C250TD:Vmax Anhebung+Drehzahlreduzierung+Verbrauchsreduzierung

Diskutiere C250TD:Vmax Anhebung+Drehzahlreduzierung+Verbrauchsreduzierung im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; NEEIN kein „Wundermittel“ sondern durch Änderung der Übersetzung beim chipgetunten C 250TD (5-Gangschalter). Hab die Frage schon mal gestellt,...

  1. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    NEEIN kein „Wundermittel“ sondern durch Änderung der Übersetzung beim chipgetunten C 250TD (5-Gangschalter).
    Hab die Frage schon mal gestellt, nicht nur im Forum sondern im Umkreis der Auto-Leute.
    Um es mal kurz zusammenzufassen:

    I. Logischerweise hat die vorsichtige und koservative Mehrzahl gemeint: Finger davon lassen nix Verändern (hat mich aber nicht überzeugt).

    II. Andere (2-3 Leute ) sagten: größere Räder und Reifen (größerer Umfang) das wird die einfachste und günstigste Lösung sein

    III. Nun ja das Getriebe gegen ein anderes mit der „richtigen“ Übersetzung austauschen (da wäre sicher was dran, noch hab ich leider bisher keine konkrete Empfehlung bekommen, welches Getriebe für meinen Fall optimal wäre. Sollte ich dennoch diese Variante umsetzen, würde ich gleich ein 6-Ganggetriebe nehmen

    IV. Das Getriebe modifizieren lassen (das Übersetzungsding), können nur die wenigsten und wird sehr teuer sein

    V. Klingt etwas konkreter: Der Quinzy der mir per PN angemailt hat, sagte was er seleber gemacht hat. Bei seinem C 250TD T 1997 hat er die Hinterachse gegen eine vom C280 (Benziner !!) gewechselt !!! Er sagt er hat dadurch eine ca. Reduzierung von 800-1000 Umdr. Bei gleichen Geschwindigkeit errreicht. Ferner erwirtke diese Veränderung eine noch nicht gemessene Verbrauchsreduzierung sowie eine Vmax Anhebung, die jedoch aufgrund der Tatsache dass bei uns C250TD´s der tacho bei 220 kmh leider zu Ende ist ebenfalls noch nicht gemessen wurde. Ich habe ihn natürlich um mehr Details sowie Vergleichsmessung für die „neue“ Vmax z.B. mit einem Kumpel der Hinterher fährt, gebeten .
    Betreffend Kostn für den Umbau sagte er mir 400 EUR hat die Hinterachse gekostet (man kann ja sicher seine „alte“ einwandfreie Hinterachse genauso weiterverkaufen und die Kosten mindestens auf die Hälfte noch zu reduzieren. Der Einbau sollte gemeinsam mit seinem Kumpel ca. in 2 Stunden erledigt worden sein.

    Nun zugegeben, dies klingt ziemlich verlockend, wie kann das den genau funktionieren ? Er hat bisher von keinen Nachteilen gesprochen, kann es denn theoretisch welche geben ? Ist klar, bei einem Nicht-chipgetunten C 250TD Motor wäre so eine Veränderung suboptimal, das die Original-Übersetzung sicher dem Motor angepasst ist. Doch nach dem chiptuning und das besteätigen mir wahrscheinlich alle chipgetunten C250TD´s (nehme an auch einige andere), hat man soviel Leistungsreserve, dass man spielend die Max-Drehzahl erreicht.
    Indem man die Übersetzung höher stellt, ergeben sich logischerweise die in der Überschrift aufgeführten Vorteile. Ich würde allzu gerne mal eine Probefahrt vorher machen, bin aber zu weit und es fahren allzu wenig auf diese Art modifizierte C250´s herum J

    Schon mal vielen Dank für dei feedbacks

    Xandy

    P.S: Sollten einige eure "Empfehlungen" zum Punkt I. einzuordnen sein, dann bite ganz konkrete Nachteile und Gefahren nennen
     
  2. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    I. bei Deinem Auto ist so viel verändert da kommt's nicht mehr drauf an :D

    II. Ob das so günstig ist? Neue Felgen und reifen und Tüvabnahme und ab dabei die Übersetzung soooo viel Länger wird!?

    III. Getriebe sind auf den jeweiligen Motor und dessen Charakteristik abgestimmt und die Gangsprünge festgelegt!
    Also mit einem anderen Getriebe kannst Du Dir im Extremfall den ganzen Spaß am Auto verderben!

    IV. ähnlich wie drei wenn dann nur die Gesamtübersetzung aber dann kannst Du auch gleich zu V übergehen

    V. erkundige Dich mal bei Mercedes was für eine Achsübersetzung der 280er hat und ob die überhaupt länger ist!
    Der 280er hat nämlich deutlöich höhere Drehzahlen zur Verfügung und braucht deshalb auch keine so lange Achse!
    Ich glaube aber, das Automatic-Fahrzeuge länger übersetzt sind als Schalter vielleicht hilft eine Hinterachse von einem Automatic...
    Das Problem ist halt dann allerdings eine größere Anfahrschwäche an der Ampel weil ja auch Dein erster Gang länger wird!
    Solltest Du mit Hänger und öfter an sehr Steilen Stücken fahren würde ich dann davon abraten!
     
  3. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    Hi hotw,
    bei I. hast sicher recht, wobei ich bisher eigentlich "nur" chipgetunt habe und der Motor hat deshalb ausreichend Reserve an Drehmoment (würde bei vernünftiger Neuübersetzung auch keine Anfahrtschwäche geben).
    Natürlich müsste man den Tacho nochmal nachher justieren lassen (oder wenn bei mir bei 220 kmh schluß ist z.B. gegen einem vom C280 o.ä. tauschen)...
    WEnn man laut Eigenerfahrung von Quinzy die Hinterachse von C280 einbauen täte und gleich Tacho vom selben Typ, dann müsste es doch wieder stimmen. Denn sofern die Angavben vom Marc230k korrekt sind, sind die Übersetzungen einzelner Gänge identisch, lediglich der Achsantrieb ist: 3,46 / 3,67 !!!

    Dies könnte den vom mir vom Forum (Quinzy) bekannten einzigen Praxiserfahrungen von um 800-1000 niedrigeren Drehzahlen entsprechen.
    Wenn Quinzy geschrieben hat er hat das Ding (Hinterachse) für 400EUR erworben (nehme an gebraucht) und es gelingt die alte Originalhinterachse auch zu verscherbeln (die ist ja in Ordnung würde sicher einer, bei dem die kaputt ist sicher gerne günstig kaufen wollen). Wenn ich noch einen günstigen Schrauber finde (im Buch so wirds gemacht ist ne Beschreibung zu Aus-/Einbau der Hinterachse), würde sowas vielleicht ohne Arbeit um die 200 EUR kommen. Das scheint mir gar nicht mal so schlecht im Preis/Leistungsverhältniss zu sein.

    Allerdings würde ich wie gesagt allzu gerne VORHER mit einem auf diese Weise umgebauten und natürlich chipgetunten C 250TD probefahren wollen....

    Klar hat alles ein Sinn nur nach einem chiptuning, dies ist ja aber auch genau mein Fall ...


    Xandy :prost :prost :prost
     
  4. #4 Hubernatz, 23.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Automatik-Fahrzeuge sind länger übersetzt als der vergleichbare Schalter.. Mein 5. Gang reicht z.B. bis 333 km/h 8o
     
  5. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    Also daß wäre glaub ich doch ein bissle zuviel des Guten für den C250TD :D :D :D :D :D :D

    Xandy
    P.S: Hinterachse vom Schalter sollte es schon sein nehme ich an
     
  6. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel PS vertretbar bei einem C 250TD ??
    der Preis spielt dabei natürlich schon eine entscheidende Rolle (es muss sich ja lohnen)

    Habe jetzt nac chiptunging um die 175-180 PS und mit damit natürlich sehr zufrieden.
    Wenn aber weitere Verbesserung möglich ist, warum nicht auch noch weitermachen ?
    habe mir sagen lassen per chiptuning sind evt. noch weitere 10-15 PS ohne Risiko rauszuholen, lasse ich also im Rahmen einer update für 70 EUR machen.
    Ferner haben mir einige Leute erzählt man bekommt ca. 10 PS mehr wenn man den Dieselkat raushaut.
    Da ich sowieso ausschließlich Biodiesel fahre, dessen Emissionen 70% der wie beim normalen Diesel liegen, müsste ich bei so einem "Eingriff" auch kein schlechtes Umweltgewissen haben (Fahrzeug wird sowieso demnächst auf Pflanzenölbetrieb umgebaut).

    Ausserdem habe ich gehört dies wird bei vielen Autos sowieso gemacht..

    Jetzt habe ich drinn einen K&N Luftfiltereinsatz, den ich auch gegen vollrassigen K&N Sportluftfilter wechseln kann = 3-4 PS mehr ??) dies lohnt aber wahrscheinlich nicht.
    Ich habe jetzt vor mal aufm Leistungsprüfstand die aktuelle Leisung messen zu lassen (kostet mich leider 80 EUR).

    Danach wenn ich noch weitere Erfahrungen von user mit C280 Hinterachse im chipgetunten C 250TD gefunden hab, werde ich diese ebenfalls auswechseln (um drehzahlschonender zu fahren und die Vmax zu erhöhen).
    Wie ist es nun mit der Tachoanzeige, wenn ich die vom C280 nehme würde es stimmen oder muß ich sowieso die V-Anzeige nachjustierne lassen ? (die alte Anzeige die bis 220kmh geht reicht mir dann sowieso nicht mehr:-)



    Xandy
     
  7. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Meiner Meinung nach 150PS!

    Und viel Spaß mit Biodiesel!
    Leg Dir schonmal eine neue Einspritzpumpe parat!
    Und vergiss nicht die Kraftstoffzufuhr auf Biodiesel umzubauen sonst brauchst Du die zur Einspritzpumpe auch ständig neu!
     
  8. #8 Ghostrider, 25.02.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.465
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Ist echt toll !

    Mit Biodiesel die Lestung nach unten drücken, um sie dann mit Chip nach oben zu kriegen ... :wand

    Aber hotw hat absolut Recht : Das wird bestimmt lustig ... :wink:
     
  9. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    @ghostrider
    @hotw

    :)) :)) :)) :)) NUR 150 PS ? Na gut das ist ja der Originalzustand ohne Nutzung vorhandener Reserven. Es gibt hier in den Foren schon einige die 190PS fahren, ich muss sie doch nicht namentlich nennen es gibt genug threads dazu. Über MOtorschaden beim C 250TD wegen chiptuning habe ich noch in den letzten 2 Jahren Recherche nix gehört :-)
    Glaubt mir aber eines, vor dem chiptuning dachte ich der fährt super, Nach dem chiptuning sehe ich der ist vorher im Vergleich zu jetzt Scheiße gefahren, nämlich Turboloch und Verzögerung und hat viel weniger Drehmoment gehabt wie jetzt.
    Habe einen anderen Motorenfuzzi der einen authorisierten Service hat (hobbyrennfahrer) nach dem Chiptuning meine Kiste fahren lassen und ihn gefragt ob sich denn der C270CDI besser fährt, Antwort: "NEIN im Grunde genommen überhaupt nicht besser"
    Bei der 5-minütigen Probefahrt als er am Steuer saß war ich der Beifahrer und manchmal hat mein gar nicht so empfondlicher Magen dabei fast verrückt gespielt (bin ja kein Rennfahrer:-)

    Gut und nun zum Biodiesel: (Erkl.: hierzulande an den Tankstellen gibts "Mischung" sog. 30%RME+DINO70%entschwefelt für umgerechnet 0,55 EUR dasselbe vom gleichen Hersteller verkauft auch OMV).

    Ich fahre seid 1994 mit Biodiesel und habe NIE umgerüstet (habs schon im anderen Thread gepostet: Ford Escort 1,6D, 190 2,5D sowie Skoda Octavia TDI). Die einzige "Umrüstung": es war ratsam einen billigen Vorfilter um 2 EUR vor dem Hauptfilter in die Leitung anzuschliessen, da sich der Hauptfilter sonst etwas öfter zugesetzt hat (z.B. bereits nach 10TKM anstatt nach 30TKM) !!

    Ferner zur "Leistungsminderung" durch Biodiesel: es sind maximal 3 PS die ich verliere, fahre dafür mit um 70% niedrigeren Abgasen und spare pro Liter ca. 0,17 EUR. Wenn ich durchs Chiptuning 25-45 PS wieder gewinne (der Höhere Wert schließt weitere maßnahmen mit ein wie z.B. Sportkat oder Kat-raus etc. :-) dann kann ich ruhig mal die 3 PS "Leistungsminderung durch Biodiesel verkraften....
     
  10. #10 Ghostrider, 25.02.2003
    Ghostrider

    Ghostrider

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    7.465
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Kia Niro Hybrid / SL350 R231.457
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    o l
    ni
    x x 4 0 0
    Meinst Du denn im Ernst, die protzen mit ihren gechipten Autos nur so zum Spaß ? Jede Wette : Wenn das Teil dann fröhlich abgeraucht ist, erfährst Du davon nie und nimmer etwas weil sich sich ja niemand den Fehler eingestehen will. Das Main-Problem ist doch eben, daß Du die Leistung auch forderst und so den Motor viel höher belastest.

    Abe mach ´mal, ich wünsche Dir Glück.
    Du kannst es brauchen ...
     
  11. #11 Hubernatz, 25.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    @Xandy, du glaubst das doch nicht selber, was du da so schreibst?

    Nach einem Chiptuning 25-30 PS mehr?? Wo? Auf dem Prüfstand des Tuner oder bei einem neutralen wie ÖAMTC oder so?

    70? Weniger Abgase mit Salatöl statt Diesel? :))

    Die "alten" Saugdiesel, diedu vorher gefahren hast, mit Ausnahme des Skodas waren ganz anders aufgebaut als dein 250TD. Die Turbos haben alle wesentlich feinere Düsen, höhere Einspritzdrücke etc.

    Ich hab da mal gekuckt, der 250TD hat 150 PS bei 4400upm, 280 Nm bei 1800upm und braucht 10,2 Sekunden auf 100.

    Der 270 CDI hat 170 PS bei 4200 upm, 400(!) Nm bei 1800 upm und braucht 9,1 Sekunden.

    Mit dem umgebauten und gechipten 250 TD hast du vielleicht eine höhere Vmax, aber das wars auch schon. Durch die Absenkung der Drehzahl verlierst du rapide an Leistung. Beim Spurt auf 100 verbläst dich dann jeder A140. :rolleyes:

    Und ob die 2mal im Jahr, die auf der Autobahn dich langsam an die Vmax herantasten kannst es rechtfertigen ein anderes Getriebe samt Diffenzial einzubauen? Vorher hast du 203 km/h gehabt laut Schein. Hinterher könnten es mit dem Getriebe und dem Chip evtl 220 werden. Aber bis du da bist, vergehen Stunden. Sämtliche Leistung die der Chip bringt vernichtet das Getriebe.

    Das Auto wird defintiv selbst mit Chip unsportlicher und lahmer sein als im Originalzustand.

    Zumal ich die 30 PS durch den Chip für absolut illusorisch halte. Von der zu erwartenden Lebensdauer ganz zu schweigen.

    Freu mich schon auf ein Meeting auf der Autobahn :D

    Wie Ghosti schon sagte: Viel Glück.
     
  12. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    @Hubernatz:
    keine Bange bin selber Neugierig genug und werde mal bei unabhängigen Werkstatt mal aufm Leistungsprüfstand gehen (jedoch erst wenn ich fertiggetunt hab incl. die Kat-Sache).
    Mit 70% weniger Abgase habe ich damals bei ASU mit meinem 190 2,5 D mit BIODIESEL (kein Salatöl) nachmessen lassen ....

    WIDERSPRUCH:
    Ich gehe mit Dir jede Wette ich habe JETZT nicht nur höhere Vmax sondern vor allem höheren Drehmoment und zwar anstatt 280Nm nunmehr 340 Nm.....
    Ich spüre das sowohl, da ich jetzt den 1. Gang fast nie benütze (weniger als 1/2 Sekunde) da hab ich die Geschwindigeit zum schlaten sofort. Habe es mal jetzt probiert, ich kann problemlos im 2. Gang anfahren ist fast so wie vorher im 1. Gang da der jetzt so super zieht.
    Daher kommt die Drehmoment-Reserve und genau diese wird genutzt so daß ich 800-1000 Umdr. dabei einsparen kann. Sicher es stimmt - es wäre ohne chiptuning sinnlos andere Übersetzung der Hauptachse zu haben...

    Zitat: Sämtliche Leistung die der Chip bringt vernichtet das Getriebe.

    Nein, lediglich ein wenig vom Drehmoment, welches nach chiptuning "zuviel für die originalübersetzung ist" wird in die Geschwindigkeit umgesetzt !!!!!

    Xandy

    P.S: bloß mit der Tachoanzeige wird es ein bischen noch rumspinnerei, ist im Augenblick aber Nebensächlich


    :D
     
  13. #13 Hubernatz, 25.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Also mit der "verlängerten" Achsübersetzung wird das das reinste Gegurke. Wenn das TEil wirklich 1000 upm absenkt, kann ich dir jetzt schon versprechen, daß ich Kreise um dich fahren werde.

    Was gibt denn dein Tuner für Daten an? Endgeschwindigkeit? spurt? Zwischenspurt?
     
  14. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    ich sagte ich habe mit dem C250TD konkret nur vom Quinzy gehört/gemailt der die Hinterachse vom C280 eingebaut hat. habe bisher sonst keine anderen genaueren Daten....

    Xandy
     
  15. #15 Hubernatz, 25.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    BTW: Glaubst du, dieses Xeramic-Zeugs bringt was? Ist es nicht sogar werkseitig verboten Zusätze zu benutzen?

    Ähm, apropos. Das Chiptuning soll nur 360€ kosten? Und das soll was taugen und gleich 25 PS bringen? Ich würde erst mal auf den Prüfstand gehen udn zwar nicht bei denen.
     
  16. #16 Hubernatz, 25.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Power-Chip für Mercedes C250 TD
    Beschreibung Fünfzylinder Dieselmotor. elektronische Dieseleinspritzung. Abgasturbolader mit Ladeluftkühlung. geregelte Abgasrückführung und Oxidationskatalysator in Reihe vorne längs eingebaut
    Hubraum 2497 ccm
    Verdichtung 22.0:1
    Merkmal Original-Chip nach Chiptuning
    Leistung 110 KW / 150 PS 129 KW / 175 PS
    Drehmoment 280 Nm bei 1800 U/min. 339 Nm bei 2000 U/min.
    Kraftübertragung Heckantrieb. Fünfgang-Schaltgetriebe oder Automatik
    Höchstgeschwindigkeit 203 km/h 212 km/h
    Verbrauch bei 90 km/h 5.3 l/100 km 5.1 l/100 km
    Verbrauch bei 120 km/h 7.2 l/100 km 6.9 l/100 km
    Verbrauch Stadtzyklus 7.9 l/100 km 7.4 l/100 km

    Preise EUR 360.- / ATS 4990.-
    Inklusive Motorgarantie 12 Monate für Autos mit bis zu 80 000 km Laufleistung
    Lieferumfang:
    der passende Chip für dieses Fahrzeug Inklusive Einbau
    Informationen zur Programmierung:
    Aufgrund der individuellen Abstimmung sind alle von uns angebotenen Leistungs- und Drehmomentoptimierungen für sämtliche Getriebe- und Antriebsversionen geeignet und erhältlich.Je nach Ausführung, Ausstattung und Baugruppe Ihres Fahrzeuges können die angegebenen Daten geringfügig variieren.
    Qualitätssicherung:
    Um unseren hohen Qualitätsstandard zu jeder Zeit gewährleisten zu können, wird jede einzelne Tuningdatei immer individuell für das jeweilige Kundenfahrzeug gefertigt. Wir lesen daher zunächst das jeweilige Motorsteuergerät des Kundenfahrzeuges aus. Unter der Berücksichtigung der aktuellen Laufleistung und spezieller Kundenwünsche, wird die Tuningsoftware sodann auf die vorliegende Originaldatei individuell aufgebaut und programmiert. Abschließend wird noch die Checksumme der neuen Tuningdatei berechnet und korrigiert, um auch weiterhin die gesamte Fahrzeugdiagnose, wie beim Serienfahrzeug, unverändert beibehalten zu können. Nun wird die neue Tuningdatei dann in das Motorsteuergerät überträgten. Der Zeitaufwand beträgt, nach vorheriger Terminabsprache etwa 2-4 Stunden
    Sonstige Informationen:
    Es liegen zur Zeit keine weiteren Informationen zu diesem Produkt vor.
     
  17. #17 Hubernatz, 25.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Also ich weiss echt nicht. Insbesondere der angebliche Minderverbrauch irritiert mich leicht.
     
  18. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    die machen nix anderes als die "namhaften Tuner".
    habs bereits im andern thread geschrieben, wenig Regiekosten und können sich deshalb diese Preise erlauben.
    Wenn die "namhaften" noch einen Haufen hübscher Sekräterinen und Glasgebäude und Vorstände und Werbung etc. bezahlen müssen, so lassen die es ihre Kunden viel mehr kosten.

    Um ehrlich zu sein im Augenblick kommt es mir nicht so sehr darauf ob ich GERADE jetzt 23 oder 25 PS mehr hab, will aber noch weitere Maßnahmen treffen um noch mehr rauszuholen.
    Aber vor allem fährt sich der Wagen OBJEKTIV um 2 Klassen besser als vorher

    Weniger verbrauch nach chiptuning versteht sich logischerweise nur solange man die mehrleistung gerade nicht beansprucht (braucht man nicht immer Hauptsache beim überholen) .... Das schreiben auch andere so und ist allgemein bekannt, wenns Dich interessiert machmal ruhig eine Recherche über die anderen chiptuner die nix anderes machen kosten aber viel mehr und deren Angaben...

    LOGO nach dem "Fertigtunen" lasse ich es bei einem unabhängigen Leistungs-Prüfstand machmessen und berichten. Bis dahin vergehen aber sicher mehrere Wochen

    Xandy :wink:
     
  19. #19 Hubernatz, 25.02.2003
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Ich würde mal lieber vor dem Tunen messen. Und dann hinterher möglichst bei ähnlichem Wetter wieder. Insbesondere Turbos sind recht temperaturabhängig. Bei 0 Grad kommt was anderes raus als bei 20 Grad Aussentemp.
     
  20. Xandy

    Xandy

    Dabei seit:
    18.01.2003
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    0
    ist der Wagen im leerlauf wesentlich leiser als ein M-270CDI . Und das will was heissen. Überigens das behaupte ich nicht sondern ein deswegen fast sauer gewordener Verwandter von mir der den M-270CDI besitzt und auch meinen "modifizierten" C 250TD probefahren durfte :-)


    Xandy
    P.S. nach dem Hörtest wurde ich beauftragt auch mal Xeramic in seine Kiste reinzufüllen, obwohl er vorher selber EXTREM skeptisch gegen so was war (ich natürlich auch)
     
Thema: C250TD:Vmax Anhebung+Drehzahlreduzierung+Verbrauchsreduzierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. c250td leistungsdiagramm

    ,
  2. C250td automatik langsames anfahren

    ,
  3. C250td anfahrt

    ,
  4. mercedes 250td chip,
  5. c250td mehr leistung,
  6. mercedes drehahl anhebung
Die Seite wird geladen...

C250TD:Vmax Anhebung+Drehzahlreduzierung+Verbrauchsreduzierung - Ähnliche Themen

  1. defekte Zentralverriegelung und Drehzahlreduzierung beim Hochschalten

    defekte Zentralverriegelung und Drehzahlreduzierung beim Hochschalten: Hallo zusammen, mein E240 (04.2003, 220TKm) kränkelt wieder etwas. Beim Schließen über die Fernbedienung verriegelt das Schloss der Beifahrertür...
  2. s203 220 cdi serviceintervall von 15000 auf 20000 anheben

    s203 220 cdi serviceintervall von 15000 auf 20000 anheben: hat jemand einen plan wie ich den serviceintervall von 15 auf 20000 anhebe?
  3. Anheben des Motorleerlaufs, wie?

    Anheben des Motorleerlaufs, wie?: Servus, manche wissen es vielleicht andere wiederrum nicht. Möchte einen Thread öffnen da ich eine breitere Masse mit meinem "Problem" erreiche....
  4. Luft im Kraftstoffsystem nach Anheben des Motors

    Luft im Kraftstoffsystem nach Anheben des Motors: Hallo liebe Mercedes-Freunde, am Donnerstag hab ich bei meinem Bock die beiden Motorlager gewechselt, was auch bitter nötig war. Dafür muss man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden