Die ideale Reisegeschwindigkeit...

Diskutiere Die ideale Reisegeschwindigkeit... im Automobiles Allerlei Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo mal wieder! Ich war mal wieder am Wochenende in Östereich beim Boarden, und hab auf der rückfahrt mal einen auf sparsam gemacht, also die...

  1. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Hallo mal wieder!
    Ich war mal wieder am Wochenende in Östereich beim Boarden, und hab auf der rückfahrt mal einen auf sparsam gemacht, also die ideale reisegeschwindigkeit gesucht bei der Verbrauch und Vorankommen perfekt passen.
    Nachdem wir von Königleiten (1600m über NN ) nach Gerlos (1300 m über NN) 50 km einen Pass herabgefahren sind fast ohne gasgeben hab ich schon gedacht mein Motor ist aus weils KI 2,3 L schnittverbrauch angezeigt hat...
    Dann noch schnell hinter Gerlos getankt, weil Ösi sprit 13 cent billiger ist als daheim, und ab aufe bahn, heimwärts. In Östereich maximal 130 , Tempomat rein, kein stau oder so, 3,6 liter. Boa dacht ich, ich fahr nie wieder schneller....Dann in Deutschland schön 140 bis 145 je nach verkehr, 3 staus mit insgesamt einer dreiviertelstunde zeitverlust, und der verbrauch stieg auf 3,9 liter, aber wirklich ohne rumgeheize oder sonstiges. Nach 840 km hab ich jetzt immernoch ne vierteltankfüllung Ösisprit im tank und freu mich über mein sparsammes Auto...
    Dazu sollte noch gesagt werden das ich mit Klima, Licht, meistenteil mit sitzheizung stufe 2 (aber nur auf dem beifahrersitz, da saß meine Freundin und ihr kennt das ja sicher....)und Musik mit viertel Lautstärke, an der ja auch noch ein paar watt verstärkerleistung dranhängen. Außerdem habe ich logischerweise Winterreifen draufgehabt (wer ohne in die Alpen fährt ist selber schuld...) und vollgepackt mit gepäck für 4 (drin waren aber nur wir 2,der rest war von bekannten), boards, stiefeln usw.
    Die durchschnittsgeschwindigkeit sank aufgrund der Staus und einer pause auf 99 km/h.
    Beschleunigt und verzögert habe ich so wie es ging fast nur mit dem Tempomathebel, weils der verkehr zuließ, denn bis auf die staus wars gestern sehr ruhig.
    Traumhaft, bei so einem verbrauch könnte man öfter mal für 2 tage in den schnee....

    Wie sieht es bei euch aus? Die vorraussetzungen sind ja bei jedem anders, fast keiner hat schaltgetriebe oder Brabus chip wie ich, was verbrauchen die Kombis oder Benziner und so weiter...das würde mich echt mal interessieren , und in der suche gibt es da nichts zu zu finden.
    Legt mal los, bin gespannt!
    MfG
    Nico
     
  2. public

    public Guest

    Mit nem 220er cdi unter 4 liter??? das minimalste was ich mit meinem W 210 220 cdi geschafft habe waren 5,2 liter, jedoch mit 100 - 110 auf der autobahn. Letztes Jahr bin ich mit knappen 5,9 litern zur IAA gefahren. Mit 125-135. Jedoch fahre ich ihn im Alltag so um die 7,5 - 8 Liter.. Ab und zu drückt ma hald doch mal gerne drauf... Aber 3,?? liter ist schon hammer.. Der Gewichtsunterschied vom C Coupe zur E Limo sind ja auch nur 200 kg oder so.. wenn überhaupt. Da braucht ja meine Freundin mit ihrem Smart cdi im Schnitt schon 4,5 - 5 Liter Diesel..
     
  3. #3 w123fan, 09.01.2006
    w123fan

    w123fan

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.010
    Unter 5 Liter hab ich es mit dem 211er nie geschafft, 5,8 waren bisher der Rekord, womit ich auch schon mehr als zufrieden war. Allerdings war das Bummeltempo so um die 120 km/h.
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    2.067
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Wurde der Durschnittsverbrauch nach dem Tanken wieder "genullt" oder nicht?
    Fahr doch mal die ganze Strecke andersherum bergauf und schreibe deinen Verbrauch dann noch mal ;).

    gruss
     
  5. #5 CrazyKay, 09.01.2006
    CrazyKay

    CrazyKay

    Dabei seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    1
    Also mein Verbrauchsrekord liegt bei 7,6l allerdings war das gerade mal auf einer Strecke von 2 x 50km. Autobahn war größtenteils auf 100km/h beschränkt und schneller bin ich auch nicht gefahren. Auf längeren Strecken schalte ich bei 140km/h den Tempomaten ein und komme so auf einen Verbrauch von 7,8 - 8,1l, je nach Streckenverlauf.

    Ciao
    Chris :wink:
     
  6. Conan

    Conan

    Dabei seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    4.742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    vorhanden
    Da man ja nicht nur mit dem 203er 3,6l/100km :rolleyes: verbrauchen kann (sondern vielleicht auch noch mit dem Lupo 3l TDI), verschieb ich das mal ins Automobile Allerlei... :D
     
  7. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Ja , habe den verbrauch nach dem tanken genullt, in einem der beiden tripmeter, am ende stand allerdings in beiden der gleiche verbrauch. Bei Tempo 100 bis 120 verbrauche ich im 6ten gang auch mehr, Logischerweise.
    Zur erklärung: ein Motor verbraucht am wenigsten in einem bereich der genau zwischen Höchsten drehmoment und Höchstleistung in kw liegt, das liegt bei meinem 220er anscheinend so bei 2500 bis 2800 u/min. Normal könnte das noch höher sein, allerdings scheinen abrollwiederstand und luftwiederstand zu groß zu werden. Werde mich auch mal mit stardiagnose auf den knien meiner freundin auf den weg machen um herrauszufinden welche einspritzmenge bei welcher geschwindigkeit eingespritzt wird.
    Auf der hinfahrt den pass hinauf war es ein wenig mehr, da wir auch vorher in deutschland ein bischen mehr Gas gegeben haben (klar, der berg hatte ja gerufen...), da warens am ende 4,9l. Wenn ich autobahn fahre habe ich meistens einen verbrauch unter 5 litern, allerdings war ich vorher nie unter 4...
    Was auch durchaus ein grund für den geringen verbrauch sein könnte ist die niedrige temperatur, wir sind in Östereich bei minus 14 grad losgefahren, dann hatten wir meistenteils um minus 4-8 grad.Nur in Deutschland war einmal kurz plus 2 . Aber diese strecke werd ich wohl nie im sommer fahren....
     
  8. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    2.067
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    @ Nico
    Skeptisch wie ich bei solchen Rekordverbräuchen (spezeill bei den Geschwindigkeiten) bin hab ich hier und da mal nachgerechnet.
    Tue uns doch mal bitte den Gefallen und tanke dein Auto nochmal ganz klassisch voll und rechne den Verbrauch auch so nocheinmal aus.
    Denn wenn ich die 840km so nachrechne bei einem Verbrauch von 3,9Litern/100km und einer Tankgröße von 62 Litern, dann sollte der Tank eigentlich mehr so bei halbvoll bzw. wenn die Tankanzeige bei viertel steht sollten die Kilometer bereits bei ca. 1200 stehen.
    Von daher: Vielleicht ist die Spritanzeige im Cockpit auch nicht so ganz genau ;).

    P.S. Mein Rekordverbrauch liegt mit meiner A-Klasse auch bei 3,9 Litern/100km. Aber da bin ich auch mit dem 8 Liter kleineren Tank über 1400km weit gekommen. Schaffst du das auch so weit?

    gruss
     
  9. #9 Samson01, 09.01.2006
    Samson01

    Samson01

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    W203 200 CDI - Sonderedition oR-foP
    Da die Leistung eines Motors (und damit auch der Verbrauch) sehr stark von der Lufttemperatur und dem Luftdruck abhängt, können schon bei gleicher Strecke und Fahrweise erhebliche Unterschiede entstehen.
    Habe bei meiner Rückfahrt aus dem Urlaub (Schwarzwald) auch erheblich weniger gebraucht, als im Sommer - 5,3 l.
    An die Werte von Nico kann ich allerdings nicht knabbern, bin vielleich etwas zu schnell gewesen.
     
  10. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    2.067
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Dieser Zusammenhang spricht aber ganz klar für den Sommer.
    25°C Temperaturdifferenz entsprechen einem 9% höherem Luftwiderstand. Dies wird bei niedrigeren Temperaturen durch die größere Motorleistung bei Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit wieder ausgeglichen. Der Spritverbrauch wird aber höher, denn die größere Motorleistung entsteht dadurch, dass mehr Sauerstoff in den Zylinder gelangt und mehr Kraftstoff eingespritzt bzw. verbrannt werden kann. Jedoch führt dies zu einem Mehrverbrauch. Hoher Luftdruck (sei es aufrund des Wetter ... auch Hoch genannt oder aufgrund niedriger Temperaturen) wirkt verbrauchsteigernd.

    gruss
     
  11. #11 elTorito, 09.01.2006
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Die letzten paar KM haben mir den Schnitt versaut da mit 200 + Plus unterwegs war, irgendwann möchte man ja mal ankommen :D

    Strecke= Aachen-Norwegen und zurück, in Norwegen selber dann noch ein paar Bergepässe hochgefahren bis der Feldweg mit Schnee bedeckt war.

    Kommend von Baden-Baden Richtung Karlsruhe Landstrasse, hat mein KI auch schon 2,5 L. angezeigt ;) Bergabfahren ist was feines.

    Ideale Reisegeschwindigekit ist bei mir 130, Autobahn mit Konstant 130 km/h rechnet das KI ein Verbrauch von ca. 4,5 Liter /100 KM ... CDI RULEZ

    [​IMG]
     
  12. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    YES CDI Rules....
    @ Jupp: Das trift beim Benziner durchaus zu, außerdem verbraucht ein benziner bei zu kalter ansaugluft auch automatisch mehr da von mehr gemisch-kondensation im ansaugtrackt ausgegangen wird und das steuergerät anfettet. Ein diesel arbeitet umso effektiver je kälter die ansaugluft ist, da bei gleichbleibender einspritzmenge und größerer komprimierter luftmenge eine wesentlich wärmere und effektivere. Klingt komisch, ist aber so...Außerdem hat mein tank soweit ich weiß nur 53 liter, mehr hat nach einem kompletten entlehren nicht reingepasst. Das musste ich mal machen nachdem ich den verdacht hatte das man mir super in den tank gekippt hat (auto stand unabgeschlossen auf unserem werkstattparkplatz, und ein von mir gekündigter Mitarbeiter schlich wohl drumherum wie man mir sagte). Tank ist knapp unter viertel voll, mittlerweile bin ich auch schon ein paar mal kalt gefahren. Werde in 3 tagen mal tanken fahren, bis dahin brauch ich das auto nicht mehr...
     
  13. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    2.067
    Auto:
    C220CDI
    Verbrauch:
    Den Hauptsatz versteh ich ja noch, aber der Nebensatz ... :(
    Wenn die Luftmenge größer wird, wird auch die Einspritzmenge größer bzw. andersherum. Dafür sorgt das Motormanagement. Anders lassen sich Schadstoffgrenzen gar nicht einhalten (von der optimalen Verbrennung mal ganz zu schweigen).

    Also laut Mercedes hat dein Tank eine Größe von 62 Litern.

    Achso und das hier ist auch ziemlicher Mumpitz:
    Ein Motor arbeitet dann am effektivsten, wenn das Verhältnis aus innerer Reibung und Leistung optimal ist. Die innere Reibung hängt linear (direkt) mit der Drehzahl zusammen. Wenn du dir jetzt anschaust wann ein Motor die meiste Leistung pro Umdrehung herausbekommt, kommst du darauf, dass dies im Bereich des max. Drehmomentes liegt (beim 220er CDI um die 2000 1/min).
    Das Ganze gilt jedoch nur im Bereich der Volllast (Gaspedal voll durchgetreten)
    Im Teillastbereich, was bei konstantem Tempo auf der Autobahn, von Vollgas abgesehen, immer der Fall ist, ist eine möglichst niedrige Drehzahl am vorteilhaftesten, da in dem Bereich die innere Reibung des Motors am niedrigsten ist.
    Das bedeutet zwar nicht, dass der Motor im 6. Gang bei 100km/h schlechtere Wirkungsgrade hat als bei 130km/h (werden ähnlich sein), aber in dem Bereich schlägt der Luftwiderstand voll zu. Der steigt quadratisch an und um diesen zu kompensieren müsste der Motorwirkungsgrad auch quadratisch ansteigen (was er nie und nimmer tut).
    Daher wird dein 220er im 6.Gang bei 100km/h mit Sicherheit weniger verbrauchen als bei 130 km/h.

    gruss
     
  14. #14 MB A 160 CDI, 09.01.2006
    MB A 160 CDI

    MB A 160 CDI Guest

    Hi

    Also ich bin im Oktober mal durch Kaff, Kaff, Kaff (50km/h),...Autobahn (ziemlich konstant 100km/h) und anschließend Schnellstrasse genauso mit ca. 100km/h gefahren. Die Strecke ist etwa 40km lang und ich hab dabei mit Kaltstart etwa 4,8l/100km laut KI gebraucht.

    Aber da muss man sich dann wirklich beherrschen...
    Mein Durchschnitt liegt so etwa bei 6l/100km und "gereist" wird mit etwa 120km/h (Autom.!)

    Gruß
    Ace
     
  15. sushi

    sushi

    Dabei seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    jo, diesel is schon was feines, hab unseren dicken sogar auch schon unter 10L gefahren. :] :D


    Ne, im ernst, viel drunter kann man den w140 nicht bewegen, ist leider echt so.


    unseren 320d (jaja, schande über mich) hab ich auch schon mit 5,9L gefahren.
     
  16. #16 elTorito, 09.01.2006
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Mein C200 CDI macht 4,8 Locker, ohne sich beherrschen zu müssen, alles was bis 2000 rpm passiert spart diesel satt. Realer Verbrauch stimmt bei mir auch ziemlich mit KI überein, hab das schon ein paar mal nachgerechnet.
     
  17. #17 MB A 160 CDI, 09.01.2006
    MB A 160 CDI

    MB A 160 CDI Guest

    @elTorito hast du auch Automatik? Ich find da ist die Drehzahl relativ hoch und der 6. Gang fehlt sowieso. Zum Glück kann man auch von Hand hoschschalten, geht mir meisst bei knapp 70km/h so dass ich eigentlich da gern dann den 5. Gang hätte - feine Autom. kurzer Tipp reicht.
    Zudem fahr ich leider sehr viel Kurzstrecken und auf 40km ein Verbrauch von 4,8l/100km ist doch gut. Klar dass wenn ich noch 100km dranhängen würd der Verbrauch nochmal sinken würde (Kaltstart!!! Da fängt das KI irgendwo bei 9l bei mir an wenn ich kurz laufen lass solang ich freikratze)
    130km/h da bin ich glaub schon bei 2.000U/Min.

    Gruß
    Ace

    P.S. liegt die optimale Reisegeschw. nicht irgendwo bei 90km/h?! (ala 3l Lupo)
     
  18. #18 elTorito, 09.01.2006
    elTorito

    elTorito

    Dabei seit:
    16.08.2002
    Beiträge:
    11.279
    Zustimmungen:
    1.167
    Auto:
    W638/2 V220 cdi OM 611.980 - W245 B180 cdi
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    p k 6 9 6
    * *
    nw
    p k 9 9 9
    Hab 6 Gang Schalter :d
     
  19. #19 MB A 160 CDI, 09.01.2006
    MB A 160 CDI

    MB A 160 CDI Guest

    1:0 für mich :wink:
    4,8l/100km für eine 40km Strecke ist schon saugut zumal das mit 3 Passagieren war, aber wie gesagt da muss man sich schon zusammenreißen und wirklich mit Tempomat mit 100 fahren und keinen Kickdown beim einfahren in die Autobahn machen usw...
    90km/h wären wohl doch angebrachter, aber auch recht langsam!
     
  20. Nico

    Nico

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes G 460 Station Lang
    Ich will ja jetzt nicht böse worte spucken, aber Jupp, was bist du von beruf? Das klingt für mich stark abgelesen und nicht wirklich verstanden. Hättest du wirklich Ahnung von dem was du da schreibst oder wenigstens eine KFZ lehre gemacht hättest du das im 2ten lehrjahr gelernt. Das Luftwiederstand quadratisch ansteigt ist schon klar, das aber die Aerodynamik eines fahrzeuges so ausgelegt sein kann das sie bei höheren geschwindigkeiten besser funktionieren kann als bei niedriegen hast du wohl auch noch nicht gehört.
    Was ich da geschrieben habe ist fundiertes Fachwissen, was dir jeder KFZ Meister bestätigen kann der ein wenig ahnung hat und in der schule aufgepasst hat.
    Getestet habe ich das übrigens auch schon mal, mit tempo hundert und tempomat komme ich nicht unter 3,9 liter. Warm losgefahren, 126km, kaum bergauf oder bergab, kein stau.
    Aber um das mal zu klären suche ich die seiten mit den Grafiken mal aus meinen unterlagen raus scan die ein und poste die hier.
    MfG
    Nico
     
Thema: Die ideale Reisegeschwindigkeit...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ideale reisegeschwindigkeit

Die Seite wird geladen...

Die ideale Reisegeschwindigkeit... - Ähnliche Themen

  1. Tipps gesucht: das ideale Firmenfahrzeug

    Tipps gesucht: das ideale Firmenfahrzeug: Guten Morgen, ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug für eine Mitarbeiterin. Bisher angesehen und Angebote eingeholt haben wir...
  2. Der Ideale Benz

    Der Ideale Benz: Moin, Moin, ich abe schon jede menge gelesen und bin immer noch nicht schlauer oder besser entschlusskräftiger geworden. Mein anliegen an euch.......
  3. Ideale Reifengröße zur Felgenbreite

    Ideale Reifengröße zur Felgenbreite: Hallo Zusammen, ich bin zwar für meinen CLK320 W208 auf der Suche nach schicken 18 oder evtl. 19-Zoll-Felgen, allerdins denke ich ist dieses...
  4. Idealer Smart f?r Werbefahrzeug??

    Idealer Smart f?r Werbefahrzeug??: Hi, wir werden uns ende diesen Jahres oder spätestens anfang kommenden Jahres einen Smart zulegen, der in erster Linie als Werbe- und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden