C-Klasse soll nach Amerika

Diskutiere C-Klasse soll nach Amerika im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Wie soeben im ZDF Mittagsmagazin kam, plant MB die C-Klasse Produktion von Sindelfingen nach Tuscaloosa USA zu verlegen. Mit dem Hintergrund das...

  1. #1 mb200cdi, 01.12.2009
    mb200cdi

    mb200cdi

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    164
    Auto:
    S 212
    Verbrauch:
    Wie soeben im ZDF Mittagsmagazin kam, plant MB die C-Klasse Produktion von Sindelfingen nach Tuscaloosa USA zu verlegen.

    Mit dem Hintergrund das dort der Absatzmarkt größer ist, das dortige Werk nicht ausgelastet ist und zumal die Löhne niedriger sind.

    Wenns so käme, wären in Sindelfingen 3000 Stellen weg , ohne die ganzen Zulieferer.

    Heute war erstmal ne riesen Kundgebung am Werk, das man sich das nicht gefallen läßt.
     
  2. #2 thommyfarmer, 01.12.2009
    thommyfarmer

    thommyfarmer

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    45
    Auto:
    CL203 - 230K
    Verbrauch:
    Na toll, das wird dann das gleiche Fiasko wie damals mit der ersten M-Klasse. Die Verarbeitungsqualität war einfach indiskutabel. Wenn ich auch nur an meine Beetles denke - ist zwar nett zu wissen, daß "Rodrigo Fernandez" und "Speedy Gonzales" dafür gezeichnet haben, das Auto zusammengebaut zu haben (AMG läßt grüßen), aber scheinbar gingen beide mittendrin mehrmal zu einem Saufgelage oder haben zu lange Siesta gemacht - die Autos sind verarbeitungstechnisch eine Katasrophe!

    BMW setzt sogar noch eins drauf: um den Zoll für komplette Autos zu umgehen, wird z.B. der X5 zusammengebaut, dann kommt er nach Deutschland, wird dort zerlegt und in Teilen nach Rußland verschifft. Dort baut ihn wieder jemand zusammen und dann wird er als Auto verkauft. Traurig eigentlich, wenn sich sowas auch noch rechnet.

    Tja, viel scheint von "made in germany" eines Tages nicht mehr übrig zu sein. Ich denke, es wird dort genauso ein böses Erwachen geben, wie auch bei Opel und Co. Zuerst wird fussioniert auf Teufel komm raus, dann hängt man irgendwo mit drin und alles geht den Bach runter. Mit den ewigen Verlegungen ins Ausland wird es genauso sein, das rächt sich früher oder später.

    Aber angeblich kann man in Deutschland ja nicht gewinnbringend produzieren. Liegt vielleicht daran, daß man "gewinnbringend" mit "Millionen für die Vorstände" gleichsetzt - dann stimmt das natürlich. Ein paar Wenige stopfen sich die Taschen voll und die Mitarbeiter müssen es irgendwann ausbaden.

    Unser Land wird irgendwann der unkontrollierten Gier der Führungsetagen zum Opfer fallen und dann will wieder niemand was gewußt haben. Armes Deutschland....



    Gruß

    Thommy
     
  3. #3 spookie, 01.12.2009
    spookie

    spookie Guest

    Die Nachricht ist nichts neues, gabs vor 2 Monaten schon. Es steht nur die Entscheidung aus, obs passieren wird oder nicht.
     
  4. #4 Brabuspower, 01.12.2009
    Brabuspower

    Brabuspower

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    44
    Auto:
    Blauer Löwe
    Hat Mercedes auch gemacht (macht immer noch?) beim Sprinter. In Düsseldorf zusammengebaut. Zum Hafen gebracht, da auseinander gebaut und in den USA wieder zusammengebaut.
    Wie sich so etwas noch lohnen kann frage ich mich auch.

    Schade das es in den meisten Betrieben nur noch ums Geld geht und nicht mehr um die Menschen die dort arbeiten...

    MfG Brabuspower
     
  5. #5 sleepwalker, 02.12.2009
    sleepwalker

    sleepwalker

    Dabei seit:
    23.09.2004
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    3
    Der Protest der Belegschaft hat nichts genützt: Daimler wird die Produktion der C-Klasse aus Sindelfingen abziehen. Gewinner sind die Standorte Bremen und Tuscaloosa in den USA. Der Betriebsrat kündigt Widerstand an - und will Arbeitsschichten an Samstagen streichen.


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,664680,00.html
     
  6. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.208
    Zustimmungen:
    3.617
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die Entscheidung steht sicher nicht erst seit ein paar Tagen;)
    Ich finde es sehr arm, dass gerade das Werk, dass die beste Qualität abliefert, einen derart großen Einschnitt erleiden muß.
    Ich bin gespannt wie sich das auf die ohnehin schon gebeutelte Qualität auswirkt.
    Vom Image ganz zu schweigen. Made in germany war gestern... jetzt gibts mande in USA. na klasse!
     
  7. #7 C 180 T, 02.12.2009
    C 180 T

    C 180 T

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    C 180 T (202)
    Also nach der Financial Times Deutschland sollen die Limousinen für den europäischen Markt sowie die "weiteren Modellvarianten" in Bremen gebaut werden, was einen Produktionsanteil von 60% entspräche. Das T-Modell kommt ja von Anbeginn an aus Bremen. Lediglich die für Nordamerika bestimmten Fahrzeuge sollen aus Tuscaloosa stammen, was 20% ausmache.
     
  8. #8 Stern_im_Wind, 02.12.2009
    Stern_im_Wind

    Stern_im_Wind Sieger F1 Tippspiel 2011

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    11.048
    Zustimmungen:
    3.354
    Auto:
    E 22 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * *
    wenn ich das in den Nachrichten richtig verstanden habe, soll das erst in 2014 über die Bühne gehen.
    Und im Gegenzug soll dann der SL in Sindelfingen gebaut werden.
    Arbeitsplätze sollen dadurch nicht gefährdet sein.
     
  9. #9 derdietmar, 02.12.2009
    derdietmar

    derdietmar Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3.531
    Zustimmungen:
    1.727
    Auto:
    C63S
    Verbrauch:
    So hab ich das auch verstanden. Macht meiner Meinung nach auch Sinn, da man ein Volumenmodell teilweise an einen günstigeren Standort verlegt und Transportkosten spart. Vom SL werden deutlich weniger Fahrzeuge produziert und demenstprechend wirkt sich eine Kostenreduktion kaum aus. An Qualitätseinbußen glaube ich eher nicht, die Amerikaner arbeiten ja nicht prinzipiell schlampig, wenn also dieselben Prozesse wie in Deutschland gelten sollte sich nichts ändern.

    Viele Grüße :wink: .
     
  10. #10 Karl204, 02.12.2009
    Karl204

    Karl204 Zweiter F1 Tippspiel 2010

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    746
    Auto:
    GLK 220 CDI
    und für Europa sollen sie ja auch in Bremen produziert werden,
    Viele Grüße :wink:
     
  11. #11 spookie, 02.12.2009
    spookie

    spookie Guest

    Im Radio heute morgen hieß es, dass die US Modelle der C-Klasse in den USA produziert werden und die deutschen alle in Bremen, dafür der SL in Sindelfingen.

    Ist das denn jetzt wirklich so schlecht? US Modelle direkt in den USA ist doch einfach sinnvoll.
     
  12. #12 tobi8516, 02.12.2009
    tobi8516

    tobi8516

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    C 200 K Coupè 2001
    Für den US Markt in den USA zu bauen ist bestimmt sinnvoll !

    allerdings ob der ein SL die ganze Belegschaft die mit der C Klasse beschäftig war, mit Arbeit versorgt ?? Sicher ist das gut für die Qualität des SL - aber es werden auch deutlich weniger SL´s verkauft als C-Klassen.

    Ich denke da werden mit Sicherheit stellen abgebaut werden...
     
  13. #13 taxman_muc, 02.12.2009
    taxman_muc

    taxman_muc

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    db c220 cdi sportcoupe
    also ich hab seit freitag den clc 220 cdi, der wird wohl in brasilien gebaut. hat jetzt 7000 km. es knarzt das amaturenbrett, die einheit zum schiebedach verstellen klappert, ebenso die heckklappe, der motor pfeift. mein händler war entsetzt und probiert jetzt in einem termin das zu beheben.

    damit ruiniert sich mercedes entgültig seinen ruf. und genauso wird es mit der c-klasse aus amerika sein.

    audi freut sich und kündigt an, weiter in deutschland gute qualität zu bauen. und bei wem geht es bergauf?
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.208
    Zustimmungen:
    3.617
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Selbst wenn die C-Klasse theoretisch für den EU-Markt in EU gefertigt wird und für den US Markt in den US.
    Wenn die reduzierten Produktionskosten zumindest teilweise an die Endverbraucher weitergegeben werden, dann kann es schnell passieren, dass der Re-Import-Markt zurück nach Europa boomt. Ob das im Interesse von MB ist sei dahingestellt.
    Ich bin gespannt wie es weitergeht mit dem Werk SIndelfingen, dem bisher größten MB-Werk.
     
  15. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.865
    Zustimmungen:
    344
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
  16. #16 Brabuspower, 02.12.2009
    Brabuspower

    Brabuspower

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    44
    Auto:
    Blauer Löwe
    Naja wenn ihr mich fragt dann ist das was in den Medien erzählt nie und nimmer die Wahrheit. Bis jetzt wird von 1800 Mitarbeitern in Sindelfingen gesprochen die mit der C-Klasse beschäftigt sind. Ich meine das sind viel mehr und vor allem hängen da ja auch Zulieferfirmen dran, sodass es müßig ist von 1800 Personen zu reden.

    Und seien wir mal ehrlich man spricht immer von keine Entlassungen. Dann gehen die Leute die zu viel sind halt in den vorzeitigen Ruhestand etc., aber die Arbeitsplätze sind nach dem Ausscheiden dieser Personen trotzdem weg. Es werden ja dafür keine neuen Leute eingestellt. Für mich kommt es immer so in den Medien rüber, was mit den Leuten passiert die jetzt da arbeiten ist Allen wichtig. Aber für junge Menschen (wozu ich selber gehöre) sind das wieder Arbeitsplätze die nie wieder zur Verfügung stehen werden. Zukunft lässt grüßen...

    Für die USA und für Südafrika und Asien (wo auch jeweils 10% hingehen sollen) mag das gut sein, für Deutschland und für die deutsche Marke Mercedes-Benz ist es eine traurige Nachricht.

    MfG Brabuspower

    Edit: Natürlich ist auch die Produktion des SL nicht annährend so groß wie die der C-Klasse....
     
  17. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.572
    Zustimmungen:
    2.167
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Ich kenne weder die Hintergründe noch die Strategien. Offensichtlich will man Produktfamilien an Standorte knüpfen.

    - Rastatt macht die Kleinwagen im Segment der A- und B-Klasse
    - Bremen macht die C-Klasse Plattform um Limo, Kombi, Coupe, GLK usw
    - SIndelfingen macht Oberklasse ab E Aufwärts
    - Tuscaloosa macht die SUVs
    - Daß Produkte da produziert werden wo sie gekauft werden ist ne alte Nummer. Da wird im Ausland immer mal mit Subventionen usw. gepokert. Wer hier ne C-KLasse, E-Klasse usw. kauft, bekommt ein deutsches Auto.

    Klingt nach meinem einfach Verständnis der BWL doch logisch oder? Auch technisch sehe ich da für uns keinen negativen Aspekt.
     
  18. #18 Brabuspower, 02.12.2009
    Brabuspower

    Brabuspower

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    44
    Auto:
    Blauer Löwe
    Die Frage ist ja, bleibt es dann letztendlich dabei oder werden noch mehr Kompetenzen verschoben? Klappt es in Europa nicht mehr mit dem Autoverkauf (und das wird letztlich darauf hinauslaufen) hat man keine Möglichkeit sich über Wasser zu halten. Denn die USA und China können ihren Markt bis dahin weitestgehend selbst versorgen.

    Läuft eine Produktion einmal in einem fremden Land an und hat einen Qualitätsstandard aufgebaut der vergleichbar zu dem der Werke im Heimland ist müsste man ja auch laut BWL die Produktion dorthin verlagern wo es schlichtweg günstiger ist oder?

    MfG Brabuspower
     
Thema:

C-Klasse soll nach Amerika

Die Seite wird geladen...

C-Klasse soll nach Amerika - Ähnliche Themen

  1. S 202 c klasse bj. 98 springt mal an, mal nicht

    S 202 c klasse bj. 98 springt mal an, mal nicht: Hallo, bin das erste Mal, überhaupt in einem Forum. Seid also nachsichtig mit mir.... Mein Benz läuft völlig normal. Geht so ca. 30 bis 40 mal gut...
  2. Telefonieren via Bluetooth geht nicht mehr (B Klasse BJ2015)

    Telefonieren via Bluetooth geht nicht mehr (B Klasse BJ2015): Hallo, seit gestern habe ich ein Problem mit der Bluetooth-Verbindung bei meinem MB. Bis gestern hat alles einwandfrei funktioniert. Gestern habe...
  3. C Klasse Fin auslesen

    C Klasse Fin auslesen: Hey ihr lieben, bin neu in diesem Forum, habe mir vor kurzem einen C Klasse T Modell gekauft 2008 Baujahr 220CDI wollte mal wissen ob hier...
  4. Dritte Bremsleuchte X-Klasse ausgefallen

    Dritte Bremsleuchte X-Klasse ausgefallen: Hallo zusammen, bin neu im Forum erst mal allen ein schönes Wochenende. Ich bin im besitz einer X klasse und leider ist die dritte Bremsleuchte...
  5. Bass des Burmester Soundsystem in A-Klasse Limousine (2020)

    Bass des Burmester Soundsystem in A-Klasse Limousine (2020): Hallo zusammen, wie im Titel schon steht geht es um das Burmester Soundsystem der neuen A-Klasse Limousine. Ich habe mir dieses Auto mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden