Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022

Diskutiere Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022 im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Herrlich diese EU.. will nur unser Bestes. Uns das Autofahren möglichst vergällen. Und die etablierten Politikdödel winken alles durch......

  1. #1 Gast14866, 22.06.2019
    Gast14866

    Gast14866 Guest

  2. #2 Bytemaster, 22.06.2019
    Bytemaster

    Bytemaster

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    686
    Auto:
    204.223 (C350CDI T) und 204.282 (C250CDI T 4matic)
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    u l
    bw
    o m * * *
    u l
    bw
    o m * * *
    Na, wenn ich sehe, wie oft mein Verkehrszeichenassistent die Schilder von Autobahnabfahrten zb anzeigt, obwohl ich mich weiterhin auf der Autobahn befinde (selbiges bei 4-spurigen Bundesstraßen), dann wirds lustig, wenn der Assistent einem dann bei 200 plötzlich das Gas weg nimmt bis man 60 erreicht hat.
     
    Gast14866 gefällt das.
  3. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    279
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Da muss man dann eben schöne alte Autos fahren die den Schmarren nicht mitmachen..............so lang sie noch auf die Strasse dürfen.
     
    jpebert gefällt das.
  4. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.272
    Zustimmungen:
    3.637
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    das ist natürlich eine tolle Lösung für ein weitgehend unnötiges Problem=)
     
  5. #5 Gast14866, 23.06.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.06.2019
    Gast14866

    Gast14866 Guest

    Für die Schwachmaten ist es ein Problem... Ziel ist die Abschaffung der individuellen Mobilität und Freiheit. Kann man den Wählern so natürlich nicht sagen, deswegen wird das Schritt für Schritt gemacht. Wie immer in der Politik. Die EU hat's beschlossen, also können Scheuer & Co. nichts dagegen machen. So funktioniert die Masche seit Jahrzehnten.
    Warum werden wohl Milliarden für das autonome Fahren verpulvert, dass Niemand will und braucht? Ob es funktioniert ist noch die andere Frage... Mit den Milliarden könnten Autos günstiger und mit besserer Qualität verkauft werden... Ziel ist die Entmündigung des Bürgers in kleinen Dosen.
    Und wenn zig neue Assistenten Pflicht werden (Kosten!), u.a. eine "Blackbox", kann man die sicher auch gleich noch für die kilometerweise Abrechnung der von der EU ab 2026 beschlossenen Maut nutzen. Wetten!? Die Mautsäulen an den Bundesstraßen stehen ja schon (momentan natürlich nur für LKW). Natürlich alles unter dem Deckmantel des Klimaschutz... :s72::s43::s55:

    Plan gegen Stau: EU möchte Autofahrer mit Pkw-Maut in Bus und Bahn zwingen - Wirtschaft - Tagesspiegel
    EU will streckenbezogene Maut: Autofahrer sollen ab 2026 jeden Kilometer bezahlen
     
  6. Fitch

    Fitch

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    73
    Auto:
    C300 cdi 4matic amg 2013 mopf
    Ich habe mir grad nen Trabant gekauft. Das soll also nich mein Problem sein.
     
  7. #7 Gast14866, 23.06.2019
    Gast14866

    Gast14866 Guest

  8. Fitch

    Fitch

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    73
    Auto:
    C300 cdi 4matic amg 2013 mopf
    Ach was, alles wird gut.
     
    W210E gefällt das.
  9. #9 Gast14866, 23.06.2019
    Gast14866

    Gast14866 Guest

Thema:

Die EU will nur unser Bestes... Tempobremse verpflichtend ab 2022

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden