C240T springt manchmal nicht an

Diskutiere C240T springt manchmal nicht an im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen, bin neu im Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Fahre einen C240T automatik, Baujahr 1998, 125000 km. Wagen ist...

  1. #1 Priesibaer, 05.07.2006
    Priesibaer

    Priesibaer Guest

    Hallo zusammen,
    bin neu im Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Fahre einen C240T automatik, Baujahr 1998, 125000 km. Wagen ist scheckheftgepflegt. An sich bin ich sehr zufrieden mit dem Wagen. In letzter Zeit hat er aber eine äußerst nervige Macke entwickelt, die ich leider in der Mercedes-Werkstatt noch nicht reproduzieren konnte, was vielleicht ein Grund ist, weshalb man dort den Fehler nicht finden kann. Jetzt aber zur Macke. Es passiert gelegentlich, dass ich eine gewisse Strecke fahre und den Wagen dann eine gewisse Zeit stehen lasse, er also noch warm ist, wenn ich ihn wieder starten will. Dabei passiert es dann, dass er dann nicht anspringt. Also der Motor (Anlasser?) dreht, aber er springt nicht an, als würde er kein Sprit bekommen. Warte ich dann eine Weile, dann springt der Wagen wieder an. Kalt springt der Wagen immer problemlos an, auch wenn man den warmen Wagen sofort wieder startet. Batterie ist neu. Die Sache ist wie gesagt echt nervig, weil das Ganze natürlich immer dann passiert, wenn es grade nicht passt, wie mit quengeligen Kindern etc.. Es scheint ein temperaturabhängiges Phänomen zu sein. Habe heute aber eine Stunde bei Mercedes verbracht, weil das Problem wieder mal aufgetreten ist, und gedacht, ich könnte den Fehler durch kontinuierliche Startversuche während des Abkühlens repoduzieren. Pustekuchen, der Schweinepriester sprang immer sofort an. Mercedes macht mir jetzt folgendes sensationelles Angebot: Sukzessives Tauschen der in Frage kommenden Teile, bis der Fehler behoben ist. Anfangen möchte man mit dem Motorsteuergerät für schlappe 1500,- €. Ich würde das aber nur machen, wenn man mir garantiert, dass der Fehler dann weg ist. Garantiert man mir aber nicht. Ich habe einen mächtigen "Hals" und denke eher daran mir ein anderes Auto zu kaufen. Aber vielleicht gibt es ja da draußen in den unendlichen Weiten des www ein intelligentes Lebewesen, das mir weiterhilft. Bin für alle Tipps auch Werkstätten im Raum D/K dankbar!!!
     
  2. #2 weisvonnix, 05.07.2006
    weisvonnix

    weisvonnix

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Leider kann ich Dir kein Rat geben, aber das Verhalten von DC ist doch sehr befremdlich was man so nicht so einfach hinnehmen sollte.

    Gehe zu einem anderen DC-Händler und erkläre das verhalten vom ersten DC-Händler der eine Reparatur auf Vermutungen vornehmen will.

    1500,00 € ist ja kein Pappenstiel.

    Gruß
     
  3. grune

    grune

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Das kenn ich eigentlich nur von früher von meinen Vergasermotoren und von meinem Rasenmäher, sollte es ein mechanisches Problem sein. Die sind schlichtweg versoffen, weil Sprit nachgelaufen ist. Hatte sich der Sprit verflüchtigt, sind sie wieder angesprungen. Vielleicht hat die Verteilerkappe nen Riss, der sich unter Hitze ausdehnt? Wahrscheinlich Blödsinn, aber irgendwas thermisches muss es ja sein. Mach mal den Tankdeckel auf und zu, wenn das Phänömen wieder auftritt. Vielleicht ein Unterdruckproblem im Tank, wenn die Pumpe nach der Fahrt zum Stehen kommt? Wilde Spekulationen...
     
  4. larry

    larry

    Dabei seit:
    27.10.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Priesibaer,

    genau, wie du es beschreibst, geht es mir gelegentlich auchl. Ich war daraufhin auch bei MB und kein Fehler war in den (16!) Steuergeräten hinterlegt. Da der Fehler nur bei sehr extremen minus Temperaturen aufgetreten war, habe ich mich mit dem Meister auf einen "mechanischen Kältefehler" geeinigt. Ich tippe jedoch mehr darauf, dass die Wegfahrsperre der Grund allen Übels ist. Denn es müssen zum Motorstart einige der Steuergeräte ihr ok geben, ansonsten geht nichts. Sollte nur eines dieser Steuergeräte kein ok geben, dann wird es leider auch nichts mit dem Anspringen. Ich habe mich damit abgefunden, dass es gelegentlich mal zu solchen "Komplikationen" kommen kann (aber wie geschrieben, sehr selten). Du müsstest mal unseren Smart erleben, bei jedem dritten Start schmeckt der Elektronik irgendwas nicht...heißt, Zündung aus, Knopf auf der Fernbedienung drücken, neu Starten und alles ist gut. Was bislang beim Benz immer geholfen hat war, im Auto mit der Fernbedienung zu verriegeln und nochmal zu öffnen, danach alles wieder normal. Leider ist dies natürlich auch keine Lösung des Problems, aber ich wollte es einfach mal mitteilen.

    cu larry
     
  5. #5 Priesibaer, 07.07.2006
    Priesibaer

    Priesibaer Guest

    Erst mal vielen Dank an Euch, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, mir zu anworten.!
    Also ich komme auch nach ein bis zwei Tagen "Sackenlassen" zu keinem anderen Ergebnis: Das Angebot von DC, auf meine Kosten alle Fehlermöglichkeiten beginnend bei 1500,- € für die Motorsteuerung, durchzuprobieren, ist einfach nicht akzeptabel. Ich verstehe zwar das Problem der Werkstatt, nur in einem solchen Fall das Problem einfach auf den Kunden abzuwälzen, der ja nicht unbedingt damit rechnen muss, dass ihn bei einem 8 Jahre alten (ich betone scheckheftgepflegten - die letzte Megainspektion hat mich 2000 € gekostet) Auto ein solcher Defekt ereilt, ist einfach Ignoranz gegenüber dem Kunden. Da bin ich auch - man mag es bedauern - echt empfindlich und nachtragend. Heißt im - für Mercedes günstigsten Fall - Wechsel der Werkstatt im ungünstigsten Fall Wechsel der Marke, wohl wissend, dass es da vielleicht auch nicht besser wird. Aber Strafe muss sein!
     
  6. #6 benni20, 07.07.2006
    benni20

    benni20

    Dabei seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hab das gleiche Problem mit meinem CLK 320 Bj.: 2000 ca. 86000km.
    Ist echt super nervig, war auch schon in einer freien Werkstatt die konnten allerdings auch nix feststellen.
    Der Mechaniker meinte es könnte ein Problem mit der Wegfahrsperre sein, ich sollte beim nächsten auftreten des Fehlers den Schlüssel wechseln und es erneut versuchen -> hat aber nicht funktioniert!

    Es könnte aber auch am Steuergerät der Wegfahrsperre liegen....

    mfg
    benni
     
  7. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.503
    Zustimmungen:
    3.364
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Die sollen nicht den Fehlerspeicher auslesen, sondern die Istwerte der Fahrberechtigung prüfen! Unser 180t EVO ist auf der Bahn ausgegangen, der Fehlerspeicher war absolut clean... nach dem Tausch des EZS(rein vorsorglich) ists nie wieder passiert.
    Alles weitere sind Vermutungen, die nicht zielführend sind.
    Es kann an mehreren Komponenten liegen, die zur Fahrberechtigung nötig sind: Wählhebelmodul, Motorsteuergerät, Zündschloss...
    Läuft denn Deine Kraftstoffpumpe, wenn Du startest? evtl. hat ja nur das Relais der Kraftstoffpumpe (KOfferraum) einen leichten Wackelkontakt oder ähnliches. Wenn der Fehler mal wieder auftritt, hör mal, ob die Pumpe läuft und wenn nein, dann zieh mal das Relais unter dem KOfferraumboden und stecke es wieder... vielleicht hast Du ja Glück.
    Ich bin eigentlich der Meinung, dass bei den FBS3 (bartloser Schlüssel) Fahrzeugen auch der Starter nicht funktioniert, wenn die Fahrberechtigung nicht vorliegt.
    Das mit dem mech. Kältefehler ist ja wohle ein Witz...und das von einem Meister;) typisch...
    Achja, das mit dem Motorsteuergerät halte ich für wenig sinnvoll, das ist rein geraten...und nicht mehr
    Viel Glück :wink:
     
  8. #8 benni20, 14.07.2006
    benni20

    benni20

    Dabei seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    hat sich schon was neues ergeben?

    mfg
    benni
     
  9. #9 maxmoon, 18.07.2006
    maxmoon

    maxmoon

    Dabei seit:
    14.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hatte ein ähnliches Problem, bei mir war es der Kurbelwellensensor!!!

    Hat dann 130€ inklusive Fehlersuche gekostet!!

    Schau mal unter in meinen Beitrag:

    C240 (W202) Springt Temperaturabhängig nicht an

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen. :wink:
     
  10. #10 Priesibaer, 27.07.2006
    Priesibaer

    Priesibaer Guest

    Hallo und vielen Dank noch mal für Eure Hinweise,
    das Problem vom maxmoon könnte in der Tat was anderes zu sein. Meiner ist noch nie während der Fahrt ausgegangen. Zwischenzeitlich ist der Fehler nicht mehr aufgetreten, wobei ich allerdings versuche, Situationen, in denen ich den Wagen warm kurz ausmache und dann weiterfahre nach Möglichkeit zu vermeiden. Also von Mercedes habe ich nichts mehr gehört. Die Sache mit dem Steuergerät mache ich schon aus Prinzip nicht. Demnächst werde ich den Wagen noch mal in einer freien Werkstatt checken lassen. Zwischenzeitlich habe ich noch die eine oder andere Theorie im Bekanntenkreis gehört (Luft in der Kraftstoffzufuhr, Luftmassenmesser (Hitzedraht), Sensor Betriebstemperatur, Zusatzluftschieber) - mit denen ich als Laie nicht wirklich etwas anfangen kann. Wie dem auch sei, lasse ich Euch wissen, falls das Rätsel irgendwann gelöst werden sollte. Die Sache mit dem Kurbelwellensensor werde ich in der freien Werkstatt auch mal sagen. Ach so, wie fragt man bei einem "Gelben Engel" nach?
    Hab demnächst übrigens eine Probefahrt im Ford S-max (sorry liebe Mercedes-Freunde), aber das ist dann wohl eine andere Geschichte.
    Priesibaer
     
  11. #11 Priesibaer, 11.09.2006
    Priesibaer

    Priesibaer Guest

    Hallo,
    hier noch die "latest news" zu meinem Problem. War in freier Werkstatt. Die haben den OT-Geber gewechselt. Ich kann Euch leider nicht sagen, was genau das ist (Meßwertgeber an der Schwungscheibe) und ob das dasselbe ist wie der Kurbelwellensensor bei Maxmoon (dessen Fehler aber auch während der Fahrt auftrat). Gekostet hat das Teil 70,- € + Einbau. Ob es die Ursachee für den Fehler war, konnte mir aber auch die freie Werkstatt nicht garantieren. Bis jetzt ist der Fehler nicht mehr aufgetreten, allerdings war ich erst einmal in einer Situation, in der der Fehler in der Vergangenheit typischerweise auftrat (Weiterfahrt nach kurzem Stop bei warmem Motor). Ich halte Euch auf dem Laufenden!

    Falls es wirklich der defekte OT-Geber war, dann stellt sich mir aber ganz verschärft die Frage nach der Qualifikation einer Mercedes-Vertragswerkstatt (Íhr erinnert Euch: Vorschlag von Mercedes: sukzessiver Austausch der in Frage kommenden Teile, beginnend bei der Motorsteuerung für schlappe 1500,-€ ohne Garantie, das der Fehler weg ist). Oder will man dort einfach nur Geld machen??? Das wäre dann aber schon ein Fall fürs STGB.

    Wie dem auch sei, wenn der Fehler nicht mehr auftritt, bin ich sowieso das letzte Mal bei der Mercedes-Vertragswerkstatt gewesen und die freie Werkstatt ist mein Held!

    Grüße Euer Priesibaer!
     
  12. #12 Roger 220, 12.09.2006
    Roger 220

    Roger 220

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Priesibaer,

    Habe grade den gesamten Beitrag gelesen, hatte bei meinem MB das er auch nicht ansprang mal ja mal nein es war auch das er während der Autobahnfahrt einfach ausging.
    Was in einer Baustelle nicht sehr Prickelnd ist wie sich jeder vorstellen kann.
    Die DC Werkstatt wollte mein wagen ca 10 Std. da halten wegen Fehler suchen, was ich ablehnte da ich ein Fehler auslesen lassen wollte was der Meister ganz energisch ablehnte weil es nichts bringen würde. Ab in einer anderen DC Werkstatt mit dem Auftrag auf Fehlerspeicher auslesen, nichts zu finden bis ein Blick auf dem Motor es war die Gasrückholfeder für 1,32 mit Kuztest 15,79 Euro bezahlt und gut war es. :]
    Nur mal als Info manchmal sind es kleine Details mit großer Wirkung.

    Gruß
    Roger
     
  13. #13 Priesibaer, 20.09.2006
    Priesibaer

    Priesibaer Guest

    Hallöchen!
    Leute, das sieht sehr gut aus! Bis jetzt ist der Fehler nicht mehr aufgetreten!
    Grüße Euer Priesibaer!
     
  14. #14 Polarbär, 23.09.2006
    Polarbär

    Polarbär

    Dabei seit:
    04.01.2004
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    C 240 T- Modell
    Vielleicht sollte man Deiner Werkstatt mal vorschlagen, sich ihre Qualifikation und Ihr Fachwissen aus den Internet Foren zu holen
     
  15. #15 Priesibaer, 04.10.2006
    Priesibaer

    Priesibaer Guest

    Hallo Leute,
    der Fehler ist bis jetzt nicht mehr aufgetreten, so dass ich fast sicher sein kann, dass die Ursache in der Tat im defekten OT-Geber lag. Jetzt macht mir das Auto wieder Spass. Zur Mercedes-Werkstatt gehe ich allerdings nicht mehr. Ich lasse meinen Wagen zukünftig bei der freien Werkstatt warten, die den Fehler sofort gefunden hat.
    Vielen Dank an alle, die sich zu Wort gemeldet haben!
    Euer Priesibaer!
     
  16. larry

    larry

    Dabei seit:
    27.10.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Gut zu wissen ! Danke
     
  17. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Oberer Todpunkt bezeichnet man den Moment der
    Zylinderposition, an der der Explosionsdruck weder nach vorne, noch nach
    hinten drückt. Also steh der Zylinder ganz oben an der Zündkerze.

    Zu den Werkstattkompetenzproblemen wie üblich: Die smarten Kerlchen
    sitzen im warmen Büro. Gut das es das Forum und noch echte
    Meisterschrauber gibt.
     
Thema: C240T springt manchmal nicht an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes w202 springt manchmal nicht an

    ,
  2. w202 c 240 springt nicht an

    ,
  3. MotorProbleme nach losem Batteriepol c240

    ,
  4. mercedes springt manchmal nicht an,
  5. mercedes 240 springt sporadisch,
  6. w202 springt manchmal nicht an,
  7. mb w202 springt manchmal nicht an
Die Seite wird geladen...

C240T springt manchmal nicht an - Ähnliche Themen

  1. 280 clk springt auf Benzin und LPG schlecht an

    280 clk springt auf Benzin und LPG schlecht an: Mein Clk springt immer schlecht an, wenn er etwas gestanden hat, läuft dann aber normal. Ist egal ob ich auf Benzin oder mit Gas starte. Habe 2...
  2. Das Auto springt aus unerklärlichen Gründen manchmal nicht an.

    Das Auto springt aus unerklärlichen Gründen manchmal nicht an.: Hallo zusammen, ich habe einen Mercedes E-Klasse W212, 1.8 Liter Turbo Benziner mit ca. 70 Tausend Kilometern Laufleistung und...
  3. Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang

    Motor springt schlecht an und rasselt am Anfang: Hallo alle zusammen. Ich brauche eure Hilfe und zwar hab ich folgendes Problem mit meinem Mercedes E 300, W212, V6, Kombi, Diesel, 231PS, bj Ende...
  4. Er will und will doch nicht (W210 springt an und geht sofort wieder aus)

    Er will und will doch nicht (W210 springt an und geht sofort wieder aus): Hallo, ich fühle die grauen Haare wachsen... Gestern Nacht noch im Kino gewesen, alles gut, heute morgen zickt mein Auto (E320 Vormopf). Springt...
  5. CLK 230K Baujahr 2001 springt nicht mehr an

    CLK 230K Baujahr 2001 springt nicht mehr an: Hallo, Der CLK springt gar nicht mehr an, obwohl er bis zuletzt noch super lief. Strom und Sprit sind da. Die Batterie funktioniert auch noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden