C63 Kaufberatung, Frage zur Bremse

Diskutiere C63 Kaufberatung, Frage zur Bremse im AMG Bereich Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo Forum, bin neu hier und überlege mir einen gebrauchten C63AMG zu kaufen (3Jahre). Mit der Suchfunktion habe ich leider nicht das richtige...

  1. #1 1_2_3_4, 12.02.2013
    1_2_3_4

    1_2_3_4

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    noch Golf
    Hallo Forum,

    bin neu hier und überlege mir einen gebrauchten C63AMG zu kaufen (3Jahre). Mit der Suchfunktion habe ich leider nicht das richtige gefunden. Sollte das schon irgendwo stehen, wäre ich für einen Link dankbar.
    Ganz konkret hätte ich drei Fragen:
    -Gibt es eine Möglichkeit, bei einem Wagen, welchen man über die NL erwirbt, zu erkennen, ob dieser sehr aktiv, einige sagen wohl "artgerecht" gefahren wurde mit Rennstrecke und allem, oder eher schonend? Ich vermute, daß als Gebrauchte, die Nicht-Rennstrecken-Wagen sinnvoller sind.
    - Ist bei der Standard-Bremsanlage die Dicke der vorderen Bremsscheiben im Verhältnis zur Kilometerleistung (ganz konkret 60Tkm) ein leicht einschätzbares Kriterium? Wievile Milimeter sollten denn noch übrig sein?
    - Und vielleicht die schwammigste Frage: Welche Kilometerlaufleistung und Alter ergibt ein gutes Preis/Leistungsverhältnis? Möglicherweise läßt sich diese Frage auch nicht beantworten.
    Vielen Dank für die Hilfe
     
  2. Ceti

    Ceti

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    C63AMG
    Naja die Scheiben werden nicht viel darüber sagen "wie" mit dem Auto gebremst wurde, weil du ja nicht weisst wie lange die Scheiben schon drinnen sind. Kann sein daß, das die ersten Scheiben sind und daher fast fertig. Oder das der schon 2x neue reingemacht hat weil er ein kleiner Racer war ;-)

    Zur schwammigen Frage kann ich nicht viel sagen. 3 Jahre: 60tkm = 20tkm.pro jahr. Sprich ist alltags oder sogar Berufsauto gewesen.
    Ich sag mal mann ist nicht "wenig" damit gefahren. Aber ob Rennstrecke oder nicht kannst du nicht wissen.

    Ich denke mal das es auch nicht so tragisch ist wenn er 1-2 mal auf der Rennstrecke war. So haste ein gut eingefahrenes Auto :-)
     
  3. #3 1_2_3_4, 18.02.2013
    1_2_3_4

    1_2_3_4

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    noch Golf
    Hallo Ceti,
    vielen Dank für Deine Antwort. Es hieß, daß es die ersten Bremsscheiben seien.
    Aber ich befürchtete schon, daß es keine Möglichkeit gibt, zu unterschieden, ob es ein Raser-Auto oder ein Durchschnittswagen ist.

    Viele Grüße
     
  4. #4 Nero Augustus Germanicus, 18.02.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Am einfachsten umgeht man das Problem, indem man sich einen neuen C63 kauft.
    Ansonsten ist an einem Raserfahrzeug nichts prinzipiell schlechtes, wenn kein größerer Verschleiß festzustellen ist und am Fahrzeug keine Schäden wie Öl oder Kühlwasserverlust, einseitig abgefahrene Reifen, etc.
    Bedenkt man bspw. einige C63 aus dem Forum sind die sogar besser gewartet gerade weil sie auf die Strecke kommen. :D
     
  5. Ceti

    Ceti

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    C63AMG
    Denke auch. Da würde ich mir keine großen Gedanken machen. Du besichtigst ja das Kaufobjekt bevor du es erwerbst. Gut wäre wenn du einpaar C63 gleich ansehen könntest. Damit du den direkten Vergleich hast. Im direkten vergleich siehst du eher welcher Wagen besser in Form ist. Gebrauchsspuren sind dann eher ersichtlich. Lass dir halt Zeit.

    Auch wenn es ein Auto wäre mit welchem der Vorbesitzer zügiger unterwegs war, ist es nicht so dass, das Golf Gti`s oder sowas sind die richtig vergewaltigt wurden. Auf nen C63 passt man schon auf.

    Ein Mechanikerkollege wäre natürlich auch hilfreich. Die wissen meist wo Sie nachsehen müssen.

    Gruß
    Ceti
     
  6. G-Star

    G-Star

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    388
    Auto:
    CL 500 Brabus Design
    Mach dir doch nicht so einen Kopf.
    Das Auto ist doch dafür gebaut worden um mal ordentlich aufs Gas zu latschen.

    Oder weswegen sollte sich jemand sonst den Wagen mal neu gekauft haben?
     
  7. #7 1_2_3_4, 10.03.2013
    1_2_3_4

    1_2_3_4

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    noch Golf
    Vielen Dank an alle für die Antworten.
    Vielleicht habe ich die Sorgen auch einfach etwas zu ernst genommen oder es zu ernst geschildert. Ich finde es aber klasse, wie sehr man hier als Neuling tortzdem ernst genommen wird.

    Inzwischen hatte ich endlich die Gelegenheit über einen längere Strecke einen C63 Probe zu fahren: was für ein unglaubliches Auto. Fahrwerk, Lenkung, Bremsen, Sitze einfach wunderbar. Für mich gibt es nur einen Wehrmutstropfen, der hoffentlich die Forumsmitglieder nicht ärgert: Der Sound ist mir zu extrem. Gerade das extra programmierte Fauchen beim Anlassen. leider kann ich diesen Wagen mit dieser Geräuschentwicklung bei mir nicht fahren.
    Möglicherweise ist der C63T auch nicht das richtige Auto für mich, doch ist das Fahrgefühl einfach umwerfernd. Gibt es eigentlich eine eine sinnvolle Möglichkeit, das Extra-Fauchen beim Anlassen abzuschalten und vielleicht die Schlldämpfer etwas zu verbessern, so daß er nicht so auffällig ist? Vor allem im Stadtverkehr wäre mir das zu gefährlich.
    Vielen Dank schon einmal für die nächsten Antowrten.
     
  8. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Wenn's der Bremse mal zu warm wurde, verfärben sich die Sättel gold/gelb. Das wäre ein Indiz. Ansonsten "Drive it like you stole it." Das muss die Karre abkönnen. Mein Ex-Alltags 500er (läuft aber momentan noch bei uns bis 2014) wurde sicher nicht geschont und macht noch immer Laune - nach 160.000km. Das können die schon ab. Das einem mal so ein Mist passiert wie neulich im AMG-Forum, wo einem bei 140.000km der 6.2er M 156 um die Ohren flog, ist halt so. Da nützt einem die MB 100 auch nicht mehr viel. Bei 40.000 € Materialkosten ist selbst die Selbstbeteiligung so erheblich...
     
  9. Larse

    Larse

    Dabei seit:
    25.02.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    C63 AMG T-Modell
    Also der Sound beim Anlassen ist doch mit das geilste an der Karre. Hab meinen jetzt über ein Jahr und freue mich jedesmal wie ein kleines Kind wenn er ansprint...
    Was soll denn im Stadtverkehr daran gefährlich sein? Im ürbrigen wirste mit der Karre im Stadtverkehr ohnehin nicht glücklich: Der wird da doch nie richtig warm und der Verbrauch liegt jenseits der 20l Marke...

    Wenn Dir der Sound zu extrem ist, dann denk mal über nen E500T nach.

    :wink: Larse
     
  10. #10 1_2_3_4, 11.03.2013
    1_2_3_4

    1_2_3_4

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    noch Golf
    Hallo,
    das mit der Sattelfarbe ist ein toller Typ. So etwas meinte ich. Ich werde mich nie richtig absichern können, doch so einige Punkte zu kennen, macht es angenehmer.
    Tut mir leid, wenn ich von dem Sound beim Anlassen nicht so beigeistert bin, aber ich befürchte einfach nicht so lange Freude an dem Wagen haben zu können. Das mit "gefährlich" bezog sich auf Beschädigungen am Wagen und mit dem Auseinandersetzen mit den Neidern (Sprüche, etc.). Ich suche halt eher einen Wolf im Schafpelz und dieser Wagen ist viel mehr Wolf :-)
    Ein E-Modell ist mir eigentlich zu groß, doch ist er nach drei Jahren kaum teurer als ein C63T, das könnte trotzdem interessant sein. Ich bin einmal einen C350 mit AMG-Sportfahrwerk ohne Agility control gefahren und war von dem Fahrwerk etwas enttäuscht. Zum Fahrwerk des "echten" AMG besteht ein himmelweiter Unterschied. Weißt Du eventuell, ob das AMG-Paket mit agility control besser ist und der Stabilität des AMG näher kommt?
    Viele Grüße
     
  11. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    A. Sound
    Die Problematik bezüglich des Startvorgangs sehe ich auch so und teile ich vollumfänglich. Für mich ist es ebenso unvorstellbar einen solchen Wagen im Alltag zu bewegen. Wir wohnen in einem alten Wohngebiet mit Einfamilienhäusern. Hier kennt jeder jeden. Ich möchte auch in Zukunft gerne noch 2300 Uhr einen Kaltstart machen können, ohne es mir mit dem Nachbarn zu verscherzen. Denn das geht mal gar nicht:

    [video]http://www.youtube.com/watch?v=ULKRZXo8nnU[/video]
    Kann man dagegen etwas tun? Nun, jein.

    I. Hochdrehen des Motors nach dem Anlassen
    Das macht der BMW M3 E90 eines Kollegen ebenfalls. Ihn störte es auch und nach Verbau einer neuen Abgasanlage und Elektronikoptimierung sprach er das beim Tuner an. Der konnte das ohne Probleme rausprogrammieren. Leider erlischt bei jeglicher Elektronikoptimierung ohne deren ursächliche Mitwirkung für einen Schaden die komplette Anschlussgarantie MB 100 / Junge Sterne. Das wäre für mich ein KO-Kritierium.

    II. Sound im Übrigen
    Du musst Dir darüber im Klaren sein, dass der C 63 akustisch immer präsent ist. Das kann man mögen - mir ging er bei Autobahnfahrten auf den Sack. Wenn ich gemütlich von 130 auf 180 beschleunige und die Karre eine Sprungschaltung von 7 auf 5 macht, dann hört man das sehr, sehr deutlich.

    B. Vergleich zum E
    Der S 212 fährt sich verglichen mit einem AMG wie eine schwangere Kuh. Durch die spezielle AMG-Vorderachse sind die AMG Lichtjahre agiler als die normalen Modelle. Ich finde daher den Vergleich S 212 ohne AMG und S 204 mit AMG für unstatthaft, aber das muss jeder selbst wissen. Wo der 500er natürlich massiv punktet:
    • Platzangebot & Ladevolumen
    • Fahrkomfort
    • Verbrauch - der BiTurbo kann sehr sparsam bewegt werden - zum M 156 ergeben sich da locker 3 l/100km und mehr
    • Unterhaltskosten

    Bei den Fahrleistungen muss man auch nicht so deutliche Abstriche machen. Mit nem E-Coupe als 500er wird man von einem C 63 nicht abgeschüttelt. Am Ende des Tages ist aber die gesamte Fahrdynamik, vor allem bei der ersten Kurve oder dem ersten harten Anbremsen deutlich schlechter. Suchst Du also einen komfortablen Autobahnbomber: E 500. Suchst Du einen auffälligen Kurvenräuber mit etwas Platz, C63.
     
  12. Larse

    Larse

    Dabei seit:
    25.02.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    C63 AMG T-Modell
    Mit Neidern und Vandalismus musst Du immer leben. Das kannst Du nur umgehen wenn Du Dir ein billiges und unaufälliges Auto kaufst.
    Ansonsten gebe ich J.M.G recht - was den Vergleich zum E500 angeht. Ich hatte vorher einen 5er Touring - der fühlt sich in Vergleich zum C63 schon wie ein Dickschiff an...

    Kannst ja mal über 'nen Porsche 911 nachdenken. Da kriegste Fahrspass pur und n'en Klappenauspuff. Dann klappt's auch mit den Nachbarn...

    :wink: Larse
     
  13. Derule

    Derule

    Dabei seit:
    24.06.2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    27
    Auto:
    C63 AMG Coupé PP
    Das gepostete Video gibt aber keinen Sound der originalen Auspuffanlage wieder. Meiner ist da wesentlich humaner.Dennoch zeichnet gerade der Sound beim starten und auch im allgemeinen den C63 aus. Würde nicht darauf verzichten wollen :D :D
     
  14. #14 westberliner, 11.03.2013
    westberliner

    westberliner

    Dabei seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    3.281
    Zustimmungen:
    352
    Auto:
    -
    Ich wusste gar nicht das der beim Start einmal den Abgastrakt reinigt :D Megageil, das mit den Nachbarn verstehe ich irgendwo. Würde auch gerne manchmal was rauswerfen, wenn die Nachbarn die Türe zuschlagen nach spät Abend.

    Aber ich denke das ist eine Softwaregeschichte - ergo deaktivierbar.
     
  15. #15 Nero Augustus Germanicus, 11.03.2013
    Nero Augustus Germanicus

    Nero Augustus Germanicus

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    641
    Auto:
    S204 200 CGI (Mopf und neu :-) )
    Aber mit Garantieverlust ist schon blöd. Vor allem weil es mittlerweile wahrscheinlich ein Log gibt und man vor einem Servicetermin nicht einfach wieder aktivieren kann.
    (Mich persönlich würde weder der Sound beim Anlassen, noch in der Stadt stören =) )
     
  16. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340

    Die Abgasanlage im oben gezeigten Video zeigt ebenso Serienstand wie der Rest des Antriebs. Der Wagen ist zu 100% Serie. Mach doch mal einen Kaltstart, fahr direkt los und gehe vom Gas. Da fällst Du um!
     
  17. Derule

    Derule

    Dabei seit:
    24.06.2012
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    27
    Auto:
    C63 AMG Coupé PP
    Das hätte ich wirklich nicht gedacht... Ist mir bei mir noch nicht aufgefallen! 8o
     
  18. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Die Kisten laufen die ersten Sekunden derart fett, um die Katalysatoren auf Temperatur zu bringen, dass es zu dem Geräuschentwicklung kommt. Man muss schon "leider" sagen, zumindest wenn man wie ich fast schon dörflich wohnt. Ein Bekannter mit aktuellem M3 hat übrigens Ärger mit seinem Vermieter bekommen wegen der Geräuschentwicklung - inkl. Androhung der Kündigung des Tiefgaragenplatzes. Also kann sowas auch in urbaner Umgebung zum sozialem Problem werden.
     
  19. Larse

    Larse

    Dabei seit:
    25.02.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    C63 AMG T-Modell
    Man kann ja auch nach einem Kaltstart vorsichtig losfahren. Also den Bums beim Anlassen lass ich mir ja gefallen - ok. Aber so wie in dem Video muss man mit einer kalten Maschine nicht unbedingt reintreten. Man kann ja die Kiste vorsichtig aus dem Dorf rollen lassen.

    :wink: Larse
     
    Nero Augustus Germanicus gefällt das.
  20. J.M.G.

    J.M.G.

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    340
    Stimmt schon auf jeden Fall. Beim aktuellen E 63 gibt es übrigens optional die sozialverträgliche Ausführung... Das hat bei AMG ja bereits Tradition. So konnte man die 211er AMG statt mit vier Endrohren auch mit zwei oder gar keinem sichtbaren ordern! Back to the roots. Ich find's klasse!
     
Thema: C63 Kaufberatung, Frage zur Bremse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw m3 kaltstart ausprogrammieren

Die Seite wird geladen...

C63 Kaufberatung, Frage zur Bremse - Ähnliche Themen

  1. C63 Auspuff

    C63 Auspuff: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mir ein schönen C63 zu suchen. Von einem Erwachsenen (ü50) mit wenig Km und gutem Zustand. Noch den schönen...
  2. Achse Sturz einstellen C63 AMG s (W205)

    Achse Sturz einstellen C63 AMG s (W205): Hallo zusammen, ich fahre einen C63 AMG s (Bj 2017) und ich habe die folgende Frage: Ist der Achsen Sturz an der Vorderachse auf der rechten...
  3. C217 S500 Coupé (2016) - Frage: DVD-Wiedergabe

    S500 Coupé (2016) - Frage: DVD-Wiedergabe: Hallo liebe Community Ich bin seit diesem Jahr April (genauer gesagt seit dem 13. April 2019) stolzer Besitzer meines S500 Coupé (C217). Mit...
  4. 209 Kaufberatung C209 200K oder 240

    Kaufberatung C209 200K oder 240: Servus! Viel los ist hier ja leider nicht, ich versuche es trotzdem mal...ich bin versucht mir einen C209 zuzulegen. Was gibt es zum Auto zu...
  5. E300d frage zur Distronic

    E300d frage zur Distronic: Hallo, hier wird zum W213 ja nicht so viel geschrieben, dennoch versuche ich es mal. Ich spiele mit dem Gedanken mir eine e Klasse zu kaufen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden