CL203 C220 CDI - Notlauf? - Keine Fehlermeldung, kein Fehler im Speicher!

Diskutiere C220 CDI - Notlauf? - Keine Fehlermeldung, kein Fehler im Speicher! im Sportcoupé (CL203 + CLC) Forum im Bereich C-Klasse; Hallo Community, meine Freundin hat sich vor einigen Tagen einen CL203 C220 CDI Automatik von privat gekauft. Der Wagen ist EZ 05/2002 und hat...

  1. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Hallo Community,

    meine Freundin hat sich vor einigen Tagen einen CL203 C220 CDI Automatik von privat gekauft. Der Wagen ist EZ 05/2002 und hat aktuell ca. 133.000 km runter.

    Das Auto ist optisch sowie technisch (bis auf ein paar Kleinigkeiten) in gepflegtem Zustand - kein Rost!



    Leider legt der Benz seit ein paar Tagen ein komisches Verhalten an den Tag:

    Inzwischen jedesmal wenn der Wagen einige Stunden nicht bewegt wurde schaltet er sofort in eine Art Notlauf(?), sprich der Wagen dreht max. 2.500rpm und fährt sich extrem zäh. Mit Mühe und Not sind mit viel Anlauf 100km/h auf der Autobahn drin. Natürlich ist der Motor meistens noch kalt wenn das Phänomen auftritt, daher ist es in der Warmfahrphase nicht sonderlich tragisch, da wir eh nicht höher drehen würden. Man merkt es jedoch deutlich, dass die Leistung fehlt. Auch der Kickdown steht dann nicht zur Verfügung.

    Versteht mich bitte nicht falsch, wir treten den Wagen nicht wenn er kalt ist, jedoch fällt der Leistungsverlust auch bei kaltem Motor im niedrigen Drehzahlbereich massiv auf.

    Bisher ist es so, dass nach 1 - max. 2 Neustarts des Fahrzeugs das Problem gelöst ist. Wir fahren den Wagen dann meistens zuerst warm bis +/- 90° Wassertemp, fahren kurz an den Straßenrand, Neustart und dann ist das Problem gelöst. Volle Leistung vorhanden, Kickdown wird wieder normal durchgeführt. Das Problem tritt bei Betriebswarmem Motor und wenn das Problem vorher durch Neustart behoben wurde nicht wieder auf - erst nach längerer Standzeit geht das Spiel von vorne los.

    Nachtrag: Das Problem trat beim Kauf nicht auf, das Problem trat bei der ca. 600km langen Überstellungsfahrt nicht auf. Das Problem trat 1x bei Betriebswarmem Motor auf, hier hatte ich jedoch in den manuellen Schaltmodus gewechselt und wollte durchbeschleunigen und dann war die Leistung weg - Neustart - Problem gelöst.

    Es werden keine Störungen im KI angezeigt. Die Fehlerspeicherauslesung ergab keine Fehler im Fehlerspeicher. Sicherungen wurden alle überprüft.

    Woran könnte das liegen? Habe schon etwas die Suche bemüht und konnte Gaspedalpoti, Riss im Turboschlauch, LMM herausfinden. Wenn eines der Bauteile defekt sein sollte, weshalb scheint das Problem dann nach einem Neustart gelöst zu sein?

    Bitte um Hilfe.

    Vielen Dank

    Mfg Lukas + Julia
     
  2. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Womit und wo ist denn ausgelesen worden?
     
  3. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Hallo,

    ausgelesen wurde mit einem Bluetooth OBD2 Adapter + Samsung Galaxy Tab mit dem Programm "Torque". Dort kann zwar nur auf das Motorsteuergerät zugegriffen werden, aber ich denke, das Problem liegt irgendwo am Motor begraben?! Habe öfters gelesen, dass diese Art des auslesen beim CL203 problemlos möglich sei, hat sich auch sofort mit der ECU verbunden.

    Oder sollte ich doch lieber zum Händler via StarDiagnose?

    Danke

    Lg Lukas + Julia
     
  4. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Es funktioniert mit Torque ja, aber das Ding kommt nichtmal ansatzweise an die relevanten Fehler.

    Ergo:

    Ja!
     
  5. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Vielen Dank, werd Deinen Rat befolgen und erstmal zum Händler gehen damit.

    Für die Zukunft: Gibt es ein brauchbares, wenn möglich kostenloses bzw. günstiges Programm für die Heimanwendung?

    Danke

    Lg Lukas + Julia
     
  6. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.097
    Zustimmungen:
    2.061
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Nein, gibt es nicht. Jedenfalls keines, was Dich wirklich so weit bringen würde wie die StarDiagnose.

    Auslesesoftware gibt's, aber ob Dich die Codes dann weiterbringen ist immer das andere Thema.
     
  7. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Hallo Leute,

    waren gestern bei Mercedes, die wollten einen Termin ausmachen bezüglich des Fehlerspeichers, also sind wir schnell zum ÖAMTC (österr. pendant zum ADAC) und haben es dort machen lassen. Ergebnis:

    Fehlercode P1189, EInlasskanalabschaltung, Stellmotor meldet Fehler

    So erst mal schön und gut, oder auch nicht.

    Also ab unter die Haube und runter mit der Motorabdeckung und rüber zur Ansaugbrücke. Habe mir eine Taschenlampe geschnappt und versucht irgendwas dort zu erkennen. Habe dann meine Freundin gebeten den Motor anzumachen und im Stand etwas gas zu geben und siehe da, ich konnte unter der Ansaugbrücke eine Art "Gestänge" erkennen, dass wie wild in alle möglichen Richtungen schlug/flatterte. Ich denke das sollte eigentlich mehr oder weniger koordiniert aussehen je nach dem ob geöffnet oder geschlossen wird?

    Ich habe die Ansaugbrücke noch nicht ausgebaut, werde das aber wohl noch nachholen. Meine Frage dazu wäre noch: Was kann genau defekt sein? Was mich stutzig macht, wenn da irgendetwas richtig defekt ist, weshalb funktioniert der Wagen dann nach Neustart wieder?

    Vielen Dank

    Lg Lukas + Julia
     
  8. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Das funktioniert so lange wieder bis der Fehler erneut erkannt wird. Ist ja kein Fehler, der schwerwiegendere FOlgen erzeugen kann. Es gibt ja viele Arten von Notlauf.
    Vermutlich ist eine oder mehrere Stellklappen gebrochen oder verklemmt, weshalb das GEstänge auseinandergesprungen ist. Abhilfe: Saugrohr erneuern. Wenns ganz dumm läuft auch noch den Stellmotor. Viel Spaß beim basteln:)
     
  9. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Bezüglich dem erneuern, ich habe mich nun via google ein wenig "schlau" gemacht^^ Meine Freundin möchte es möglichst kostengünstig reparieren und ich habe des öfteren gelesen, dass manche die Klappen einfach ausgebaut haben und den Stellmotor abgesteckt und das Problem somit gelöst haben.

    Da der Wagen ja eigentlich gut läuft und subjektiv auch die volle Leistung hat wenn der Fehler gerade nicht erkannt wird müsste er doch auch ohne die Dinger auskommen?

    Danke für Deine Hilfe :)

    Lg Lukas + Julia
     
  10. #10 Wurzel1966, 29.08.2013
    Wurzel1966

    Wurzel1966

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    748
    Auto:
    R170-230 Komp. ; W205-C200d
    Kennzeichen:
    h d
    bw
    i s * * *
    h d
    bw
    r t 1 7 6 5
    Denn Defekt gibt es leider häufiger.
    So wie C240T schon schrieb

    Oftmals sind diese Klappen auch regelrecht weg gefressen durch Diesel + Dieselruß und die Überreste liegen dann im Ansaugbereich des Motors.
    Wir hatten schon Motoren bei dem Klappenreste an den Ventilen lagen,darum beim Ausbauen und Erneuern alles penibel kontrollieren.
    Ganz zu anfang,bei Einführung der CDI's waren diese Klappen aus Metall.Später wurden sie aus Kostengründen aus Kunststoff gefertigt.

    Ansaugbrücke von unten
    $T2eC16JHJHoE9n3Kd8kZBP+uK)RYgg~~48_72.jpg

    Detailbild der Klappen
    Ansaugbrücke CDI.png



    Das wäre zum einen Pfusch und zum anderen würde/könnte es dabei weitere Fehler geben.
    Wenn sie unnötig wären,hätte man sie nicht verbaut.

    Gruß Ingwer :wink:
     
  11. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Nix stilllegen! Das erzeugt nur andere Probleme!
    Ansaugbrücke raus, Neue rein... und gut. Sooo teuer ist die auch nicht.
     
  12. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Vielen Dank für Eure Hilfe :]

    Tolles Forum mit kompetenten und sehr hilfreichen Antworten :D

    Werde mich dann wohl heute oder morgen an den Ausbau der Ansaugbrücke machen, werde auf jeden Fall noch berichten.

    Lg Lukas + Julia
     
  13. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Hallo Leute,

    hatte am Wochenende die Ansaugbrücke ausgebaut um mir das Ganze mal anzusehen.
    Wie Ihr gesagt habt, war das Gestänge für die Klappen defekt.

    Habe das Ganze dann wieder eingebaut und vorübergehend stillgelegt, zumindest bis die neue Ansaugbrücke da ist.

    Möchte mich bei allen bedanken, die uns bei der Fehlersuche unterstütz haben!

    LG Lukas + Julia
     
    ToWa und RC-RACER gefällt das.
  14. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Hi Leute,

    es wird nie langweilig mit dem Benz, nachdem die Einlasskanalabschaltung dank Eurer Hilfe repariert wurde nun erneut Probleme mit dem Wagen:

    Heute Nachmittag hatten wir starken Abgasgeruch im Innenraum bemerkt, nachdem ich ausgestiegen bin (bei laufendem Motor) konnte ich schon "pft pft pft pft" unter der Motorhaube hören.
    Also Haube auf und kurz nachgesehen, Ergebnis: der Motor drückt Luft/Abgase etc. bei den Injektoren raus. Man kann es deutlich hören und fühlen, dass zumindest am 2. Injektor Luft/Abgase mit einem deutlichen "pft pft pft pft" entweichen. Auch konnte ich um den 2. Injektor herum schwarze, ölige Spritzer feststellen. An seinem Sitz ist es leicht ölig.

    Nach etwas Recherche im WWW konnte ich etwas von defekten Dichtungen in Erfahrung bringen, Kupferringe.

    Gibt es diesbezüglich schon Erfahrungen ob es mit neuen Dichtungen getan ist? Kann mir jemand evtl. eine Teilenummer geben bzw. wo ich diese Dichtringe beziehen kann?

    Habe des Öfteren gelesen, dass das Ausziehen der Injektoren oft problematisch ist und den Kopf beschädigt. Habt Ihr evtl. Tips für mich? Brauche ich ein spezielles Ausziehwerkzeug dafür?
    (Muss gestehen, habe bis jetzt nur Injektoren von Benzin-Direkteinspritzern getauscht und habe dafür nie ein Spezialwerkzeug benötigt).

    Vielen Dank

    Mfg Lukas + Julia
     
  15. luke90

    luke90

    Dabei seit:
    27.08.2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    CL203 220CDI, C215 CL500
    Hi Leute,

    es wird nie langweilig mit dem Benz, nachdem die Einlasskanalabschaltung dank Eurer Hilfe repariert wurde nun erneut Probleme mit dem Wagen:

    Heute Nachmittag hatten wir starken Abgasgeruch im Innenraum bemerkt, nachdem ich ausgestiegen bin (bei laufendem Motor) konnte ich schon "pft pft pft pft" unter der Motorhaube hören.
    Also Haube auf und kurz nachgesehen, Ergebnis: der Motor drückt Luft/Abgase etc. bei den Injektoren raus. Man kann es deutlich hören und fühlen, dass zumindest am 2. Injektor Luft/Abgase mit einem deutlichen "pft pft pft pft" entweichen. Auch konnte ich um den 2. Injektor herum schwarze, ölige Spritzer feststellen. An seinem Sitz ist es leicht ölig.

    Nach etwas Recherche im WWW konnte ich etwas von defekten Dichtungen in Erfahrung bringen, Kupferringe.

    Gibt es diesbezüglich schon Erfahrungen ob es mit neuen Dichtungen getan ist? Kann mir jemand evtl. eine Teilenummer geben bzw. wo ich diese Dichtringe beziehen kann?

    Habe des Öfteren gelesen, dass das Ausziehen der Injektoren oft problematisch ist und den Kopf beschädigt. Habt Ihr evtl. Tips für mich? Brauche ich ein spezielles Ausziehwerkzeug dafür?
    (Muss gestehen, habe bis jetzt nur Injektoren von Benzin-Direkteinspritzern getauscht und habe dafür nie ein Spezialwerkzeug benötigt).

    Vielen Dank

    Mfg Lukas + Julia
     
  16. #16 Mercedes-Jenz, 15.09.2013
    Mercedes-Jenz

    Mercedes-Jenz

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    861
    Auto:
    230E | Unimog U54 Typ 403 | 190D 2.0 | Suzuki NGV 2.0
    Kennzeichen:
    k a
    bw
    v * * * H
    Sers,

    in deinem Falle würde ich schnellstmöglich die Injektoren ziehen und die Dichtringe sowie den Injektorsitz im Kopf reinigen bzw ern.!

    Für die Demontage der Injektoren gibts nen Schlagauszieher da sie evtl sehr schwer rausgehen können.

    Die Dichtringe sind spezielle, die kosten bei Daimler aber auch nicht die welt.
     
  17. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    3.523
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Wenns nur Ölspritzer sind, dann sollte der INjektor noch gut rausgehen. Den Auszieher brauchts meist erst wenn er schon verkokt ist.
    Die Dichtringe gibt's bei MB. Allerdings brauchts dazu eine Bürste um die Dichtfläche zu säubern. Dazu gibt's auch eine Kappe damit kein Schmuitz in den Brennraum gelangen kann.
    Die Schrauben der Spannpratzen braucht auch neu, diee werden auf Drehwinkel angezogen.
     
Thema: C220 CDI - Notlauf? - Keine Fehlermeldung, kein Fehler im Speicher!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes w203 220 cdi keine leistung

    ,
  2. mercedes cl203 im notlauf

    ,
  3. MB W212 220 CDI KEIN LEISTUNG WENN KALT IST

    ,
  4. p1189 bei kaltem motor,
  5. c220 cdi keine leistung notlauf,
  6. c270 ansaugbrücke klappen,
  7. mercedes notlauf ohne leuchte,
  8. Einlasskanal OM611 Stellmotor Sicherung w203,
  9. w203 220 cdi notlauf,
  10. Sprinter 215 cdi Notlauf ohne fehlercode,
  11. om611 einlasskanalabschaltung,
  12. C 220 CDI NO MALFUNCTION,
  13. w203 einlasskanalabschaltung,
  14. p1189 c220,
  15. Notlauf cdi keine kontrolllampe,
  16. torque notlauf,
  17. cdi w203 notlauf keine lampe,
  18. notlauf ohne Fehlermeldung Mercedes,
  19. torque notlauf abschalten,
  20. w204 obd leistung weg,
  21. W203 verkokte klappen,
  22. w203 notlauf kein fehlercode,
  23. w203 320 cdi gestänge,
  24. c220 cdi w203 geht in notlauf,
  25. c220 p1189
Die Seite wird geladen...

C220 CDI - Notlauf? - Keine Fehlermeldung, kein Fehler im Speicher! - Ähnliche Themen

  1. Rasseln aus Lüftung C220 CDI MOPF

    Rasseln aus Lüftung C220 CDI MOPF: Hallo zusammen, erstmal zu meinem Fahrzeug: W204 C220 CDI MOPF BJ 2013. Ich habe ein seltsames Rasseln aus der Lüftung vorne. Hier ein...
  2. w203 c220 cdi große Elektrikprobleme

    w203 c220 cdi große Elektrikprobleme: Hallo, ich bin neu hier. mein C220 CDI w203 aus 2000 zickt rum. Erst ist ABS ausgefallen, ok weiter gefahren. 3 wochen später ging der wischer...
  3. w203 C220 CDI Notlauf Leistungsverlust .. Turbo ?

    w203 C220 CDI Notlauf Leistungsverlust .. Turbo ?: w203 C220 CDI bj dez.2004 hi leute vor 1 monat ist mein turbo in albanien im urlaub beim fahren geplatzt hab dort ein wenig gebraucht...
  4. C220 CDI Turbo fällt aus Notlauf

    C220 CDI Turbo fällt aus Notlauf: Hallo zusammen, bin durch suchen nach meinem Fehler am Auto auf dieses Forum gestossen und hoffe ihr wisst woran es liegt. Es handelt sich um...
  5. C220 CDI geht in Notlauf Ursache???

    C220 CDI geht in Notlauf Ursache???: Hi, also ein paar Fakten: C220CDI BJ 12/98 Automatik So das Automatikgetriebe war kaputt und wurde gegen ein Gebrauchtes getauscht, solange...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden