Die automobile Zukunft mit dem F 015 Luxury in Motion

Diskutiere Die automobile Zukunft mit dem F 015 Luxury in Motion im Neuigkeiten Forum im Bereich Neuigkeiten von und über Mercedes; Daimler hat an der CES in Las Vegas ein neues autonom fahrendes Forschungsfahrzeug präsentiert: Den Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion....

  1. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    704
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Daimler hat an der CES in Las Vegas ein neues autonom fahrendes Forschungsfahrzeug präsentiert: Den Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion.

    2015_f015_LuxuryInMotion_4.jpg 2015_f015_LuxuryInMotion_6.jpg

    Das Forschungsfahrzeug hat nach vorn und hinten öffnende Türen ohne B-Säule. Der Innenraum ist auf das Miteinander in Wohlfühlambiente ausgelegt, Mittelpunkt ist das variable Sitzsystem mit vier elektrisch drehbaren Lounge-Sitzen. Die vier Passagiere können die Zeit im Fahrzeug zum Arbeiten, Reden oder Entspannen nutzen. Für das bequeme Aus- und Einstieg drehen sich die Sitze beim öffnen der Türen um 30 Grad nach außen.

    Innen sind 6 großzügige Displays verbaut, die Passagiere können über Gesten, Eye-Tracking oder Berührung der Touchscreens mit dem Fahrzeug interagieren. Nach Außen werden LEDs zur Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern verwendet: Nachfolgende Fahrzeuge werden durch Leuchtaufschriften zum Stoppen aufgefordert, Fußgängern wird per LED und Laserprojektion mitgeteilt, dass das autonom fahrende Fahrzeug sie erkannt hat und nicht überfahren wird :D

    Der weite Radstand von 3,61 Metern ermöglicht erst die großzügige Nutzung des Innenraums, trotzdem zeigt sich der F 015 mit einer Gesamtlänge von nur 5,22 Metern relativ kompakt (Länge/Breite/Höhe: 5220/2018/1524 mm).

    Beide Hinterräder werden mit Elektromotoren betrieben, die eine Gesamtleistung von 200 kW oder 272 PS erzeugen. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt das Fahrzeug in 6,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 200 km/h angegeben und die Reichweite mit 1.100 km pro Ladung der Hochvoltbatterie.

    2015_f015_LuxuryInMotion_5.jpg 2015_f015_LuxuryInMotion_7.jpg

    Quelle: Daimler Media
     
  2. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Da habe ich schon an anderer Stelle drüber diskutiert.
    Ich find es gut, dass man daran weiterentwickelt, dennoch sind da noch viele Hürden zu meistern.
    Mal ein paar Denkanstöße.

    Haftungsfrage
    Die Frage der Programmierung Prinzip iRobot, ein Menschenleben steht über allem,
    oder werden Wahrscheinlichkeiten kalkuliert?
    Auto gegen Auto Verletzungsrisiken und Überlebenschancen xyz und überlebt das
    Kind überhaupt wenn man x andere Menschen gefährdet?
    Wer steht dafür gerade, welche Programmierung ist über jeden Zweifel erhaben und
    gibt es ein Notfallprogramm wenn eine logische Sequenz durch unvorhergesehene
    Parameter nicht abgeschlossen werden kann? Ist am Ende der Programmierer haftbar?

    Wind und Wetter
    Wie verhalten sich die Assistenzsysteme bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen, mein C mit Distronic Plus bspw.
    hat mir im Dezember auf der Autobahn die Funktion diverser Assisysteme untersagt, da das Radar am Kühlergrill mit
    Schneematsch vollkommen untauglich war.
    Dann ging es eben in den Manuellbetrieb was beim F 015 dann ganz spannend wird?
    Wird der Fahrersitz dann eventuell aus der Loungeposition rumgewirbelt und dem Fahrer das Lenkrad vor Augen gesetzt
    ohne dass er weiß was in den letzten Minuten überhaupt abging, haftet er dann dafür wenn er die Lage dann nicht schnell genug überblicken und reagieren kann?

    Ich seh das aktuell noch nicht...
    Sicherlich klappt das super, wenn nur autonome Fahrzeuge unterwegs sind, die sich gegenseitig abstimmen können,
    was aber wenn irgendwo dazwischen einer mit seinem Golf 2 fährt der nicht mal nen GPS zur Positionsbestimmung hat? :D

    Es ist definitiv eine spannende Sache.

    Datenkrake
    Überwachung, Datensammlung lassen wir doch mal dahingestellt.
    Die Vergangenheit hat gezeigt einem Großteil der Bevölkerung ist dies vollkommen egal.

    Autonomes Fahren wird definitiv kommen, es gab ja mal ein Konzept vorerst die
    Autobahnen in ein flussähnliches System umzuwandeln, der Fahrer fährt auf die
    Auffahrt und klinkt sich ins Verkehrssystem ein und der Autopilot übernimmt.

    Dies kann ich mir persönlich gut vorstellen da ich das ja heute schon mache, die Distronic Plus
    übernimmt ja genau dies, also Beschleunigen, Anhalten, Abbremsen. Nur lenken muss ich noch,
    wobei dies bei der aktuellen S-Klasse ja auch schon nicht mehr nötig ist (nur alle 10s mal das Lenkrad berühren).


    Fazit und Schlusswort
    Der Weg ist dann nicht mehr weit allerdings gibt es auch heute immer noch viele Ecken (Baustellen) wo man
    besser selbst übernimmt, sei es weil die gelbe Fahrbahnmarkierung nicht korrekt gegenüber der Weißen erkannt wird,
    oder weil sich die gelbe Markierung gelöst hat und das System somit nicht mehr weiß wer wie wo.

    Auch die Hinderniserkennung auf der Straße lässt zu wünschen übrig, so wird man vor Verkehrszeichen gewarnt
    die auf Verkehrsinseln "mitten auf der Straße" stehen, um die man eben drum herumfährt, das System aber erkennt
    dass man ungebremst erst mal darauf zusteuert.
    Ob Mercedes da nun am Stand der Konkurrenz ist wage ich nicht zu beurteilen.
    Andere Verkehrszeichen wie Limits, oder Aufhebungen, werden auch von Nebenstraßen erkannt, wenn diese im
    passenden Winkel zur Fahrbahn stehen, wie reagiert ein autonomes Fahrzeug darauf?
     
  3. #3 Grauzone, 08.01.2015
    Grauzone

    Grauzone

    Dabei seit:
    21.07.2012
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    113
    Auto:
    Chrysler Crossfire SRT-6 (AMG) und anderes
    Endlich kann man sich dann aus der Kneipe mir 3 Promille heimfahren lassen 8)
     
    123licht gefällt das.
  4. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.422
    Zustimmungen:
    927
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Besser gleich in die nächste Notaufnahme. :prost
     
  5. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Wird nicht funktionieren so lange noch ein Steuer vorhanden ist bist du nämlich in der Pflicht. 8o
     
  6. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    704
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Die deutschen Automobilbauer sind Meister im Entwickeln von Sensoren, die andere Sensoren überwachen :D Da werden mit großer Wahrscheinlichkeit redundante Systeme implementiert, so dass der Ausfall einer Komponente die Autonomie des Fahrzeugs nicht beeinträchtigen wird, bzw. genug Zeit gegeben ist, das Fahrzeug wieder unter die Kontrolle des Menschen zu stellen.

    Die "künstliche Intelligenz" sehe ich aber sehr wohl als kritisch, wenn eine Maschine entsprechende Szenarien berechnet, bevor es eine Aktion auswählt und durchführt - wie in dem genannten Beispiel "iRobot" oder auch in "Almost Human" oder anderen SciFi Filmen/Serien... Schauen wir mal, wie sich das weiter entwickelt.

    Gerade für den Berufsverkehr wird das autonome Fahren sicherlich kommen und auch eine hohe Akzeptanz finden, da gerade bei uns in Deutschland der Individualverkehr beliebt ist und meist gegenüber dem ÖPNV bevorzugt wird. Und sehr wahrscheinlich wird das autonome Fahren auch den Straßenverkehr sicherer machen - man braucht doch gar nicht lang suchen, bevor man im Straßenverkehr Gefahren ausmacht...

    Fahrer oder Fahrerinnen...
    • ...die ohne zu blinken Fahrstreifen wechseln, überholen oder abbiegen
    • ...die zu dicht auffahren, drängeln oder knapp einscheren
    • ...die durch Smartphones, Zeitungen, Handtaschen, Entertainment, usw. abgelenkt sind
    • ...oder die sich allgemein nicht an Verkehrsregeln halten
    All das wird ein autonom fahrendes Fahrzeug höchst wahrscheinlich nicht machen ;) :D
     
  7. #7 Robiwan, 08.01.2015
    Robiwan

    Robiwan

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    131
    Auto:
    VW Touran: Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Wenn einer der Sensoren kaputt ist (z.B. die Motorkontrollleuchte-Kontrollleuchte :D ) wird in Zukunft im KI nicht mehr "Werkstatt aufsuchen" stehen sondern "Werkstatt wird aufgesucht". Das Auto fährt selbstständig hin, ob man will oder nicht :D. Und per SEPA-Lastschriftmandat werden die Reparaturkosten einfach und unkompliziert vom Konto abgebucht.
     
    Albrecht5080, 350er, Dome///AMG und 3 anderen gefällt das.
  8. #8 Dome///AMG, 08.01.2015
    Dome///AMG

    Dome///AMG

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    1.972
    Kennzeichen:
    d o
    nw
    * * *
    d o
    nw
    * * *
    Auch wenns nur ein Technologie-Träger ist, warum lassen die ein Auto so aussehen?
    Das Teil ist doch einfach nur hässlich wie die Nacht :(

    Obwohl, warten wir mal den AMG ab, der hat dann bestimmt den Lewis Hamilton Datensatz als Autopilot =)
     
  9. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Zukünftig wird dann auch das Auto den Fahrer finden :D
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=rwyVkvBy0Wg[/video]
     
  10. #10 Grauzone, 08.01.2015
    Grauzone

    Grauzone

    Dabei seit:
    21.07.2012
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    113
    Auto:
    Chrysler Crossfire SRT-6 (AMG) und anderes
    Leute, ich versteh' Euer gemecker nicht :)

    In 20 Jahren werden ALLE Fahrzeuge autonom gefahren!
    Die Versicherungen erlauben schon lange keine selbstständigen Fahrten, da viel zu riskant. (menschlischer Fehler)
    Es passieren keine Unfälle mehr.

    Gruß Mc Fly

    PS.: einige werden dann von der Zeit träumen, als man noch voller Risiko selber das Lenkrad in der Hand halten durfte 8)
     
  11. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    704
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Finde ich jetzt eigentlich nicht... Schaut doch futuristisch und funktional gut aus ;) Wahrscheinlich auch ein recht geringer cw-Wert, großer Kofferraum vorn und hinten :tup

    So isses :D
     
  12. #12 elTorito, 08.01.2015
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Bis jetzt wurde es fast immer noch geschafft eine Software zu manipulieren...

    Spätestens wenn's soweit ist wird es Hacker geben die sich auf solche Fahrzeuge spezialisieren, und dann kann man bei Ebay "Blink nicht", "Zieh einfach rüber", "Fahr was dichter auf" Add On's kaufen :prost
     
    C230K SC, Joerg1 und jff2k gefällt das.
  13. #13 Dome///AMG, 08.01.2015
    Dome///AMG

    Dome///AMG

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    1.972
    Kennzeichen:
    d o
    nw
    * * *
    d o
    nw
    * * *
    Sicherlich geschmackssache wie bei allem anderen auch, über den Nutzen möchte ich nicht urteilen, mir ging es lediglich um die Optik ;)
     
  14. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Spezialisieren?
    Manipulieren wäre noch viel schlimmer :rolleyes:
    Man stelle sich mal vor was passiert, wenn man in dieses Infrastruktursystem eindringen kann und hey das wird verdammt interessant werden.
    Staus per Knopfdruck erzeugen um Gefahrgutransporte oder Gefängnistransporte zu stoppen etc :D

    Es wird bei autonomen System auch nicht mehr lang dauern bis die qualifizierte LKW Fahrer von der Autobahn verschwinden, denn
    dann kann man jede ungelernte Kraft hinters Steuer setzen, muss ja eh nichts mehr tun, außer den Kopf hinhalten wenn die Elektronik versagt. 8o
     
  15. #15 Albrecht5080, 08.01.2015
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    826
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Na, schöne neue Welt :( - erinnert mich irgendwie an den "Demolition Man". :rolleyes:
    "MÖÖÖÖÖÖP....Sie bekommen eine Geldstrafe von 1 Kredit wegen des Verstoßes gegen das verbale Moralitätsstatut."

    Und übrigens fahre ich seitdem ich den FS habe unfallfrei... ;)


    Gruß Holger
    ...der lieber selber fährt.
     
    jff2k gefällt das.
  16. jff2k

    jff2k Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    704
    Auto:
    '17 Touran 5T, '03 Yaris P1, '08 GSR 600 --- Historie: W201 2,6 - S202 C200K - S204 C180 M274
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    l Ö
    bw
    * * * *
    Ich will nicht alle LKW-Fahrer über einen Kamm scheren, aber ich denke auch hier, dass die Technik den Verkehr sicherer machen kann - ich begegne auf Autobahn immer wieder LKW-Fahrern, die Zeitung lesen... so jemandem gehört der Führerschein für immer entzogen. Klar sind die meisten wohl pflichtbewusste und allzeit konzentrierte LKW-Fahrer, aber der kleine Rest verursacht dann tödliche Unfälle...

    Und zu den Hackerangriffen - dass solche Technologie nicht ohne Sicherheitskonzepte funktionieren darf, ist eigentlich selbstredend. Zeigen ja heute schon Zugriffe auf Tesla-Fahrzeuge, das Motormanagement oder andere Elektronik verschiedenster Fahrzeuge. Auch heute schon können Fahrzeuge angegriffen werden und bspw. gezielt die elektronischen Bremssysteme abgeschaltet werden. Genauso in anderen Themengebieten: Smart-Meter - dazu gibt es ein nettes Buch: Blackout. Ich denke das gesamte "Internet der Dinge" ist anfällig und sensible Technologien müssen eben entsprechend abgesichert und auf dem neusten Stand gehalten werden. Aber deshalb ist die Technik ja nicht schlecht ;)

    Weitere Infos/Lektüre:
    Can Your Car Be Hacked?
    Car hacking, cinematographic fiction or reality | Security Affairs
    Car Hacker's Handbook
     
  17. #17 Albrecht5080, 08.01.2015
    Albrecht5080

    Albrecht5080

    Dabei seit:
    28.05.2004
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    826
    Auto:
    W211 E200 Elegance; W140 500 SEL
    Ich verstehe aber auch nicht warum heute aller Mist (sorry) miteinander vernetzt sein muss.
    Es reicht doch dass das Handy geladen wird bzw. ich die FSE nutzen kann, was muss das Handy auf die Bordelektronik zugreifen?
    Manchmal habe ich so den Eindruck man weiß mittleriweile nicht mehr was man den Menschen noch neues verkaufen soll, also nutzt man den Spieltrieb.

    Naja, ich habe eh andere Sorgen, sollen die sich einen Kopf drum machen die dafür ihr Geld bekommen. ;)


    Gruß Holger
    :driver
     
    jff2k gefällt das.
  18. ToWa

    ToWa alias General

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    6.364
    Zustimmungen:
    1.411
    Auto:
    Jetzt oder bald? - Hauptsache angeschnallt!
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    * * * * * *
    Definitiv!
    Hatte jetzt noch ein Gespräch mit nem Kumpel der mir vorführte was sein iPhone alles kann,
    Aufnahmen in Slowmotion, wo die Kamera angeblich mit 120 Bilder pro Sekunde aufnimmt und man
    das entsprechend abspielen lassen kann.
    Dazu irgendwelches anderes Zeugs...

    Hab ihm fein zugehört und er hat es immer wieder mit meinem Windowsphone verglichen, am Ende
    blieb nur eine Frage offen: "Für was?"
    Es gibt sicherlich viele Dinge die "nice to have" sind, aber man muss sich doch nur mal umsehen welche
    Dinge man wirklich regelmäßig zur Vereinfachung nutzt und ich finde Apps sind da eine super Beispielquelle,
    für wirklich sinnvoll empfinde ich nur die "Taschenlampen-App" =)

    So ist es bei Auto auch mein C hat mittlerweile so viele Spielereien, bspw. das Surfen übers COMAND, sorry aber
    so ein Krampf, genauso diese Apps die am COMAND sind, vollkommener Unsinn.
    Noch dazu nutzt man das im Alltag gar nicht, aber so wird es in Zukunft aussehen, man kann mit jedem Gerät,
    egal ob Kühlschrank oder Heizungssteuerung, alles machen und wie Herr Zetsche schon richtig erkannt hat,
    privater Freiraum und Kommunikation wird ein hohes Gut werden. =)

    Ich bin gespannt was ein kurzer Hype darstellt und was sich auf Dauer hält.
     
  19. Flou

    Flou

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    209
    Auto:
    Mercedes C320 CDI
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    rp
    f w * * *
    Ich hab irgendwie auch den Eindruck, dass zunehmend an Kundenansprüchen vorbei entwickelt wird.
    Kann mir nicht vorstellen, dass es weltweit eine Mehrheit an Kunden gibt, die sich das Fahren abnehmen lassen will. Dazu zählen auch immer mehr Assistenzsysteme und Connected Drives usw.

    Ich persönlich würde wie bereits oben geschrieben autonomes Fahren unter Alkoholeinfluss unterstützen.
     
  20. #20 teddy7500, 10.01.2015
    teddy7500

    teddy7500 Moderator

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    13.451
    Zustimmungen:
    585
    Auto:
    BMW X3 Xdrive 20d
    Kennzeichen:
    b o
    nw
    * * * * *
    Der Sicherheitsgurt wurde auch am Kunden vorbei entwickelt, anlegen wollte den am Anfang so gut wie keiner.;)
     
Thema:

Die automobile Zukunft mit dem F 015 Luxury in Motion

Die Seite wird geladen...

Die automobile Zukunft mit dem F 015 Luxury in Motion - Ähnliche Themen

  1. Mechatronik im Automobil

    Mechatronik im Automobil: Mechatronik im Automobil https://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=686116 Ein sehr hilfreicher Überblick. 7G Tronic...
  2. MB A170 Notlauf mit F

    MB A170 Notlauf mit F: Hallo, ich bin neue hier und hoffe,dass jemend mir hilfen kann. Seit einer Woche fäht mein MB a170 im Notlauf ,habe Fehlerspeicher auslesen lassen...
  3. 202 Mein Neuzugang... C180 als zukünftiger Oldtimer

    Mein Neuzugang... C180 als zukünftiger Oldtimer: Nachdem ich mich vor ein paar Jahren aus Qualitätsgründen von Mercedes verabschiedet habe, bin ich nun wieder Mercedes-Besitzer. Das Auto gehörte...
  4. E-Klasse 19" Brabus Monoblock F

    E-Klasse 19" Brabus Monoblock F: Hallo, ich biete einen Satz 19" Sommerräder für die E-Klasse W212 an. Vorne 245/35ZR19 Dunlop auf 8 1/2 x 19 ET 50 Hinten 285/30ZR19 Dunlop auf 9...
  5. Good bye C 63 hello GS F

    Good bye C 63 hello GS F: Hatte ueber das letzte Jahr viele kleine 'Niggles' und Problemchem mit meinem c63 Vormopf- mehr als ich bei einem 7 Jahre alten Benz OK finde......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden