Dieselfahrverbote, oder wie man die Bürger für dumm verkauft...

Diskutiere Dieselfahrverbote, oder wie man die Bürger für dumm verkauft... im Diskussion Forum im Bereich Allgemeines; Dort steht nicht bei wieviel Prozent die mbm Laden angefangen haben. Das sind eh noch keine offiziellen Zahlen (auch wenn die Angaben auf jesmb in...

  1. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Das sind eh noch keine offiziellen Zahlen (auch wenn die Angaben auf jesmb in der Regel gut sind). Daher lege nicht alles total auf die Goldwaage, wie schnell es exakt geht, zumal das eh von etlichen Faktoren abhängt.
    Bei einem Akku mit dem man 600 bzw. 700km fahren kann, muss man erst mal den Bedarf bekommen, 60 oder 70% unterwegs nachladen zu müssen. Denn da läuft man ja schon in einen Bereich um die 1000km Fahrstrecke hinein. Selbst wenn die Säule nur 150kW kann, ist man da mit 30 Minuten dabei. 30 Minuten auf 1000km … da sind wir in einem Bereich angelangt, der doch wirklich absolut praxistauglich ist.
    Denn ich habe auch nichts übrig für das Gebabbel, dass man doch eh alle 2h eine halbe Stunde Pause macht usw. … nein, tue ich nicht. Aber irgendwo hat die Langstreckenfahrerei schon seine Grenzen. Es muss nicht von hier nach Wladiwostok in einem Rutsch gehen müssen.
     
  2. #1362 maulkorb, 08.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2020
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Naa mein lieber Jupp, ... Du "rechnest" dich ganz schön "hoch" zugunsten der e-Mobilität des EQS und des Taycon, wah ?? ;)

    Ich auch nicht .. :tup .. obwohl mein sehr guter Tesla-Freund dies immer wieder tut : "Och, sone halbstündigen Pausen, sind doch schön. Da kann man nen Kaffee trinken und so ... "
    Wenn wir (meine Frau und ich) länger unterwegs sind, gibs nen mitgenommenes hartes Ei für jeden, n Schluck Saft und das wars ... dafür braucht man keine 10 Minuten !! :]
    .
     
  3. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Geht mir ähnlich.
    Ich sage seit Jahren, für meine Standard-Langstrecke (600km) habe ich keine Lust zwei Zwangspausen a einer guten halben Stunde zu machen. Mit einer von unter einer halben Stunde aber könnte ich leben ("könnte ich leben" ist nicht zu verwechseln mit "ist doch schön"). Zumal ein kleiner Stopp tatsächlich meist dabei ist (Snack kaufen/verzehren, Toliette etc.). Und wenn der Stopp am Ende 5 oder 10 Minuten länger als nötig ist … das wäre durchaus tolerabel.
     
    maulkorb gefällt das.
  4. #1364 maulkorb, 08.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2020
    maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Angeblich lt. Tante google soll es 4 Anbieter für bis zu 350 KW-Ladeleistung in Deutschland geben. Nur ionity veröffentlicht eine Karte von ihren Stationen = IONITY - WO & WIE
     
  5. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Naja, es ist normal, dass man nicht massenhaft Säulen aufstellt, wenn es kaum Fahrzeuge dazu gibt. Das entwickelt sich Zug um Zug.
     
  6. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Zu den Ladesäulen hab ich schon länger ne Frage im Kopf : was ist mit Vandalismus ?? Man denke nur an die Telekom-Telefon-"Zellen" (die Gänsefüßchen bei dem Wort Zellen stehen für die Infragestellung der wind- und regenoffenen komischen Dinger)
     
  7. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Was soll damit sein?
    Die Dinger stehen da wie vieles andere auch. Wie vom Zigarettenautomaten bis zum Parkscheinautomaten.
    100% Sicherheit gibt es im Leben nicht. Aber da die Dinger nun nicht unbedingt Hassobjekt sind, mache ich mir bzgl. Vandalismus und Diebstahl deutlich mehr Gedanken um mein Auto. Aber auch da kann ich ruhig schlafen.
     
  8. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Naa, ... biste ganz sicher, daß die für e-Auto laden weggenommen Parkplätze nicht doch Wut hervorbringen können ??
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Also ich habe mit meinem Neuen ja inzwischen durchaus Kontakt mit der einen oder anderen Ladesäule gemacht und auch schon technische Defekte gesehen, aber keine Spuren jemals irgendwo von Vandalismus gesehen.
    Wenn ich so zwischen entsprechenden Foren lese, dann schätze ich dir Wut von E-Auto Jüngern weit höher ein, wenn von denen manch einer einmal mehr einen reinen Verbrenner falsch parkend erkennt. Da wird ganz ernsthaft drüber diskutiert, ob derjenige das Recht hat an einer E-Ladesäule zu laden, der langsamer lädt als man selbst.
    Immer nach dem Motto, die linke Spur auf der Autobahn gehört für den mit dem Dicksten gefälligst frei gemacht.
     
  10. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Ach, und Wut ist ne "Einbahnstraße" nur für e-Auto-Jünger ?? Warts mal ab, wenn es zunehmend Parkplatzwegnahmen für Ladesäulen gibt !!
     
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Nein, ich habe nur meinen Eindruck wiedergegeben.
    Und nochmal: Nein, ich erwarte nicht, dass der verärgerte Normalbürger hier zum Vandalen wird.
     
  12. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
  13. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Hihi .. :tup :tup :tup :prost =)
     
  14. conny-r

    conny-r

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    6.444
    Zustimmungen:
    1.017
    Auto:
    S 205 220d T 02 / 2017 9G SL 350 Sportmotor 316 PS
    maulkorb gefällt das.
  15. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    Natürlich nicht. Um Parkplätze gibt es ja oft genug auch Knatsch. Das ist die selbe Kategorie.
     
  16. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
    Der Wasserstoffmotor kommt

    In diesen Tagen über die Evolution des Verbrennungsmotors zu schreiben, fällt angesichts der Corona-Pandemie gar nicht so leicht. Oder müssen wir vielleicht sogar genau jetzt über die Zeit nach Corona sprechen? Die Diskussionen über Klimaschutz, Energiewende und alternative Antriebstechnologien wieder aufnehmen? Gerade heute, wo manch einer die Pandemie politisiert und eine Aufweichung der strengen CO2-Ziele fordert?

    Elektromotoren, Hybrid- und Wasserstofftechnologien, synthetische Kraftstoffe – um die weltweiten CO2-Ziele im Mobilitätssektor zu erreichen, werden verschiedene Alternativen diskutiert. Die Herausforderung besteht darin, Technologien zu entwickeln, die einfach und schnell in Masse produziert und aufgrund eines hohen Kundennutzens erfolgreich verkauft werden können. Und weil immer noch ein Großteil der produzierten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren ausgestattet wird, sollte der Verbrennungsmotor selbst zum entscheidenden Baustein werden, um effektiven Klimaschutz zu betreiben. Dies hat auch die Politik erkannt: Die EU klassifziert Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren als Zero Emission, wenn diese weniger als 1 g CO2/kWh ausstoßen. Die gute Nachricht: Das ist möglich – mit modernen Wasserstoffverbrennungsmotoren!

    Für diese Antriebsform spricht einiges, speziell im Nutzfahrzeugsektor. Neueste Wasserstoffmotoren können gewohnte Reichweiten abbilden. Die Betankungszeiten bewegen sich in üblichen Größenordnungen. Zudem sind sie absolut alltags-tauglich – ein wichtiges Kaufargument für den Endkunden. Hinzu kommt die gute CO2-Bilanz im Lebenszyklus dieser Motoren. Verbraucher kaufen heute schließlich nicht nur gern Bioprodukte, sie erwarten zunehmend, dass diese auch klimaneutral ausgeliefert werden.

    Gute Argumente gibt es auch für Motoren- und Fahrzeughersteller. Sie können – ebenso wie die Zulieferunternehmen – auf vorhandene Produktionsinfrastrukturen oder qualifziertes Personal zugreifen. Investitionen halten sich damit in Grenzen, millionenschwere Ausgaben entfallen. Hinzu kommt, daß Hersteller mithilfe des emissionsfreien Wasserstoffmotors die strengen CO2-Flottengrenzwerte erfüllen und Strafzahlungen vermeiden können. Technologie, Ökologie und Ökonomie gehen hier eine wirklich sinnvolle Verbindung ein.
    Bleibt das Argument von Skeptikern, der Wasserstoffmotor sei nicht effzient, sein Verbrauch zu hoch. Stimmt das? In Stadtbussen und -Lkw kann ein kosteneffzienter PFI-Motor, kombiniert mit einem P2-Hybrid, den Verbrauch von Brennstoffzellen-Fahrzeugen übertreffen. Im Fernverkehr mit hohen Volllastanteilen wird der robuste H2-DI-Motor mit hoher Leistungsdichte Verbräuche von effzienten Dieselmotoren unterbieten und den höchsten Kundennutzen bieten. Mangelnde Effzienz sieht anders aus.

    Damit bleibt wohl nicht die Frage, ob der Wasserstoffmotor kommt, sondern lediglich, wann er kommt.

    MTZ-Gastkommentar von Thomas Korn, Gründer und CEO der Keyou GmbH in Unterschleißheim
    .
     
  17. maulkorb

    maulkorb

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    328
    Auto:
    mitsubishi lancer evo 9 sport
  18. Floschi

    Floschi

    Dabei seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    47
    Auto:
    Renault Twizy Sport Edition / Hyundai Ioniq
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    z e * * *
    * *
    nw
    * * * * *
    Und dann braucht man erstmal Autos die überhaupt so eine Ladeleistung nehmen können.
    Keine da keine, ausser derer aus Kalifornien.

    EnBW baut 300kW Lade. Bei Shell stehen auch solche Dinger.
    Der nächste BEV steht bei mir in den Startlöchern und der kann statt max 38kW und Chademo dann CCS mit max 70kW.
    Bringt wegen dem größeren kaum Fortschritte bei der Ladedauer, aber auf jeden Fall bei der darauf anliegenden Reichweite.
     
  19. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.234
    Auto:
    E300de
    Verbrauch:
    So weit ich weiß können die auch keine 350kW.

    Aber der EQS, der für nächstes Jahr angekündigt ist, soll das wohl können, genauso wie der EQE, der dann darauf folgt.
    Das wird Schritt um Schritt wachsen.
     
  20. Floschi

    Floschi

    Dabei seit:
    29.06.2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    47
    Auto:
    Renault Twizy Sport Edition / Hyundai Ioniq
    Verbrauch:
    Kennzeichen:
    * *
    nw
    z e * * *
    * *
    nw
    * * * * *
    Ahh, missverständlich ausgedrückt.
    250kW können sie und Tesla rüstet gerade auf V3 SuperCharger auf.
    Woanders ist heute bei 125kW Schluss
     
    maulkorb gefällt das.
Thema: Dieselfahrverbote, oder wie man die Bürger für dumm verkauft...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dieselfahrverbote

    ,
  2. dieselfahrverbote weltweit

    ,
  3. weltweite dieselfahrverbote

    ,
  4. dieselfahrverbote für renault,
  5. fahrverbote euro 6 diesel,
  6. probleme durch dieselfahrverbote,
  7. EQC DEUTSCH,
  8. dieselfahrverbote diskussion,
  9. volksverdummung dieselfahrverbote,
  10. mercedes w204 forum dieselfahrverbot,
  11. definition emmisionsziele,
  12. stickoxid zeit,
  13. gelten dieselfahrverbote auch ausländische fahrzeuge,
  14. dieselfahrverbote foren,
  15. dieselfahrverbote sind eine frechheit,
  16. wie sicher sind dieselfahrverbote,
  17. warum ist diesel zur zeit so teuer,
  18. dieselfahrverbot euro 6,
  19. volvo xc60 erfahrung,
  20. dieselfahrverbote euro 6,
  21. landkreis bekommt geld für dieselfahrverbote,
  22. in wieviel ländern gibt des dieselfahrverbote,
  23. Wer bewirkt in Deutschland die Dieselfahrverbote,
  24. was halten die menschen über dieselfahrverbote,
  25. ludolf zitate
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden