Dieselfahrverbote, oder wie man die Bürger für dumm verkauft...

Diskutiere Dieselfahrverbote, oder wie man die Bürger für dumm verkauft... im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; 15min bis Ortseingang und dann nochmal 30min Stau in der prallen Sonne bis zum Parkhaus. Dasselbe nur nicht ganz so krass wie ich es die letzten...

  1. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Ähnlich sieht es hier in Kiel in Richtung Innenstadt auch aus, nur daß das von den Stadtoberen gewollt ist und extra so initiert wird. Viele ehemals 4-spurigen Innenstadtstraßen werden auf 2-spurig umgebaut und Rotphasen der Ampelanlagen werden extrem lang gemacht. Mibm Fahrrad in die Innenstadt ist keine Alternative, das Wetter und der Wind sind zu oft zu "beschissen" .... und dann noch die Zeit : mibm Auto 10 min, mibm Fahrrad 1 Stunde und 10 Minuten, einfache Tour !!
    .
     
  2. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Klar sucht man in solchen Situationen, aber es noch lange nicht gesagt, dass man auch etwas findet, also etwas was weniger schrecklich ist.
     
    maulkorb gefällt das.
  3. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Besonders findet man keine besseren "Ausweich"-Routen, wenn die auch alle absichtlich "dicht gemacht", neudeutsch entschleunigt wurden .... :motz:
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Bessere Ausweichrouten findet man vor allem deshalb nicht, weil alle die mit einem im Stau stehen auch nicht doof sind und diese genauso suchen. Dadurch verteilt sich der Verkehr meist ganz automatisch so, dass es überall ähnlich voll ist.
     
  5. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.536
    Zustimmungen:
    2.144
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    Die Lösung kann nur ÖPNV sein... Breitere Straßen geht i.d.R. nimmer, die sind eh am Limit. Zumindest das was ich in S und KA so sehe... ÖPNV kann man noch ausbauen. Obwohl ich in Zeiten von Corona keinen ÖPNV nutze...

    Die Verkehrsdichte wird halt immer höher. Ein Fahren ist das keins mehr. Deshalb Fahrverbote? Haben wir in anderer Form schon lange....
     
  6. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Prinzipiell haste wie so oft recht. Aber ..... ein Teil der Masse, der wissend auf den Stau zufährt, ist träge, und von den wenigen Anderen verfügen einige über kleinstes Detailwissen und -erfahrung, die meistens (nicht immer, mal gewinnt man, mal verliert man) einen mittelgroßen oder zumindestens einen kleinen Vorteil bringen.
     
  7. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    ÖPNV ist keine wirkliche Alternative ... selbst im Verhältnis zu mibm Auto "im Stau stehen" dauert das zigmal länger um an ein bestimmtes Ziel zu kommen. Dann, muß man bei schlechtem Wetter (die passende Kleidung muß man auch anpassen) auch noch Minuten bis zur nächsten Haltestelle laufen, dabei muß man sich die jeweiligen Abfahrtzeiten einprägen (Smartphone haben eben nicht alle Bürger), und im vollen Bus wird man öfters von Mitfahrern erst angestarrt und dann wird versucht einen in ein Gespräch zu verwickeln !!
    Nee, für mich/uns ist aus den diversen obigen Gründen der ÖPNV keine Alternative zum Privat-PKW !!
     
  8. W210E

    W210E

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    271
    Auto:
    MB Elegance W 210 T Modell BJ 1998 Maserati Biturbo 422 1988
    Du wirst angestarrt ?.....hast Du zwei Köpfe?...oder drei Beine?
     
  9. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Vielleicht, ... wer weiß ?? =) =) =)
     
  10. #1330 maulkorb, 30.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Und sonst haste nichts zur angeblichen "Alternative" ÖPNV nix beizutragen ?? Vllt. mußte mehr "Pegel" haben, damit Deine "Schreibfreudigkeit" wieder etwas steigt ??
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Der ÖPNV ist oft eben die schlechtere Alternative, auch wenn man mit dem Auto im Stau steht.
    Den Fahrplan nicht kenne, angestarrt werden oder in Gespräche verwickelt werden? Echt jetzt? Da ist einer wohl sehr lange nicht mehr ÖPNV gefahren.
    Nein, es ist oft der Zeitfaktor, der von Tür zu Tür noch schlechter ist. Es sind die vielen Mitmenschen und die dreckigen Bedingungen, was man nicht angenehm findet. Dazu kommt gerne noch eine gewisse Unzuverlässigkeit.
     
  12. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Absolut richtig :tup
     
  13. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Noch schlechter als bei staubehafteten Wegen mit dem Automobil.
     
    maulkorb gefällt das.
  14. hotw

    hotw

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    16.536
    Zustimmungen:
    2.144
    Auto:
    1x Benz, 2x VW
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x * * *
    r a
    bw
    f x 9 1 1 H
    ÖPNV ist heute klar nicht der Hit. Hat man aber auch mit der Privatisierung der Bahn einfach kaputt gespart. Infrastruktur gibt man nicht aus der Hand. Aber auch daraus lernt offensichtlich keiner...

    Übrigens habe ich den ÖPNV in Stuttgart sehr gerne genutzt. Das "Klientel" (Zitat aus einem offensichtlich bereit gelöschten Beitrag) waren sehr viele Akademiker. Es herrschte während der Zeit, in der ich die Bahn nutze Ruhe. 15min Takt, so mußte ich mir keinen Fahrplan merken und alles war schick. Der Kilometer zum Bahnhof tat mir gut. Abends hatte ich immer den Kopf frei, als ich in meiner Wohnung angekommen bin. Später dann als Pendler auf der A8 hatte ich nen Blutdruck von 160 wenn ich direkt zum Blutspenden gefahren bin...

    Für mich die Lösung sind "Verteiler" außerhalb für Auto, ICE, Flugzeug und von da aus dann Schnellbahnen in die City. Und dazu sehr viel mehr Güter auf die Schiene!
     
  15. #1335 Jupp, 01.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2020
    Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Meine Frau muss zur Arbeit einmal Stuttgart queren, also von nördlich von Stuttgart an den Flughafen. Obwohl die Randbedingungen gar nicht so schlecht sind, hat sie keine Lust auf den ÖPNV und ich kann das verstehen. Dabei ist sie auch mal eine ganze Zeit mit diesem gefahren.
    Der S-Bahn Anschluss ist bei uns im Ort, aber 1,7km weg. Also ist sie zum Bahnhof mit dem Auto gefahren (anschließend am HBF einmal umsteigen). Am Ziel liegt sowohl der Bahnhof sehr gut, genauso wie das Parkhaus in dem sie parkt. Unter dem Strich sind es trotzdem 20-30 Minuten mehr im Mittel mit der S-Bahn von Tür zu Tür, wie mit dem Auto. So eine dreiviertel Stunde jeden Tag on Top zu packen, ist schon ein Wort. Dabei weiß jeder, dass die A8/A81 um Stuttgart auch nicht grade Spaß macht. Dazu kommt, dass es irgendwie angenehmer ist mit einem Auto im Stau zu stehen, als in einer überfüllten S-Bahn sich zu befinden (und ja, die S-Bahnen sind voll zu den normalen Bürozeiten, trotz 15 Minuten Takt. Dabei ist nicht das Klientel wirklich das Problem, aber nicht jeder mag diese Menschenhaufen.
     
    maulkorb gefällt das.
  16. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.263
    Zustimmungen:
    325
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Sehr gut mal wieder .. :tup
     
  17. #1337 Mercedes.S205, 04.07.2020
    Mercedes.S205

    Mercedes.S205

    Dabei seit:
    14.12.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes S205, Mercedes 190E, Mercedes W176
    Heute habe ich auch mal die Hybrid Mobilität ausprobiert, ein C350e (Gebrauchtfahrzeug aus 2018 ) fährt sich sehr schön, aber bis der Akku da mal voll ist muss man sehr dezent mit dem Gaspedal umgehen. Hatte es geschafft von 7% innerhalb von 35-40 Min. auf 20% hoch mit 75% Autobahnfahrt. Leider wollte/konnte der Verkäufer unser Angebot nicht annehmen, Daimler scheint auch kein Interesse zu haben solche Autos wieder in Verkehr zu bringen, Inzahlungnahmeprämie gibt es nicht, mal schauen wie es in paar Wochen aussieht.
     
  18. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Naja, den Akku macht man nicht voll, indem man irgendwo hin fährt, sondern indem man den Stecker einsteckt.
    Davon abgesehen war der Akku bei der Generation meiner Meinung nach einfach noch zu klein. Davon würde ich abraten.

    Beim konkreten Kauf muss man hinsehen, was es so gibt. Diese Prämien werden von oben vorgegeben. Als ich meinen kaufte, waren 5000€ Dieselumtauschprämie und 1500€ Inzahlungsnahmeprämie überhaupt kein Diskussionspunkt und sogar praktisch von allein angeboten. Bei jedem weiterem Euro wurde es zäh.

    Aber ich würde eher das Verhalten des Verkäufers vor Ort kritisieren. So ein Auto stellt man dem Kunden generell vollgeladen hin, wenn man es denn verkaufen will.
     
  19. #1339 Mercedes.S205, 05.07.2020
    Mercedes.S205

    Mercedes.S205

    Dabei seit:
    14.12.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mercedes S205, Mercedes 190E, Mercedes W176
    Ja Inzahlungnahme war laut den ,,Spezialisten" die bei Mercedes die Inzahlungnahmepreise machen 750€ für meinen 190E aus 91 mit knapp 113000km , da habe ich ja schon drüber gelacht und dann Preisnachlass von exakt 266€ auf den aufgerufenen Preis, man wollte mir dafür eine ,,Super" Finanzierung mit 4,99% anbieten, so viel Großzügigkeit konnte ich nicht annehmen...
     
    maulkorb gefällt das.
  20. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    2.227
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Für meine C-Klasse haben sie mir als Inzahlungsnahmepreis noch 5700€ gegeben. Das fand ich erst auch nicht so toll.
    Aber die Karre steht seit dem (ca. 4 Monate) beim Fähnchenhändler für 6950€ sich die Reifen platt.
    Da kann ich rückblickend über den Preis eigentlich gar nicht meckern.
     
Thema: Dieselfahrverbote, oder wie man die Bürger für dumm verkauft...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dieselfahrverbote

    ,
  2. dieselfahrverbote weltweit

    ,
  3. weltweite dieselfahrverbote

    ,
  4. dieselfahrverbote für renault,
  5. fahrverbote euro 6 diesel,
  6. probleme durch dieselfahrverbote,
  7. EQC DEUTSCH,
  8. dieselfahrverbote diskussion,
  9. volksverdummung dieselfahrverbote,
  10. mercedes w204 forum dieselfahrverbot,
  11. definition emmisionsziele,
  12. stickoxid zeit,
  13. gelten dieselfahrverbote auch ausländische fahrzeuge,
  14. dieselfahrverbote foren,
  15. dieselfahrverbote sind eine frechheit,
  16. wie sicher sind dieselfahrverbote,
  17. warum ist diesel zur zeit so teuer,
  18. dieselfahrverbot euro 6,
  19. volvo xc60 erfahrung,
  20. dieselfahrverbote euro 6,
  21. landkreis bekommt geld für dieselfahrverbote,
  22. in wieviel ländern gibt des dieselfahrverbote,
  23. Wer bewirkt in Deutschland die Dieselfahrverbote,
  24. was halten die menschen über dieselfahrverbote,
  25. ludolf zitate
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden