Deutsche Autos schlecht, MB PLATZ 1

Diskutiere Deutsche Autos schlecht, MB PLATZ 1 im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Forumsmitglieder schaut mal was ich gerade gefunden habe: Hitzing und Paetzold Klickt mal auf die "Flopliste". 8o 8o Mercedes hat PLATZ...

  1. #1 Albrecht5080, 21.08.2004
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    819
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Hallo Forumsmitglieder

    schaut mal was ich gerade gefunden habe:
    Hitzing und Paetzold

    Klickt mal auf die "Flopliste".

    8o 8o Mercedes hat PLATZ 1, ich glaubs nicht. 8o 8o
    Aber was ich hier in letzter Zeit im Forum lese, besonders über defekte LMM, und ROST... :wand
    Bin mal gespannt wie sie bei DC DAS wieder hinkriegen wollen.
    Eine Schande.

    Mit meinem 180er hatte ich bis jetzt keine Probleme, er hat auch keinen Rost. Nur die Traggelenke mussten einmal gewechselt werden.

    Was ist euere Meinung dazu?

    Gruß Holger
    :driver
     
  2. C240H0

    C240H0

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Also bei mir geht der Link nicht X(
    Aber glauben tuh ich das auf anhiebt !

    Bin gespannt wann mir meine Schüssel unterm Arsch weggerostet ist :wand :motz:
    Und dann werd ich mich mal bei den Qualitäts-Herstellern umsehen, die ja alle aus Fernost kommen. Schade eigentlich ;(
    Aber so wird das mit deutschen Arbeitsplätzen nix :wand
     
  3. #3 Albrecht5080, 21.08.2004
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    819
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Hmmm, warum geht der Link nicht? Bei mir geht der.
    Hängt das vieleicht damit zusammen das der von meiner AOL-Startpage ist??? Aber eigendlich sollte das gehen.


    @ C240H0
    Was ich hier in letzter Zeit über ROST lese... :wand :sauer:
    Ich bin mal gespannt wann das bei meinem kommt. 8o
    SOWAS hat es bei MB noch nicht gegeben, vor allem mit Rost.
    Ich frage mich echt was die da loslassen das die Autos mit rosten anfangen.
    Die Autos werden immer teuere und dann SOWAS. :sauer:

    Ich weiß wie DC viel Geld sparen kann: J. Schremmp entlassen

    EDIT: Ich hoffe der Link geht:
    Hitzing und Paetzold

    Gruß Holger
     
  4. Graule

    Graule

    Dabei seit:
    12.05.2002
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich gleich das die da auf Platz 1 sind.
    Das fing bei mir schon im Werk an als ich damals mein SC abgeholt habe, da war auch was nicht in Ordnung und dann hies es zu mir dies sollte ich dann doch bitte in meiner Vertrauten Werkstatt richten lassen.
    Da habe ich gesagt Nein das kann es nicht sein das ich hier ein neues Auto abhole und dies dann schon einen Defekt hat bevor ich auch eine KM damit gefahren bin.

    Gruss Graule
     
  5. #5 AchimII, 21.08.2004
    AchimII

    AchimII

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Versucht mal den...
    AOL
     
  6. #6 PascalH, 21.08.2004
    PascalH

    PascalH

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    S211 + W220 + ...
    Aus meinen Erfahrungen völlig ungerechtfertigt....


    Nie Probleme, wenn dann immer sehr kulant und schnell gelöst, super Service, super Behandlung..

    Für mich ists ein anderer "Platz 1" :)


    :prost
     
  7. #7 Georges, 21.08.2004
    Georges

    Georges

    Dabei seit:
    15.08.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    C 250 td (S202)
    Also in der Umfrage geht es darum dass die Autos in der Qualität abgenommen haben und das ist immer relativ. Die meisten Hersteller haben in den letzten Jahren in Sachen Qualität hinzugelegt ( so mein Eindruck) , doch bei Mercedes hat die Qualität definitiv in den letzten 10 Jahren nachgelassen. In zwischenzeit haben sie das Problem ja anscheinend erkannt, doch einen Vorsprung gegenüber den andern Herstellern werden sie kaum mehr erreichen: Schade :(
     
  8. George

    George

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Diese Statistiken könnt ihr getrost vergessen. Haltet euch von gewissen Modellen fern, kauft euch keine Fahrzeuge direkt nach Erscheinen und schon geht ihr vielen Problemen aus dem Weg.
    Ich habe jetzt meinen 2. 211er und auch dieser klappert nicht, hat keine Elektronik-Macken oder sonstige Probleme - fertig!
    Ich bin einige Fahrzeuge der Konkurrenz gefahren, überholt haben diese die guten Modelle garantiert nicht, dass kann ich versichern!
    Rost gibt es bei den neuen MBs nicht mehr.
    Das die Elektronik aber aufgrund ihrer Komplexität und Innovativität etwas mehr Mucken machen kann, damit muss man sich bei allen komplexen Fahrzeugen abfinden. Ebenso, dass der Kunde unmissverständlich klar gemacht hat, dass er für Qualität nicht bereit ist zu zahlen bzw. ähnlich teure Autos mit serienmäßigem CD-Wechsler, Holzimitat und Leder vorzieht (was erst die Umstrukturierung von Niefer/Hubbert durch stark nachlassende Verkaufszahlen ausgelöst hat) - Auseinanderfallen tun die guten MBs auch heute nicht, durch technischen Fortschritt sind sie ihren alten (und produktionstechnisch teuren) Vorgängern sogar nicht selten überlegen. Die Bedingungslose Solidität eines 140ers wird es aber ohne eine massives Umdenken in der gesamten Branche nicht so schnell wieder geben!

    Bitte kaut dieses Thema nicht zum tausendensten Mal durch...

    Rost? Könnt' ihr haben:
    ROST :( - Lexus Owners Club Europe
    ROST :( - Lexus Owners Club Europe
     
  9. #9 Eventhorizon, 21.08.2004
    Eventhorizon

    Eventhorizon

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    S210 Mopf E280, Audi TTR
    Also ich finde schon das die Quali etwas nachgelassen hat bei MB. Eine E Klasse die zum Rosten verurteilt ist und das in der Preisklasse...naja finde das schon bescheiden. Für mich auch ein kleines Rätsel warum die nicht die Karossen verzinken wie es die Ingolstädter schon seit 1991 machen. Aber nun gut. Zum Thema Elektronik..desto mehr drin ist umso mehr fällt auch aus. Mein W201 damals hatte jahre lang nix...war auch nicht viel drin E Technik im gegensatz zu heutigen Fahrzeugen. Aber auch andere Hersteller haben mist gebaut und es kommt drauf an dann diesen Fehler KUNDENFREUNDLICH zu beheben. Das scheint mir das grösste Problem zur Zeit zu sein.

    Das Theme LMM z.B. Bei VW 75 € im Austausch..Bei MB bitte 350 € obwohl die ausfallrate nicht viel geringer sein dürfte.
    Über Rost sage ich mal nix...meiner ist noch blau aber wandelt sich langsam in ein schönes braunrot um.....

    So oder so...ich habe mir das Auto ausgesucht also lebe ich damit :D

    Gruss Günni
     
  10. #10 zuppelklaus, 21.08.2004
    zuppelklaus

    zuppelklaus

    Dabei seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0

    Wad denn nu NIE Probleme... oder IMMER Kulanz
     
  11. #11 Nightvision, 21.08.2004
    Nightvision

    Nightvision

    Dabei seit:
    06.02.2003
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    S202 220 CDI Sport, Automatik, 09/1999
    man ist sehr gutes von meredes gewohnt.
    das ist jetzt etwas zurückgegangen (aber immernoch wohl besser als bei den anderen). den rückgang honoriert der verbraucher natürlich mit so einer umfrage entsprechend. aber nur weil mercedes platz 1 bei den absteigern ist, ist's noch lange nicht schlechter als die anderen. mercedes hat eben niveau was die marke verlieren kann, im gegensatz zu ford oder was da so war:)
     
  12. T*B*S

    T*B*S

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CLK 230 Kompressor
    Also ich bin der gleichen Meinung wie George! Rost gibt es sogut wie nur im W202 und im W210 und dort auch nur in einem Teil der Fahrzeuge! Zudem finde ich das Mercedes sehr Kulant mit diesem Problem umgeht! Außerdem wisst ihr nicht wie es bei anderen Herstellern aussieht, George hat zwei Beispiele gebracht von oft so hochgelobten Marken! Bei BMW rostet doch auch die Hinterradauffhängung oder was das nochmal war. Dieses Teil ist jedoch sicherheitsrelevant, bei Mercedes macht sich der Rost nur optisch bemerkbar!
    Allerdings will ich diese ganze Rostgeschichte nicht gutreden, Mercedes hat halt mal einen Fehler gemacht, den sie glaub ich bei den neuen Modellen vermieden haben!
    Zum Thema Elektronik, jeder kennt Computerabstürtze und nimmt diese einfach hin. Was sind denn die neuen Autos? --> Computer! Zudem kann da Mercedes nicht besonders viel für sondern eher die Zulieferer. Und ich denke nicht das andere Hersteller weniger Elektronikprobleme mit Fahrzeugen haben, die genauso viel Elektronik an Bord haben!

    @Eventhorizon: Manche Teil sind vlt. bei Mercedes teurer, aber nicht alle. Beim 3er Gold meiner Mutter kosten die Bremsscheiben + Beläge mehr als bei meinem Vater seinem E280!!!
     
  13. #13 elTorito, 21.08.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Was die Technik angeht will ich mich nicht beklagen. Bin mit mein CDI zufrieden.

    Was mich bei Mercedes stört ist :

    1. Der Service. Für das Geld was man ausgibt (gerade bei Neuwagen) sollte ein Maß an Service mit drin sein. Und es kann nicht angehen das ich jeden Monat eine neue NL aufsuchen muss weil ich mit den vergangenen nicht zufrieden bin.

    2. Qualität. In Gewissen Punkten Okay. Wenn ich dann aber das Interieur der neuen Autos sehe (auch S KLasse) dann gerechtfertigt das den Preis nicht, überall nur noch dieses Plastik.
    (Ich sag nur Bremsscheibe und Türgriff kaputt) sorry aber gewisse Probleme gabs halt bei aelteren modellen nicht, da war dann eher die Karosse weggerostet bevor irgendwas anderes kaputt ging, das ist IMHO Okay bei alten Autos.

    Neulich gab es hier einen Thread wo ein Lacker einen Tipp gab, Füller in die Farbe mischen um eine Haube zu lackieren so das bei Steinschlägen nicht direkt die Haube weiß gepunktet wird. In einer Zeit wo fast alle neuen Autos die 200er Grenze kratzen und in DE eh noch erlaubt ist so schnell zu fahren raetselhaft warum die Autobauer nicht ein bischen auf so was achten.

    Bei den neueren Modellen kann ja auch nicht mehr so viel rosten da alles Plastik (Reserveradmulde, unten drunter alles plastik, stoßstangen befestigt mit Plast Nieten,....)

    Ich bin vorher W202 gefahren und habe mir einen W203 überwiegend aus dem Grund geleistet weil ich dachte das ich mit einen Neuwagen keine Reparaturen haben werde, die hatte ich auch nicht groß bis auf die Kinderkrankheiten mit den Stabis, Türsteuergeraete, Lichtmaschine)

    Was die Verarbeitung angeht kommt der W203 trotz seiner schicken Linie nicht an den W202er dran, auch nicht die MOPF.

    Ich werde in Zukunft bevor ich ein neues Auto kaufe dieses sehr genau begutachten, und wenn der Wechsel wieder so krass sein sollte wie vom W202 auf W203 dann behalte ich einfach meinen alten. Nochmal auf so ein stress mit Neuwagen in den ersten 2 Jahren habe ich keine Lust, und wenn man bei Mercedes mir nicht zuhören mag was meine Probleme mit dem Auto und den Mercedes Niederlassungen betrifft. So verscherzen die sich selber die Kundschaft, dann mach ich meine Reparaturen selber und kaufe kein neues Auto mehr.
     
  14. George

    George

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals zum Korrosionschutz:
    Seit einiger Zeit (angeblich Ende 2002, genaues Datum kenne ich leider nicht), sind die meisten MBs vollverzinkt (von MB habe ich dieses Statement erstmals beim 169er-Ordner nachlesen können), während Audi von der Vollverzinkung scheinbar wieder abweicht (A4 MJ2004, A6?).

    @elTorito
    Wie machst du dir ein Bild von der Verarbeitung? Ich hatte beide Modelle (202, 203) mehrfach und konnte jeweils gemessen an der Bauzeit (1 Jahr nach Erscheinen etc.) keine wirklichen Unterschiede in der Verarbeitung festellen, der 203er Mopf macht auf mich den gleichen Eindruck wie ein 202er Mopf, manche Details sind billiger (z.B. Armlehnenmechanik...) andere besser (aufgeschäumter Kunststoff).
    Auffällig beim 203er ist natürlich das merkwürdige Interieurdesign, mit seinen runden Lüftungsdüsen, KI-Design, Blindschaltern etc. Auch hier kann ich nur sagen, dass die Verarbeitung im Laufe des Modellzyklus immer besser wird, z.B. auffällig wenn man die Türverkleidung eines 2001er 203ers und dann eines 2004ers abmacht (z.B. Maßnahmen gegen Zugluft etc.). Als wirklich hochwertig empfinde ich aber keine C-Klasse, keine Frage.

    Ich kann dir beim Neukauf zum 203er Mopf raten, der 220CDI hat Ausgleichswellen und ist damit ruhiger, neben der beschriebenen Verarbeitung hat er noch Nanolack und gute Sitze - meines Erachtens im Vergleich mit der Konkurrenz ein tolles Auto (der A4 ist besser verarbeitet, hat aber Frontantrieb). 2007 dagegen direkt den W204 zu kaufen wäre ein Fehler.
     
  15. #15 AchimII, 21.08.2004
    AchimII

    AchimII

    Dabei seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Das Argument " schau Dr mal BMW an" kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Wenn's in meinem Haus durch die Fenster zieht, tröstet es mich ja auch nicht, daß bei meinem Nachbarn das Wasser im Keller steht.

    Für den Preis, den DC für seine Autos aufruft, kann man erwarten, daß sie auch funktionieren. Mein C-Coupe ist jetzt (den Smart eingerechnet) mein 4. MB. Und wenn ich feststellen muß, daß der mehr in der Werkstatt steht als daß ich ihn fahre, war's der letzte. Ein unzuverlässiges Auto bekomme ich auch preiswerter. So einfach ist das.

    Ich erwarte eine zuverlässige Basis (Karrosserie, Motor, Fahrwerk, Innenraum). Wenn Extras angeboten werden, sollten sie auch funktionieren. Wenn das nicht gewährleistet werden kann, dürfen sie nicht angeboten werden.

    Mir ist ziemlich Wurscht, ob der neue XY300 von Firme ABC aus einem Liter Hubraum 300PS holt und die Scheinwerfer dorthin leucten, wo der Fahrer gerade hinguckt. Leider meinen dann alle Firmen, sowas auch anbieten zu müssen, und möglichst spätestens in einem halben Jahr. Mit dem Ergebnis ärgern wir uns dann täglich rum.


    Meiin Freund Harvey fährt übrigens immer noch bei mir mit, und ich hoffe für meine Werkstatt, daß sie ihn demnächst mit dem Austausch der Sitzmatte im Beifahrersitz vertreiben. Weil sonst haben sie zukünftig wieder ein Auto weniger zu warten.
     
  16. #16 Albrecht5080, 21.08.2004
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    819
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Hallo Forumsmitglieder
    danke erstmal für euer Antworten.

    Ich war auch sehr erstaunt wo ich das gelesen habe, glaube aber persönlich nicht daran.
    Ich halte von Statistiken allgemein nichts, das sind nur trockene Zahlen.
    Und von japanischen Autos halte ich ÜBERHAUPT NICHTS.

    Wenn Mercedes SO schlecht ist wie sie in mancher Statístik gemacht
    werden, dann dürfte ja keiner mehr einen kaufen.
    Ich würde mir jedenfalls wieder einen MB kaufen, man darf diese Fehler nicht so hochspielen.

    Mir gefällt die Marke, das Desing, die Technik, einfach das Gefühl einen MERCEDES zu fahren. (und KEINEN Japaner)


    Gruß Holger
    :driver
     
  17. #17 elTorito, 21.08.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Ganz einfach. Bremsscheiben sollten beim Wechseln nicht kaputt gehen, ebensowenig Türgriffe nach 2 Jahren (ich wiege gerade mal 70 KG und Kraft hab ich nun überhauptkeine, ich wollte lediglich die Tür zuziehen und hatte den Griff in der Hand). Siehe Fotos: Türgriff gebrochen

    Es zieht durch die Fahrertür. Ich verliere ständig die Schrauben meiner vorderen Innenkotflügel (ich glaub ja kaum das mir die jemand klaut).

    Die Plastik Nieten womit die Stoßstangenaussenhaut befestigt ist sind auch nicht sehr beständig.

    Die Windschutzscheibe beschlägt viel schneller als im W202.

    Die Innenraumverkleidung wie du schon sagst, sehr merkwürdig, wenn man Mercedes hört stellt man sich ein bischen etwas edles vor, naja was die Türen Verkleidung angeht, ... es gab in meinen vorher gefahrenen Mercedessen nie eine Naht im Türgriff warum jetzt ? und Warum gibt es den Türgriff jetzt nicht einzeln sondern nur mit kompletter türverkleidung (kostet 265 EUR) , alleine aber schon die Naht in den Türgriff bringt ein komisches Gefühl beim anfassen. Bin schon am überlegen ob ich diese nicht überziehen lassen soll.

    Um die Nebelscheinwerfer Lampen zu wechseln muss man den vorderen inneren Kotflügel abmontieren, das ist ne Zumutung für Laie die für einen Birnenwechsel dann in die Werkstatt müssen.

    Mein Beifahrer Sitz kommen faden aus den Leder raus, mein Fahrersitz war schon nach 25.000 KM total zerknautscht.

    Diese Probleme hatte ich alle in meinen W202 nicht, und mein W202 war schon 8 Jahre alt und hatte 265.000 KM auf der Uhr.
    Mein W203 ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate und hat keine 100.000 gelaufen.

    Für mich sind das Argumente genug um zu behaupten das der W2ß03 Qualitativ schlechter gemacht wurde. Und aus Protest schon ein Grund mir jetzt nicht schon wieder ein Neuwagen zu kaufen. Wenn doch die MOPF um so vieles besser ist ... warum gibt sich Mercedes dann nicht von Anfang an schon die Mühe es richtig zu machen? Wenn mir jetzt ein Verkaeufer sagen würde kaufen Sie die MOPF der hat all diese Probleme nicht dann würde ich drauf sche*** , so was ist für mich ein schlechtes verkauf Argument. Wäre ich mit meinen Modell zufrieden gewesen dann wäre die Überlegung durchaus da meinen jetzt gegen die MOPF zu tauschen, aber wie gesagt den STress tu ich mir nicht nochmal an.

    Manche Leute fahren alte Autos aus dem Grund das Sie genau wissen was das Auto hat, was repariert wurde, wann und wo was kaputt ging und repariert wurde, und kaufen sich deswegen keinen neuen gebrauchten weil Sie dann erst wieder in Erfahrung bringen müssten was mit dem Auto ist. So ist es mittlerweile bei Neuwagen auch, holst du dir einen neuen so weißt du nicht wo man dran ist. Denn die Stunden (Tage) die du in der Garantiezeit dein AUto in der Werkstatt stehen hast, die ersetzt dir keiner, mal ganz unabhaengig vom Auto, die eigene Zeit die dabei verloren geht ist der Hammer, scheinbar kapieren die bei Mercedes nicht das man auch selber arbeiten muss, vor allem um die Werkstatt und das Auto zu bezahlen, da kann ich nicht morgens mein Auto hinbringen und warten bis es fertig ist.

    Da nobody perfect ist werde ich auch in zukunft weiter mercedes fahren und mich mit den Problemen abfinden, vielleicht lernen die ja irgendwann mal dazu.

    PS: Hat noch jemand ein Diesel aus den 50ern ..... :rolleyes:


    WO ir schon dabei sind und ich gerade meine vordere Stoßleiste am ausbauen bin, ...
    ich wunderte mich imemr warum zwischen der SToßleiste und der Stange ein Weißer STreifen zu sehen war ... :motz: nun wo ich die leisten raus habe sehe ich es, offenbar werden beim Classic Modell die Stoßleisten nicht ganz lackiert, komischerweise sind die neuen Leisten (von einen Elegance) noch weitere 5 mm lackiert so das die Grundierung nicht zu sehen ist ...

    Das sind doch die Kleinigkeiten die Qualität aus machen ?
     
  18. George

    George

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    "Wenn doch die MOPF um so vieles besser ist ... warum gibt sich Mercedes dann nicht von Anfang an schon die Mühe es richtig zu machen?"
    Hast schon nicht ganz unrecht, der 203er hatte zu Beginn einige Mängel zuviel, Autos die jedoch von Beginn an ausgereift sind, bzw. eine makellose Verarbeitung haben sind mir noch nie untergekommen.

    "Die Windschutzscheibe beschlägt viel schneller als im W202"
    Das ist keine Frage der Qualität, sondern viel mehr Einstellungssache der Klima.

    Über den abgebrochenen Türgriff habe ich ja schon einmal gesprochen, auch die Türgriffe der älteren Modelle sind nicht wirklich solider befestigt, eine Ausführung in Metall ist mir ebenfalls gänzlich unbekannt (Ausnahme Magnesium-Oberteil R171, habe ich aber noch nicht demontiert gesehen).
    Da ich schon einige 203er gesehen habe und noch nie einen abgerissenen Türgriff wie bei dir, gehe ich von einem Materialfehler oder noch wahrscheinlicher: einen Zusammenhang mit den Arbeiten an der Tür aus.
    Die "Naht" ist die Trennfuge zwichen den beiden Teilen, diese haben praktisch alle Mercedes-Griffe in irgendeiner Form (weil sie meist zweiteilig sind), beim 202er kann man sie an der Rückseite ertasten.

    Über eine Beschädigung der Bremsscheibe oder deine Probleme mit der Stoßstange kann ich nichts sagen.

    Das Zugluft-Problem wurde wie bereits erwähnt beseitigt, ebenso die gängigen 203er-Fehler (Stabis, aufleuchtende Kontrolleuchten durch korrodierte Stecker etc.). Die Sitze sind mit ihrer Schwingschalenmechnaik nicht wirklich solide, diese Erfahrung habe ich ebenfalls gemacht, aber auch hier wurde mit den völlig neu konstruierten Mopf-Sitzen nach altem Federkern Prinzip ausbgebessert. Gerade die Sitze scheinen ein Problem für MB darzustellen, ich glaube jede 2. Modellreihe hat im Laufe ihrer Produktion starke Überarbeitungen oder Neukonstruktionen der Sitze erfahren, hier stelle ich mir manchmal auch die gleiche Frage...
     
  19. #19 elTorito, 22.08.2004
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Dann fange ich mal mit etwas anderen an was Model und Bauhreihen und Fahrerunabhängig ist:

    Siehe Bild:
    [​IMG]

    Die Linke Stoßleiste ist aus meinen "Classic" die rechte Stoßleiste müsste aus einen Elegance oder Avantgarde sein wegen der Chromleiste.

    Bevor ich die Stoßleiste ausgebaut habe sah man zwischen den SPalt eine Weiße Linie, jetzt wo ich die Stoßleiste draußen habe wundert es mich nicht, leider weiß ich nicht wie die Stoßleisten im Werk lackiert werden, sind die dann schon am Auto dran ? auf jedenfall hätte Mercedes die paar mm auch noch lackieren können , komischerweise ist die neue Stoßleiste komplett lackiert.

    Ist eine Sache die war mir schon von anfang an aufgefallen, und auch an der Stoßstangen Aussenhaut sieht man die Grundierung wenn die Reifen eingeschlagen sind, aber als ich das Auto kaufte dachte ich das wäre zu pingelig das zu reklamieren, haette ich mal tun sollen.

    Sowas ärgert mich halt.
     
  20. Yoda

    Yoda

    Dabei seit:
    22.02.2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    W126 380SE
    Verbrauch:
    "Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast"
    Mal im ernst.... wir alle wissen doch das die heutigen Autos nicht mehr das sind wie sie es vor 20 oder 30 jahren wahren, ob bei Mercedes oder Opel oder meinetwegen auch BMW. Ich bin der meinung das es gerade für eine Firma wie Mercedes schlecht ist beim "Plastikwahn" mitzumachen . Man schaue sich mal einen W123 oder W114 an ... die haben kaum plaste sondern Metall Chrom Leder oder Holz - Und sie laufen Problemlos über 30 Jahre wenn man sie etwas pflegt . Man zeige mit eine C-Klasse oder einen Opel Speedster der sich in 30 Jahren bei mormaler Pflege noch fahren lasst.:rolleyes:

    Mal zum leidigen Thema Computer und Autos..
    Also ich war schon immer der Meinung das Computer und Autos NICHT zusammengehören , besonders wenn ich mir als PC - Mensch so angucke wie "gut" und "absturzsicher" diese Vicher laufen.. und vor 30 Jahren fuhren die Autos auch und zwar gut ( Opel Kadett ; 123er ; Golf I )


    Wenn ich mir sowas trauriges durchlese wie der Ruf deutscher Automobil-bau-kunst den Bach runtergeht und Mercedes immer schlechteres Innenleben verbaut ( die substanz und sicherheit ist bei Mercedes meiner Meinung immer noch :tup ) dann wird für mich nur klar das ich mir nie einen neuen Benz hohlen werde solange es so aussieht !

    Ich werde mir wenn ich das geld zu einem Neuwagen habe lieber eine "Heckflosse" oder eine "S-Flosse" kaufen davon habe ich mehr also von einem neuen Plastikungeheuer !
     
Thema: Deutsche Autos schlecht, MB PLATZ 1
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Deutsche autos schlecht

Die Seite wird geladen...

Deutsche Autos schlecht, MB PLATZ 1 - Ähnliche Themen

  1. Stammtisch MB-Freunde NRW am 19.10.2019 in Kerpen

    Stammtisch MB-Freunde NRW am 19.10.2019 in Kerpen: Hallo zusammen! Am Samstag, 19.10.2019, findet unser nächster Stammtisch statt. Jeder der Zeit und Lust hat ist herzlich eingeladen zu kommen!...
  2. 280 clk springt auf Benzin und LPG schlecht an

    280 clk springt auf Benzin und LPG schlecht an: Mein Clk springt immer schlecht an, wenn er etwas gestanden hat, läuft dann aber normal. Ist egal ob ich auf Benzin oder mit Gas starte. Habe 2...
  3. Erhöhte Zündspulendefekte bei MB V8 Motoren ?

    Erhöhte Zündspulendefekte bei MB V8 Motoren ?: Hallo , ich bin der Peter und neu hier im Forum und habe gleich 2 Fragen. Ich habe über 3 Jahre einen W 220 als S 320 aus Bj. 2002 gefahren. Nie...
  4. Biete MB WKR 5-Speichen-Räder 255/40/18 auf Pirelli Sotto Zero in top Zustand!

    MB WKR 5-Speichen-Räder 255/40/18 auf Pirelli Sotto Zero in top Zustand!: Original MB Winterkompletträder bestehend aus 5-Speichen-Rädern satinsilber matt glanzgedreht und HighSpeed Qualitäts-Reifen von Pirelli (Sotto...
  5. Stammtisch MB-Freunde NRW am 21.09.2019 in Hilden

    Stammtisch MB-Freunde NRW am 21.09.2019 in Hilden: Hallo zusammen! Am Samstag, dem 21.09.2019, findet unser nächster Stammtisch statt. Jeder der Zeit und Lust hat ist herzlich eingeladen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden