209 CLK 320 Benziner - qualmt

Diskutiere CLK 320 Benziner - qualmt im CLK, SLK, SLC, E-Klasse Coupé & Cabrio Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Hallo zusammen, erstmal frohe Weihnachten an alle. Haben einen CLK 320 Benziner aus 12.2004, Km 93.000, Automatik, Motor müsste ein M112 sein...

  1. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erstmal frohe Weihnachten an alle.


    Haben einen CLK 320 Benziner aus 12.2004, Km 93.000, Automatik, Motor müsste ein M112 sein
    vor ca 5 Tagen qualmte es stark beim starten dann war es weg und im verlauf auf der Autobahn ca bei 120kmh ruckte es ganz kurz und es fing an zu qualmen.
    Beim last war es so auf wenn man in einen höheren Gang geschaltet hätte so als sei man untertourig --es qualmte dann extrem- so das hinter mir die FZ nichts mehr sahen.
    Bin ich behutsam mit dem Gaspedal umgegangen so fuhr das FZ ohne wenn und aber sein 200.
    Der Qualm ist grau bis dunkel grau, riecht nach Öl oder Gummi

    War in einer freien Werkstatt, ausgelesen, Zündkerzen 1+3+5, habe alle 12 wechseln lassen, Kerzen waren hin, völlig trocken. Motor absolut trocken, kein Öl im Kühlbehälter und auch nicht unterm FZ.
    Dann meinte der Typ das weiter qualmen werde da bestimmt der Kat vollgelaufen sei mit Sprit.
    nach gut 2 Tagen war das qualmen weg. Dann ging erneut die Motorlampe an und es qualme wieder so stark, wieder zum Werkstatt, ausgelesen Zündkerze 1 ?
    Er vermutet, Zündspule 1 defekt oder das ein Ventil klemmt, Weitere Maßnahme; ein Zusatz ins Tank getan damit Ablagerungen verbrannt werden, hat leider nicht gebracht , nach 2 Tagen wieder Motorlampe an und es qualmt wieder, lt Geruch nach Öl.
    Habe Ölstand gemessen, es fehlten ca 2L. Am 27. wird auch Öl gewechselt.

    Was könnte es sein, hat wer eine ähnliche Erlebnis gehabt und kann berichten ?
    Danke vorab.


    PS.
    habe hier was gelesen:
    "Es gibt bei den M112 vereinzelt Fahrzeuge, bei denen eine Ölablaufbohrung ins ZKG verstopft/nicht frei ist"
    leider wurde es dort nicht weiter verfolgt,
    Wo befindet sich diese bzw wie kann man das prüfen ?
     
  2. #2 playaboy, 26.12.2018
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Du musst die Ventildeckel abnehmen dann sollte man es sehen ob die Abläufe verstopft sind. Aber das hört sich schon sehr danach an. Ich würde die Ventildeckel abnehmen und so gut es geht sauber machen alles. Anschließend nen reinger ins motoröl und die Intervalle verkürzen also mal alle 2000km das öl wechseln dann sollte man das Problem in den Griff bekommen.
     
    Norb gefällt das.
  3. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    welchen Reiniger, haste da einen Tip ?
    ferner vor dem Ölwechsel das ganze durch führen oder danach ?
     
  4. #4 playaboy, 26.12.2018
    playaboy

    playaboy

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    CLS 320 / C43 AMG
    Es gibt verschiedene reiniger. Erfahrungen hab ich keine aber ich würde mal bei LM schauen von denen hab ich schon öfter den Ölverlust Stopp benutzt und hat funktioniert.
     
    Norb gefällt das.
  5. #5 conny-r, 26.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003

    Anhänge:

    Norb gefällt das.
  6. #6 Sternenfreak, 26.12.2018
    Sternenfreak

    Sternenfreak

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    16
    Vor dem Ölwechsel einen neuen Ölfilter rein, dann Motorreiniger einfüllen und 10-15 Minuten im Stand laufen lassen. Motoröl möglichst noch im heissen Zustand ablassen, (Vorsicht geboten). Filter nochmals erneuern und neues Öl einfüllen, fertig.
     
    Norb gefällt das.
  7. #7 conny-r, 26.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Intelligent
    ... damit sich der Dreck gleich im neuen Filter absetzt. :s15:
    Es gibt nur eines, die Deckel ab, Ölabläufe und alles andere reinigen, habe bei meinem ca 0,2 mm erweitert bevor er zu qualmen anfing !
     
    Norb gefällt das.
  8. #8 Sternenfreak, 26.12.2018
    Sternenfreak

    Sternenfreak

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    16
    Ja, das ist Sinn der Sache , deshalb braucht man ja auch 2 Filter .

    Zusätzlich die Löcher zu vergrössern ist natürlich nicht falsch.
     
    Norb gefällt das.
  9. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    sorry, das ist doch Unsinn.
    Filter drin lassen, da sind doch keine Brocken drin, sondern primär eine Verschlammung oder Verkokung, die sich dann eben langsam löst. Kein Hersteller empfiehlt einen neuen Filter vorab zu verbauen und ich halte es auch für unnötig.
    Passieren kann ohnehin nix, da der Ölfilter ein Bypassventil hat.
    "Löcher" vergrößern wäre dann der größte Unsinn. Dann kannst es auch lassen.
    Die KGH-Entlüftung bekommst so eh nicht sauber, da muss schon zerlegen und manuell reinigen.

    Motor warm fahren, Reiniger rein, 20min laufen lassen, Ölwechsel und Filterwechsel durchführen und weiter geht's.
    Ich habe noch keinen M112 im VDD-Bereich verändert.
    Bei sachgerechter Wartung und guten Schmierstoffen ist das selbst bei viel Kurzstrecke nicht notwendig.
    Da aber viele beispielsweise das falsche Öl fahren oder auch das Intervall überziehen, gibt's halt Probleme.
     
    Norb gefällt das.
  10. #10 conny-r, 26.12.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Hier noch mal der Auszug


    http://www.m112technikcheck.bplaced.net/oelkanalproblem.htm

    .

    Auszug,



    Bei den V6 Motoren kann es vorkommen das sich eine kleine Gusshaut im Ölabsackkanal vom rechten Zylinderkopf befindet.



    Erstmal zur Erklärung was es mit dieser Gusshaut auf sich hat.



    Im rechten Zylinderkopf, im hinteren Abschlussbereich befindet sich ein Ölablaufkanal. Dieser Ölkanal dient dazu, das Motoröl, welches vorher im Ventildeckel in einem Kammersystem entgast wurde, zurück in die Ölwanne zu führen. Vom Drehbereich der Nockenwelle in das Kammersystem ist eine ca. 10mm große Bohrung, wodurch ein Unterdruck über die Motorentlüftung in den oberen und unteren Gehäusebereich gezogen wird. Durch diese Bohrung spritzt auch Öl mit in das Kammersystem, welches dann in der ersten Kammer eine gewisse Füllhöhe ereichen muss um in die zweite Kammer zu gelangen. In der zweiten Kammer befindet sich an der tiefsten Stelle eine kleine Bohrung, wo sekundär eine kleinere Menge Öl wieder direkt in den Nockenwellendrehbereich zurück fliest.



    Diese Bohrung verstopft sehr schnell bei einer nicht intakten Motorentlüftung. Dazu folgend mehr.



    Im folgenden Teil erörtere ich die gesamte Problematik mit dem Entlüftungs- und Ölrückführungssystem. In den beiden anderen Themen Vorsorgekontrolle und Entfernen Gusshaut, erkläre ich wie man feststellen kann, ob sich erstens die Gusshaut an eurem M112 befindet und zweitens wie man sie entfernen kann.



    In dem Entlüftungssystem am rechten und linken Ventildeckel befinden sich Schlauchanschlüsse, die bis zum Baujahr 2000 sehr kleine Bohrungen tief im Anschluss haben. <1mm (mehr dazu auch unter Kauftipps)



    Durch nun verschiedene Umstände ist es möglich das diese Bohrung aufgrund von Ölverschlammung und daraus folgender Ölkohle verstopft. Die hierdurch unweigerlich hervorgerufene mangelnde Entgasung von dem Motoröl führt dann mit der zeit unausweichlich zu einer Verschlammung und Verkokung von dem gesamten Motor in allen Ölbereichen. Auf gleich gezeigtem Bild zeige ich um welchen Anschluss es hierbei geht, man sieht deutlich die Verstopfung aufgrund der Ölkohle. Die in diesem Anschluss tiefer drin liegende Bohrung empfehle ich auf jeden Fall auf 1,5mm aufzubohren.Die kleinen Deckel von den Ventildeckeln müssen hierzu demontiert werden und danach wieder mit einem Flächendichtmittel montiert werden.



    Ich kann hierzu nur mit besten Erfahrungen Loctite5920 empfehlen.

    Die Deckel fangen an zu schwitzen
    --------------------------------------------------------------
    danach habe ich gehandelt !
     
    Norb gefällt das.
  11. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    erstmal vielen Dank an alle :tup
    das hilft mir vie, hoffe das liegt nur daran

    ach ja ich vergaß- der Öl Einlassdeckel war richtig dicker dunkler Schlamm belegt

    habe morgen einen Ölwechseltermin beim ATU,
    muss mal schauen ob ich nur mit einem Spülung oder das WE benutze um den V-Deckel zu reinigen
    Es ist echt Kalt zzt draußen,

    Anmerkung:
    der o.g. Link geht nicht auf, erhalte 404 error Meldung : ....m112technikcheck.bplaced.net/oelkanalproblem.htm
    ist das bei auch auch so?
     
  12. #12 conny-r, 26.12.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Ja leider gibt es ihn nicht mehr, da war alles super mit vielen Fotos dokumentiert.
    Ich würde zumindest erst mal spülen lassen.
     
    Norb gefällt das.
  13. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @cornny
    wie lange hast Du für die V-Deckel Reinigung gebraucht ?
     
  14. #14 conny-r, 26.12.2018
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    5.287
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    S 205 C 220 T d 02 / 2017 . SLK 320 . 04 / 2003
    Ich habe die Maßnahme eigentlich in erster Linie wegen dem schwitzenden Deckel des Öleinfüllstutzens durchgeführt.
    Für beide Seiten habe ich ca 3 Std aufgewandt, wobei die Reinigung der Deckel und der Köpfe von dem verhärteten Dichtmittel die meiste Zeit beansprucht hat. Neues Dichtungsmittel > Dirko ht wobei ich nur 10 % der Tube benötigte.
    Seit 5 Jahren ist alles dicht.
     
    Norb gefällt das.
  15. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @all
    MB hat in den ersten 4 Jahren 0-30 eingefüllt und danach hat MB 10-40 eingefüllt bis Dato lt. Service heft
    leider ist da FZ in den letzten 2 Jahren kaum bewegt worden und wenn dann nur Kurzstrecke

    Öl-Schlamm Spülung werde ich morgen auf alle Fälle durchführen
    aber welches Öl sollte ich denn jetzt nehmen ?
    geplant ist 10-40
     
  16. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Ich würde ausschließlich 229.5 verwenden.
     
    Norb gefällt das.
  17. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hey,
    erstmal danke

    macht das denn nichts aus wenn man von 10-40 auf 5-40 wechselt
    war der Meinung das in diese Richtung nicht zu empfehlen ist, eher umgekehrt
    oder ist das egal

    nicht das danach der Motor Öl verbrennt
     
  18. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    21.511
    Zustimmungen:
    3.365
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    nein, das ist problemlos möglich.
    Das sind solche Theorien die immer wieder zu lesen sind, im Grunde aber Unfug.
    Auch vorhandene Ablagerungen und Verkokungen können so nach und nach abgebaut werden. was den Ölverbrauch sogar senken kann, wenn die Kolbenringe nicht mehr frei beweglich sind..
    Ein 229.5 erfüllt deutlich höhere Anforderungen als die meist sehr einfach formulierten und billigen 10w40.
    Die Viskositätsklasse selbst sagt über die Qualität des Öls im Grunde nichts aus.
     
    Norb gefällt das.
  19. Norb

    Norb

    Dabei seit:
    25.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    so
    Feedback zu dem ganzen.

    Beide Deckel sowie Ventildeckel sind gereinigt, jedoch sind die Symptome nach wie vor die selben wie o.g beschrieben
    Was könnte es noch sein ?
     
  20. #20 Sternenfreak, 20.01.2019
    Sternenfreak

    Sternenfreak

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    16
    Ich würde ertmal die Kompression messen lassen , das gibt Aufschluss über den Zustand der Kolbenringe und Zylinderlaufbahnen.
    Wenn ein Kolbenring festgekokt oder gebrochen ist sind das ähnliche Symptome. Den Leistungsverlust bemerkt man meistens auch nicht gleich.
     
    conny-r gefällt das.
Thema:

CLK 320 Benziner - qualmt

Die Seite wird geladen...

CLK 320 Benziner - qualmt - Ähnliche Themen

  1. 209 Kauf eines CLK Cabrio 200 Kompressor A209

    Kauf eines CLK Cabrio 200 Kompressor A209: Hallo, ich bin neu hier, weil ich überlege mir einen CLK 200 Kompressor Cabrio A209 als Spaß... Sommerauto zuzulegen. Budget liegt so bei 7000,-€...
  2. 280 clk springt auf Benzin und LPG schlecht an

    280 clk springt auf Benzin und LPG schlecht an: Mein Clk springt immer schlecht an, wenn er etwas gestanden hat, läuft dann aber normal. Ist egal ob ich auf Benzin oder mit Gas starte. Habe 2...
  3. CLK Xenon Licht lässt sich nicht ausschalten

    CLK Xenon Licht lässt sich nicht ausschalten: Hallo Freunde, ich fahre ein CLK 350 Cabrio Bj. 10/2005 und habe folgendes Problem: Seit einiger Zeit lässt sich das Dauerfahrlicht (Xenon mit...
  4. Tunning r170 SLK 230 und 320

    Tunning r170 SLK 230 und 320: Hallo- Möchte mich erst mal als Old- und Youngtimer- Schrauber vorstellen mit einem Faible für schwedische Autos (hauptsächlich Saab aber auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden