C 220 CDI Avantgarde Jahreswagen mit 36 % unter NP nicht zu verkaufen

Diskutiere C 220 CDI Avantgarde Jahreswagen mit 36 % unter NP nicht zu verkaufen im W204 / S204 / C204 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo an alle, Habe heute bei einem freien Händler in Sindelfingen, welcher überwiegend mit Jahreswägen von BMW Audi und Mercedes handelt,...

  1. #1 m.schorsch, 24.12.2008
    m.schorsch

    m.schorsch

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde
    Hallo an alle,

    Habe heute bei einem freien Händler in Sindelfingen, welcher überwiegend mit Jahreswägen von BMW Audi und Mercedes handelt, angerufen . Habe gesagt, dass ich meinen C220 CDI Avantgarde, Automatik, PTS, SHZ usw. EZ 02/08 mit 11000 km für 36 % unter Liste anbieten würde.

    Daraufhin hat er gesagt, das in ca. 2-3 Monaten Mercedes Neuwägen für 30 - 40 % unter Liste anbeboten werden würden. Begründung: Mercedes hat zu viele Fahrzeuge auf Halde produziert, welche derzeit nicht mehr an den Mann zu bringen sind. Nach dem es sich auch um viele 2008er Modelle handelt wäre meine Preisvorstellung für einen Jahreswagen somit nicht realisierbar. Herzlichen Glückwunsch an Mercedes kann ich da nur sagen . Von wegen Wirtschaftskrise und so . Seit Jahren treiben die schon dieses Spiel auf Halde zu produzieren und mit Ihren horrenden Nachlässen für Mietwagenfirmen haben sie eh schon die Preise kaputt gemacht. Wie gesagt, alles O-Ton des Händlers. Sollte sich dies bewahrheiten, werde ich meinen wahrscheinlich gar nicht mehr los. Außer mit 50 % unter Liste. :motz: Da fahr ich ihn lieber an die Wand und kassier von meiner Vollkasko. Wer von euch hat auch zur Zeit Probelme mit seiner C-Klasse zu verkaufen? Und was erlebt man da so ?

    Gruß und trotzdem schöne Weihnachten

    m.schorsch
     
  2. #2 Daniel 7, 24.12.2008
    Daniel 7

    Daniel 7 Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    12.441
    Zustimmungen:
    2.560
    Auto:
    Renault Talisman Grandtour TCe225 Initiale Paris
    Hmm, klar, so ein freier Händler ist da auch eine vertrauenswürdige Person! :rolleyes:

    Dann frag ihn doch mal, ob er dir eine neue C-Klasse anbieten kann 30-40% unter Liste... dann sieht die Sache plötzlich ganz anders aus!
     
  3. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.963
    Zustimmungen:
    3.521
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Warts ab Daniel... die Preise krachen momentan wirklich in den Keller.
    Noch dazu, weil MB aufgrund ihrer derzeitigen Flottenverbräuche momenten bei Geschäftskunden nicht eben beliebt ist und daher auch in dieser Richtung wernig absetzt

    Traurig, dass die einstige Premiummarke mit dem Stern, bei der man vor einigen Jahren beim Neuwagenkauf noch nicht einmal die Fußmatten gratis bekam, heute eine solche Preispolitik nötig hat... aber ganz aus der Luft gegriffen ist die Aussage des Händlers sicher nicht.. zumindest nicht in der Nähe der Werke, wo´s ja eine regelrechte Jahreswagenschwemme gibt und daher der Preis ziemlich "kaputt" ist.
     
  4. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.424
    Zustimmungen:
    932
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    stimmt, ich hab' vor kurzem bei einer Mercedes Niederlassung ein A-Modell Neuwagen mit 34% Nachlass gesehen.
    Empfehle noch zu warten, die Preise werden im nächsten Quartal noch weiter fallen.
     
  5. #5 Bigfoot, 24.12.2008
    Bigfoot

    Bigfoot

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    165
    Auto:
    C 292 GLE Coupe 350 d + 639/2 Viano 3.0 CDI extra Lang Ambiente Edition + Honda VTX 1800
    Jahreswagen mit 50% ist momentan nicht außergewöhnlich.

    Habe schon welche mit mehr als 50% runter gekauft und natürlich auch schon verkauft.

    Diesen Monat habe ich ohne Ende eingekauft für kleine Preise und schnell wieder weiterverkauft auch für kleine Preise.
     
  6. #6 m.schorsch, 24.12.2008
    m.schorsch

    m.schorsch

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde
    Habe mir gerade die Internetseite Deines KFz-Handels angeschaut. Wenn ich mir die Differenz zwischen NP und verlangten Preise bei den C-Klassen anschaue liege ich mit meiner Vorstellung auf deinem Niveau = kleine Preise. NP meiner 42500,- VP 26900,- . :D Aber wenn Du so günstig an die Autos kommst, dann kannst Du mir mal ein Angebot für einen C220 CDI, Schalter, Avantgarde mit AMG Sportpaket und 18 Zöllern , PTS, SHZ, Durchlade möglichst ab Modelljahr 08 machen. Dann schaun mir mal wie groß die Differenz zum NP wirklich ist.

    Gruß
     
  7. #7 Bigfoot, 24.12.2008
    Bigfoot

    Bigfoot

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    165
    Auto:
    C 292 GLE Coupe 350 d + 639/2 Viano 3.0 CDI extra Lang Ambiente Edition + Honda VTX 1800
    Kann ich erst am 05.01.2009 machen, dann geht es wieder weiter.
    Habe dieses Jahr genug verkauft.
     
  8. dirk v

    dirk v

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W203
    schon beim W203 waren Neuwagen ein guter Tip zum Geldverbrennen.

    Ich habe 2006 und 2008 jeweils W203 Jahreswagen aus dem Werkspool mit annähernd 40% unter Liste in einer Werksniederlassung gekauft.
    Den ersten mit 10.000km, den zweiten mit 5000km.
    Wie gesagt: Jahreswagen!
    Keine zwielichtigen Standuhren.

    Mal sehen, wann diese Blase platzt, lange kann so etwas eigentlich nicht funktionieren...
    Schaun mer mal, ich behalte den Jahrewagenpool im Auge!
     
  9. #9 m.schorsch, 25.12.2008
    m.schorsch

    m.schorsch

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 220 CDI Avantgarde
    Schönen Urlaub und einen Guten Rutsch ins 2009. Bin mal gespannt ob von Dir was kommt.



    Gruß
     
  10. E.D.

    E.D. Guest

    An den niedrigen Preise für Jahreswagen muss was dran sein. Vor rund zwei Monaten war ich auf der Suche nach einem neuen gebrauchten Fahrzeug. Da wurde mir u.a. versucht ein W204 Schmackhaft zu machen. Der Wagen, ein zehn Monate alter C 180 Kompressor, war mit Regensensor, Durchlade, Audio 50 APS, großem Multi-Lederlenkrad, Automatik, Metallic, Sitzheizung, etc. recht passabel ausgestattet und sollte nur rund 22000 € kosten.

    Ich war schon sehr überrascht über den doch sehr starken Preisverfall. Was in der Knsequenz ja nur heißten kann, dass es nicht mehr lang dauert und man findet den 204er unter 20.000 € Schwelle als Jungwagen - vielleicht tauchen ja auch schon bald welche für um die 15.000 auf....

    Beim 203er ist es wohl kaum anders (gewesen). Die Tage noch habe ich einen sehr, sehr schönen C 280 Mopf von Ende 2006 mit nur 28000 Km mit allem Piep & Papp vom Leder über die Elegance bis hin zu Bi-Xenon für gerade mal gut 20000 gesehen. Das ein so junges und wenig gefahrenes Fahrzeug mit so einer guten Ausstattung, der art heftig an Wert verloren hat ist schon sehr traurig. Eigentlich kann man sowas dann ja nur noch Leasen oder Gebraucht kaufen....

    Trotzdem habe ich den Eindruck, dass der 203er im Preis stabiler und in Verhältnis gesehen sogar teurer ist als ein 204er - wie seht ihr das?
     
  11. #11 Dr.Howie, 25.12.2008
    Dr.Howie

    Dr.Howie

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    851
    Auto:
    Opel Insignia Sports Tourer, Audi A3, Mazda MX5
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    p r Ü
    rp
    m * * *
    So ein Wagen hat nicht an Wert verloren. Es muss halt nur kein ungerechtfertigter Preis mehr dafür bezahlt werden. Ich finde, dass die Preise für Neuwagen seit Jahren total aus dem Ruder laufen. Früher hieß es mal, dass ein Neuwagen nach drei Jahren nur noch 40-50% seines Neuwagenpreises kostet.
    Das kostet so ein Auto aber, wenn man es kauft. Verkauft man sein Auto, bekommt man weitaus weniger dafür, weil meist Gewährleistungen, Inspektionen und Tüv erneuert werden, und letztendlich auch noch jemand dran verdienen möchte.
    Wenn ich jetzt aber lese, wieviel Rabat (10 % waren es schon immer) heute beim Neuwagenkauf möglich sind, na dann Prost Mahlzeit. Das wird dem ganzen KFZ Handel wehtun, und ob man als endverbraucher wirklich was davon hat, wage ich jetzt einfach mal zu bezweifeln.

    Mit Weihnachtlichen Grüßen, Thorsten :wink:
     
  12. dirk v

    dirk v

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    W203
    Genau das ist der Punkt!
    Der Mythos MERCEDES ist halt entzaubert.
    Ein Benz ist nicht mehr, was er früher war, dafür gibt es zwischenzeitlich zu viel qualitativ mindestens gleichwertige Fahrzeuge anderer Hersteller.
    Dieses Überangebot geht nun mal zu Lasten des Preises.
    Trotzdem sind nicht die leisesten Anzeichen der Erkenntnis aus Stuttgart zu erkennen.
    Im Gegenteil, als Zeichen äußerster Ignorranz und Arroganz erhöht man erstmal die ohnehin schon überhöhten Neuwagenpreise.
    (hmm, oder will man nur den Händlern die Chance zu mehr werbetechnisch wirksamen Rabattprozenten einräumen?)

    Diesen Schachzug habe ich nicht verstanden. Zumindest bin ich dabei nicht alleine...
     
  13. #13 Turbocinque, 18.01.2009
    Turbocinque

    Turbocinque

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    18
    Auto:
    W202 u.a.
    Ich habe meinen Jahreswagen schon im September (da war er gerade 6 Monate alt) mit 13000 Euro unter Neupreis inseriert. C320 CDI /G Tronic,mit AMG, 18", Command, Leder, Soundsystem, Schiebedach etc. fast Vollausstattung. Nach 3 Wochen der erste Anruf und mir wurde 16 Euro unter Neupreis angeboten. Ich lehnte ab, denke aber nicht, dass es dennoch zu einem Deal gekommen wäre. Dann meldete sich lange niemand mehr, bis dann 2 bis 3 Händler unverschämte 25000 Euro unter Neupreis anboten. Nein danke, da behalte ich ihn lieber und steige als WA aus dem Jahreswagengeschäft aus. Was mich aber wundert: Wenn ich mein Fahrzeug in mobile mit anderen vergleiche liege ich mit meinem inserierten Preis von 13000 unter Neupreis gar nicht so daneben.........
     
  14. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.459
    Zustimmungen:
    2.114
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Das haben meine Eltern damals auch gemacht und bitter bereut...
     
  15. #15 Turbocinque, 19.01.2009
    Turbocinque

    Turbocinque

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    18
    Auto:
    W202 u.a.
    Warum haben sie es damals bereut? Vielleicht keinen Wagen mit Wunschausstattung sondern eher "Wiederverkaufsgünstig" mit extras bestückt? Was heißt damals? Als die Versteuerung des Firmenangehörigenrabatts eingeführt wurde (Ist ja schon eine halbe Ewigkeit her)? Ich glaube so schlimm wie jetzt war es noch nie. Jedenfalls gebe ich einen Wagen der knappe 57000 Euro Listenpreis hat, 7000km gelaufen und 7 Monate alt ist nicht für 35000 her. Für meine Folgebestellung (GLK 320 CDI) müsste ich dann 14000 drauflegen - ohne zu wissen zu welchem Preis ich ihn dann im September 09 verkaufen kann.......Sorry, das ist zu viel Verlust in viel zu kurzer Zeit.
     
  16. #16 he2lmuth, 19.01.2009
    he2lmuth

    he2lmuth

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    175
    Die Zeiten wo die Jahreswagenberechtigten quasi kostenlos und ohne draufzuzahlen immer einen neuen Wagen fuhren sind vorbei.
    Das hat viele Gründe. Momentan ist ein Weiterer hinzugekommen :)
    Aber als nicht MB Beschäftigter einen Neuwagen nach einem Jahr zu verkaufen war schon vor Jahrzehnten die beste Möglichkeit Geld zu vernichten :D

    Grüße
     
  17. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.459
    Zustimmungen:
    2.114
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Das Auto war 5/6 Jahre alt, dann hat man es uns in Polen geklaut. Und dann stehst mal Sau dumm da was es dann noch an Zeitwert von der Versicherung gibt... Wir konnten uns dann auf die Schnelle keinen Neuwagen kaufen wegen der Differenz und haben dann halt ein Fuhrparkauto genommen, das wir heute noch fahren weil dann mein Opa vor 11 Jahren gestorben ist.

    Wir haben damals den JW von meinem Opa bekommen. Kurz nach der Einführung der Steuer für den Geldwerten Vorteil um 1990 rum wurde die Rentner auch bezugsberechtigt. Mein Vater hat nicht beim Daimler gearbeitet. Niemand kannte sich aus. Wir haben super viele Extras rein bestellt, aber keine getönten Scheiben... Das war das NoGo! Ein Jahr später kam zudem noch hinzu, daß wir im Juli nen 230E abgeholt haben und im August gab's dann den 220E. D.h. wir hatten den alten Motor und keine getönten Scheiben. Das Auto war "unverkäuflich" und wir hatten gerade groß umgebaut daheim. Also behielten wir den 230er bis er uns 5 Jahre später dann geklaut wurde.

    Weiteres Beispiel:

    Einem Bekannten wurde von einem Geländewagen mit Kuhfänger die Vorfahrt genommen. Totalschaden. Er hatte nen aktuellen Jahreswagen und hat gleich wieder nen Neuen bekommen. Kein Thema. Wäre er damals auch ausgestiegen, dann siehe oben.... Er verkaufte bis vor 2 oder 3 Jahren kein Auto mit Verlust! Inzwischen sind die Kinder aus dem Haus und er mietet sich einfach nur noch ne A-Klasse und hat keine Sorgen.

    Weiteres Beispiel:

    Wenn ich dran denke, was mein 202 damals in den zwei Jahren in denen ich ihn hatte an Reparaturen gekostet hat.... Vom Rost über das Getriebe, das alleine 5000€ gekostet hat, über die Sitze, Gaspedal usw... Dazu noch Inspektionen, TÜV, Reifen usw. Da bist sicher weit über 10000€ und hast nach wie vor ein altes Auto... Alles das passiert Dir beim Jahreswagen nicht!

    Vielleicht sollte man es mit der Miete probieren. Oder sich vom Verkaufsberater ein gut verkäufliches Modell empfehlen lassen. Die großen Motorisierungen die Du hast müßen erstmal bar bezahlt werden. Du kannst ja auch keine Mehrwertsteuer ausweisen... Der relative Wertverlust wird ähnlich sein, der Absolute wohl deutlich geringer...

    Ich wäre froh ich dürfte Jahreswagen fahren... Ich würd mir wahrscheinlich auch so ne ganz einfache A-Klasse mieten.
     
  18. #18 Turbocinque, 19.01.2009
    Turbocinque

    Turbocinque

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    18
    Auto:
    W202 u.a.
    Sorry, aber ne A-Klasse mieten kommt für mich gar nicht in Frage. Mir muss das Auto auch gefallen und mir beim Fahren auch Spaß bereiten. Wenn ich nur von A nach B fahren will, dann kaufe ich einen Dacia Sandero, der tuts auch.......

    Die Zeiten wo man als WA noch Geld verdient hat sind noch gar nicht so lange vorbei. Vor zwei Jahren verkaufte ich noch meinen CLS mit 3500 Euro gewinn, die M-Klasse davor sogar mit 7000 Euro Gewinn. Die letzte M-Klasse im letzten Jahr war dann schon mit 3500 Miesen verbunden. Die aktuelle C-Klasse siehe oben............das Schlimme ist, dass ich nicht glaube, dass die Situation in Kürze ändern wird......
    Und 11000 Euro Verlust in 7 Monaten (gegenüber dem Listenpreis 22000 Euro) das ist mehr als manche arbeitende Menschen im Jahr verdienen. Von daher meine Entscheidung ist getroffen.....
     
  19. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.459
    Zustimmungen:
    2.114
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ganz ehrlich, aber das gibt's nun mal für nen Aufpreis! Das ist so und das war schon immer so. Daimler Mitarbeiter hatten in der Hinsicht nur sehr viel Glück und einen sehr spendablen Arbeitgeber ;)

    Mußt halt dann auch schauen, ob Du von Dacia auch Geld bekommst wie vom Daimler ;)

    Siehst, die 2 Jahre davor hast über 10000€ Gewinn gemacht... Und davor? Bestimmt auch ;) Rechen das mal auf! Mit Verzinsung fährst Du immer noch billigst ein absolutes Topmodell! Man sollte tatsächlich Mitleid haben...
     
  20. #20 Turbocinque, 19.01.2009
    Turbocinque

    Turbocinque

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    18
    Auto:
    W202 u.a.
    Mag sein, dabei vergisst du aber, dass man die Kohle für den Kauf erst einmal haben muss.........geschenkt hat das mir keinerund um Mitleid habe ich keinen gebeten. Außerdem ist das ja nicht der Punkt, sondern die aktuelle Situation. Ist alles andere als normal, dass ein Auto innerhalb von 7 Monaten 22000 Euro an Wertverlust haben soll.......

    @hotw: Wieso ist Daimler gegenüber seinen Werksangehörigen spendabel? Vor 2o Jahren, als von einem geldwerten Vorteil noch nicht die Rede war, da mag das vielleicht gestimmt haben. Heutzutage war das schon lange nicht mehr so. Wenn du als WA nicht gerade das Glück gehabt hast ein neues, gerade erst erschienenes Modell ergattert bekommen zu haben - sofern du das entsprechende Bargeld zur Verfügung haben solltest - hast du eigentlich immer draufgelegt. Wenn man dann noch bedenkt, wieviel Acht man auf den Karren geben muss, dass auch ja kein Kratzer rankommt, dass bloß nicht zuviel km gefahren werden etc........
     
Thema: C 220 CDI Avantgarde Jahreswagen mit 36 % unter NP nicht zu verkaufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autokauf werkspool

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden