Chiptuning ?u?erst g?nstig

Diskutiere Chiptuning ?u?erst g?nstig im W203 / S203 Forum im Bereich C-Klasse; Hat jemand Erfahrung mit Inmotion Chiptuning. Die bieten die Chips zu unglaublich günstigen Preisen an. ( Oder sollte man lieber sagen reellen...

  1. Petter

    Petter

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrung mit Inmotion Chiptuning. Die bieten die Chips zu unglaublich günstigen Preisen an. ( Oder sollte man lieber sagen reellen Preisen wenn man bedenkt das der Wert der Bauteile ja eher gering ist)
    Leistungssteigerung wie bei anderen Chiptuner also 220 cdi auf 170 PS.
    Kosten des Tunings nur 250 €. Einbau selbts oder vor Ort ( im Ösiland)
    Also wer bereits Erfahrungen hat bitte melden !!
     
  2. #2 elTorito, 29.11.2002
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.171
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    sorry keine erfahrung,
    aber hallo Petter

    gruß
    petter ;)
     
  3. #3 Dr. Low, 29.11.2002
    Dr. Low

    Dr. Low

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    0
    Chiptuning macht generell nur die Motoren kaputt, und wenn diese das überleben, dann leiden mit Sicherheit die Anbauteile massivst drunter! Also Kupplung, Achsen,... je nachdem ebend! Es kann sein, daß du die ersten 100.000 km nix davon merkst, aber schaden tut's auf jeden Fall!
     
  4. #4 elTorito, 29.11.2002
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.171
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    2 Jahre Garantie ohne KM Begrenzung:
    Leistungsoptimierung: Mercedes C200 CDI W203 von 85 kW (115 PS) auf 120 kW(163PS)

    http://www.wetterauer.de/chiptuning/datenblatt_show.php?id=184

    Mach aus cdi 200 nen cdi 270 ;))
    das ganze für 1200 und nen paar tote EURO.
    Find ich viel versprechen, ich finde das es auch ein bischen am Tuner liegt ob der Motor kaputt geht oder nicht ....

    Ich persönlich finde ein Chip Tuning risikoloser als sonst welche komischen Um/Anbauten im Motor :o))
     
  5. Graule

    Graule

    Dabei seit:
    12.05.2002
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich würde die Finger von so einem Chip lassen da du mit sicherheit schwierigkeiten mit DC bekommst wenn wärend der Garantiezeit am Motor was kaputt geht.
    Wenn du ein Tuning machen willst dann geh zu Carlsson, Brabus oder Lorinser die Arbeiten Teilweise mit DC zusammen.

    Gruss Graule
     
  6. #6 elTorito, 29.11.2002
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.171
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Hi Graule
    hast recht, das hatte ich mein MB Haendler schonmal gefragt, selbst bei Carlsson oder andere tun die sich schwer ...

    Da ich aber nun seit zwei Autos STammkunde bin haben die gesagt die würde dafür bürgen :o)

    Aber vorerst will ich meinen nicht Motormaessig tunen ...
     
  7. Petter

    Petter

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Da der Fall das man mit mehreren Autos Stammkunde ist ja wohl eher selten ist, sitzt man mit "nachvollziehbaren" Chiptuning eigentlich im Schadensfall immer in den Nesseln. Selbst bei den Nobeltunern gibt es meines Wissens von MB keine eindeutige Übernahmeverpflichtung von Motorschäden. Was bleibt ist meines erachtens die Zusatzgarantien ( teils kostenpflichtig ) von den verschiedenen Chiptunern.
    Ich denke das auch eine TÜV Zertifizierung ein wichtiges Kriterium ist, sowie der eigene Rollenprüfstand um die Ergebnisse auch nachvollziehen zu können, bzw damit eine Feinabstimmung auch Vor Ort möglich ist.
    Wenn ein Motorschaden über 150 tsd Kilometer Eintritt ist sowieso kaum nachvollziehbar woher der kommt, da es ja auch ungetunte, in meinen Fall 220 er cdi´s gibt, die mit 30 tsd Kilometern bereits Motorschäden hatten.
     
  8. #8 paquito, 30.11.2002
    paquito

    paquito

    Dabei seit:
    20.10.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Die Ösi-DB-Generalvertretung Wiesenthal & Co. bietet seit kurzem Diesel-Chiptuning von Carlsson an. Ich schätze, dass in diesem Fall auch die Garantie aufrecht bleibt (habe aber nicht gefragt, da ich ja keinen Diesel habe - aber im Kundenraum steht ein großes Plakat).

    Die verkaufen übrigens auch eine Garantieverlängerung (um ca. 200 Euro pro Jahr), die man bis zu 10 Jahre aufrecht erhalten kann, solange man nicht unterbricht. Deckt sämtliche Schäden an Mechanik und Elektronik, außer Audio.
     
  9. #9 Mr. Bean, 30.11.2002
    Mr. Bean

    Mr. Bean

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    A190 Elegance
    ... und die Kolben, die Pleuel, die Kurbelwelle, die Kurbelwellenlager, das Getriebe, das Differential, ...


    Ich würde das Ganze erst einmal daraufhin abklopfen, ob die Teile das alles klaglos überleben. Chiptuning ist aber meistens nicht so schlimm für die Teile, als wenn man den Ladedruck erhöhen würde. Ist doch auch eine Überlegung wert, das Ventil ein wenig zu tunen...

    Vor kurzem hatten sie mal einen Chipgetunten Benz bei VOX. Außer viel Qualm und Mehrverbrauch hat es aber nicht viel gebracht :D
     
  10. Blobo

    Blobo Guest

    Chiptuning beinhaltet i.d.R. eine Ladedruckerhöhung, weil man sonst ja keine Mehrleistung rausholen könnte.

    Bei Mercedes (und vielen anderen) Turbomotoren wird das Wastegate, also das Überdruckventil, pneumatisch angesteuert. Diese Ansteuerung wird durch das Motorsteuergerät nach Kennfeld vorgenommen.
    Im Normalfall heisst das bei Chiptuning: Ladedruck unter Volllast etwas hoch, größere Einspritzmenge = mehr Leistung.

    Genauso wie bei Saugmotoren kaum was rauszuholen ist, wäre das bei Turbomotoren wohl ohne Ladedruckerhöhung.

    Tom
     
  11. Petter

    Petter

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Manche Chiptuner schwören aber Stein und Bein das der Ladedruck nicht erhöht wird, sondern nur durch Kennfeldänderung, verlängerte Einspritzzeiten etc die Leistung geholt wird, diese raten sogar ab Tunings mit Einspritzdruckerhöhung durchzuführen da dan das ( ich nenn es mal ) Überlastventil in der Dieseldruckleitung aufmacht und somit ein Schutz der betroffenen Aggregate nicht mehr möglich ist.
     
  12. Petter

    Petter

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    SORRY!
    meine natürlich Einspritzdruckerhöhung !! der Ladedruck des Turbos muß natürlich erhöht werden da sonst keine Leistungssteigerung in den Umfang möglich wäre
     
  13. Blobo

    Blobo Guest

    Somit sind wir uns über den Ladedruck also einig ;)

    Zum Thema Einspritzdruck: der ist ja durch Common Rail fest vorgegeben (je nach Generation, um die 1600 bar aktuell), es kann lediglich Einspritzzeitpunkt und -menge durch ein Magnetventil variiert werden. Ansonsten müsste man wohl an der Einspritzpumpe schrauben, aber das ist ja äußerst ungesund und überhaupt jenseits von Gut und Böse.

    Chiptuning ist sehr verlockend, das muss ich auch zugeben, aber in Anbetracht der Motorlebensdauer in keinem Fall zu empfehlen.

    Tom
     
  14. #14 Wotan01, 01.12.2002
    Wotan01

    Wotan01

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 200 Bj.2000 // GLK 350 Bj.2009
    [email protected],

    Also zu erst sei mal soviel gesagt die Lebensdauer eines Motors ist nicht generell vom Chiptuning abhängig sondern er von Umgang mit seinem Fahrzeug.
    ("IST DER WAGEN KALT TRETTEN WIR IHN HALT" kommt nie gut)

    Etwas zur Verständigung: Heutige Serienfahrzeuge sind im Leistungsbereich so eingestellt das sie in jeder Lebenslage, egal ob sie in der Wüste bei 40-50 Grad Plus oder am Polakreis bei bis zu 30-40 Grad Minus betrieben werden, den durchschnittlichen angegeben Leistungswert erreichen.
    Das ist bei den meisten Fahrzeugen gerade mal 1/3 ihrer eigendlichen Leistung und genau darauf zielt das Chiptuning.
    Die renomierten Tuner setzen dabei einfach unr den Einsatzbereich des Fahrzeuges herab und erreichen dadurch eine Leistungserhöhung.

    Und zur Garantie: Carlsson arbeitet z.b. mit Mercedes Lueg in Essen zu sammen und die geben Garantie auf den Chiptuning.

    Und zuletzt noch: Aber das weiß eigentlich jeder, einen Turbo-Motor fährt man immer erst warm und auch wieder kalt, sonst hat man nicht viel von seinem Turbo.

    Aber nichts für ungut das muß jeder für sich selbst entscheiden.

    Gruß Dirk
     
  15. Petter

    Petter

    Dabei seit:
    28.11.2002
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Pooooohhhhh Wahnsinn mein 143 PS Motor hat nur 1/3 seiner Leistung, also könnte ich den auf ( schnell mal nachrechnen )
    429 PS aufmöbeln. Absolut Super jetzt brauch ich nicht mehr auf nen Porsche sparen :) :)
    Aber ganz im Ernst, natürlich setzt der Hersteller auf Lange Lebensdauer ( und für den Hersteller noch wichtiger wenig Probleme ) aber die Grenzen sind doch recht eng gesteckt, da man ja auch Konkurenzfähig sein will. Im übrigen sind Fahrzeuge die zum Beispiel zu den Saudis ausgeliefert werden auch anders programmiert und ausgestattet ( Luftfilter Dichtungen etc..)
    Ob die Fahrzeug die nach Östereich geliefert werden eine Schluchtsturzsicherung sowie eine Jodeldämmung enthalten entzieht sich allerdings meiner Kenntnis .... is ja gut ich sach ja schon nix mehr..... sind ja ganz nett die Ösis...
     
  16. #16 Wotan01, 01.12.2002
    Wotan01

    Wotan01

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 200 Bj.2000 // GLK 350 Bj.2009
    Da haßt du schon recht das je nach dem wo das Fahrzeug hin geht kleinere Änderungen am Fahrzeug gemacht werden aber der Motor bleibt gleich. Aber ob es so eine Sonderausstattung im Ösiland gibt weiß ich auch nicht :)) :)) :))
     
  17. Blobo

    Blobo Guest

    @Wotan01:

    Ich wollte natürlich niemandem zu Nahe treten. Sicherlich, ein chipgetunter Motor alleine hat noch keine kürzere Lebensdauer, wenn er nie im Bereich der Maximalleistung bewegt wird.
    Ich hab Dich ja persönlich kennengelernt und schätze Dich garantiert nicht als Raser ein.

    Aber: die meisten Leute, die nach Chiptuning schreien, bewegen ein meist untermotorisiertes Fahrzeug eh schon am Limit und wollen noch mehr Leistung. Ich trau mich wetten, dass die meisten Leute, die nachträglich Chiptuning machen, diese Leistung auch recht oft nutzen. Und da gefällt mir der Spruch der Chiptuner: "Ein chipgetuntes Fahrzeug hat keine merklich geringere Lebensdauer, wenn die zur Verfügung stehende Leistung nicht immer ausgenutzt wird" (sinngemäß). Aber wer schreit denn nach Chiptuning und gibt dann nie richtig Gas?

    Ich finde, man muss da differenzieren. Bei Dir haben sicherlich andere Gründe eine Rolle gespielt. Wenn man ein Fahrzeug neu kauft und die Möglichkeit hat Chiptuning machen zu lassen, das ganze womöglich noch mit Garantie. Und das bei einem eh schon gut gehendem Fahrzeug. Das ist dann vielleicht eine Sache des Image - aber Du hast dann wirklich reichlich Leistung, die kannst Du ja gar nicht immer nutzen.

    Anders sehe ich das bei den Leuten mit nem 200er Diesel, C180 oder ähnlichem, die nach Chiptuning schreien - da hab ich halt bisher so meine Erfahrungen...


    Und zum Thema Lebensdauer nochmal:
    Natürlich planen alle Hersteller Sicherheitsreserven mit ein, die im Vergleich zur Sprit-/Ölqualität etc. hier in Deutschland vielleicht zu hoch sein mögen. Aber glaubst Du nicht, dass die durch die etwas geringere Leistung weniger beanspruchten Teile (thermische Belastung, Lagerkräfte etc.) trotzdem eine längere Laufleistung haben, als derselbe Motor mit mehr Leistung und geringeren Sicherheitsreserven?

    Wie immer und überall ist das halt mal wieder Geschmackssache. Jeder Fahrer selbst muss entscheiden, wie er sein Fahrzeug behandelt. Und wenn jemand sagt "Was will ich mit 500 tkm Lebensdauer - so viel fahr ich eh nie, lieber hab ich ne etwas geringere Lebensdauer und mehr Leistung=Spaß", dann ist das auch OK.

    Aber generell bleibe ich dabei, dass Chiptuning auf die Lebensdauer geht, und auch wenn es nur ein paar % sind.

    Tom
     
  18. #18 kruemelmonster1, 02.12.2002
    kruemelmonster1

    kruemelmonster1

    Dabei seit:
    11.08.2002
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW E39 528i
    Also ich wäre auch bei Chiptuning ziemlich vorsichtig... - würde da allerhöchstens nur Profis (Brabus, Carlsson, etc...) an mein Auto dran lassen... :]

    Allerdings, unser DC-Betreuer der RKG in Bonn hatte mir letztens gesagt, dass es z.B. für den 220CDI bei BRABUS ´nen Leistungskit auf 163PS gibt, inkl. Garantie - weiß da einer was mehr drüber? :rolleyes:

    In diesem Sinne
    CU @all
    Krümel :D
     
  19. #19 Wotan01, 02.12.2002
    Wotan01

    Wotan01

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 200 Bj.2000 // GLK 350 Bj.2009
    @ Blobo

    du trittst doch hier niemanden zu nahe sondern machst nur deinen Standpunkt klar!

    Und im Grunde sind wir uns ja einig das es sehr viel ausmacht wer das Fahrzeug bewegt.

    PS.: Von deinen Anmerkungen halt ich sehr viel da ich dich ja auch schon kenne und dich für sehr kompetent halte.

    Gruß Dirk
     
  20. fatih

    fatih

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Chiptuning ist :tdw
     
Thema:

Chiptuning ?u?erst g?nstig

Die Seite wird geladen...

Chiptuning ?u?erst g?nstig - Ähnliche Themen

  1. Chiptuning Kennfeldoptimierung SPEER-CHIPTUNING

    Chiptuning Kennfeldoptimierung SPEER-CHIPTUNING: Kennfeldoptimierung SPEER-CHIPTUNING Speer Chiptuning - Kennfeldoptimierung & Softwareoptimierung Hat da schon jemand Erfahrung. Preis bewegt...
  2. Chiptuning GLA 200 D

    Chiptuning GLA 200 D: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Chip Tuning oder Steuergerät updaten?! Ist der Motor des 200D Baugleich mit dem 220 D ? Würde gerne meinen GLA...
  3. Wer kann mir eine Werkstatt zum Chiptuning empfehlen

    Wer kann mir eine Werkstatt zum Chiptuning empfehlen: Meine Werkstatt in NL bekommt es seit Wochen nicht hin die Software Stufe 2 für einen M271 zu editieren. Kann mir jemand eine Werkstatt nennen...
  4. 208 chiptuning

    chiptuning: moin,das teil ist bei meinem clk 320 eingebaut.wofür ist das gut? gruß klaushut
  5. GLK 220 4Matic - Chiptuning und alles was dazu gehört

    GLK 220 4Matic - Chiptuning und alles was dazu gehört: Servus Leute Ich habe mir vor ca. 2 Monaten einen gebrauchten GLK 220 4Matic mit ca. 30.000 Km zu gelegt Jetzt wollte ich von euch wissen, welche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden