Chiptuning des C 200 cdi

Diskutiere Chiptuning des C 200 cdi im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hallo zusammen! Ich weiß, dass dieses Thema schon oft und nahezu umfassend diskutiert worden ist. Ich habe eine konkrete Frage dazu: Ich...

  1. #1 citizen, 27.03.2004
    citizen

    citizen

    Dabei seit:
    23.02.2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen!

    Ich weiß, dass dieses Thema schon oft und nahezu umfassend diskutiert worden ist.


    Ich habe eine konkrete Frage dazu:

    Ich werde einen Mercedes C 200 CDI kaufen, da er sehr sehr günstig zu haben ist. Das Argument, dann doch gleich einen C220cdi zu kaufen, wenn man ja eh ein stärkeres Fahrzeug haben möchte, ist hier also nicht zutreffend, da ich eben nur den C 200 zu den günstigen Konditionen kaufen kann.

    Dieser C 200cdi (116 PS) soll ja mit dem C220cdi baugleich sein. Meine Frage lautet also, ob es dem C200cdi schadet, wenn man ihn mittels chiptuning ca. 140 PS verpasst. Die kraftübertragenden Teile des Fahrzeuges sollten ja mit dem C220cdi identisch sein, also müsste auch die Leistung keinerlei Schaden am Fahrzeug verursachen.

    Weiters hätte ich gerne eure Meinung über folgenden Anbieter erfahren:

    CHIP Tuning Austria | Motor Tuning für Diesel Fahrzeuge |

    Dieser Anbieter soll den entsprechenden Chip versenden, denn man mühelos in 10 min selbst einbauen kann, ohne irgendetwas löten zu müssen, oder das Steuergerät zu öffnen. Aussedem soll sich das auch leicht entfernen lassen, so dass man hinterher keinen Beweis für das Tuning findenkann. Haltet ihr das für seriös?

    Ich wäre euch für kompetente Anworten sehr dankbar.

    Vielen Dank und liebe Grüsse.
     
  2. #2 elTorito, 27.03.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
  3. #3 Zarrooo, 27.03.2004
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Ich halte das für Beihilfe zum Betrug.

    cu ulf
     
  4. #4 elTorito, 27.03.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Betrug ist es ja schon wenn man den Chip einbaut ohne das der Versicherung und MB zu melden ;)
    Zwecks Schadendeckung und Garantie/Kulanzdeckung.
     
  5. #5 Zarrooo, 27.03.2004
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Eben. Und wenn die runtergerittene Karre dann verkauft wird, "vergißt" man dann auch "rein zufällig" den Käufer darauf hinzuweisen, daß da zwecks Leistungssteigerung an der Motorsteuerung gepfuscht wurde. :sauer:

    cu ulf
     
  6. #6 citizen, 27.03.2004
    citizen

    citizen

    Dabei seit:
    23.02.2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Für mich geht es absolut nicht darum, jemanden zu betrügen. Vor allem dann nicht, wenn sich plötzlich meine Haftpflichtversicherung nicht mehr für zuständig erklären würde. Für mich ist klar, dass ein tuning der Zulassungsbehörde und der Versicherung gemeldet wird.

    Mich interessiert aber einzig und allein, ob die krafterzeugenden und die kraftübertragenden Teile Schaden nehmen können, da ja der C200cdi angeblich baugleich mit den C220cdi sein soll.

    Wenn mir diese Frage jemand KOMPETENT beanworten kann, wäre ich sehr dankbar.

    lg
     
  7. #7 Zarrooo, 27.03.2004
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Du hattest auch gefragt, ob wir ein per Heimarbeit einzubauendes und spurlos wieder auszubauendes Zusatz-Steuergerät für seriös halten. Zu dieser Frage habe ich meine Ansicht kund getan. Wenn Du nur wissen willst, ob der Antriebsstrang und die mechanische Dimensionierung des C200 CDI dafür ausreichend sind, solltest Du auch nur danach fragen.

    cu ulf
     
  8. #8 Hubernatz, 27.03.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
  9. #9 citizen, 27.03.2004
    citizen

    citizen

    Dabei seit:
    23.02.2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Ich hätte mich wohl etwas klarer ausdrücken müssen. Mit "seriös" meinte ich, ob man denn den Versprechungen des Anbieters in Punkto Leistungssteigerung Glauben schenken kann.

    Aber was mich und vermutlich alle anderen tuning-interessierten am meisten beschäftigt, ist, ob es für das Fahrzeug eine unvernünftige Belastung darstellt (immer im Vergleich dazu, dass ja der C220cdi angeblich baugleich sein soll, und dennoch mehr leistet, somit lautet die Schlußfolgerung, dass es keine übermäßge Beanspruchung sein sollte).
     
  10. #10 elTorito, 27.03.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Passt zwar nicht ganz zum Topic, aber mir wurde mehrmals gesagt das es mit dem Austausch des Steuergerätes nicht getan ist.
    Wenn ich dazu bedenke das ich meinen 200 CDI am Limit bewege, manchmal hab ich den Eindruck das eine Leistungsstiegerung dem nicht gut tun würde. Ich allerdings hab ein sehr agressiven Fahrstile :rolleyes: und fahre ziemlich viel, gerade bei so viel Elektronik im Auto die auch sehr Fehleranfällig ist bin ich der Meinung das ich mein C200 CDI mit einen Chip verheizen würde, ohne ein Tuning sagt mir mein Auto wo die Grenze ist, mit Tuning müsste ich das selber entscheiden, das ist meine denkweise.

    Hier gab es eine Threads darüber ob man ein 220 CDI Steuergeraet in ein C200 CDI einbauen kann und ob der Wagen das aushaelt ich glaube in Erinnerung zu haben das bei keinen eine wirklich zufriedenstellende Antwort kam.

    Das Thema hatte mich sehr interessiert weil meine Schwester ein C220 CDI faehrt und ich ein C200 CDI, meine SChwester aber nur Leistung für ein C200 braucht und ich Leistung von C220 , allerdings mag ich deren Farbe nicht (Silber) *fg* sonst hätte ich Ihr ein Auto Tausch vorgeschlagen.

    Wenn man nur die Steuergeraete austauschen müsste und mir das jemand bestätigt hätte dann würde ich jetzt C220 haben und meine Schwester C200 ;)
     
  11. #11 paquito, 27.03.2004
    paquito

    paquito

    Dabei seit:
    20.10.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Vorweg - deine Frage wegen Chiptuning kann ich nicht beantworten.

    Du musst aber bezüglich Belastung mehrere Dinge berücksichtigen.

    Wenn du ein für deine Bedürfnisse zu schwaches Auto kaufst, besteht generell die Gefahr, dass du durch ständiges Vollgasfahren den Motor überlastest (und dabei auch noch unsinnig viel Sprit verbrauchst).

    Mit einer Leistungssteigerung lässt sich das vielleicht verhindern - vorausgesetzt, dass du die Mehrleistung dann nicht ständig ausnützst (das ist wohl auch der Grund, warum gechipte Autos - angeblich - etwas weniger Sprit brauchen).

    Wenn du also nach dem Chipen nicht mehr Leistung forderst, als ein 200 nahe am Grenzbereich hergibt, sollte der Antriebsstrang das verkraften. Ob die Manipulation allerdings dem Motor wirklich guttut, ist eine andere Frage, die ich wie gesagt nicht beantworten kann. Die Werksgarantie bist du damit jedenfalls los.

    Am besten wäre es wohl, wenn du das Auto so lässt, wie es ist, und auch dementsprechend fährst - aber das ist natürlich viel verlangt.
     
  12. #12 Hubernatz, 27.03.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Mit seriös meinte ich das gleiche wie du. Es gibt auch This new domain has been registered by united-domains on behalf of a client Die haben Apotheken.-Preise udn nicht mal einen Prüfstand. Der wäre mir beim Chippen sehr wichtig.
     
  13. boecki

    boecki Guest

    ich habe ja den gleichen Motor ein meiner E-Klasse. Mittlerweile hat meiner fast 100 tkm drauf, davon ca. 60 tkm mit wetterauer-chip (siehe älteren Thread nebenan).

    Alles bisher ohne die geringsten Probleme, wobei ich aber die (Mehr)leistung nur selten ausnutze. Erst recht kein sinnloses BAB-Dauervollgast und irgendwelche Ampel-Beschleunigungsorgien. Ich genieße das hohe Drehmoment, gerade in den oberen Gängen. Eben wissen, daß ich jederzeit mehr Leistung abzurufen könnte reicht mir oft schon. Mich begeistert der Motor täglich auf's neue :tup

    Verbrauch auf den letzten 50 tkm: 6,1 l/100km
     
  14. #14 spitzweck, 27.03.2004
    spitzweck

    spitzweck

    Dabei seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    kann dir die frage ob die beiden motoren baugleich sind auch nicht beantworten. wollte dir jedoch noch einen hinweis geben.

    selbst wenn die motoren baugleich sind, können die fahrzeuge sich in der größe der ladeluftkühler unterscheiden.
    200cdi -> kleiner ladeluftkühler
    220cdi -> größerer ladeluftkühler

    gruss
     
  15. #15 Zarrooo, 28.03.2004
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Da würde ich den Prüfstand einer unabhängigen Werkstatt zum Vorher/Nacher-Vergleich durchaus vorziehen. Wenn ich eh schon Zweifel an der Seriosität eines Anbieters habe, würde ich den Werten des hauseigenen Prüfstandes nicht weiter trauen als ich ein Klavier schmeißen kann.

    cu ulf
     
  16. #16 Hubernatz, 28.03.2004
    Hubernatz

    Hubernatz

    Dabei seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    7.993
    Zustimmungen:
    104
    Auto:
    BMW 540iA - T3 turboD
    Verbrauch:
    Drum sag ich ja: Seriöse Tuner, am besten welche, wo auch schon andere waren udn diesen empfehlen können.
     
  17. #17 paquito, 28.03.2004
    paquito

    paquito

    Dabei seit:
    20.10.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    1
    Sehe das genau so.

    Bloß: Wenn ich eh schon Zweifel an der Seriosität eines solchen PS-Doktors habe, sollte ich ihm dann überhaupt meinen vierrädrigen Liebling für eine Bypass-Operation anvertrauen?

    ?(
     
  18. #18 Zarrooo, 28.03.2004
    Zarrooo

    Zarrooo

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    4.750
    Zustimmungen:
    736
    Auto:
    Nissan Qashqai + Corvette C4 + Cadillac Eldorado + Audi 80 B4 ;)
    Aus genau diesem Grund - weil ich persönlich Chip-Tuning für nichts als Pfuscherei halte, Raufschrauben des Ladedrucks ohne Rücksicht auf Verluste - käme mir weder sowas ins Auto, noch ein Auto vor die Türe, wo schonmal so ein Pfuscher Hand dran angelegt hätte.

    cu ulf
     
  19. bv33

    bv33

    Dabei seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    1
    .. also Motor vom 200CDI und 220CDI sind nicht ganz baugleich.
    Bis ca. Juni 2003 hatte der 220CDI zumindest ein stärkeres Getriebe. Da droht bei einem 200CDI + Chiptuning also eine mechanische Überlastung.
    Ab Juni 2003 hat der 220CDI Ausgleichswellen, sowie einen größeren Ladeluftkühler. Hier wird der 200CDI etwas rauer laufen, bei Chiptuning droht aber Überhitzung der Ladeluft.

    Gruß, Bernhard
     
  20. C32CDI

    C32CDI Guest


    @zarrooo

    wir sprechen hier von nem diesel?oder?
    schon mal was gehört davon das beim diesel die einspritzmenge/KH die leistung macht? und der LD hauptsächlich für den luftüberschuß sorgt damit die verbrennung "sauberer ist?

    die turbodiesel haben in der regel ca 20% luftüberschuß im serienzustand, das nutzen diese boxen aus.....

    gegen einen gut gemachten chip ist nichts zu sagen, wenn er so gemacht ist das die leistung nur bei vollgas anliegt
     
Thema: Chiptuning des C 200 cdi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 200 cdi chiptuning 2003

    ,
  2. llk mercedes 220 cdi im t3

Die Seite wird geladen...

Chiptuning des C 200 cdi - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung GLA 200

    Kaufempfehlung GLA 200: Hallo zusammen Ich habe mir einige Autos angeschaut und bin nun beim GLA 200 hängengeblieben. Ich habe die folgenden zwei Angebote:...
  2. Sprinter 213 cdi om651

    Sprinter 213 cdi om651: Moin moin in die Runde, habe folgendes Problem am sprinter er hat kaum noch Leistung und im fehlerspeicher steht p2Bac (agr deaktiviert) Was...
  3. Mercedes C 63 amg PP +

    Mercedes C 63 amg PP +: Guten Abend Gemeinde, Ich lese seit einiger Zeit mit was den W204 angeht. Nun ist es soweit das ich einen Probe gefahren bin und ich wahr...
  4. 270 CDI - Nach Thermostatwechsel Kühlmittel übrig

    270 CDI - Nach Thermostatwechsel Kühlmittel übrig: Hallo alle zusammen, Wie ihr der Überschrift sicher schon entnommen habt, habe ich meinem C270 CDI (Bj. 2003, Vormopf) ein neues Thermostat...
  5. Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv

    Mercedes B 200 (W 247 ) System passiv: Hallo liebe Helfer, ich habe eine Frage zu dem MBUX-System meines neuen B 200. Auf dem Fahrerdisplay, zwischen dem Tacho und dem Drehzahlmesser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden