C 240 T, BJ 05.98, Geräusche bei laufendem Motor

Diskutiere C 240 T, BJ 05.98, Geräusche bei laufendem Motor im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, bin seit 14 Tagen Besitzer eines C 240 T, BJ 05.98 mit 87 TKM. Nicht immer, aber relativ oft und unabhängig von der...

  1. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    bin seit 14 Tagen Besitzer eines C 240 T, BJ 05.98 mit 87 TKM. Nicht immer, aber relativ oft und unabhängig von der Motortemperatur hört man bei Leerlaufdrehlzahl ein leichtes Schlagen, das scheinbar von der linken Seite des Motorraums kommt. Auch scheint es nicht am Automatikgetriebe zu liegen, da das Geräusch unabhängig von der Stellung D, P oder N zu hören ist. Hat da jemand eine Idee, was das sein könnte?

    Rostmäßig hält sich das Auto bis auf die Schaniere der Heckklappe und rund um die (zu hohe) Entwässerung neben dem Tankstutzen vornehm zurück. In diese Aussage wird die nur primitiv geschützte und aufgrund wohl übertriebener Einsätze mit Dampfstrahlern total vergammelte Wagenunterseite nicht mit einbezogen. Da habe ich echt eine Aufgabe vor mir. Da war mein alter 124er um Welten besser.

    Viele Grüße und Dank im Voraus

    Hutch
     
  2. #2 Deutz450, 09.09.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Ist es vieleicht eher ein tickern?
    Würde in dem Fall auf das Regenerierventil tippen, welches man deutlich hört wenn es angetaktet wird. Das wäre normal.
     
  3. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Danke für die schnelle Antwort. Es ist eher ein dumpfes Tack, Tack,..., das aber nicht mit der Motordrehzahl übereinstimmt. Bei meinem Motorrad würde ich es als solches als KW-Llagerschaden bezeichnen.

    Es klingt so, als würde die Welle eines Zusatzaggregates eine Unwucht haben. Allerdings ist dem Keilrippenriemen und den Scheiben nichts anzusehen.

    Gruß

    Hutch
     
  4. #4 Tecno Uonz, 09.09.2007
    Tecno Uonz

    Tecno Uonz

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W211 E 270 CDI Avantgarde
    Dass der alte W124 um Welten besser ist gebe ich dir zu 100% recht :tup :tup :tup

    Greetz

    Tecci
     
  5. #5 Mathias, 09.09.2007
    Mathias

    Mathias

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C180 Classic (W202)
    Hatte ich auch mal, allerdings war es ein lautes klackern. Es kam auch VL aus dem Motorraum, anfänglich nur im Leerlauf.

    Wenn ich die Klima ausgeschaltet habe, dann war es weg.

    Der Klimakompressor war verreckt. Ventilschaden!!

    Probier es mal aus!

    Viele Grüße

    Mathias
     
  6. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mathias,

    Danke für den Tipp. Werde ich morgen ausprobieren. Wenn es das ist, klingt das zumindest teuer. Wird auch mit Sicherheit unter eine der hundert Ausnahmeregeln zur Gebrauchtwagengarantie fallen.

    Werde morgen berichten.

    @Tecci: Ich könnte mir sonstwo hin beissen, das ich den 124er verkauft habe.

    Viele Grüße

    Hutch
     
  7. #7 Mathias, 10.09.2007
    Mathias

    Mathias

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C180 Classic (W202)
    Hallo Hutch

    also, wir hatten in der Familie 200 /8, 250 W123, 190E 2.0 Bj. 1983, 190E 2.0 Bj. 1988 und einen 207D.

    Die wenigsten Reparaturen hat mein C180, Bj. 1997.
    Der hat jetzt 107.000km drauf und außer dem Klimakompressor und einem ABS-Sensor war noch nie etwas kaputt.

    Der beste Benz, den ich je hatte, auch von der Qualität.
    Vielleicht ein Ausreißer nach oben.

    Hast Du den Rost und die vergammelte Unterseite nicht vor dem Kauf gesehen, oder war er so billig, dass Du ihn trotzdem gekauft hast?
     
  8. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mathias,

    sehe mir den Egoismus nach, wenn ich wünsche, dass Dein 180er kein Ausreißer nach oben war.

    Der 240er war aussen und innen sehr gepflegt, also nicht für den Verkauf bloss hergerichtet. Innen an den Radläufen waren in den Kotflügeln die üblichen "Schlammpackungen", so dass ich davon ausgegangen bin, dass sich da keiner so mit dem Dampfstrahler am Unterboden ausgetobt hat. Auch sieht der Motorraum aus wie neu. Verwöhnt von meinem alten 124er konnte ich mir einfach nicht vorstellen, dass es soviel Rost geben würde. Ich bekomme das aber - mit viel Arbeit - weg.

    Was mich wirklich ärgert, ich hatte vergessen, die Tankklappe zu öffnen. Da bleibt bei meinem das Wasser stehen, da der Ablauf zu hoch ist. Demzufolge blüht hier der Rost. Da werde ich mir noch einen Abfluss legen müssen.

    Fahren läßt sich das Auto wunderbar. Beim Kick-Down verschluckt er sich aber ab und an. Ansonsten kann man mit dem Gaspedal gut schalten.

    Das Getriebeöl habe ich bei MB wechseln lassen (4 Liter?, bleibt wohl noch etwas im Wandler). Leider steht die Ölsorte nicht auf der Rechnung. Das Öl vom Differenzial wechsele ich selber. Verhalten gefahren ohne zu schleichen, liegt der Benzinverbrauch bei 9 Liter.

    Das Geräusch ist leider auch bei ausgeschalteter Klimaanlage da. Werde noch mal zum MB fahren, glaube aber nicht, dass die was sagen werden. Ansonsten, das Auto gefällt mir, sonst hätte ich es auch nicht gekauft. Wenn man sieht, was man heute für einen gebrauchten Passat bezahlt, war es sicherlich kein schlechtes Geschäft. Allerdings wird das Auto nur selten eine MB-Werkstatt sehen, da habe ich extrem schlechte Erfahrungen gemacht.

    Viele Grüße

    Hutch
     
  9. #9 Mathias, 10.09.2007
    Mathias

    Mathias

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes Benz C180 Classic (W202)
    Hallo Hutch,

    tut mir leid, dass mein Tip mit der Klima Dir nicht weitergeholfen hat.

    Was den Rost betrifft:
    Tu Dir und dem Auto einen gefallen und verwende NIEMALS einen Rostumwandler. Es rostet anschließend schlimmer als vorher. Auch das benachbarte gesunde Blech rostet dann freudig.
    Lieber einfach nur ne gute Rostschutzfarbe auftragen, sonst nichts.

    Ich fahre seit fast 20 Jahren auch einen Oldtimer und lese auch dementprechende Literatur. Ferner habe ich im Kampf gegén Rost einiges versucht.

    Das einzige was hilft, natürlich nachdem man den Rost so gründlich wie es geht entfernt hat, ist ein ROSTSTABILISATOR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Zu empfehlen ist z.B. BOB-Roststopper, Pingo oder Noverox. "Roststabilisatoren" werden in der Schweiz schon lange eingesetzt um die Stahlkonstruktion der Eisenbahnbrücken gegen Weiterrosten zu schützen.
    Dann hat das Zeug halt mal ein Restaurator an Autos probiert. So erhielt es Einzug in den Kfz- Bereich.

    Ich kann Dir gerne einige Bezugsadressen nennen, aber nicht mehr heute abend, da ich die Unterlagen erst holen muss.

    Viele Grüße

    Mathias
     
  10. #10 Polarbär, 12.09.2007
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
  11. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mathias und Polarbär,

    sorry, da ich jetzt erst antworte, bin beruflich momentan gut im Streß, der wenigstens von Auto ablenkt. Das mit dem Kurbelwellenrad schaue ich mir gleich morgen früh an.

    Hinsichtlich Rostbekämpfung bin ich (leider) Profi. Habe einige Restaurationen hinter mir. Roststabilisatoren helfen mehr als Rostumwandler.

    Soweit es irgendwo geht, strahle ich vorsichtig. Ansonsten kommen die Drahtbürsten in der Maschine zum Einsatz und anschließend (was ich leider nicht mehr im Handel finde) eine leichte Säurepaste, die noch den ggf. verbliebenen Rost rausholt. Anschließend normaler Lackaufbau. Neben dem Schutz ist die Rostentwicklung auch stark von dem verwendeten Stahlblech abhängig. Hatte mal einen Passat, der mit 3 Jahren schon aussah, als hätte er 10 Jahre im Bach gelegen. Dagegen war der Rahmen meines TR 6 nach 25 Jahren nur mit Flugrost ohne tiefere Rostnarben versehen. Empfehlen kann ich die Zeitschrift Oldtimer Markt.

    So langsam lerne ich auch mit der Automatik umzugehen. Da ich aber davon überhaupt keine Ahnung habe (z. B. Heulen zwischen 2000 - 3000 UPM) werde ich mal zu einer anderen NL fahren. Die Reaktion auf Kick-Down ist doch ein wenig langsam.

    Wenn ich mit der Rostbeseitung beginne, mache ich von dem Unterboden ein paar Aufnahmen und stelle die hier ein.

    Viele Grüße

    Hutch
     
  12. #12 Polarbär, 14.09.2007
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Das leise Heulen in diesem Drehzahlbereich hat meiner auch. Ich empfinde es nicht als unangenehm. Ist halt das normale Betriebsgeräusch.
    Er hatte es als ich ihn mit 26.000km gekauft habe und jetzt nach 4 1/2 Jahren mit 77.000km ist es unverändert.
    Ansonsten hört man den Antrieb in diesem Drehzahlbereich so gut wie garnicht.
    Ich fahre sehr viel Kurzstrecke. Eine robustere Maschine habe ich bisher noch nicht gehabt. Am Motor war bisher nur der LMM defekt. Die Riemenscheibe ist eine Schwachstelle, die man aber durch eine regelmäßige Kontrolle entschärfen kann.
    Der kleine V6 ist kein Temperamentsbündel, die Fahrleistung sind aber absolut in Ordnung.
    Ich würde ihn immer wieder nehmen. Wer Motorleistung immer wieder voll ausnutzen will ist mit dem W202 sowieso falsch bedient.
    Ausser LMM und Riemenscheibe hat dieser Motor keine typischen Schwachstellen
     
  13. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Polarbär,

    war gestern beim Freundlichen meines geringsten Mißtrauens. Das Geräusch kommt von einem Unterdruckventil (?). Also normal, die fallen in der Produktion mal lauter und mal leiser an.

    Abgelenkt von 190 SL, Pagoden und einem 300er Adenauer habe ich doch einen 202 (T) in der Werkstatt wargenommen. Er war auf der Bühne und seiner Hinterachse entledigt. Bin noch nicht so in den Modellvarianten fit. Aber von den Rücklichtern her müßte es in Richtung des gleichen Baujahrs wie das von meinem gehen. Der war unten nur wenig angegammelt. Wahrscheinlich hat meiner immer schön nass in einer zugfreien Garage gestanden.

    Sicher, der 240er reißt keine Bäume aus, die Fahrleistungen reichen mir aber voll und ganz. Habe mir Band 88 aus der Reihe "So wird´s gemacht" gekauft und begebe mich jetzt auf die Suche nach dem Unterdruckventil.

    Viele Grüße

    Hutch
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.840
    Zustimmungen:
    3.478
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wenn er sich beim Kickdown ab und an verschluckt, dann tausche mal testweise Deinen LMM mit einem Vergleichsfahrzeug.

    Dann sind auch alle Pferdchen wieder versammelt;)
    Auch Dein Verbrauch dürfte ein Hinweis darauf sein, dass er etwas "mager" läuft.
     
  15. #15 Deutz450, 16.09.2007
    Deutz450

    Deutz450

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MB
    Gemeint ist das Regenrierventil, wie ich vermutete.

    Zur Riemenscheibe:
    Bei uns gab es tastsächlich noch keinen einzigen solchen Fall, kenn es nur aus dem Netz. Ist also nicht dramatisch häufig.
     
  16. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo C 240 T und Deutz450,

    die Funktion des Ventils ist mir jetzt klar. Das mit dem Tausch des LMM ist eine gute Idee. Mein Problem ist, dass ich von Automatikgetrieben (noch) absolut keine Ahnung habe.

    Es schaltet sich im normalen Betrieb so sauber runter, dass man es eigentlich nicht merkt. Beim Hochschalten gibt es zwar einen kleinen Ruck, aber nur so, dass man es gerade merkt.

    Blöde ist nur, wenn ich z. B. im letzten Gang bei 130 Km/h Gas gebe, passiert eigentlich gar nichts. Beim Kick-Down passiert erst mal 2 Sekunden nichts, dann geht die Drehzahl nach unten, Dann kommt der Ruck vom zurückschalten... und ich kann hinter dem Polo wieder auf die mittlere Spur. Da ist man vom Schaltgetriebe verwöhnt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das normal sein soll.

    Unbenommen, im Stadtbetrieb oder im Stau ist so ein Automatikgetriebe schon klasse.

    Werde berichten, wie das aus geht.

    Danke und viele Grüße

    Hutch
     
  17. Hutch

    Hutch

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    C240T hatte Recht. Es war der LMM. Er wurde auf Garantie ausgetauscht. Nun läuft der Wagen richtig und ich bin auf den Benzinverbrauch gespannt.

    Viele Grüße

    Hutch
     
  18. #18 JensGerbi, 24.09.2007
    JensGerbi

    JensGerbi

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erstmal 'n Lob an das tolle Forum!! Bin gerade neu hier, und vom Start weg begeistert! :tup

    Hutch, ich komme grade ins Grübeln, ob ich bei meinem 240er vielleicht auch mal den LMM tauschen sollte!
    Hat's denn viel bewirkt?

    Ich meine, normal läuft meiner (99 TKM gelaufen) schön ruhig und rund, aber beim Beschleunigen gibt's manchmal ein paar zähe Momente, wo's nicht wirklich voran geht.
    Und im Schiebebetrieb ruckelt der Wagen seit neuestem ein gaaanz, ganz bisschen (kaum zu merken).
    Hab die Schuld erst der Automatik gegeben.

    Vielleich geht mit neuem LMM ja mehr?? :)

    Ach, übrigens, das Tickern vorne links hat meiner auch. Gut zu hören, wenn ich an der Ampel steh. Manchmal geht's auch nach 20-30 Sekunden weg, kommt dann irgendwann wieder usw...
    Hört sich aber alles ned dramatisch an - würde das als ganz normales, machanisches Geräusch abstempeln.

    Schöne Grüße

    Gerbi
     
  19. #19 Polarbär, 25.09.2007
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Den LMM vorsorgehalber tauschen ist beim C240 ein teurer Spaß (300-400 Euro). Vielleicht läßt die Werkstatt Dich ja leihweise mal einen Neuen ausprobieren. Bei mir hat damals nur die Diagnoselampe einen Defekt angezeigt. Das Auto für vorher sowie nach dem LMM Tausch vollkommen gleich. Kein Unterschied, auch nicht im Verbrauch
     
  20. #20 JensGerbi, 25.09.2007
    JensGerbi

    JensGerbi

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Jo, danke für den Hinweis!!

    Hab mir heute auch den Preis geben lassen, und war geschockt! 260,- EUR hätte ich berappen müssen. 8o

    Also lass ich's mal mit "auf Verdacht"... *g*

    Und fahre so weiter. Ist ja nix schlimmes...
     
Thema: C 240 T, BJ 05.98, Geräusche bei laufendem Motor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes c240 motor unwucht

    ,
  2. luftmassenmesser C 240 t ausstöpseln

    ,
  3. klackern im leerlauf c240

    ,
  4. w202 c 240 tickern motorraum,
  5. w202 c240 motor,
  6. unterdruckventil klappert,
  7. fahrwerte w202 240t
Die Seite wird geladen...

C 240 T, BJ 05.98, Geräusche bei laufendem Motor - Ähnliche Themen

  1. R171 Suche Motornummer ( am Motor ) bei meinem W 208

    Suche Motornummer ( am Motor ) bei meinem W 208: Hallo, nachdem ich ein paar - noch nicht zu lösende - Probleme mit meinem CLK 230 Kompressor Cabrio Bj. 2001 habe, hat meine Werkstatt gemeint,...
  2. Vito w639 Bj 2007 Umbau vom Einsitzer zur Doppelsitzbank (Beifahrer)

    Vito w639 Bj 2007 Umbau vom Einsitzer zur Doppelsitzbank (Beifahrer): Guten Abend, ich bin neu hier und habe heute viele Beiträge zu diesem Thema gelesen, allerdings in den meisten Fällen anders herum. Ich brauch...
  3. W220 W220 S320Cdi Motor im Notlauf

    W220 S320Cdi Motor im Notlauf: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen eine S-Klasse zugelegt. Motor und Getriebe ist im guten Zustand. Leider ist der Motor im Notlauf. Am...
  4. W463 Bj.2017, Distronic nachrüsten

    W463 Bj.2017, Distronic nachrüsten: Guten Tag, Ich plane einen G350d AMG, Bj.2017 zu kaufen. Dieser hat bereits einen Totwinkelassisitent, sowie PDC inkl. Rückfahrkamera, leider...
  5. Biete Verkaufe C280 T Sport Edition (S203)

    Verkaufe C280 T Sport Edition (S203): Zum Verkauf steht mein C280 Kombi. VB 2700 € Fahrzeugzustand Unfallfrei Kategorie Kombi Herkunft Deutsche Ausführung Kilometerstand 247.710 km...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden