C219 CLS 350 (Bj. 2009) Kauf - Welche Kriterien?

Diskutiere CLS 350 (Bj. 2009) Kauf - Welche Kriterien? im S-,S-Coupé, CL-, CLS-Klasse und Mercedes-Maybach Forum im Bereich Mercedes-Fahrzeuge; Guten Tag zusammen, ich möchte es tatsächlich waagen in den nächsten 3 Wochen einen CLS 350 (Bj. 2009) kaufen. Kurz zum Fahrzeug: das Auto ist...

  1. Abrams

    Abrams

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    ich möchte es tatsächlich waagen in den nächsten 3 Wochen einen CLS 350 (Bj. 2009) kaufen. Kurz zum Fahrzeug: das Auto ist aus 3. Hand, hat 130.000+ gelaufen, wurde in privater Werkstatt gewartet, hat keine Airmatic! Es wird als unbeschädigtes Fahrzeug angeboten. Ich selbst bin kein Mechaniker und habe ich nicht das nötige Fachwissen bzw. kenne die Schwachstellen des Autos nicht, um so einen Kauf alleine zu bewältigen und daher möchte ich höflich um eure Unterstützung und euer Know How bitten.

    Wie lief euer Kauf ab, als ihr euern CLS gekauft habt? Worauf habt ihr geachtet?
    Was sind ganz typische Schwachstellen, die man unbedingt checken muss und wie überprüft man diese?

    Ich würde mir das Fahrzeug nicht alleine anschauen und finde hoffentlich jemanden im Bekanntenkreis, der sich mit Auto und speziell Mercedes auskennt, bin mir aber nicht sicher, ob ich jemanden finde.
    Alternativ würde ich das Auto gerne bei Mercedes vor Ort überprüfen lassen, ich weiß allerdings noch nicht ob der Verkäufer damit einverstanden sein wird - muss ich klären.
    1. Ich würde das Auto als erstes optisch ansehen (Kratzer, Beulen, Spaltmaße, Lack messen).
    2. Den Motorraum begutachten (Allgemeinzustand, Ölverlust, Motorraum bewusst gewaschen um zu täuschen oder im Normalzustand).
    3. Bremsscheiben + Klötze checken.
    4. Beim Motorkaltstart würde ich zunächst darauf achten, dass alle Lampen im KI an und ausgehen.
    5. Beim Motorlauf auf Ungereimtheiten achten (Drehzahlschwankungen, Klackern, ungewöhnliche Vibrationen).
    6. Beim Fahren würde ich alle Schalter einmal testen.
    7. Lenkung überprüfen (einmal bei z.B. 50 km/h und bei höherer Geschwindigkeit z.B. 120 km/h)
    8. Abnutzungen der Sitze und den Allgemeinzustand abgleiche mit Vorbesitzer, Laufleistung
    9. Kofferraum auf Undichtigkeiten überprüfen, Schiebedach überprüfen
    10. Historie versuchen nachzuvollziehen, über Vorbesitzer ausfragen, mögliche Dokumente wie HU/TÜV, Reparaturberichte ansehen
    11. Am Ende dann die Preisverhandlung und alle Mängel schriftlich im Kaufvertrag festhalten
    Das wäre mein Ansatz. Habe ich etwas vergessen oder könnt ihr dieses ergänzen?

    Ich bin wirklich für jeden auch nur erdenklichen Tipp dankbar, damit ich hier nicht in irgendetwas hineintappe. Ich würde auch gerne jemanden Erfahrenen bezahlen, aber es ist auch komisch einfach jemand "Fremdes" anzufragen. Ich hoffe, dass ihr nachvollziehen könnt, dass das für mich eine große Hürde zu sein scheint und danke für euer Verständnis und jeden Beitrag.

    Alle Gute und vielen lieben Dank! :)

    Grüße Abrams
     
  2. #2 Der-Ike, 06.07.2021
    Der-Ike

    Der-Ike

    Dabei seit:
    01.06.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Ich fahre selbst einen CLS, in meinem Fall einen 550er (US-Modell) aus 2009. Gekauft habe ich ihn Ende Dezember letzten Jahres (12/2020). Du hast eine ganz konkrete Liste, geh danach vor. Der alte CLS ist ein recht seltenes Auto, wobei der C219 ja auf der E-Klasse W211 basiert, was bedeutet, dass die Basis stabil und langlebig ist, wenn die Pflege und Wartung (und Vor-Behandlung) stimmt. Schau dir die Papiere (Service-Nachweise) etc an. Fahr ihn probe. Probiere alle Knöpfe und Funktionen aus. Wichtig: Nimm dir Zeit und lass dich nicht vom Verkäufer drängen. Lass dich nicht von deinen Emotionen überwältigen und bleibe sachlich. (Der CLS löst Emotionen aus, sag ich aus Erfahrung)... Beachte deine dir selbstgestellte Liste und alle sonstigen Dinge, auf die man halt achten muss, dann wirst nicht mehr oder weniger schlimme Überraschungen erleben, als bei jedem anderen Fahrzeugkauf. Falls er AMG-Felgen hat, sollten die makellos sein, denn den Austausch möchtest du nicht zahlen, glaub mir :)
    Alte gebrauchte Fahrzeuge haben immer irgendwelche Dinge, die anliegen, das ist nunmal so. Ein >10 Jahre altes Auto kann man selten ohne irgendwelche Mängel kaufen. Mach dir bitte vorher auch bewusst, dass der CLS ein teures Fahrzeug ist, sowohl in Unterhalt als auch Wartung (ich rede aus Erfahrung). Dennoch ist und bleibt ein CLS eben ein CLS... was besonderes, ich kann die Entscheidung für dieses Modell sehr gut nachvollziehen :)

    Unterm Strich.... schau, dass die Basics passen. Du WIRST Folgekosten haben, mach dir das bewusst. Aber wenn der CLS gut läuft, alles funktioniert, optisch in akzeptablem Zustand ist, dann kauf ihn. Du wirst es nicht bereuen.
     
    Abrams gefällt das.
  3. Abrams

    Abrams

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Der-Ike,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, ich denke der CLS boxt mich emotional schon gewaltig um, dass ist eine sehr große Gefahr. Ich möchte ihn auf jeden Fall bei Mercedes auslesen lassen. Da hoffe ich, dass ich schon mal einen guten Hinweis bekomme. Die Mopf Modelle sind ja vollständig elektronisch dokumentiert, richtig?

    Was bedeutet für dich teuer in Sachen Unterhalt, Wartung und Folgekosten? Vielleicht kannst du mir aus deinen Erfahrungen ein wenig berichten, damit ich da keine Illusionen habe.

    Vielen Dank und liebe Grüße
     
  4. #4 Der-Ike, 06.07.2021
    Der-Ike

    Der-Ike

    Dabei seit:
    01.06.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Hi Abrams.
    Sorry für die verzögerte Rückmeldung, aber ich habe nur abends wirklich Zeit, um hier in Ruhe eine Nachricht zu schreiben.

    Ich kann hier nicht wirklich reproduzierbare Kosten nennen, da das ja von zig Faktoren abhängig ist.
    Allein der Unterhalt, Steuern werden nach Hubraum und Schadstoffklasse erhoben, das kannst du googlen. Versicherung gibt es natürlich auch ein weites Spektrum, da solltest du unbedingt vergleichen und mehrere Angebote einholen. Ich habe für meinen E350 W211 (aus 2006), den ich vor dem CLS hatte, für Steuern und Versicherung rund 900-1000€/Jahr gezahlt.

    Zu beachten sind eher Wartungs- und vor allem Reparaturkosten. Auch hier kann ich zu deinem gewünschten CLS350 natürlich nichts sagen, sondern nur aus meiner Erfahrung von meinen Autos berichten. Mein CLS hat mich bisher an Wartungs- und Reparaturkosten innerhalb von rund 6 Monaten bereits einige Tausend Euro gekostet. Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich ALLES machen lasse/ machen lassen will, weil der CLS ein langer Traum von mir war und ich jetzt ein Top-funktionierendes Auto haben will mit allen kleinen und großen Dingen, das war alles von Anfang an so kalkuliert mit großem finanziellen Puffer. ... wird halt alles Stück für Stück gemacht. Alles auf einmal geht nicht, so schnell kann der Goldesel nicht kacken, trotz Puffer.

    Egal was an einem CLS anliegt, es ist natürlich deutlich teurer, als wenn du mit einem Polo oder Corsa in die Werkstatt gehst. Beim E350 zB die Bremsen (Scheiben + Beläge + Montage) nur auf der Vorderachse waren mal rund 700€. Ein CLS ist nunmal ein Mercedes in der Oberklasse, daher sind auch die Rechnungen hoch.

    Versteh mich bitte nicht falsch, ich will dir keine Angst machen... ich hab da echt eine Bastelbude gekauft, unfassbar, was alles nach und nach ans Tageslicht kommt, was der Vorbesitzer da verbockt hat. Muss ja nicht bedeuten, dass dich das genauso betrifft, vielleicht erwischt du ja ein wirklich "sauberes" Auto.

    Wie gesagt, ich kann dir keine wirklichen Kosten nennen, aber du solltest auf jeden Fall ein finanzielles Polster haben, wenn du einen alten CLS kaufen willst, denn er WIRD höchstwahrscheinlich irgendwelche Baustellen haben, so wie jedes andere Auto auch, das >10 Jahre alt ist.

    Abseits von all dem aber etwas anderes, was mir zwischenzeitlich eingefallen ist... Die alten 350er Motoren haben gerne mal Probleme mit der Steuerkette oder der Nockenwelle(-nverstellung). Am besten sollte der Vorbesitzer nachweisen, dass das bereits behoben ist. Ich hatte bei meinem E350 rund 5000€ im Laufe der Zeit (in 3 Jahren) investieren müssen, da ich einen Volltreffer hatte mit gelängter Steuerkette, NW-Verstellung und so weiter und das nach grade mal 90tkm.


    Viele Grüße
    Ike
     
    Abrams gefällt das.
  5. #5 conny-r, 07.07.2021
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    7.289
    Zustimmungen:
    1.152
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / ///-/// -/// SL 350 Sportmotor 315 PS, 04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Wenn man nicht selbst schrauben kann,... kleinere Brötchen backen.
    Für meinen C30 hat für VA Scheiben + Klötze + Zubehör 220 EUR von ATE gekostet.
     
  6. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.673
    Zustimmungen:
    2.241
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Meine Ex hatte einen. Viele tausend Euro an Reparaturen beim Stern direkt. Und der M272DES35 hat Öl gebraucht ohne Ende.

    Ich würde mir persönlich zuerst jemanden suchen, der Dir das Ding repariert wenn man wal was ist. Sonst wirst halt arm. Bei so ner alten Kiste kann alles passieren. Und frag nicht nach Folgekosten!

    Es ist ein Oberklasse Auto der eher am S als am E ist, auch wennd er die Basis war. Er hat sogar nen größeren Kofferraum als der S =)

    IMG_3019.JPG
     
  7. Abrams

    Abrams

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke sehr für all die Antworten euerseits!

    Ich habe in den letzten Wochen und Monaten nach einigen CLS in div. Plattformen wie Kleinanzeigen, Mobile, etc. gesucht.

    Beim ersten Anschauen der Bilder und Beschreibung wirkt immer alles Klasse. Wenn ich dann mit dem Verkäufer näher ins Gespräch komme, kommen immer mehr Ungereimtheiten ans Licht. Habt ihr diese Erfahrungen auch gemacht? Es ist wirklich schade, wie sich manche Verkäufer drücken entweder Informationen Preis zu geben und präzise Angaben zu machen. Vom Rumzuschwafeln bis zu Himmelhochjauchzenden Lobpreisungen ist vieles dabei.

    Die Gewinner in der Verschleierungstaktik sind Begriffe wie: Top Zustand, Scheckheftgepflegt, Unfallfrei, 2 Vorbesitzer usw.

    Beispiel 1, schwarz beige
    132.500 km, 2010, 16.999 €
    "Scheckheftgepflegt bei Mercedes-Benz"
    Ja richtig: am 03/2011, am 04/2012 und dann erst wieder in 06/21. Unglaublich! 100.000 km ohne jeglichen Nachweis, aber alles bei Mercedes Scheckheftgepflegt

    Beispiel 2 (kein Link vorhanden), schwarz beige
    107.000 km, 2008, 13.900 €
    "2 Vorbesitzer" "Unfallfrei"
    Genau: Beim mehrmaligen Nachfragen wusste der Verkäufer nicht genau ob jetzt 2 oder 3 mit ihm oder ohne ihn. Telefonat mit Autohaus, welches das Fahrzeug an den jetzigen Besitzer verkauft hatte, gab mir folgende Info: 3x Vorbesitzer bei Verkauf, also jetzt inkl. schon 4x und Stoßstange vorne und hinten lackiert

    Beispiel 3 (kein Link vorhanden), silber beige
    115.000 km, 2010, 16.800 €
    "Unfallfrei"
    Genau: Wildschaden, Stoßstange vorne und Kotflügel getauscht. Wobei ich hier sagen muss, dass ist immer noch das ehrlichste Fahrzeug.

    Ich bin ehrlich gesagt langsam am verzweifeln, denn ich träume von dem CLS seit Erscheinen in 2004 und nun möchte ich mal langsam auch den Schritt in Richtung meines Traums wagen. Da ich natürlich seit Jahren sporadisch im Forum mitlese, was so alles auf einem zukommen könnte, habe ich einen Heidenrespekt vor einem Fehlkauf mit teuren Folgereparaturen - das wäre finanziell gesehen ein K.O. Schlag.

    Was ich mir vorstelle:

    - nachweisbare Historie, am liebsten lückenlos Scheckheftgepflegt bei Mercedes
    - Mopf, 2008 bis 2010
    - Innenraum beige, Außenfarbe egal
    - bis max. 150.000 km
    - bis max. 15.000 €
    - bis max. 3 Vorbesitzer

    Mir ist bewusst, dass die Fahrzeuge die ich bis dato aufgelistet habe schon sehr hochpreisig angesetzt wurden, dachte aber lieber gebe ich 3000 € mehr aus, als am Ende ein Schrecken ohne Ende zu haben. Ich habe tatsächlich auch CLS mit ähnlichen Eigenschaften für 10-13.000 € weggehen sehen.

    Welchen Weg würdet ihr mir raten zu gehen? Habt ihr einen Tipp, wie ich an ein seriöses Fahrzeug kommen kann?
    Gibt es eventuell jemand im Forum, der ein gepflegtes Fahrzeug verkaufen möchte?

    Würde sich jemand, sehr gerne gegen finanziellen Ausgleich bereit erklären, mit mir ein Fahrzeug ausfindig zu machen?

    Vielen lieben Dank für eure Ratschläge und Unterstützung.

    Liebe Grüße
     
  8. #8 conny-r, 19.07.2021
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    7.289
    Zustimmungen:
    1.152
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / ///-/// -/// SL 350 Sportmotor 315 PS, 04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    Vorstellen kann man sich viel, die Suche kann langwierig werden. Bin gespannt.
     
  9. #9 Der-Ike, 19.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2021
    Der-Ike

    Der-Ike

    Dabei seit:
    01.06.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Deine Wunschkonditionen sind sehr sehr optimistisch für einen CLS350 und dann noch Mopf und dann noch möglichst fehlerfrei.
    Das muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich persönlich würde lieber keinen mit >100tkm kaufen, dafür müsste wirklich ALLES top in Ordnung sein und das ist beim Kauf schwer zu prüfen. Was natürlich bei 15k€ Budget erstrecht schwierig wird.

    Wenn ich dir meine ganz ehrliche und offene Meinung sagen darf: Spare lieber noch etwas weiter und kaufe einen mit weniger Kilometern. Achte auch auf dein Bauchgefühl. Wenn du im Schriftverkehr / am Telefon schon das Gefühl hast, dass dir etwas verheimlicht oder etwas beschönigt wird, ist das kein gutes Zeichen und du wirst wahrscheinlich mit deiner Vermutung richtig liegen. Wenn du keinen Puffer für Folgekosten hast, ist das Risiko einfach viel zu hoch, dass er dich arm macht. Voller Kühlschrank ist wichtiger!!

    Mal für dich zum Vergleich ein paar Eckdaten von meinem:

    Zu den Kauf-Konditionen:
    Von Privat
    EZ 06/2009
    US Modell
    5,5l / 387PS
    gekauft mit 48tkm (mehrfach geprüft - echt!)
    Erster Eindruck - super! (!!Emotionen!!)
    Scheckheft lückenlos - bis 2017 in Kanada bei MB, danach in DE weitergeführt
    AMG Felgen 19" tadellos (nur mal frisch Klarlack drüber und gut - war inklusive)
    ein paar kleine Lackschäden - verschmerzbar bei einem alten Auto, nix großes - Kein Rost
    Soundpaket Harman Kardon (sehr geil!!)
    Comand NTG 2.5 mit 6-fach Wechsler + SD-Karte (Drama - dazu unten mehr)
    Sitze vorn beide vollelektrisch, Memory + Multikontur (Drama - auch unten mehr)
    Keyless Go (Drama)
    Airmatic (top zum Glück)
    inkl. HU/AU neu
    inkl. Ölservice neu
    >Kaufpreis: 18.500€
    >zzgl. 1500€ für orig. MB 18" Felgen + Winterreifen (fahre ganzjährig)
    >>Also 20.000€ komplett für die Anschaffung

    Und jetzt der unangenehme Teil... bisher festgestellte u/o behobene Fehler ohne Garantie auf Vollständigkeit:
    (ich bin Laie und kein Schrauber, aber habe zum Glück Kontakte... falls ich hier etwas fachlich falsch wiedergebe bitte nicht verurteilen)
    1. Batterie war platt, ausgetauscht
    2. An einem Rücklicht wurde irgendwas gepfuscht (Gehäuse gewaltsam geöffnet), dadurch LED-Blinker nach paar Tagen defekt, musste getauscht werden (Drama, weil US-Modell!!)
    3. Wasser im Kofferraum (wie bei der alten E-Klasse haben die das wohl möglicherweise gerne mal)
    4. Vorbesitzer hat die Sitze/-Elektronik vorn völlig, aber so richtig, verpfuscht, Verstellung ging so naja, Sitzheizung defekt, Multikontur defekt - gut, dass ich wen kenne.
    MB würde wahrscheinlich aufgrund Pfusch die Sitze komplett tauschen, Preis will ich nichtmal schätzen
    5. Spann-/Umlenkrollen am Motor getauscht
    6. Sekundärluftpumpe liegt noch an, lange Lieferzeit (frag nicht, wurde mir so gesagt)
    7. Vertuschter (leichter) Heckschaden, wenn man es weiß sieht man, dass die Spaltmaße der Heckschürze auf einer Seite nicht passen (aber immerhin top nachlackiert)
    8. US-Comand ohne EU oder DE-Karten ... Drama, wie du in einem Thema von mir nachlesen kannst, wird noch auf Austausch hinauslaufen:
    CLS 550 Canada-Import - Navi-Update mit deutscher DVD?
    9. Getriebe ruckt manchmal etwas beim Wechsel 2 > 3, Spülung und Reset ohne Erfolg, sind wir noch dran
    10. Tür öffnen/schließen per Keyless funktioniert sporadisch bis garnicht, Starten aber zuverlässig. Schlüssel saugt nur die Batterien ständig leer, sind wir noch dran
    ...und noch ein paar weitere Kleinigkeiten...
    Ich besitze ihn seit 12/2020 und fahre ihn seit Mitte Januar 2021 (musste auf die Winterräder warten).

    Bisherige Investition dieses Jahr gut 3-3500€... weitere geplante Investition dieses Jahr, was ich bis jetzt weiß, wenn nichts dazu kommt, nochmal so 2-3000€.

    Nur um es nochmal deutlich zu sagen und um möglicherweise unangebrachten Kommentaren vorzubeugen: Ich wusste vorher worauf ich mich einlasse, es war von Anfang an mit viel Puffer geplant - ich beschwere mich hier nicht über Kosten sondern nenne für den OP nur Erfahrungswerte.

    @Abrams : Wenn du magst, kannst du dich gerne mal per PN melden, damit ich dir noch etwas detaillierter berichten und dich vielleicht beraten kann... möglicherweise wird das für die Allgemeinheit etwas zu speziell und individuell (?)
     
    conny-r gefällt das.
  10. #10 conny-r, 20.07.2021
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    7.289
    Zustimmungen:
    1.152
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G / ///-/// -/// SL 350 Sportmotor 315 PS, 04 / 08
    Kennzeichen:
    f d
    he
    c r 7 7
    f d
    he
    c r 6 6 6
    @Der-Ike ,
    Danke für Deinen ungeschönten offenen Bericht. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen der noch realistisch Denken kann.
     
  11. #11 Abrams, 20.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2021
    Abrams

    Abrams

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die sehr gute Beschreibung möglicher Fehlerquellen.

    Was hält ihr von dem folgendem Serviceheft?
    Was genau wurde dort alles getauscht? Kann das jemand für mich entschlüsseln?

    Eckdaten
    350 CGI, Bj 2010, 116.500 km, 3 Vorbesitzer (2 in der eigenen Familie seit 2013), keine Airmatic

    Motornummer
    272 98531564016 (womit kann ich hier rechnen?)

    Ausstattung
    Standheizung mit Fernbedienung, Klima 4 Zonen, Holzlenkrad, Schiebedach, Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkhilfe

    Laut Vorbesitzer getauscht:
    Bremsen, Auspuffaufhängung, Schürze vo und Kotflügel (Tier Kollision), re Tür nach Einparkdelle, Kofferaumdeckelleitungen, beide Federn vorne

    HU/TÜV kommt Neu, Service wird neu gemacht, Winter + Sommerreifen im akzeptablen Zustand

    Preis VHB 15-16k.

    Was vermutet ihr liegt an dem Fahrzeug noch an? Was sagt ihr zu dem Preis?

    Danke euch! Grüße
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      249,6 KB
      Aufrufe:
      17
  12. schyra

    schyra

    Dabei seit:
    11.07.2015
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    W211 280CDI, Audi A6 Avant 4.2
    also mit Batterie und Kraftstoff pumpen hat das ding ein Problem
     
  13. #13 Der-Ike, 20.07.2021
    Der-Ike

    Der-Ike

    Dabei seit:
    01.06.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Ich sehe das mit den häufigen Batterie-Einträgen erstmal nicht kritisch, das hat vermutlich mit der individuellen Nutzung zu tun. Vielleicht ausschließlich Kurzstrecke, sodass die Bat niemals ordentlich geladen werden konnte. Vielleicht öfter lange Standzeiten? Kann man nur vermuten. Ansonsten stille Verbraucher könnte man ausfindig machen.

    Abseits davon...
    Unsere Glaskugeln sind aufgrund Corona leider noch außer Betrieb. Preis scheint ok, aber mit der dünnen Information schlecht zu beurteilen.

    Wenn er aus der Familie stammt, kannst du zumindest hoffen/vermuten, dass dir keine bereits bekannten Probleme verheimlicht werden.

    Lieber Abrams, die Entscheidung und das Risiko beim Kauf eines alten gebrauchten CLS kann dir keiner abnehmen. Früher oder später kommen kostenintensive Reparaturen auf dich zu, an alten Autos geht nunmal etwas kaputt, das kann immer passieren. Das ist nicht böse gemeint, aber keiner von uns kann voraussagen, was an welchem KFZ anliegt oder in Zukunft anliegen wird. Dass das ein teures Fahrzeug ist, kam glaube im Thema bisher mehr als deutlich rüber.

    Wenn du es dir leisten kannst, dann mach es, niemand außer dir selbst kann beurteilen, ob du ein solches Fahrzeug halten kannst. Risiko gibt es immer.
     
    conny-r gefällt das.
  14. Abrams

    Abrams

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Sehr sehr freundlich, dass ihr euch so beteiligt. Das schätze ich sehr!

    Ich denke ich werde den Schritt waagen, da das Fahrzeug regelmäßig bei Mercedes gewartet wurde und es aus Familienhand kommt. Die angesprochenen möglichen Defekte sind für mich schwierig zu beurteilen und machen mir daher etwas Kopfschmerzen, aber wie ihr schon sagt, die Glaskugel scheint zu matt zu sein, um so etwas vorauszusehen.

    Von einer Seite frage ich mich, ob jeder C219 solche gravierenden Reparaturkosten durchmachen muss, andererseits ist es immer von Vorteil von den Besitzern auf so etwas hingewiesen zu werden und sich seelisch darauf einzustellen. Ich habe auch öfter gehört, dass die Kiste seit x Kilometern rennt und rennt. Ehrlich gesagt höre ich das von Mercedes Fahrern sehr sehr selten. Der W211, SL500 (kenne das genaue Modell nicht) im bekannten Kreis und mein damaliger W202 C280 haben damals fast immer nur Probleme bereitet. Wunderschöne Autos und auch super gerne gefahren, aber nach mehreren 1000 Euro Reparaturen wieder genervt verkauft und geschworen keinen Mercedes mehr zu kaufen. Naja, was soll man sagen... Ich liebe Mercedes!!! Die Marke ist zumindest in meinen Augen nicht wirklich dafür bekannt stabile Autos zu bauen.

    Habe jetzt von einigen auch den Tipp bekommen den Wagen bei der Dekra überprüfen zu lassen, um noch mehr Sicherheit zu bekommen.

    Hat noch jemand einen Tipp für mich, wie ich technische Defekte bei der Besichtigung prüfen kann? Mir geht es vor allem um die angesprochenen teuren Komponenten wie z.B.: SBC, Einspritzdüsen, Getriebe, Pumpe, Nockenwellenrad, AGR, Steuergeräte, Ventildichtungen und Zündkerzen.

    Einen guten Start in den Tag wünsche ich euch allen!
     
  15. Abrams

    Abrams

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Welche Informationen kann ich sonst noch liefern? Liebe Grüße
     
  16. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.673
    Zustimmungen:
    2.241
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * * H
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Sei ehrlich, zieh die rosa Brille ab und frag Dich was an den alten Kisten alles kaputt gehen kann. Ich privat persönlich hate von einem Dekra Besuch nichts. Den Tipp hatte ich Dir oben schon gegeben, dass ich vorher jemand frage, ob er mir das Auto reparieren kann wenn was ist. Das war mit meinem S dann speziell die Luftfederung als Beispiel. Sonst wird so ne alte Karre unbezahlbar...
     
    jpebert gefällt das.
  17. #17 Der-Ike, 21.07.2021
    Der-Ike

    Der-Ike

    Dabei seit:
    01.06.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Meiner Meinung nach wurde alles gesagt, was es zu beachten gibt bzw. was man überhaupt beachten kann; zB. Probefahrt und alles ausprobieren, Zeit lassen beim Anschauen usw...

    Mach dir wie gesagt einen Eindruck und stell dir die Frage, ob es dir finanziell möglich ist. Aus deiner offenkundigen Verunsicherung geht hervor (unterstelle ich mal ganz frech so), dass du dich auf dünnes Eis begibst, aber nur du selbst kannst entscheiden, ob es möglich ist und du es möchtest.
    Du sagtest ja selbst...
    Risiko gibt es immer und auch beim saubersten Fahrzeug kann etwas kaputt gehen, wie gesagt. Empfehlungen und Erfahrungen wurden reichlich ausgeführt. Nun ist es an dir zu entscheiden, ob es kannst und willst.

    Auch dieser Ratschlag ist gut und wichtig:
    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Glück, einen sauberen CLS zu erwischen, damit du mit deinem langersehnten Traumfahrzeug viel Freude haben kannst.

    Viele Grüße & allzeit gute Fahrt
    Ike
     
Thema:

CLS 350 (Bj. 2009) Kauf - Welche Kriterien?

Die Seite wird geladen...

CLS 350 (Bj. 2009) Kauf - Welche Kriterien? - Ähnliche Themen

  1. Nachrüstung AHK CLS 350 SB (2016)

    Nachrüstung AHK CLS 350 SB (2016): Guten Morgen, ich bin neu hier, deswegen vorab einige Infos: Nachdem unsere E-Klasse (W211) im vergangenen September an "multiplem Organversagen"...
  2. Verkaufe CLS 350 CGI Bj. 2007

    Verkaufe CLS 350 CGI Bj. 2007: Biete meinen Mercedes CLS 350 CGI mit Motorschaden zum Kauf oder Ausschlachten an. Baujahr 2007, km 275.000, schwarz mit weißem Leder,...
  3. CLS 350 , Uhr lässt sich nicht einstellen

    CLS 350 , Uhr lässt sich nicht einstellen: Hallo Zusammen. Habe einen CLS 350 , Baujahr 05 In meinem Auto lässt sich die Uhr nicht mehr Minutengenau einstellen. Die Minuten können nur noch...
  4. CLS 350 BJ 2005 Ersatzteil dringend gesucht

    CLS 350 BJ 2005 Ersatzteil dringend gesucht: Kann zur Zeit keinen TÜV bekommen da mir folgende Ersatzteile fehlen. Lenker A 211 350 18 06 Angeblich z.Z. nicht lieferbar. Hat jemand einen Tipp...
  5. Durchschnittsverbrauch CLS 350 CDI Shooting break

    Durchschnittsverbrauch CLS 350 CDI Shooting break: Moin zusammen, Obiges Fahrzeug habe ich mir vor 3 Monaten zugelegt, gebraucht, Bj 2013, 72000 km. Fahrzeug wurde ausschließlich von...