CL65, W216 Batteriesetup / Frage zur Wartung

Diskutiere CL65, W216 Batteriesetup / Frage zur Wartung im S-,S-Coupé, CL-, CLS-Klasse und Mercedes-Maybach Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo, ich bin neu hier und habe verschiedene MB. Mein Sorgenkind derzeit ist ein CL65 (w216). Nach einiger Zeit (6 Monate, lebe derzeit im...

  1. #1 tomi.omni, 14.12.2013
    tomi.omni

    tomi.omni

    Dabei seit:
    14.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    div. MB
    Hallo,
    ich bin neu hier und habe verschiedene MB. Mein Sorgenkind derzeit ist ein CL65 (w216).


    Nach einiger Zeit (6 Monate, lebe derzeit im Ausland) wollte ich den Wagen heute starten, aber leider gingen noch nicht einmal die Türen auf. Mit dem Notschlüssel konnte ich die Tür öffnen und er Wagen ist auch gestartet (Starterbatterie noch gut). Problem ist die Verbrauchsbatterie die ich gerade vor 6 Monaten erneuert hab.


    Da ich den Wagen nicht oft benutze würde ich gerne die Batterien aufladen und bei nicht Benutzung de-aktivieren. Klappt bei allen anderen Wagen sehr gut. Dazu folgende Frage:


    Die Starterbatterie kann man ja im Motorraum „abstecken“. Neben der Starterbatterie ist der „Stomblock“, dort kommt auch ein „dickes Kabel“ an, und ich gehe davon aus, dass es von der Batterie im Kofferraum ist (hat eine andere Spannung). Wenn ich das Kabel „abstecke“, ist dann die Batterie hinten vom Bordnetz isoliert, oder gibt es hinten direkte Verbindungen? Kann ich die hintere Batterie auch über dieses Kabel / Stecker laden bzw. ein Batteriewächter anschließen?


    Jeder der schon mal die hintere Batterie im CL gewechselt hat, weiß wie schwer man daran kommt und wie aufwändig es ist die Rückwand aus dem Kofferraum zu bekommen.


    Danke, Tomi
     
  2. #2 gentlelike0675, 14.12.2013
    gentlelike0675

    gentlelike0675

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    215
    Servus und Glückwunsch zu Deinem CL !!! Also, zum Thema Bordnetz; du solltest keinesfalls irgendwelche Leitungen z.B. von der Vorsicherungsdose abklemmen oder ähnliches. Dein Fahrzeug verfügt über ein intelligentes Bordnetzmanagement, sprich...es gibt Steuergeräte die dieses Regeln....über einen Batteriesensor überwachen und ggf. Maßnahmen ergreifen, um das Bordnetz zu schützen und den späteren Fahrbetrieb zu gewährleisten - so pfuschst dem Du dann sozusagen ins Handwerk und fälschst Informationen ab. Nach 6 Stunden Standzeit schaltet dein Bordnetz alle unnötigen Verbraucher, die sogenannte Klemme 30g, vom Netz und es verbleiben nur noch die Steuergeräte am Bordnetz, die zum Wecken des Innenraum-Can-Busses und somit zum wecken der Fahrzeugelektronik unbedingt notwendig sind. Für ein paar Wochen ist das auch völlig ausreichend, steht das Fahrzeug allerdings mehrere Monate ohne betrieben zu werden, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten. Zum einen, alle Batterien freilegen und deren Minuspol abklemmen und gegen Berührung der Pole sichern, beim CL eine recht mühseliges Unterfangen, womit aber das Problem der "normale Selbstentladung" der Batterie noch nicht gelöst hat. Die feinere und intelligenteste Lösung in jeder Hinsicht ist, ein "Ladeerhaltungsgerät" anzuschließen. Dies klemmt man einfach an den Fremdstartstützpunkt (Massebolzen VR im Motorraum und Plusstützpunkt VR als 12 Volt Bolzen unter der Abdeckung des Sicherungs- Relaiskasten VR im Motorraum. Das Kabel des Ladeerhaltungsgerätes ist dünn und Lang, sodass es in einer Garage / Tiefgarage bedenkenlos aus dem Motorraum herausgeführt werden kann...man auch die Motorhaube schließen und verriegeln kann und das Ladeerhaltungsgerät genau die Spannung täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich nachlädt, die aus der Batterie durch Selbstentladung oder das Fahrzeug entnommen wird - finanziell erschwinglich & sicher ist es auch - guckst du link !!!

    Batterieladegerät - Ladegeräte - Pannenhilfe - Sicherheit - Zubehör - Niederlassung Baden-Baden==
     
  3. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.397
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
  4. #4 tomi.omni, 14.12.2013
    tomi.omni

    tomi.omni

    Dabei seit:
    14.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    div. MB
    Hallo zusammen,

    besten Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Meine Frage, wenn ich über diesen 12V Bolzen das Erhaltungsgerät anschließe, geht das dann nur auf die Starter- oder auf beide Batterien? Da die Starterbatterie wohl besser gekapselt ist (war nach 6 Monaten noch problemlos startbereit) ist die Verbraucherbatterie die kritischere, und diese hatte ich wie gesagt erst vor 6 Monaten neu gekauft. Trotz Erneuerung (und Selbstabschaltung) war die so Tod, das noch nicht mal die Türen aufgegangen sind.

    Die Pole im Kofferaum abzuklemmen, wäre die letzte Option. Benutze ein ähnliches Netzteil/Ladegerät in einem anderen Wagen und klappt super, da habe ich es mit einem Zigarretenanzünderanschluss im Kofferaum verkabelt und ist ein easy "plug-and-play".

    Gruss, Tomi

    P.S: Sehe gerade das es von CTEK auch einen Adapter für den Zig.Anzünder gibt. Weiss jemand ob das bei MB funktioniert - wäre das einfachste, oder wird bei beim Sparmodus abgeklemmt und kann dann nicht mehr laden / erhalten?
     
  5. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.397
    Zustimmungen:
    914
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Das Ladeerhaltungsgerät lädt nur die Starterbatterie. Der Pluspol Anschluss vom Zigarettenanzünder ist werkseitig bei "Zündung aus" unterbrochen, also nicht mit Batterieplus verbunden. Dies ist aus Sicherheitsgründen so gewollt, so dass am Zigarettenanzünder angeschlossene Verbraucher, bei "Zündung aus", die Starterbatterie nicht entladen.
     
    tomi.omni gefällt das.
  6. #6 tomi.omni, 15.12.2013
    tomi.omni

    tomi.omni

    Dabei seit:
    14.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    div. MB
    Hi,

    hmm, das ist dann aber nicht so ideal für meinen Fall, wie gesagt scheint die Ladebatterie kaum Fremdverbraucher zu haben und ist daher auch nach Monaten noch in guten Zustand (und wäre im worst case auch einfach selbst zu laden), ich müsste die Verbraucherbatterie laden bzw. warten. Daher nochmal die Frage zum "dicken Kabel" neben der Starterbatterie (in der Vorsicherungsdose) das von der hinteren Batterie kommt - könnte ich nicht dort das Wartungsgerät anschließen (ohne das Pol zu entfernen)?

    Tom
     
  7. #7 gentlelike0675, 15.12.2013
    gentlelike0675

    gentlelike0675

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    215
    Die optimale Lösung wird sein, dir in der rechtenn Kofferraumverkleidung eine zusätzliche 12 Voltsteckdose setzen zu lassen (da gibt es tolle Nachrüstlösungen zum verschrauben meine auch mit ner 215er oder 216 Teilenummer) und diese über eine fliegenden Sicherung direkt mit der Bordnetzbatterie im Kofferraum verkabeln lassen. Da wird dir MB sicherlich einen Festpreis machen können und die Bordnetzbatterie lädt über ein Koppelrelais bei bedarf die Starterbatterie. Kofferraum auf, Ladeerhaltungsgerät in nachgerüstete Steckdose stecken....Kofferraum zu und gut ist ! Sauber, bequem und Effektiv !
     
  8. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Von CTEK gibt's auch extra Ladebuchsen! Die schraubt man ein mal an die Batterie und stöpselt dann immer bei Bedarf das CTEK ein! :tup Ich mach das beim SL auch so, der durchaus auch mal bei schlechtem Wetter / Winter sehr lange steht...
     
  9. #9 tomi.omni, 15.12.2013
    tomi.omni

    tomi.omni

    Dabei seit:
    14.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    div. MB
    Hi,

    also ich habe nochmal geforscht, und meine nun doch, dass der "Ladebolzen" die Batterie im Heck laden sollte.

    Auf dem Foto (schlecht zu erkennen wegen Winkel) ist der Bolzen der absteht auf dem ersten Kontakt (ganz unten), das ist der, der ca. 11 V anzeigt und daher die entladene Heckbatterie sein sollte. Die Batterie vorn, hat 13,5 V und kommt am 2ten Pin an. Wenn ich also so ein Ladegerät am ersten anschließe, sollte m.E. nach hinten geladen werden. Werde das mal testen und berichten. Am elegantesten wäre natürlich die Lösung mit dem Stecker im Kofferaum.

    Tom
     

    Anhänge:

    • photo.JPG
      photo.JPG
      Dateigröße:
      55,1 KB
      Aufrufe:
      1.374
  10. #10 Mabix.Mobo, 26.11.2017
    Mabix.Mobo

    Mabix.Mobo

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    W210 & C216
    Ich klink mich mal hier ein, auch wenn der threat schon was älter ist :)
    Ich stehe nämlich vor der selben frage und finde im internet keine abschließende antwort und auch hier wurde das thema leider nicht zuende gebracht.
    Ist es denn nun möglich die hintere batterie über den fremdstartstützpunkt im motorraum zu laden/erhalten oder muss es zwingend über die batterie direkt laufen ?
     
Thema: CL65, W216 Batteriesetup / Frage zur Wartung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Zusatzbaterie CL 65 amg

    ,
  2. w216 kofferraum

    ,
  3. w216 stützbatterie

    ,
  4. mercedes viano batterie überwachung ,
  5. Mercedes w216 Zeit- und Datum-Einstellung nicht möglich,
  6. w221 batterie hinten,
  7. verbraucherbatterie cl 500,
  8. w216 verbraucherBatterie,
  9. mercedes w216 mit notschlüssel öffnen,
  10. zigarettenanzünder w216,
  11. batterie laden w216,
  12. Mercedes Form Cl 500 w216 kriege Türen nicht auf,
  13. ladeerhaltungsgerät cls anschliessen,
  14. cl w216 bordnetz abschaltung,
  15. cl w216 batterie kofferraum,
  16. w221 klemme 30,
  17. w216 schlüssel anlernen
Die Seite wird geladen...

CL65, W216 Batteriesetup / Frage zur Wartung - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Tüv Bericht (Abbremsung und Temperatur)

    Fragen zum Tüv Bericht (Abbremsung und Temperatur): Hallo zusammen. Habe mal zwei Fragen. heute den Tüvbericht von meinem Mercedes C220 CDI bekommen aber kann nichts mit den Bremswerten anfangen...
  2. Wartungsintervall stimmt irgendwie nicht - Frage hierzu bitte

    Wartungsintervall stimmt irgendwie nicht - Frage hierzu bitte: Hi Leute, ich habe mich unten grad kurz vorgestellt, und komme gleich mit einem Anliegen. Mein 211er, ein E230 von 2008, ruft zur Inspektion....
  3. Frage zu Brabus Felgen

    Frage zu Brabus Felgen: Hallo Leute Ich hoffe ich finde hier ein paar Leutz die sich mit Brabus Felgen auskennen. Und zwar fahre ich derzeit auf meinem CLK 8,5x18 ET30...
  4. Frage zur ATU-TÜV Mängelliste - unsinn?

    Frage zur ATU-TÜV Mängelliste - unsinn?: Hallo zusammen, ich habe den dummen Fehler begangen und habe mich bequatschen lassen meine TÜV-Abnahme bei ATU machen zu lassen. Jetzt habe ich...
  5. W216 CL 500 ABC Problem

    W216 CL 500 ABC Problem: Hallo liebe Freunde ! Ich bin der Erhan und bin der besitzer eines cl 500 bj 2009 ich weiß es gibt sehr viele threads über das abc nur mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden