Das ist leider sehr gute Werbung für Mercedes

Diskutiere Das ist leider sehr gute Werbung für Mercedes im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Moin Gemeinde, anbei ein Bild, welches heute in der örtlichen Presse zu finden war. Der Text ist pure Werbung für einen Mercedes oder gegen...

  1. #1 avantgarde, 10.10.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Moin Gemeinde,

    anbei ein Bild, welches heute in der örtlichen Presse zu finden war. Der Text ist pure Werbung für einen Mercedes oder gegen Honda.

    Vor allem der Satz, dass zwei der Mercedes Insassen ohne Hilfe alleine aussteigen konnten.

    Wenn man die Bilder sieht unglaublich. Übrigens, der grüne Wagen ist der Honda, der silberfarbene ist der Daimler (ich tippe auch einen W202).

    Gruß

    Ava

    [​IMG]
     
  2. DylanS

    DylanS

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    3.855
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    Skoda Superb Kombi
    Verbrauch:
    "Gute" Werbung ist das schon für Mercedes, nur gibt es doch auch genug Fälle bei dem ein Mercedes auch schlecht aussieht bei einem Unfall. Denke da ist es FAST egal welcher Hersteller(ausser diese Chinesischen)

    Glückbraucht man eben auch.
     
  3. #3 avantgarde, 10.10.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Glück ok,

    aber wenn man sich mal bei youtube die Crashtests ansieht dann ist es aus meiner Sicht kein Zufall, wie oft Unfallopfer in einem Mercedes recht glimpflich davon kommen.

    Der Daimler sieht aus wie der Honda, nur das der Honda Fahrer nicht mehr unter uns weilt.

    Ava
     
  4. #4 spookie, 10.10.2007
    spookie

    spookie Guest

    Klar gehört Glück dazu, trotzdem habe ich ein besseres inneres Gefühl, wenn ich die zerstörten Wagen sehe.
     
  5. #5 avantgarde, 10.10.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    Wer sich den Bericht durchgelesen hat wird bemerken, dass der Honda aus der Kurve getragen wurde und frontal auf den Daimler geprallt ist. Wenn man nun noch bedenkt dass im Daimler drei ältere Frauen saßen, dann ist anzunehmen, dass der Honda auch noch schneller war als der Daimler, nach Newton also mehr Masse auf den Daimler geschoben hat als andersherum (was auch durch die Fahrzeugstellung belegt wird).

    Und wenn dann der Honda so aussieht, dann macht man sich schon seine Gedanken.

    Gruß

    Ava
     
  6. jboo7

    jboo7 Administrator

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    16.085
    Zustimmungen:
    2.049
    Auto:
    212.225 - E 350 CDI T BE + 207.401- E 220d BlueTec Cabrio
    Kennzeichen:
    m o
    nw
    * * * *
    Naja, alles schön und gut, dass da der Mercedes so gut gehalten hat. Aber bei einem Unfall, bei dem der Unfallgegner gestorben ist, von guter Werbung zu sprechen, halte ich persönlich für ein wenig pietätslos!

    Nicht falsch verstehen Ava... :prost
     
  7. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Setzen, Sechs!

    Die Masse ist konstant, der Hondafahrer hat größere Beschleunigungskräfte
    aushalten müssen.

    ...weil er weniger Fahrzeugmasse hatte.

    Nachsitzen:
    -Kinematik, inelastischer Stoß
    -Newton'sche Mechanik (sagen die Physiker, wenn sie einfach meinen)
     
  8. #8 avantgarde, 10.10.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    habe ja auch leider davor geschrieben @jboo

    @ quix

    ich bin was Physik angeht echt ne null, weiss nur, dass der schnellere laut Newton eigentlich die Bewegung vorgeben müsste, so wie es auch auf dem Photo zu sehen ist.

    Verstehe nicht warum der Hnda mehr auszuhalten hätte?

    Erklär mal mit normalen Worten, danke

    Ava
     
  9. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    weil der mit der kleineren Masse die größere Geschwindigkeitsänderung hinnehmen muß.

    Um das anschaulich zu machen, lasse einfach einen Stein auf den Rasen fallen und beobachte, wie Mutter Erde nach hinten wegschnalzt.

    Sehr extrem das Beispiel, aber eben sichtbar war. Mit mehr Masse fährt man ruhiger.

    Wenn bei mit dem gleichen Impuls aufeinander zufahren, haben nach dem Aufprall beide die Gschwindigkeit Null.

    Dazu muß der Honda-Fahrer eben vorher die 1,5fache Geschwindigkeit gehabt haben wie der Benz. Exakt eben den Quotienten aus beiden Fahrzeugmassen.

    Ich schätze dabei den Honda auf 1T, den Benz auf 1,5T.

    Mb x Vb + Mh x Vh = 0
     
  10. #10 avantgarde, 10.10.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    ok, habe ich verstanden, leider lässt sich nicht erkennen was für ein Honda es war, aber ich glaube nicht dass die Hondas heute noch so leicht sind. Denke mal das die Differenz nicht mehr als 150 - 200 Kilo beträgt, vor allem weil es nur ein W202 war.

    Noch ne andere Frage: Der schwere Daimler muss doch, wenn er schwerer ist, die Kraft die auf ihn einwirkt auffangen. Wenn der Honda nun deutlich schneller war, ist es dann nicht logisch, wenn der Daimler eigentlich doch mehr auszuhalten hatte, weil er eben aus einer schnellen Vorwärtsbewegung in eine schnelle Rückwärtsbewegung gedrückt wurde? (komisch geschrieben, ich weiss)

    Der Honda geht also von 120 km/h über 0 km/h zu 0. Der Daimler geht doch aber von 100 km/h auf -30 km/h zu 0 - oder nicht??

    Ava
     
  11. #11 teddy7500, 10.10.2007
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.447
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Das ist mal eine Negativbeschleunigung im ganz neuen Sinne. :D
     
  12. #12 zuendler, 10.10.2007
    zuendler

    zuendler

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    219
    Auto:
    C320 CDI + 69er Corvette 8,2L + W201 2.6
    wie schnell die einzelnen autos waren ist egal.
    nur das produkt aus beiden geschwindigkeiten ist wichtig
    - um die jeweilige verzögerung bzw belastung der autos zu berechnen.

    bei diesem nicht elastischen stoss wird derjenige weniger verzögert der mehr masse mitbringt, man kann den verzögerungswert ganz einfach ins verhältnis zur masse setzen.

    negative beschleunigung erfahren beide autos. nur ist sie bei dem leichteren eben immer grösser!
    und da spielt es auch keine rolle ob der honda so schnell auf den benz drauf ist, dass dieser danach rückwärts rollt.

    stell dir vor du fährst mit 100km/h mit einem fahrrad auf einen stehenden LKW. natürlich rollt der LKW dann ein paar cm zurück, aber dem fahrer wird das nicht (negativ) totbeschleunigen. dich auf dem fahrrad dagegen schon.

    das ist auch einer der gründe warum panzer-limos nicht an privatleute verkauft werden dürfen. gegen die hat jeder andere verkehrsteilnehmer verloren. wenn beide autos in etwa gleich schwer sind werden sie bei so einem crash auch gleich stark verzögrt, es geht also "fairer" zu.
     
  13. #13 Landfuxx, 10.10.2007
    Landfuxx

    Landfuxx

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    W203 C 220 CDI Avantgarde / S210 E 220 CDI Classic
    das ist der Grund, warum ich Mercedes-Benz fahre.

    Sicherheit - passiv und aktiv
     
  14. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    Nein!

    Lass uns erst herausbekommen, was der Honda wiegt, bevor ich noch
    Seitenhiebe von anderen "fast-guten" Physikern einstecken muß.

    Verwechsle nicht vollkommen elastischen Stoß mit inelastischem.
    Ersterer erhält auch die Bewegungsenergie, letzterer nur den Impuls.

    Die Differenz der Energie wir dann ins Blech gesteckt.

    Auch erinnere ich mich an einen zufällig gefilmten Aufprall eines Ford auf
    einen Laster.Der Lastwagenfahrer erhielt einen Schock, der Fordfahrer muß
    erst noch identifiziert werden.

    Ich glaube, der Ford war schneller.
     
  15. #15 avantgarde, 10.10.2007
    avantgarde

    avantgarde

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    5.604
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    matik
    @ zündler und quixx

    ok, habe ich verstanden.

    wobei ich mir die unterschiede zwischen benz und Honda gar nicht so groß vorstellen kann.

    ava
     
  16. #16 ilikebenz 89, 10.10.2007
    ilikebenz 89

    ilikebenz 89

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    -
    So extrem wird ja gar nicht der Mercedes als 'Retter' hervorgetan in dem Bericht. Ich lese öfter solche Artikel und versuche die Fahrzeuge zu identifizieren - ist recht spannend, denn ich habe seit bestimmt einem Jahr von keinem Opfer in einem MB gehört (lokale Tageszeitung).
    Da macht man sich schon Gedanken und möchte eig nur noch in einem Stern unterwegs sein - dass jmd auf die Gegenfahrbahn gerät und mich mitreißt oder frontal erwischt, kann wohl schneller passieren als einem lieb ist. Ohne Eigenverschulden.

    Viel 'besser' finde ich da die "Werbung" für den W140, entstanden im Pariser Tunnel.


    Quixx, du scheinst auf dem Gebiet sehr versiert zu sein, und ich erinnere mich, dass ich mich, als wir das Thema vor einem Jahr durchgenommen haben, recht schwer dabei getan habe, wenn die Massen unterschiedlich waren. Deswegen frage ich mal, ob meine Grundsätze (die ich mir als Leitsätze gemerkt habe) richtig sind:
    Das Auto mit der größeren Masse hat den Vorteil.
    Das Auto mit der größeren Geschwindigkeit hat den Vorteil.
    (nur beim Frontalcrash)

    Leider ist bei einem solchen Szenario ja nicht ganz geklärt, ob es sich um einen elastischen oder unelastischen Stoß handelt...

    Danke.
     
  17. #17 Sashman, 10.10.2007
    Sashman

    Sashman

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mercedes-Benz - CLK-Klasse - CLK 200 Cabrio (A208)
    Verbrauch:
    Ist es denn nicht auch so daß i.d.R. das schnelle Fahrzeug auch den größeren Schaden hat !? Oder anders, zwei identische 1,6t-CLKs prallen gleichmäßig frontal aufeinander, einer mit 50km/h und der andere mit 40km/h. Der mit 50 sollte anschließend den größeren Schaden haben (wenn ich mich recht an den schon ewiglangheren Physikunterricht erinnere).
     
  18. #18 zuendler, 10.10.2007
    zuendler

    zuendler

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    219
    Auto:
    C320 CDI + 69er Corvette 8,2L + W201 2.6
    @ilikebenz: was ist unter "vorteil" zu verstehen?
    das mit der grösseren masse ändert seine beschleunigung eben weniger als das mit der kleineren masse. und daher-
    @sashman: ist es wie oben bereits geschreiben für die kräfte denen die insassen ausgesetzt sind GANZ EGAL wer schneller ist.

    ihr wollt immer drauf raus in welche richtung der ganze klumpen dann zum schluss hinrollt - weil man das in der schule gern ausrechnen darf. darauf kommts beim unfall aber nicht an.

    und es ist auch möglich, dass der "klumpen" auf der stelle liegen bleibt, wenn ein leichtes schnelles und ein langsames schweres auto aufeinander treffen. für beide wäre es in diesem fall so als ob sie gegen eine mauer gefahren wären. so, wer hat nur mehr gelitten der gegen diese "mauer" gefahren ist? der schnellfahrer, oder der langsamfahrer?

    mehr erkläre ich jetzt nichtmehr :O
     
  19. QuixX

    QuixX

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Matchbox
    ja

    Nein, das Auto, das die geringere Geschwindigkeitsänderung erfährt



    Wenn die Autos nachher aneinander kleben, war's inelastisch (un-)

    Ganz bekommt man das nie in Reinform, aber größtenteils Energieabbau
    durch Verformen. Wenn danach noch Power da ist, um ein paar Meter
    auseinanderzukommen, kann man das gegenüber der ursprünglichen
    Energie fast vernachlässigen (Frontalstoß!)
     
  20. rodion

    rodion

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    E36T AMG
    ist das ein mythos oder gibt's das auch irgendwo nachzulesen?
     
Thema:

Das ist leider sehr gute Werbung für Mercedes

Die Seite wird geladen...

Das ist leider sehr gute Werbung für Mercedes - Ähnliche Themen

  1. Suche mit meine Freunde ein paar gute Casino Spiele?

    Suche mit meine Freunde ein paar gute Casino Spiele?: Ich und ein paar meine Freunde sind auf der Suche nach eine gute Seite wo man heute jede menge interessante Casino Spiele Online zocken kann. Uns...
  2. Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung

    Mercedes SL R230 Batterie Unterspannung: sehr geehrte SL gemeinde SL 350 Bj 2006 272 PS als ich das Fahrzeug aufschließen wollte Funkfern was nach 10 sek. auf ging blinkten nur die...
  3. Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe

    Mercedes W210 E430 Motor ruckelt hilfe: Guten Abend alle zusammen ich bin neu hier und hoffe das mir jemand mit meinem Benz weiterhelfen kann. Autodaten: w210 e430 bj 2002 Prins...
  4. Mercedes w210 220D läuft nicht richtig nach Abdichtung der Pumpe

    Mercedes w210 220D läuft nicht richtig nach Abdichtung der Pumpe: Einen schönen guten Tag zusammen, ich weis das Thema wurde hier schon öfters diskutiert, trotzdem hätte ich da noch eine Frage und hoffe das mir...
  5. Biete Mercedes-Benz W204 C220CDI BE Avantgarde, ILS, 7GT, COMAND

    Mercedes-Benz W204 C220CDI BE Avantgarde, ILS, 7GT, COMAND: Hallo zusammen, ich biete hier unsere Mercedes C-Klasse W204 C220 CDI BE aus 05/2013 in Avantgarde Ausstattung zum Kauf an. Grund des Verkaufs...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden