,,Diesel-Skandal“ Mercedes Rückruf, Klage?

Diskutiere ,,Diesel-Skandal“ Mercedes Rückruf, Klage? im Händler & Werkstätten Forum im Bereich Rund ums Auto; Hallo zusammen, Gestern bekam ich Post vom Kraftfahrt-Bundesamt mit den Hinweis das wohl mit meiner Software des Mercedes etwas nicht stimme. Im...

  1. #1 Prinz Dominik, 05.07.2019
    Prinz Dominik

    Prinz Dominik

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CL 203
    Hallo zusammen,
    Gestern bekam ich Post vom Kraftfahrt-Bundesamt mit den Hinweis das wohl mit meiner Software des Mercedes etwas nicht stimme.
    Im Anhang war ein Schreiben von Mercedes auf dem man geboten wird ein freiwilliges Software Update zu machen.
    Es handelt sich um einen Mercedes CLA 200 CDI 2.2l Maschine Baujahr 11/14.
    da ich mich danach mal schlau gemacht hatte und mit anderen Leuten gesprochen hatte (auch andere Hersteller) fängt wohl alles mit der freiwilligen Softwareaktualisierung an bis Iwann zur gezwungen da sonst die Stilllegung droht anhand der erloschenen Betriebserlaubnis. Nach Rücksprache mit meinem Anwalt wurde mir das bestätigt, dass es gut möglich ist(Dauer bis ca 2 Jahre) das es so kommen wird falls man die Softwareänderung nicht annehmen würde.

    Nun bin ich am überlegen gegen Mercedes zu klagen. Wer hat das selbe Problem mit seinem Diesel? Es sind ja sehr viele Baureihen betroffen. Wie geht ihr vor?
     
  2. Joerg1

    Joerg1

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    7.435
    Zustimmungen:
    937
    Auto:
    W212 CDI Mopf
    Kennzeichen:
    Ruhe bewahren, dass KBA leitet lediglich ein Schreiben des Herstellers weiter, weil die Halterdaten aus Datenschutzgründen nicht an den Hersteller rausgegeben werden. Eine Stilllegungsandrohung kann die Kfz-Zulassungsstelle erst aussprechen, wenn es sich um ein verpflichtendes Update handelt. Das wurde vom KBA (bislang) aber nicht festgestellt und der Widerruf im Fall des Nichtaufspielens des Updates auch nicht angedroht.
    Die aus einem SW Update resultierenden Nachteile/Probleme sind derzeit nicht eindeutig bekannt. Deshalb bei zukünftigen Werkstattaufträgen schriftlich darauf bestehen, dass kein SW Update ausgeführt wird. Never touch a running system. Genau so wichtig ist es sich nicht von Mutmaßungen eines Anwalts verrückt machen zu lassen.
     
    jff2k und conny-r gefällt das.
  3. #3 gentlelike0675, 07.07.2019
    gentlelike0675

    gentlelike0675

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    261
    Auto:
    V250
    Servus ! Also Jörg hat hier vollkommen recht, zunächst einmal handelt es sich hier um eine "freiwillige" Aktion....die quasi zur Optimierung des Motormanagements und insbesondere der Abgasbehandlung führen soll. Jetzt kann man den Umweltaspekt in den Vordergrund bringen und darauf hoffen, das die Software-Ingenieure bei Daimler
    aus gewogenere & abgasoptimiertere Kennfelder entwickelt haben um so "weniger schädliche Abgase" zu produzieren !!! Mir ist bis heute von noch keinem Mercedes Kunden bekannt, der nach diesem freiwilligen Update spürbare und deutlich negative Einflüsse zu verzeichnen hatte und dies dann auch "reklamiert" hat. Würde der Kraftstoffverbrauch oder der AdBlue-Verbrauch, das Fahrverhalten oder ähnliches hiervon betroffen sein hätten sich bereits viele Reklamationen ergeben - aber bisher "Nothing" !!!
    Rechtlich gesehen....solange Du durch das Update keine besagten Nachteile oder einen Wertverlust erfährst....kannst da kaum auf Schadensersatz, Wertverlustausgleichszahlung oder ähnliches Hoffen und von Fahrverboten bist mit Euro 6 ja eh nicht betroffen !!!
    Allerdings stellt sich mir die Frage, was passiert wenn der Updateaufforderung auf Dauer nicht folgst....??? Könnte mir vorstellen, dass künftige Abgas- oder Motorkulanz seitens des Herstellers nach der gesetzlichen Garantieablauf´s Richtung 0 geht oder aus der "Freiwilligkeit" dann irgendwann ein "Verpflichtendes" Update der Umwelt wegen wird !!!???
    Also - bislang spricht nichts wirklich gegen das Update !!!
     
    conny-r gefällt das.
  4. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.575
    Zustimmungen:
    2.169
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Bei Gesichtsbuch wird man von solcher Werbung geflutet. Die Message: Alles ganz easy, einfach mal gegen den Hersteller klagen... Für mich sieht das so aus, als wollen da Kanzleien berühmt und reich werden. Mehr nicht...
     
    Mercedes.S205 und Sven Rülke C300 T gefällt das.
  5. #5 Speedjogy, 09.07.2019
    Speedjogy

    Speedjogy

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    W 203 C 230 K T, 141 kW
    Ich bekomme jedesmal einen dicken Hals, wenn ich lesen muss, was wir angeblich für Dreckschleudern in Germany fahren. Fakten die außer Acht gelassen werden; Wir, die Deutschen bauen, bis wenige Ausnahmen wo es auch andere halbwegs können, die modernsten und saubersten Dieselmotoren auf der Welt! Die weite Welt reißt sich um die Wagen, die hier für viel Steuergeld „entsorgt“ werden müssen. Der Autoverkehr ist mit nur ca. 3% an der Umweltverschmutzung beteiligt! Davon ist der größere Teil der Reifenabrieb. Auch der Elekto-Hype braucht Gummireifen, seltene Erden zur Herstellung von Akkus, die ca. 1 Tonne wiegen! (Schlechte Energiebilanz) Nach 10 Jahren wird alles verschrottet. Wie, und wohin mit den Resten ist genau so klar, wie dass mit dem Atommüll.
    Ein Kreuzfahrtschiff, das mit Schweröl um die Welt schippert, versaut die Umwelt wie 2,5 Millionen Pkw! 97% der Pötte sind mit der alten Technik unterwegs! Pervers ist, dass der ein- oder andere Kreuzfahrer zu Hause mit für eine saubere Umwelt demonstriert!
    Jets tanken mal eben 30 Tonnen steuerfreien Kerosin und fliegen mit Passagieren, die über Plastikhalme und Ohrclips wie die Rohrspatzen meckern, in die Welt hinaus.
    Plastikmüll wird von den Müllentsorgern billig nach Indonesien verkauft. Die Bundesregierung muss, wenn es das Empfängerland es will, den Müll wieder mit Steuergeldern zurück kaufen.
    Im Landkreis Aachen lagert man tonnenweise Jod-Pillen ein, um die Bevölkerung vor den maroden KKW‘s aus Belgien zu schützen. Die/der Umweltminister/in protestiert gegen den Betrieb der Schrottmeiler lauthals im TV und die Regierung der Bundesrepublik verkauft denen die Brennstäbe, bis heute!
    Schüler schwänzen teilweise mit Lehrern die Schule, um um aufzuzeigen, was die Politik seit Generationen verpennt hat.
    Ich könnte weitermachen machen, ich glaube, ich bin im falschen Forum für das Thema. Wie gesagt, ich bekomme einen dicken Hals, wenn man unsere Motorentechnik versucht schlecht zumachen.
    Was mich betrifft; ich sortiere und trenne Müll, atme durch einen Kat aus, will mit meinen Enkeln in einer sauberen Luft leben, hasse Hundebesitzer, die die Hinterlassenschaften einer umgestülpten Plastiktüte aufnehmen und diese dann im Stile eines Diskuswerfers bei mir in die Hecke schmeißen.
    Ich hasse Autofahrer, die nachts ihren Müll bei uns im Wald entsorgen.
    Will mal aufhören, aber eins ist auch absolut richtig; Autohersteller die ihre Kunden mit falschen Angaben bescheißen gehören in die Verantwortung genommen und bestraft! Der Kunde hat im guten Glauben ein Teil gekauft, was vom Bundesamt geprüft und abgenommen wurde! Ein Schelm ist, wer böses dabei denkt!
    Speedjogy
     
    W210E, Bytemaster und Sven Rülke C300 T gefällt das.
  6. bicimigo@ arcor.de

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo guten Abend, ich hab mir vor kurzen Mercedes Cls 350 d AMG line gekauft , das Auto hat so lange Spaß gemacht bis ich Post von Mercedes erhalten habe ein Update machen zu lassen. Davon halte ich zu nächst einmal nix , da ich extra ein Diesel mit Euro 5ausgetauscht gegen ein Diesel Euro 6 habe um weiteren Stress zu vermeiden. Doch allen Anschein nach habe ich mich da getäuscht. War heute bei Mercedes die konnten , oder wollten mir dazu nix sagen , mit dem dummen Argument das ,das Software-Update nichts kosten würde und ich nur ein Termin machen müsste. Ich will kein pseudoudate , ich möchte ein Auto fahren , ohne in Zukunft Angst zu haben damit Stress zu haben, zumal die Kiste nicht grad günstig war. Habe für mich erstmal entschieden nicht weiter darauf zu reagieren und das auszusitzen , mal sehen , was passiert.
     
  7. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.240
    Zustimmungen:
    3.626
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    ist das ein verpflichtendes update oder ein freiwilliges?
     
  8. #8 conny-r, 13.10.2020
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.534
    Zustimmungen:
    1.030
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G SL 350 Sportmotor 316 PS
    Scheiß auf den Mist wenn es nicht verpflichtend ist, falls Du das übersehen hast. Mein 220d läuft perfekt seit fast 4 Jahren. AdBlue ca 0,5 L.
    .
    Software Update für 205 er + 100 EUR Gutschein
     
  9. #9 Mercedes.S205, 13.10.2020
    Mercedes.S205

    Mercedes.S205

    Dabei seit:
    14.12.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mercedes S205, Mercedes 190E, Mercedes W176
    Das mit dem Klagen kann ich bestätigen, ich habe meinen C220D im Jahr 2017 gekauft und hatte 6 Rückrufe wegen irgendwelchen SCH... als ich dann das Schreiben mit dem freiwilligen Update erhielt reichte es mir und ich fiel auf eine dieser Anzeigen im Netz herein und meldete mich bei einer Kanzlei (schriftlich) noch am selben Abend rief mich ein Anwalt an und er erklärte wie und was die Kanzlei da macht. Ich dachte na OK das hört sich gut an ich mache es, ich reichte Unterlagen ein und wartete was passiert, aber ich erhielt nicht mal ne Mail das man die Unterlagen erhalten hat, auf Nachfrage ob alles vollständig wäre und so reicht kam dann paar Tage später ne Mail wir haben die Unterlagen erhalten, so etwas wie Entschuldigung kam nicht. Nach paar Wochen kam eine Mail folgende Unterlagen fehlen noch ... auf meine Mail warum man nicht gleich geprüft hätte ob es vollständig wäre bekam ich bis heute keine Antwort, daran erkennt man dann das man da nur eine Nummer unter vielen ist und es denen nicht darum geht einem zu seinem Recht zu verhelfen sondern nur um Kohle zu kassieren. Bei mir zahlt die Rechtsschutz und da hat die Kanzlei ja schon Geld bekommen, deshalb wird man sich wohl auch nicht mehr kümmern.
     
  10. #10 conny-r, 13.10.2020
    conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.534
    Zustimmungen:
    1.030
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G SL 350 Sportmotor 316 PS
    Genau, das ist alles eine große Gelddruckmaschine.
     
  11. bicimigo@ arcor.de

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auf den Brief steht , das es freiwillig ist , also keine Pflicht. Also lass ich es. Der Wagen fährt doch super auch ohne Update. Das der Kunde gerade bei Autohändlern nur eine Nummer ist , ist eh klar. Gerade bei Premiumfahrzeugen, so ein arrogantes Volk, aber mal keine Sorge , die mache ich regelmäßig lang, da hab ich richtig Spaß dran.
     
  12. AR0x7E7

    AR0x7E7

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Selbe Situation hier: vor ein paar Tagen im Oktober kam der (bereits zweite Brief) von MB, diesemal im Anhang eines Schreibens des Kraftfahrt Bundesamtes, bei mir an mit Betreff "Erinnerung zur freiwilligen Kundendienstmaßnahme -Software-Update für Ihren Dieselmotor."

    Zuvor hatte MB mich bereits im Juni direkt angeschrieben, Betreff "Erinnerung zur Rückrufaktion - Software-Update für ihren Dieselmotor".

    Da wurde noch etwas von möglicher Stillegung gefaselt, was den Kunden wohl einschüchtern und zum Update bewegen sollte, Zitat: "Bitte beachten Sie, dass der Halter eines von einem verpflichtenden Rückruf betroffenen Fahrzeuges kurzfristig seinen nächstgelegenen Servicepartner kontaktieren sollte, um einen Termin für die Überprüfung seines Fahrzeuges zu vereinbaren.[..] Für den Fall der Nichtteilnahme kann eine behördliche Stilllegung des Fahrzeuges nach §5FZV erfolgen."

    Soweit ich weiß gibt es bisher aber keine verpflichtenden Rückruf (den nur das Kraftfahrt Bundesamtes beschließen kann) für meinen OM 642.
    Vielmehr versucht MB durch diese "freiwillige Rückrufaktion" einen solchen Bescheid des KFBA zu vermeiden und nutzt dazu alle möglichen Mittel, z.B. auch den Kunden Angst einjagen. Wirklich erbärmlich.
     
  13. bicimigo@ arcor.de

    Dabei seit:
    12.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Na da bin ich ja mal gespannt, wann der nächste Brief kommt. Hab mich mal erkundigt, es ist verpflichtend ,das Update zu machen, Mercedes will sich so nur aus die Affäre ziehen, das KFB kann ein Auto nicht ohne weiteres stilllegen, dazu muss das Fahrzeug schon sehr desolat sein, diese ist bei meinen MB nicht der Fall , alle Wartungen wurden ordnungsgemäß bei Mercedes ausgeführt, der Wagen ist drei Jahre alt und hat Euro 6, ergo alles ok. Bei der nächsten Inspektion werden die sowieso ungefragt das Software-Update aufspielen. Trotzdem gehts hierbei ums Prinzip, erst Scheisse bauen und dann vertuschen.
     
  14. C240T

    C240T Moderator

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    22.240
    Zustimmungen:
    3.626
    Auto:
    E350T Bluetec
    Kennzeichen:
    b b
    bw
    w f * * *
    b b
    bw
    e f * * *
    b b
    bw
    j o * * *
    b b
    bw
    m f * * *
    Da kennt sich ja einer aus und weiß wovon er spricht:)
     
  15. conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.534
    Zustimmungen:
    1.030
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G SL 350 Sportmotor 316 PS
    Warum, ... die 100 EUR kriegst Du jetzt sowieso nicht mehr. :s10:
     
Thema: ,,Diesel-Skandal“ Mercedes Rückruf, Klage?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w212 software update

    ,
  2. ist mercedes software update schädliche für klage

    ,
  3. W212 klage

    ,
  4. mercedes freiwilliger rückruf wann erfolgt stilllegung,
  5. w212 update,
  6. update diesel w212 erfahrungen,
  7. software update mercedes w212,
  8. W212 dieselskandal,
  9. mercedes 2.2l Diesel Softwareupdate machen lassen,
  10. w212 software update kba
Die Seite wird geladen...

,,Diesel-Skandal“ Mercedes Rückruf, Klage? - Ähnliche Themen

  1. Hardware-Nachrüstung für Euro 5 Diesel (W204)

    Hardware-Nachrüstung für Euro 5 Diesel (W204): Hallo zusammen, ich habe heute schon Post von meinem Mercedes Autohaus bekommen für die Hardware-Nachrüstung meines Euro 5 Diesel. Ich bekomme bis...
  2. Auspuff von 320 Diesel in Benziner einbauen

    Auspuff von 320 Diesel in Benziner einbauen: Hallo liebe W210/S210 Gemeinde, Ich fahre einen S210 E320 als Benziner. Nun habe ich schon öfter mal gehört und gelesen dass es Leute gibt die...
  3. Kaufberatung C180 T Diesel BlueTec ?

    Kaufberatung C180 T Diesel BlueTec ?: Hallo, Ich bin kurz davor einen C180 T Diesel BlueTec von 2016 zu kaufen er hat 120.000 km gelaufen und den kleinsten Motor mit 116 Ps, Welcher...
  4. Suche für meinenW124 2,5 ltr. Diesel Bj. 5/95 ein Automaticgetriebe 722.434

    Suche für meinenW124 2,5 ltr. Diesel Bj. 5/95 ein Automaticgetriebe 722.434: Suche ein Automatikgetriebe für meinen W124 2,5 ltr Bj. 5/95 mit der Nr. 722.434........ Fahrgestellnummer WDB1241861F320904.—Das Getriebe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden