Daten f?r W202 (C250 Turbodiesel)

Diskutiere Daten f?r W202 (C250 Turbodiesel) im W202 / S202 Forum im Bereich C-Klasse; Die Suche hat für den W202 leider nichts ergeben und hier gibt es leider nur die Werte für den W203. Daher meine Frage, ob mir jemand mal in...

  1. #1 Wolfhart, 24.10.2003
    Wolfhart

    Wolfhart

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW X3, Z4
    Die Suche hat für den W202 leider nichts ergeben und hier gibt es leider nur die Werte für den W203.
    Daher meine Frage, ob mir jemand mal in ähnlicher Form die Daten für den C250 Turbodiesel aufschreiben könnte. Wenn möglich für das T-Modell. Eine Unterscheidung nach Schalter und Automatik wäre auch nett.

    Danke schon mal im Voraus. :D
     
  2. #2 Scotchman, 24.10.2003
    Scotchman

    Scotchman

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    so ganz viel habe ich auch nicht gefunden...

    R5-Motor, 2497 ccm, 110kw (ich meine bei 4400 U/min), V-max: 203 kmh.

    Die Daten beziehen sich auf die Limousine mit Handschaltung.
    Bei Viergangautomatik liegt die eingetragene Höchstgeschwindigkeit übrigens bei 200 km/h.
    Auch der Kombi ist - so glaube ich - ein paar km/h langsamer als die Limousine.

    Sorry, mehr habe ich aus dem Stehgreif auch nicht rausbekommen, bestimmt wird aber jemand noch Daten liefern können.

    Grüße,

    Scotchman
     
  3. Blobo

    Blobo Guest

    Was für Daten brauchst Du denn?
    280 Nm von 1800-3600 U/min. 4 Ventile pro Zylinder. Turbo, Ladeluftkühler, Abgasrückführung. Euro 2.
    Verbrauch (Praxiswert bei mir) 7,5 Liter.
    Leergewicht C250TD Limousine 1480 kg.
    Das war jetzt auch auswendig, den Rest müsste ich raussuchen.

    Und das Thema hab ich nach W202 verschoben.

    Tom
     
  4. #4 Wolfhart, 24.10.2003
    Wolfhart

    Wolfhart

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW X3, Z4
    Hoppla, sorry für die falsche Rubrik. So passiert das, wenn man sonst in einem anderen Forum unterwegs ist. :D

    Danke erst einmal für die Infos.
    Interessant waren für mich vor allem die Angaben zum Drehmoment und zum Verbrauch. Beim Verbrauch sind mir insbesondere praktische Erfahrungen wichtiger, als alles, was auf Papier gedruckt ist. Mit einer Vmax. um 200 hatte ich ungefähr gerechnet.
    Bei der Schadstoffeinstufung wundert mich, daß einzelne der 250er bei mobile.de mit Schadstoffstufe D3 angegeben waren. Allerdings machen die 15,-- € mehr im Jahr bei Euro 2 nichts aus.

    Von Interesse wären für mich natürlich auch noch Tipps, worauf bei einem Kauf besonders zu achten ist. Unterschiede zwischen den ersten und den später modifizierten Modellen.
    Es eilt zwar nicht, denn mein 540er BMW läuft derzeit noch ganz ordentlich. Jedoch informiere ich mich gerne zeitig.
    Da auch der Zweitwagen bald erneuert werden muß, kommt für mich einzig ein W202 in Frage. Der 203 ist bei einer automobilen Doppelanschaffung ein wenig außerhalb meiner Reichweite. Zumal der Zweitwagen dann ein offener 3er BMW (E36) sein soll.

    Zurück zum C250TD:
    Derzeit fahre ich Automatik. Bei einem BMW mit serienmäßig annähernd 300 PS auch kein Problem. Nun werden, wie ich festgestellt habe, viele C250TD mit Automatik angeboten.
    Für mich stellt sich die Frage, ob das Fahrzeug mit der Automatik harmonisiert oder ob es sinnvoller ist, zum Schaltgetriebe zu greifen. Wobei Angaben zu irgendwelchen Hakeleien bei Mercedes-Schaltgetrieben für mich weniger wichtig sind. Ich war bei den von mir und in meiner Familie gefahrenen handgeschalteten Mercedes mit den Getrieben immer zufrieden. Wichtiger ist mir, was prinzipiell besser zum C250TD passt (sicher z. T. Einstellungssache).
    Weiterhin würden mich noch Beschleunigung und Elastizitätswerte interessieren.

    Und dann noch zum Schluß etwas ab vom 250er: Bei meinem Interesse gilt ein kleiner Seitenblick auch dem C220CDI als W202. Obwohl ich mal schätze, das die 125 PS etwas zu wenig für den schweren Wagen sind. Zwar habe als Vergleich nur die 122 PS des C180 meines Vaters, jedoch fühlt sich der Wagen denn doch etwas zäh an. Allerdings stellt sich annähernd gleiche Leistung bei Benzinern und Dieseln in der Praxis unterschiedlich dar.
    Daher wäre für mich ebenfalls interessant, ob auch diese Motorisierung lebhaft genug ist und es Gründe gibt, diesen Motor zu bevorzugen.

    Wie ihr seht, sammle ich im Moment alle Infos, um die möglichst beste Entscheidung zu treffen.
     
  5. #5 Scotchman, 25.10.2003
    Scotchman

    Scotchman

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Und wieder kann ich nur ein paar Infos beisteuern.

    Ob Automatik oder Schaltgetriebe ist ja die alte Streitfrage...
    Zu dem Turbodiesel passt die Automatik aber meiner Meinung nach hervorragend. Der Motor arbeitet zwar sehr ruhig, aber doch sehr kraftvoll, ich lasse da lieber schalten als selbst zum Schalthebel zu greifen.
    Den Turbodiesel, den ich noch nicht so oft gefahren bin, würde ich mir jedenfalls mit der Automatik vor die Tür stellen.

    Schon bei meinem C 250 Saugdiesel kam ich mir selbst mit dem Viergangautomaten nicht zu lahm motorisiert vor, beim Turbo gibt es kaum etwas angenehmeres.

    Frühe C 250 Turbo haben übrigens auch noch die alte Viergangautomatik verbaut. Erst nach der Modellpfelge gab es für sie die Fünfgangautomatik.
    Sonst wurden durch die MOPF natürlich eine Reihe von Modifikationen eingefügt. Ob sich dafür aber der happige Mehrpreis am gebrauchtwagenmarkt rechnet, muss jeder selbst entscheiden.

    Zum 220 CDI kann ich leider nicht viel beitragen. Klar ist, dass er weniger verbaucht. Über mangelnde Fahrleistungen würde ich mir keinen großen Kopf machen. Ich durfte den C 220 CDI mal mit meinem damiligen W 201 Turbodiesel (126 PS)vergleichen. In allen Lebenslagen war der auf dem Papier gleich starke CDI dem 190er haushoch überlegen.
    Gerade auch im Bereich des Durchzuges. Und da hielt ich meinen 2.5 Zweiventilmotor immer für überlegen...

    Zum C 180 sollte wohl trotz ähnlicher PS-Zahl ebenfalls ein deutlicher Unterschied bestehen.

    Mit der Suchfunktion kannst Du übrigens nach älteren Beiträgen fahnden. Die Kaufentscheidung zwischen C 220 CDI und 250 TD wurde schon relativ oft thematisiert.

    Kurz zusammengefasst gab es folgende Argumente:

    Pro 250:
    - hohe Laufkultur
    - gute Fahrleistungen
    - lange Haltbarkeit

    Pro CDI:
    - geringerer Verbrauch
    - wahrscheinlich besserer Wiederverkaufswert

    Wie es um die Dauerhaltbarkeit der CDI-Motoren bestellt ist, dazu möchte ich keine Aussagen treffen, da sind wohl die CDI-Piloten die besseren Ansprechpartner.
    Ich persönlich ziehe die alte Vorkammertechnik der CDI-Generation zu diesem Zeitpunkt jedenfalls vor.

    Grüße,

    Scotchman
     
  6. Holti

    Holti

    Dabei seit:
    30.04.2003
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    noch was: mindestens ab MOPF gab es Euro 3 mit Aufpreis

    Gruss, ingo.
     
  7. #7 C220CDI, 27.10.2003
    C220CDI

    C220CDI Guest

    Ich rate dir zum 220 CDI!! Denn der hat mehr Drehmoment und dadurch zieht er auch deutlich besser! Außerdem ist der Verbrauch niedriger.
     
  8. #8 Wolfhart, 28.10.2003
    Wolfhart

    Wolfhart

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW X3, Z4
    Nun, könnte denn jemand mal ein paar Daten gegenüberstellen? Oder zumindest auch ein paar Zahlen zum 220 CDI. Die Gegenüberstellung krame ich mir dann schon zusammen.

    Also:
    • Beschleunigung
    • Elastizität (also Durchzug)
    • realistischer Alltagsverbrauch
    • Drehmoment, usw.
    Dann würden mich allgemein noch die Unterschiede beim Facelift interessieren. Insbesondere, was dort an gravierenden und wichtigen Änderungen beim W202 allgemein durchgeführt wurde.

    Ach ja, und nur kurz nebenbei: Was heißt MOPF in ausgeschiebener Form? :rolleyes: (im Moment ist es mir einfach zu spät oder zu früh am Morgen, um danach zu suchen)
     
  9. #9 Scotchman, 28.10.2003
    Scotchman

    Scotchman

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    MOPF = Modellpflege. Es ist eigentlich ganz logisch. Wenn man´s aber noch nie gehört hat, kann die Abkürzung zu Verwirrungen führen.

    Grüße,

    Scotchman
     
  10. Mark23

    Mark23

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    1
    Der 220cdi hat unten rum (1800 U/min) etwas mehr Drehmoment (300Nm) das dann aber kontinuierlich abfällt, im Gegesatz zum 250TD der die 280Nm von 1800 U/min bis zur Nenndrehzahl kontinuierlich hält.

    Durchzug meiner Meinung nach in beiden Fällen ausreichend.

    Verbrauch 220 im Sommer Durchschnittlich 7 Liter, im Winter 8 Liter (Zuheizerbetrieb). Längere Autobahfahrten können den Verbrauch auch unter 7 Liter drücken, wobei man recht zügig unterwegs ist >160 km/h.

    Soweit meine Erfahrungen. Ich hab Automatik und Sommer/Winter 205/55 R16 drauf.

    Wem´s nicht reicht kann den 220 für ca.800€ auch bis auf 158PS aufblasen lassen mit bis zu 349 Nm. Eine Prognose wie lange der Motor dann hält Na Ja.

    Den 250 dann bis 339 Nm und 186PS und Haltbarkeit auch Na Ja.

    Gruss

    Holger
     
  11. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    wichtig ist was man anlegen will! Der Preis sagt ob CDI oder nicht!
     
  12. #12 Wolfhart, 28.10.2003
    Wolfhart

    Wolfhart

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW X3, Z4
    Nun, da wahrscheinlich ziemlich gleichzeitig zwei Fahrzeuge (der Zweitwagen ebenfalls) fällig werden, kann der Anschaffungspreis nicht in besondere Höhen wandern.
    Der Bereich zwischen 15 und 17T € ist realistisch. Und da sollte von beiden Motorisierungen etwas erhältlich sein.

    Nach dieser Aussage würdest du also den 220 CDI favorisieren, der preislich ja doch noch etwas höher liegt, wenn ich dich recht verstehe.
     
  13. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.273
    Zustimmungen:
    2.036
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Nödamußt Du schuen es gibt wohl neue 250er die Preislich bei alten CDI's liegen. Es Empfehlen sich aber nur CDIs nach 7/99. Vorher hört man öfter von Motorschäden usw....

    Und eine C-Klasse der letzten Baujahre ist noch nicht wirklich so billig wenn man auch noch etwas an Ausstaattung haben will
     
  14. #14 Schrauber-Jack, 28.10.2003
    Schrauber-Jack

    Schrauber-Jack

    Dabei seit:
    18.07.2002
    Beiträge:
    2.892
    Zustimmungen:
    0
    Bin auch vor meinem 220cdi einen 250er td gefahen mit 4G automatik (96er BJ)

    der 250er war insgesamt recht zäh, gute 250er sind selten und fast gleichteuer wie der cdi. ich hoffe natürlich das er lange hält.....

    hab mich dann für den cdi entschieden, jetzt gibt es ja nur noch cdi´s


    verbrauchen im praxisbetrieb ziemlich genau 7 L in den letztn 6TKM, niedrigster verbrauch um 6.2L auf der AB mit ca. 150 im schnitt, aber auch öfter zementfuss, 7.2L bis jetzt höchster verbrauch (etwas mher gelatscht als sonst) im winter geht er sicher noch etwas höher....

    7L ist ein guter ehrlicher praxiswert.
     
  15. #15 Wolfhart, 28.10.2003
    Wolfhart

    Wolfhart

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW X3, Z4
    Gut, also lieber ein paar € mehr und dafür beim 220 CDI erst ab 7/99.
    Aber was sind die wesentlichen Unterschiede dort.

    Weiterhin was hat die MOPF (jetzt weiß ich ja, was es bedeutet) :D an Veränderungen gebracht? Wobei 7/99 ja ohnehin das überarbeitete Modell ist.
    Und gab es beim C 250 auch ein Baujahr, wo man unbedingt einen Schnitt machen sollte.

    Zum Chiptuning: Davon möchte ich in diesem Fall eigentlich lieber die Finger lassen. Gerade die Kaufentscheidung sollte nicht durch solche dinge beeinflußt sein, da die Fahrleistungen des Wagens so ausreichen sollten. Wenn dafür das Chiptuning erst erforderlich ist, so wird die auf diese Weise erreichte Mehrleistung nur ständig ausgenutzt. Ob das wirklich gut ist, wage ich zu bezweifeln.
    Bei meinem 540er BMW habe ich letztlich nur wg. der Vmax-Begrenzung dies machen lassen. Der Unterschied zwischen Aufhebung der Begrenzung und beim Benziner vergleichsweise geringen Leistungssteigerung, war nicht besonders hoch.
     
  16. #16 Schrauber-Jack, 28.10.2003
    Schrauber-Jack

    Schrauber-Jack

    Dabei seit:
    18.07.2002
    Beiträge:
    2.892
    Zustimmungen:
    0
    die CDi motorén sind möglicherweise schon etwas anfälliger. es gibt aber auch exemplare mit >400TKM, baer halt noch nicht so oft wie bei den alten saugern, was aber sicherlich an der bauzeit liegt.

    irgendwann ab 08/99 gab es dann auch ESP serienmässig, das würde ich auch noch beachten.

    auch ein geschundenes 50TKM auto mit vielen kurzstrecken usw muss nciht schlechter sein, als eins mit 100 oder 150TKM.


    sicher sein kann man eh nie sein, dann must eine ganz neues kaufen, und nach 2 jahren wieder verkaufen. für den wertverlust kannst dir aber dann ein 3-4 jahre alten CDI locker kaufen....
     
  17. #17 Koenig H., 29.10.2003
    Koenig H.

    Koenig H.

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Tach zusammen,

    wie schon gesagt: Subjektive Sache...


    Ich fahr ja einen C250TD.
    Aus gutem Grund. Weil:
    1.- Robustere Wirbelkammertechnik.
    2.- Generell höhere Laufleitung. (mein Eindruck)
    3.- Geringere Wartungskosten.

    Hab ein wenig Einblick ins "Taxibusiness" und kann da nur sagen, dass die meisten CDI´s mit 200 tkm echte Probleme haben. (Es gibts natürlich Ausnahmen)
    ComainRail defekt, oder undicht.
    O.K. - CDI´s haben bessere Leistungswerte bei weniger Verbrauch! Das ist aber schon da einzige Argument für CDI.
    Abzuraten, - aus meiner Sicht, ist auch vom C220. Der hat Lukas-Einspritztechnik verbaut, die auch immer wieder sehr früh die Flügel streckt.

    Und für mich persönlich kommt nur Automatik bei dieser Motorisierung in Frage...
    Da ist ausreichend "Dampf" da um sehr angenehm "Automatisch" zu schalten.

    [​IMG]

    PS: Es gab auch 5 Gangautomatik vor Mopf. Ich schätze mal so ein halbes Jahr lang... Das wissen aber die DC-Profis sicherlich besser. Ich hab so einen. VorMOPF und 5 Gangautomatik.
     
  18. #18 Gumballrace, 29.10.2003
    Gumballrace

    Gumballrace

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ...seit Mai 2008 nicht mehr im Forum aktiv.
    Genau....und dann wollen wir mal die Problematik mit den Einspritzdüsen nicht vergessen. :wand

    Wie war das mit dem Preis ? € 350,- pro Stück netto ohne Einbau ?
     
  19. Mark23

    Mark23

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    1
    Tja, damit muss man sich halt immer mehr abfinden.

    Autos bestehen nur noch aus potenziellen Ersatzteilen. :sauer: Das wird in Zukunft nur noch schlimmer.

    Reparieren kann bald aus dem Werkstattwörterbuch gestrichen und wird durch tauschen ersetzt werden. :wand

    Ich kauf mir demnächst einen alten 126er, das war der letzte echte Mercedes noch aus der PreSchrempp Zeit. Wird so mal in die Geschichtsbücher eingehen. :wink:

    Gruss

    Holger
     
  20. Blobo

    Blobo Guest

    Ich stand auch vor der Entscheidung 250TD oder 220CDI und hab mich dann für den 250er entschieden. Die Laufruhe des 250TD ist phänomenal. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Hubraum durch nichts als noch mehr Hubraum zu ersetzen ist. Die Lebensdauer war auch ein entscheidender Grund, ich habe schon von sehr vielen CDI Problemen gehört. Die Entscheidung habe ich bisher nie bereut - mit 84 tkm gekauft, jetzt hat er 130 tkm drauf und motorenmäßig ist alles einwandfrei.
    Im normalen Fahrbetrieb braucht er auch auf 10 tkm kein bisschen Öl - dafür hat er bei Dauervollgas auf der Autobahn innerhalb von 500 km nen guten halben Liter durchgelassen, ich vermute mal durch die Kurbelgehäusentlüftung.

    Verbrauch wie erwähnt um die 7.5 Liter, egal ob mit oder Klimaanlage, mit 225/45-17. Auf der Autobahn bei sportlicher Fahrweise auch mal nen knappen Liter mehr.
    Das kann der CDI besser, OK. Aber alleine an das CDI-Genagel vor allem eines Vierzylinders kann ich mich nicht gewöhnen. V8-Nageln klingt da schon interessanter ;)

    Von Automatik würde ich abraten, die passt nicht zum 250TD. Die Maschine wird überhalb 3000 U/min laut (unterhalb so gut wie nicht von einem Benziner zu unterscheiden) und die Stärke des 250TD liegt darin, ihn zwischen 2000 und maximal 3500 U/min ziehen zu lassen, im Bereich des maximalen Drehmoments. Da geht er saumäßig ab, läuft ruhig und sparsam.
    Eine Automatik neigt ja eher zu höheren Drehzahlen, zumindest beim Beschleunigen in den unteren Gängen solange der Wandler aktiv ist. Und da ist der 250TD dann einfach laut und zäh.

    Versuch doch einfach mal ne Probefahrt mit TD und CDI zu machen und entscheide dann aus dem Bauch raus. Der Vorbesitzer meines 250ers hat mir auch von der Probefahrt mit nem W203 220CDI (als Nachfolger gedacht) erzählt, er war von der Laufkultur entsetzt und von der Leistungsentfaltung enttäuscht. Im Endeffekt hat er sich dann gegen CDI für nen 230er Kompressor entschieden...

    Tom
     
Thema: Daten f?r W202 (C250 Turbodiesel)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. C250 Turbodiesel

    ,
  2. w202 c250 td max. Leistung

    ,
  3. c 250 turbodiesel haltbarkeit

    ,
  4. c250td technische daten,
  5. c 250 td technische daten,
  6. mercedes c250td s202 technische daten,
  7. motor w202 c250d daten,
  8. c250 turbodiesel test,
  9. c250 td turbo a/r 0.50,
  10. mobile w 202 turbo diesel 250,
  11. c 220 cdi w202 technische daten,
  12. mercedes c250 td motor lebensdauer,
  13. w202 250 td verbrauch Landstraße ,
  14. s202 250 td Drehmoment ,
  15. E 320 CDI T-Modell Baujahr 2003 2005 wie lange hält der Turbo,
  16. w202 250 turbodiesel technische daten
Die Seite wird geladen...

Daten f?r W202 (C250 Turbodiesel) - Ähnliche Themen

  1. R Klasse: Standheizung (ausgeschaltet) zieht Batterie leer

    R Klasse: Standheizung (ausgeschaltet) zieht Batterie leer: Hallo Zusammen, ich bin neu in diesem Forum und fahre eine R Klasse (320cdi, BJ 2007, 400k Km) mit Standheizung (von Werk). Anfang des Jahres...
  2. C180 W202 Bj 95, Synchronisation funktioniert nicht

    C180 W202 Bj 95, Synchronisation funktioniert nicht: Hallo liebe Forennutzer, ich fahre einen 95er Baujahr Mercedes C180 W202 und seit ein paar Tagen entriegelt mein Schlüssel weder die ZV, noch...
  3. Spiegelschalter w202

    Spiegelschalter w202: Hallo zusammen. Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich muss bei einem w202 c180 bj.93 den Schalter für die Aussenspiegelverstellung einbauen....
  4. Suche Gutachten\Daten AMG Felgen

    Suche Gutachten\Daten AMG Felgen: Grüß euch Leute unz zwar, wie oben im Titel steht brauch ein Gutachten bzw Nachweis über Festigkeit oder traglast für AMG felgen von der C63s...
  5. W202 Bj96 nimmt kalt kein Gas an, klopft!

    W202 Bj96 nimmt kalt kein Gas an, klopft!: Hallo zusammen, mein W202 Bj. 96 Benziner 180 macht morgens im kalt Zustand Probleme. Er läuft gut an , läuft dann aber sofort sehr unrund,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden