letzte E70) - fast Dakotaniveau, sehr schlecht für den Preis.

    Oder die iDrive-Drehknöpfe: Alu - Plastik mit viel Gummi - Billigplastik mit wenig Gummi.

    Mein E93 - Betatester für die DI - jetzt fährt er, aber fängt an, noch mehr Öl zu trinken.
    Mein E61 - den ich gegen den W164 tausche - was hab ich da bei einem 3j. im letzten Jahr in der Werkstatt gestanden.
    Gleitschiene, Steuerkette, Stabilisatoren, Handbremse mit Bremsscheiben hinten. Nur Kabelbruch hatte ich noch nicht.
    Gut, dass ich Garantie habe.


    Aber: Jede Marke hat ihre Stärken. Und bei MB ist es der Komfort, bei BMW die Fahraktivität.

    Ich freu mich, den ML bald zu haben. So ein Leder bekomme ich bei BMW nicht. Designo :tup :] 8)
     
  12. #12 elTorito, 06.06.2013
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.171
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Und jeder sieht die Stärken woanders? Ich hab nach ca. 18 Jahren Mercedes noch kein Diesel Motor Kaputt bekommen.
    Ist mein Hauptgrund warum ich einen Stern fahre. Nach solanger Zeit Mercedes entwickelt man dann auch eine gewissene Verbundenheit zu der Marke ;)
     
  13. #13 spookie, 06.06.2013
    spookie

    spookie Guest

    Jede Marke hat Schwächen, wenn man sie sucht und ein Fahrzeug fährt, egal wie alt oder neu.
    Daher viel Spass mit Deinen Weggefährten, auch wenns kein Stern ist.
     
  14. #14 Gast14866, 06.06.2013
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    @Thomas: Beim Leder hast Du sicher recht. Das kann MB besser und beim Wendekreis. Wobei mir das Leder auch schon wieder einen zu empfindlichen Eindruck macht, zumindest im CLS meiner Eltern. Ansonsten fällt mir nicht viel ein. Aber egal. Hoffe Dein ML hält was er für teures Geld verspricht.

    @all: Euch auch eine knitterfreie Fahrt!
     
  15. #15 Zarrooo, 06.06.2013
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    737
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Herzlichen Glückwunsch zum Nitro!

    So ein "Würfel" würde mir optisch auch zusagen und vor amerikanischen Autos hab ich ja bekanntlich so überhaupt gar keine Angst! :D

    Ich wünsche Dir viel Spaß und viele problemlose Kilometer damit.

    cu ulf
     
    Gast14866 gefällt das.
  16. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.841
    Zustimmungen:
    2.242
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    @ Stud
    Ich hoffe du hast eine gute Wahl damit getroffen.

    Ich kenne die amerikanischen Fahrzeuge an sich sehr gut. An sich mag ich sie auch. In den USA bieten diese aus meiner Sicht auch ein exellentes Preis-/Leistungsverhältnis. Hier in D aber leider nicht :(.

    Ich denke schon, dass sie gegenüber der deutschen "Premium"-Konkurrenz etwas zurück sind, aber natürlich nicht die Welt.
    In den USA muss man für entsprchende deutsche Premiumfahrzeuge rund doppelt so viel zahlen, hier sind es vielleicht 20%.
    Ersteres ist ein echtes Kaufargument, letzteres eben nicht so recht.

    Darf man fragen, was für ein Baujahr du gekauft hast und was du bezahlt hast?

    gruss
     
  17. X5-599

    X5-599

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Dodge Caliber SXT 2.0 CRD + Mercedes-Benz A200CDI Urban Style
    Viel Glück mit dem Dodge. Da hast du was echt gutes gekauft.

    Ich musste leider von Dodge zu MB wechseln, du hast es besser gemacht :-)
    Obwohl mein dicker noch in der Tiefgarage steht, vermisse ich ihn doch sehr.

    Vielleicht liest man sich ja mal im Dodge Forum.
     
    Gast14866 gefällt das.
  18. -CROW-

    -CROW-

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    852
    Auto:
    S203 C200K / CBR1000RR
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    by
    c r o w
    Ich wünsch dir auch viel Glück mit deinem Dodge. Erhaltne bleibst du uns ja hoffentlich doch ;)

    Gruß Alex :wink:
     
  19. #19 Gast14866, 07.06.2013
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    Ich denke man muß ab und an auch mal was "Verrücktes" machen, wozu viele sicherlich auch den Kauf eines Amis zählen. Aber das Leben ist kurz, zu kurz um langweilige Autos zu fahren...

    Nur schade, daß Dodge jetzt mehr oder weniger zu Fiat :rolleyes: gehört. Auch der schöne Chrysler 300C sieht als Lancia ja mittlerweile komisch aus. Vom neuen Jeep Cherokee ganz zu schweigen. Da durften sich sicherlich auch italo-europäische Designer austoben. Vielleicht die gleichen wie beim Multipla... ;(

    @Jupp: Der Aufschlag mit dem die Amis hier in D verkauft werden ist schon immens. Wenn man sieht, was ein Fullsize-SUV amerik. Marke vor Ort kostet, kommen einem die Tränen. Da ist man mit 30.000 $ locker dabei. BMW, VW, Audi, Mercedes müssen Ihre "Premiumprodukte" dort mehr oder weniger verschleudern. Ich glaube nicht, daß die dort groß was verdienen. Alles quersubventioniert mit den, dank horrenden Preisen, Gewinnen aus Europa. Deswegen sind die oft gefeierten Absatzerfolge deutscher Marken in den USA wohl mit Vorsicht und Skepsis zu genießen ist. Gefühlt haben deutsche Marken dort immer noch einen Marktanteil <10%. Exoten.

    Ist ein Baujahr 2009. Halber Neupreis.
     
  20. #20 Zarrooo, 07.06.2013
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    737
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Neee, nicht wirklich. Leider. Fullsize-SUVs wie der Chevrolet Tahoe, GMC Yukon oder der Ford Expedition fangen bei einem Listenpreis von $40.000 an (für's Basismodell, ein vollausgestatteter GMC Yukon Denali Hybrid 4x4 kostet z.B. um die $70.000 Listenpreis), davon geht dann der Rabatt ab und die Steuern kommen drauf. Denn beim Vergleichen immer dran denken: In den USA wird grundsätzlich der Nettopreis ohne Steuern angegeben! ;)

    cu ulf
     
Thema:

Bye, bye Mercedes (-Forum)

Die Seite wird geladen...

Bye, bye Mercedes (-Forum) - Ähnliche Themen

  1. Bye bye Kia Niro Hybrid - welcome BMW X3

    Bye bye Kia Niro Hybrid - welcome BMW X3: Hallo zusammen. Nun also mein vierter BMW - der Niro stand zur Disposition, der SL bleibt sowieso. Lange schon mobile.de im oberen Drittel der...
  2. Bye bye, liebe Mercedes-Community

    Bye bye, liebe Mercedes-Community: Nach etlichen Jahren hinter dem Steuer eines Mercedes, zuletzt W203k (Mopf) und dann W245 (Mopf), möchte ich mich nun von euch...
  3. Good Bye E-Klasse Good Bye Mercedes

    Good Bye E-Klasse Good Bye Mercedes: Hallo zusammen, nach 6 Jahren Mietcar fahren aus dem Firmenangehörigen Geschäft habe ich nun mein nächstes Fahrzeug E-220CDI T-Modell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden